mam mb 33

mookie

mookie

B Nutzer
hab ich gestern auf ebay ersteigert, hat jemand son ding, wie klingts denn so (dass es keine 3030 weiss ich...............leider)
taugts halbwegs oder eher spielzeug (ihr müsst bedenken ich find auch poly 800 geil..)
 
Raumwelle

Raumwelle

"Erschaffend"
sagen wir es mal so ich habe den mb33 mk2 und der ist schon ganz nett voll analog er kann klingen wie eine 303 zumindes änlich wenn man weiss wie man das ales programieren muss im <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> aber auch ganz anders ist ein fetter analoger monophoner synth ich mag ihn sehr und nicht nur für 303 änliches als bassgäber ist das teil auch echt zugebrauchen. der mk2 ist ja um einiges erweiter was synthese angeht.
 
A

Anonymous

Guest
Verstehe nicht, warum Du ZUERST eine Gerät ersteigerst und DANN erst fragst, ob es taugt, das wirste doch in ein paar Tagen selber rausfinden können. Zumal es halt subjektiv ist, wie Du auch selber schreibst. :roll:
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab die MB33 schon in Verbindung mit ner Sherman und ner MAM Filterbank so sounden gehört, dass es 303 at its best war.
Man muss dem Teil schon ein bisschen auf die Sprünge helfen, dann kanns anscheinend auch ohne Sherman rocken.


Es gibt/gab hier irgendwo nen Thread wo ein paar interessante Äusserungen gefallen sind wie man dem Teil etwas an den sound geht.


sollte sich eigentlich mit der Suchfunktion finden lassen.
 
frixion

frixion

..
Klingt dem Gebrauchtpreis (40-60 Euro) entsprechend :twisted:
Die MK II-Version (die mein Kollege noch immer, da man nichts mehr dafür bekommt), klingt etwas besser, aber nicht weltbewegend.
Da lobe ich mir gute "Clones" wie die Syntecno TeeBee, die kosten allerdings auch mehr...
 
T

trickbeat

.
Ich verstehe ebenfalls nicht, wieso Du ein Gerät kaufst, das Du nicht einschätzen kannst.

Naja, die MB 33 liegt hier auch noch rum und wird nur selten eingesetzt.
Mir persönlich gefällt der Sound und besonders der Umstand, daß beim
Rumspielen der Bass stets präsent bleibt.
Resonance könnte mehr Biß haben, viel Zwitschern klappt da nicht...

Alles in allem, wie eigentlich immer bei MAM: Ein solides Gerät, mit dem
man bei dem Preis nichts falsch macht. Mit Sicherheit eingeschränkt und
eher für bescheidene Haushalte, doch gerade wegen der minimalen
Möglichkeiten ein spaßbringendes Instrument, das diese Bezeichnung
verdient.
Mit einer 303 hat es allerdings nichts zu tun.
 
C0r€

C0r€

|
trickbeat schrieb:
Ich verstehe ebenfalls nicht, wieso Du ein Gerät kaufst, das Du nicht einschätzen kannst.
Das Problem ist, dass man ein Gerät eigentlich erst einschätzen kann, wenn man es besessen hat. Man kann doch kaufen, rausfinden wie es klingt, und dann wieder verkaufen. Ich mache das auch immer mal wieder...
 
A

Anonymous

Guest
Naja, die MB33 is so einfach, die kann man auch so schon einschätzen. :P

Aber normalerweise informiert man sich halt VORHER.
Es gibt ja zu den meisten Synthis einiges an Infos und auch ein paar Demos.
Da weiss man zumindest schonmal grob, worauf es hinaus läuft.
 
K

knob twiddler

.
frixion schrieb:
Da lobe ich mir gute "Clones" wie die Syntecno TeeBee, die kosten allerdings auch mehr...
Das hört sich interessant an wieviel Teuro kostet denn
sowas Gebraucht im schnitt?

Mfg
 
frixion

frixion

..
knob twiddler schrieb:
Das hört sich interessant an wieviel Teuro kostet denn sowas Gebraucht im schnitt?
Mfg
Zwischen 250-350 Euro (je nach Version und Angebot) muss man schon rechnen, allerdings tauchen die eher selten auf Ebay auf.
Man darf auch nicht vergessen, dass die TeeBee auch ein 4fach Midi-CV/Gate Interface bietet, ebenso einen Midi to Din Sync.
IMHO der beste 303-Clone im Rackformat (kann aber mehr).
 
bratze

bratze

..
Die MB33 ist schon ein sehr schöner 303-clone und kling imo auch sehr sehr ähnlich wie die 303. Und für den günstigen Kurs kann man nichts falsch machen. Wenn's ein simpler 303-Sound sein soll und meine TB mal verhindert ist, dann ist die MB meine erste Wahl. Die MK2-Version hatte ich auch mal, hatte aber komischerweise weniger Druck als meine MK1 :?: ...habe ich auch nicht verstanden, war aber so.
 
Raumwelle

Raumwelle

"Erschaffend"
ich finde das die mk2 besser klingt nur solte man nicht vergässen das wen der verzerer aufgedreht ist der pegel automatisch abgesengt wird.

das filter ist besser in der mk2 es hat mehr biss.

meine meinung
 
C0r€

C0r€

|
Ohne EQ-ing fehlen der MB33 ein wenig "die Eier",
wenn man dann etwas bei um die 1,5kHz (in der Gegend) mit dem EQ (Q recht niedrig) boostet geht schon eher die Post ab...
Achja, der Lautstärkeregler bestimmt auch recht stark den Klang. Voll aufgedreht klingt ganz anderes als auf 1/2, unabhängig vom Mischpult.
Ich hab die MB33 zwar im Rack, besonders oft kommt sie aber nicht zum Einsatz. Mal ein netter tiefer Square Bass macht aber zwischendurch schon mal spaß (ohne groß nach 303 zu klingen). Der Sägezahn gefällt mir irgendwie nicht so sehr... (der nervt, bzw. sägt mir zu quengelig)
 
mookie

mookie

B Nutzer
ja was man so alles im ebay fieber ersteigert ohne es zu kennen.........
kenne die echte 303 und so manchen klon, fand die mam billig (war sie im nachinein gar nicht :? )die mam leider nur vom namen her.
warten muss ich allerdings noch länger auf das ding da der verkäufer erstmal 14tage in urlaub fährt :sad:
naja danke erstmal für die antworten, bin mal gespannt
 
U

User gelöscht

.
frixion schrieb:
knob twiddler schrieb:
Das hört sich interessant an wieviel Teuro kostet denn sowas Gebraucht im schnitt?
Mfg
Zwischen 250-350 Euro (je nach Version und Angebot) muss man schon rechnen, allerdings tauchen die eher selten auf Ebay auf.
Man darf auch nicht vergessen, dass die TeeBee auch ein 4fach Midi-CV/Gate Interface bietet, ebenso einen Midi to Din Sync.
IMHO der beste 303-Clone im Rackformat (kann aber mehr).
Kann der Syntecno MK1 (bzw. 2 oder 3) eigentlich auch Yamaha CS-Mono-Synths korrekt triggern?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben