Microbrute modular erweitern?

studio-kiel
studio-kiel
|||||||||||
Ich würd gern ein bißchen in die Modularwelt hineinschnuppern und meinen Microbrute z.B. mit einer zweiten Hüllkurve befeuern. Dazu ein paar Fragen:

1. Welche weiteren sinnvollen Modulergänzungen wären möglich?

2. Brauche ich für die Eurorack-Module nur ein mit einer Stromleiste bestücktes Eurorack-Case? (größe noch offen)

3. Ich liebe ja auch den cremig, edlen Sound eines Vermona Mono Lancet´15. Wäre dieser mit seinem seperat erhältlichen Breakout-Modul auch eine Möglichkeit? So könnte man doch sicher - je nachdem, an welchem der beiden Geräte man gerade schraubt, einige Funktionen hinzufügen oder? Oder macht bei dem Gesamtpreis dann vielleicht schon eine Moog Mother 32 oder ein größeres Case mit mehreren Modulen mehr sinn? Allerdings sind die einzelnen module (gerade osc´s) ja auch nicht gerade günstig und liegen meist so bei 200€ und mehr. Zusammen mit einem ADSR-Modul und einem Case liegt man dann auch schon wieder bei "minimum" 450€

4. In Sachen "Filter" mag ich ja das SEM sehr gerne. Ein klassischer, gut klingender Moog-Sound fehlt aber auch noch

Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps zum Einsteigen ins Modularleben :)

Was mich ein bißchen abschreckt ist noch, dass es immer nur um "eine" Stimme geht und mein Gerätepark noch "sehr" überschaubar ist, so dass ich auch überlegen bin mit vielleicht erst noch einmal so ein Arbeitstier wie den Kurzweil K2500 als Rack zuzulegen.
 
grad gesehen, dass es schon so einige threads zu genau dem thema gibt ... die werd ich erstmal studieren :)
 
grad gesehen, dass es schon so einige threads zu genau dem thema gibt

gut dass du die entdeckt hast!
Das ist jetzt nichts gegen dich persönlich: Aber ich ärgere mich immer wieder über Fragen und neue Threads, wo es schon unfassbar viel gibt. Da wünschte ich mir ein bisschen mehr Recherche-Enthusiasmus der Frage-/ThreaderstellerInnen... Bisschen OT - musste aber mal sein...
 


News

Zurück
Oben