Make Noise bauen keine ausgesprochenen Filter! Warum?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 25. Dezember 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich möchte mir wieder ein neues modularsystem aufbauen und habe mich diesmal entschieden möglichst bei einem hersteller zu bleiben...
    Auch habe ich mir Make Noise ausgesucht, weil mir deren Westcoast-mentalität liegt.
    Dabei habe ich zwei erstmal getrennte aufgabenbereiche definiert: A) Ist Noise/Random/Drone und B) Das prozessieren von Samples meisst perussiver art.
    (Sequencer kommt vom rechner)

    Für B) brauche ich für eine stimme je 2x ADSR, 1x VCA und halt einen FILTER - und jetzt stelle ich fest, ich bekomme zwar ale möglichen arten von kombis davon
    (Aber ja, das MMG kommt auch bald) aber keinen z.b. HP oder BANDPASS oder wie auch immer Filter.

    Worann liegt das wohl? Welche philosophie steckt dahinter? Weiss da jemand was?

    oder anders gefragt: Hat jemand einen tipp für filter, die am besten zu MN- modulen/sounds passen?

    Danke :nihao:
     
  2. Puh, ist nicht einfach. Gibt nicht viele Filtermodule die auf die MakeNoise 3,5 Klinkenstänker passen. Dann noch das Eurorackformat. Ich würde mal lieber an der Eastcoast sowie übern Teich schauen. ;-)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Liegt hier ein missverständnis vor: Es gibt doch "tausende" filter im eurorackformat...
    Meine frage bezieht sich auch nicht auf die technik/optik sondern nur auf den charakter/sound...

    Danke!

    ps: Das MMG macht tatsächlich HP, LP und BP mit Resonanz - hatte ich nicht erwartet (PLan B machte das nicht :)
    trotzdem hätte ich gerne mal einen ausgewiesenen filter zu MNs - bin jetzt einen kleinen schritt weiter, aber die frage bleibt bestehen...
     
  4. peebee

    peebee -

    Malekko Borg Filter vielleicht.
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Grundsätzlich passt alles was gefällt, speziell zu Make Noise, was soll das sein? Aus der Riesen-Auswahl musst Du Deine persönlichen Lieblinge herausfinden, der Filterthread hier sollte Dich in die für Dich passende Richtung kicken. Ich persönlich mag die beiden Plan B, den Frequensteiner, Polivoks und Korgasmotron am liebsten, verwende aber auch oft den vielgeschmähten A-120, weil er einfach macht was er soll: filtern, eher unspektakulär...
     
  6. Leverkusen

    Leverkusen aktiv

    Schau doch mal bei Intellijel rein - ich habe mich auch entschieden, mich herstellermäßig weitgehend zu beschränken und habe jetzt mein Makenoise System mit Intellijel Modulen erweitert. Passt gut zusammen, sorgt auch optisch nicht für so viel Verwirrung und es gibt es mit Corgasmatron und uVCF auch ganz ansprechende und unterschiedlich angelegte Filter. Auch zu empfehlen sind Rubicon, Springray, uScale und Dubmix oder zumindest Azimuth...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Generell gibt es 2 Basistypen und das 24dB Tiefpass Ladder Filter wird meist auch nur als Tiefpass angeboten, gelegentlich mit Abgriffen alle 6dB/Okt bis rauf zu 24db/ok. Die anderen sind typischerweise Multimodefilter vom Typ 2Pol/Oberheim, wo alle Typen abgreifbar sind.
    Wenn du so richtige Monster willst, kannst du ja auch das Xpander Filter von Doepfer nehmen (Morphing Filter nennt es sich da) - klingt nicht so weich wie das "Echte" aber es ist flexibel.

    Und es gibt natürlich auch jede Menge anderer Konstruktionen. Die Frage bei Filtern ist eigentlich die der pers. Vorliebe -
    Klang und Verhalten - Vactrol-Sachen zB - klingen selten schlecht, aber sind etwas langsam - zB BORG Filter - aber es gibt auch jede Menge andere
    Der Klang hängt vom Sättigungsverhalten und Bauweise ab - Auch die Komponenten spielen da eine Rolle - dh - das ist ziemlich eine Frage der eigenen Wünsche, weshalb es schwer ist was zu empfehlen. Aber GUT oder GUTE Klingen ist auch nicht normiert.
    In Euro finde ich auch mehr Teile, die nicht ganz so gut klingen wie das was ich von 5HE gewohnt bin, also klassische Sachen wie Moog, Roland oder so - das ist da sogar durchaus ein Thema. Das muss nicht sein dass es "alt" ist oder wie etwas anderes klingt - aber es gibt offenbar durch die Größe auch entsprechende klangliche Änderungen.

    Es ist also gut, wenn du weisst, was für einen Klang du magst, und leider ist grade bei Modular nur schwer festzustellen was es alles gibt - also wie das dann wirklich klingt. Die vielen Demos hier im Forum aber auch bei YT sind wohl erste Anlaufstelle dafür - die andere wäre das HK oder vergleichbare wie Dino und jetzt auch das Nerdlich der Mitte Ding, was kurz vor dem Modularmeeting ist und vermutlich auch einiges zu bieten haben dürfte. Lokaler wird's, also bessere Chancen hin zu kommen.

    Und sonst - wenn du ein paar Beispiele hast, was du magst, geht es leichter. YT oder so hilft da schon als erster Hinweis,..
    und ja - das ist verflucht viel Arbeit das so alles durchzuhören, nicht immer mit guten Demos dazu.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke!

    Ich suche erstmal für hier
    was.

    Ich bin ein bongobongo und ein glockiger ringmodulator-typ mit tendenz zu sinustönen :) ernsthaft :)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat jemand mal den Wasp- filter von Doepfer uf HHs angewand? Das must doch der oberhammer sein!?

    (Die doepfer sachen sind übrigens nicht so schlecht, wie Raul sie in seinen durchaus tollen lehrvideos macht. hahaha...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja hatte mal den wasp.. mein fall war er nicht. ziemlich aggro und dreckig
     
  11. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    In diesem speziellen Fall ist es doch leicht:
    Make Noise MMG oder Plan B M13 (oft gebraucht sehr günstig)
    Make Noise Mod Demix
    da gibt's nichts zu filtern, also gar keins.

    Problem gelöst, mit zwei sogar Make Noise Modulen das ganze Spektrum abgedeckt... :nihao:
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann LPG (Low Pass Gate) - da passt das Borg Filter gut.
    Es gibt aber auch welche von anderen als Malekko. Aber das wäre dann gut. Vactrol/Borg.
    Gibt es auch von Pittsburgh.
    Sinus ist nicht mehr viel zu filtern - da ist eher FM interessant und ohne Filter zu arbeiten.
    Vielleicht doch lieber Westküste? Also das was wir so im Heft Modular so vorstellen - das wäre da ggf. sinnvoll, also - würde zumindest drüber nachdenken da mehr in diese Richtung zu gehen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hahaha - ich hab nur meinen typ/charakter beschrieben
    - es bleibt dabei: Ich möchte perkussive samples mit dem modularsy. prozessieren... (B)

    @ M Mouse: Hast du den wasp-filter mal auf Highhats angewendet?

    Ja, Borg hört sich interessant an... vielleicht den neuen 1+2....

    ps: MMG und Optimix stehen auf meiner liste
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Ringmodulation wollte ich eigentlich mit dem Wogglebug abdecken, der auch RM macht - irgendwelche einwände?
     
  15. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    aus dem Manual: Ring-Mod OUT: audio rate signal. The ring modulated product of Smooth VCO, Woggle VCO and Signal at External Ring-Mod IN. It gets messy, real fast.

    Wenn Du das willst, ja: Wenn Du zwei beliebige Signale ringmodulieren willst: nein.
     
  16. peebee

    peebee -

    Hat der DPO alleine nicht schon die Möglichkeit der Ringmodulation?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    So siehts erstmal vorläufig!!! aus... (Sicherlich noch nicht optimal sotiert)
    werde das in dieser reihenfolge anschaffen und ausprobieren und erweitern:
    MMG, MATH, OPtomix, WOGGEBUG, usw...
     
  19. tomk

    tomk eingearbeitet

  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du schon einen Synth mit CV Ein und Ausgängen besitzt, würde ich mit dem Maths anfangen, da der schon so einige von den anderen Modulen quasi funktionell ersetzen könnte. MMG ist überflüssig, wenn du das Toppobrillo Filter hast. Einen Clock Divider würde ich statt des MMG nehmen, der kann dann die Clock vom Wogglebug aufsplittern und die zwei Sequencer füttern. Und Ripples erstmal weg lassen, du hast doch das Toppobrillo. Das Maths kann übrigens auch filtern und auch als Oscillator herhalten. Oder du bleibst bei MN und nimmst statt des Toppobrillo halt das MMG.
    DeMix und Optomix sind sehr speziell, würde ich für den Anfang auch erstmal weglassen. Das Quadra ist nicht übel, vielleicht wäre aber eine vollständige Hüllkurve noch besser, das DualADSR vom gleichen Hersteller könnte das Maths dann noch zusätzlich entlasten. Und das Borg Filter...scheint du stehst auf Filter. ;-)
    Ich würde wie gesagt erstmal mit Maths und Wogglebug anfangen. DualADSR und eines der Sequencer Module dazu und einen Clock Divider. EVtl. auch von außen, z.B. mit einem Arturia Beatstep, oder einem Arturia Microbrute, Sequenzen von außen zu füttern. Der Microbrute könnte dann auch als Oscillator herhalten.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, die filter fliegen erstmal wieder raus - kann ja immer wieder zurückgehen.
    Außerdem kann ich mir immer nur ein modul leisten (außer ich gehe wieder auf doepfer :) )

    Wie oben beschrieben möchte ich nur samples vom rechner extern prozessieren... (erstmal)

    Kennst du das DualADSR /Intellijel persönlich ? Die slider schienen mir in den videos zu leichtgängig zu sein - kannst du dazu was sagen?
    (Ich persönlich mag SLIDERS für bestimmte dinge wie gerade mixer und ADSR sehr gerne (Wegen schneller visueller erfassbarkeit) )
    und
    kennt jemand einen 5 oder 6 kanal mixer mit slidern - ich suche nach einer alternative für den Inteliijel (Auf Modulargrid wird nur dieser angezeigt) ?
    :nihao:
     
  22. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Also in diesem Fall (ein Modul zur Zeit und prozessieren) würde ich sogar mit einem Filter anfangen
    Dann A-119, ein Input-Modul für die Bearbeitung externer Signale bietet sich doch an...
    Als nächstes dann Maths (dies ist zwar auch ein Filter, aber dann doch lieber das A-120), dann ein Mixer, dann Wogglebug.

    Und, was mir bei dem "Make Noise System" schon direkt gefehlt hat: wo ist Echophon & Phonogene, also die Dinge die wirklich Spaß machen? Oder Erbeverb?
    Oder mal ein Bitcrusher, der von Doepfer ist gut, ebenso Malgorithm

    Ach ja, und Multiples in alle Lücken...davon habe ich auch immer noch zu wenig...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, hab schon mal Hand an das DualADSR gelegt. Fässt sich besser an als es aussieht. Kann man mit arbeiten.

    Na, da würde ich doch glatt das "System Concrete" von Make Noise nachbauen. Mit Maths und Phonogene würde ich anfangen.

    http://www.makenoisemusic.com/systemconcrete.shtml
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klasse -bestimmt interessant!
    Ich bin überhaupt noch nicht festgelegt - ich weiss nur, dass ich eigene percussive samples (wohl meist latin perc.) extern prozessieren möchte.

    Würde aber lieber mit sowas wie dynamik anfangen, als mit dingen, die sowieso gehen.
    Um es in einem bild zu sagen: Ich bin noch am kuchenteig dran und die sahne und der zucker kommt bei mir ganz am schluss.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann wär doch das Toppobrillo vielleicht zum Anfang nicht schlecht? Dann noch den Maths zum modulieren und geht los.

    Ihre Kaufberatung,
    Ilse Hindemitt
     
  26. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Das sieht nach f@cking viel Geld aus.... :)

    Hielt ich erst für bescheuert, dann hab ich darüber nachgdacht und fand die Idee doch nicht soo verkehrt. :)

    Die Westcoast Philosophie? Was man nicht hat, kann man durch Kombination erzeugen. So hab ich immer die ganzen MakeNoise Sachen verstanden. Siehe auch...

    viewtopic.php?f=11&t=98376&p=1130099#p1130099
     
  27. kl~ak

    kl~ak -


    :harhar:






    ich empfehle makenoise

    super hersteller super filter -> alles dabei HP/LP/BP und super preis/leistungsverhältnis


    src: https://youtu.be/K8fq-7Of-2U
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    das QMMG ist auch zurZeit mein einziges Filter.. bin damit zufrieden.
    Sagen ja immer alle es taugt nicht als FIlter und VCA.. Humbug !
     
  30. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    ich hab das mmg und mag es gern, betrachte es auch eher als "normales" filter, der strike input ist eine nette zugabe für rythmische Spielereien.

    buchla bongos und so zeug braucht man (ich) aber auch nicht immer und mit dem Maths kann man eigentlich jedes Filter pingen und den gewünschtne Effekt erzielen.
     

Diese Seite empfehlen