mal ne Frage zum Mfb synth 2

R

Rolo

i give some soul into the tracks
Mfb synth II:
Ich finde ihn wirklich saugut ebenso wie den
Bericht von Moogulator über ihn.Aber eines
verstehen ich nicht:warum kann man mit ihm keine richtig
tiefen Töne spielen? Auf der Bordtastatur und auf meinem
midikeyboard ist irgendwie nach unten hin ne Oktave zu
früh schluß.Anstattdessen spielt man auf der untersten Octave
des midi keys auf jeder Taste nur noch den letzten Sound
der vorletzten Octave. :?:
Andere Synths die Ich habe kommen da viel tiefer runter
wobei die Töne dann zwar nicht immer unbedingt brauchbar sind
weil der Sound regelrecht "zerfällt" aber etwas tiefer mußte
er schon spielen können.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
hmm......verstehe gar nicht warum sich keiner vorstellen kann
was ich meine.Also ich weiß nur das mein MB33 z.b. ne ganze
octave tiefer kommt als der Mfb.Doch was bedeutet das?Ist das normal?
Würde mich echt sehr über eine Antwort freuen.
 
Kaneda

Kaneda

.
Wenn du den tiefsten Ton anspielst und die Oszillatoren in die tiefste Oktavlage setzt das reicht nicht ?

Mag sein das die MIDI-Implementierung vom Synth2 nicht ganz perfekt ist, keine Ahnung, Spekulation.
 
Mr.Lobo

Mr.Lobo

.....
ja. das ist mir auch schon aufgefallen. hab immer gedacht, ich sei einfach zu doof für midi (was auch immernoch stimmt). mit runterstimmen und filter zu kann man aber sowohl mit synth1 als auch synth2 seeehr tiefe bässe erzeugen. oder halt einen reso-bass basteln (klappt mit dem synth1 erstaunlicherweise wesentlich besser, bzw. -bässer-)
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Kaneda schrieb:
Wenn du den tiefsten Ton anspielst und die Oszillatoren in die tiefste Oktavlage setzt das reicht nicht ?

.

leider nicht .Es ist so als würde die letzte oktave fehlen bzw es ist so
das auf der tiefsten oktave bei jeder Taste nur noch der tifste Ton
der vorletzten Octave zu hören ist,ein Rätsel :sad:
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Mr.Lobo schrieb:
ja. das ist mir auch schon aufgefallen. hab immer gedacht, ich sei einfach zu doof für midi (was auch immernoch stimmt). mit runterstimmen und filter zu kann man aber sowohl mit synth1 als auch synth2 seeehr tiefe bässe erzeugen. oder halt einen reso-bass basteln (klappt mit dem synth1 erstaunlicherweise wesentlich besser, bzw. -bässer-)


ist das bei deinem synth 2 auch so das die tiefste octave nur einen Ton von sich gibt?
 
Mr.Lobo

Mr.Lobo

.....
wie? also auch, wenn du auf dem synth selber spielst, funzt die unterste oktave nicht?
DAS wäre dann echt nicht richtig. dann ab nach berlin mit dem kistchen, uns' manni wirds schon wieder richten...
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Mr.Lobo schrieb:
wie? also auch, wenn du auf dem synth selber spielst, funzt die unterste oktave nicht?
DAS wäre dann echt nicht richtig. dann ab nach berlin mit dem kistchen, uns' manni wirds schon wieder richten...

ne nicht ander Kiste selber nur über mein midikeyboard.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Hist schrieb:
Ist bei mir auch so.

ist aber echt schad wenn extra noch das tunen mit den reglern
notwendig ist.Habe ich noch nie erlebt bei nem synth.Das tunen mit
den Reglern ist recht nervig.
 
R

Rolo

i give some soul into the tracks
Hist schrieb:
Ist bei mir auch so.

meinst du also das ist normal?
Ich finde es total umständlich die osc`s mit
den Reglern zustimmen.Was ist nur der Grund
warum mfb das so gemacht hat?Ich bin echt
ziemlich abgeturnt deswegen weil ich Anfangs
der Meinung war das der Mfb 2 ein guter synth ist.
 
Mr.Lobo

Mr.Lobo

.....
hmmmm... du schliesst dein midi-keyboard direkt an den synth an, nicht über eine sofware, wie fruity loops oder so?
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben