Midi Evolver Desktop

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Siggiesmalls, 22. November 2014.

  1. Hi

    Habe hier ne Herausforderung mit meinem Evolver desktop und der anspielbarkeit per Midi
    Meine Frage : kann ich den Evolver auch mit meiner Akai mpc tonal anspielen?
    Habe JjOS die freie Version drauf und evolverseitig kein Upgrade
     
  2. ja , natürlich geht das !! wo ist das problem ???
    midikanal im evolver einstellen , midi triggermode wählen .
    mpc sendekanal einstellen . midi out mpc in midi in evolver....................
    pads drücken . fertig. welches os bei der mpc ist unwichtig . das ist ein standard und das kann jede mpc ..........
     
  3. Sequenzer startet zwar wenn ich den mpc Sequenzer starte aber ich will ja den Evolver tonal spielen ... ( der Sequenzer soll ausbleiben )

    Wie krieg ich das hin oder nicht möglich mit'm Evolver /mpc ?
     
  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Parameter "MIDI Clock" (Reihe 1, Spalte 8 ) musst du auf "OFF" drehen.
    KeyOFF (Reihe 7) darf NiCHT auf Off stehen.

    Ansonsten lassen sich auch die Sequenzen per MIDI tonal spielen bzw. Transponieren.
     
  5. Danke
    Leider kein Erfolg

    Nebst das man den nicht auf off stellen soll - Was besagt dieser denn ... Geht ja in Minus wie in plusberreich ..

    Und was bewirkt die " destination " und " velocity" Sektion welche genau darunter ist ? Ist die Relevant?


    Vielleicht erschließt es mir ja so warum es hapert ..

    Und : auf was muss denn trigger select ( Reihe 7 knob7 ) stehen ?
     
  6. Danke
    Leider kein Erfolg

    Nebst das man den nicht auf off stellen soll - Was besagt dieser denn ... Geht ja in Minus wie in plusberreich ..

    Und was bewirkt die " destination " und " velocity" Sektion welche genau darunter ist ? Ist die Relevant?


    Vielleicht erschließt es mir ja so warum es hapert ..

    Und : auf was muss denn trigger select ( Reihe 7 knob7 ) stehen ?
     
  7. ja hallo, immer noch das problem ???

    also die velocity /destination sache hat damit nichts zu tun . hier kann durch die anschlagstärke ein parameter (destination) beeinflusst werden , negativ oder positiv.

    hast du keine anleitung ???

    das was du machen willst geht so sicher wie das amen in der kirche und in der anleitung ist das auch erklärt.

    es sind lediglich 2-3parameter

    triggerselect muss auf midi stehen , einstellung drei , oder all dann läuft aber der sequencer auch los ............

    keyoff / xpose auf on das heisst einen wert von -36 bis + 36 nehm einfch mal die 0

    der midi sendekanal an der mpc muss der gleiche sein wie der empfangskanal am evolver , nehm einfach mal 1

    midi clock kannst du auf off stellen , wenn der sequencer nicht los laufen soll und du die lfos micht syncen willst


    das sind die 4 parameter die eine rolle spielen bei deinem problem. mehr gibt es nicht .

    in der naleitung steht das alles , die gibt es als kostenlosen download.

    du schafst das :supi:

    wenn das so nicht geht ist die einstellung an der mpc falsch oder dein midikabel kaputt !!!

    gruß
     
  8. wenn key auf off steht empfängt der evolver zwar ein signal , aber immer die gleiche tonhöhe- und genau das willst du ja nicht-
    die werte -36 bis +36 sind die transponierung denke ich , du kannst also die gesendete midi note von der mpc nach oben oder unten transponieren , wobei dann null der wert ist den du sendest. +12 wäre dann eine oktave höher als der gesendete notenwert................


    der trigger select parameter ist der wichtigste , der muss auf jeden fall auf midi stehen ( nur tonales spiel) oder all , dann spielt er tonal aber der sequencer läuft auch los.

    man kann dort den evolver sogar so einstellen das der sequencer bei jedem tastendruck einen schritt weiter springt. sehr feine sache , so kann jeder sequencer schritt verschiedene modulations informationen enthalten............
     
  9. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

  10. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Hier stand Quatsch.
    Danke jonny. :nihao:

    --- Weihnachtszeit mach Kopf blöd ----
     
  11. hast du doch auch gar nicht geschrieben das der auf off stehen muss ;-) war doch alle richtig !!

    hätte schon gehen müssen wenn der trigger select auf midi steht ..............
     
  12. Danke Leute das hat super geklappt !!!! :supi:

    Hab noch zwei Sachen die ich nicht gefixt kriege:

    A) wenn ich den Sequenzer stoppe schwingt der ton ins unendliche ...
    B) ich kann zwar den evo tonal spielen jedoch wenn ich die pads der Reihe nach Anspiele ist die Tonfolge keineswegs chromatisch ..
    Weiß jemand wie ich die pads so programmiere das sie ganz klassisch die Tonleiter ...ma ihr wisst schon :)

    Habe jjos free Version
     
  13. Okay es liegt am VCA das der ton in endlosschleife fährt :)

    Die Sache mit schon zugewiesenen Noten was die mpc pads betrifft hab ich aber leider immer noch nich gefixed gekriegt
    Irgendjemand hier ne Ahnung ?
     
  14. Hallo,

    Ich hab mal ne blöde Frage, welche mir ohne das Gerät und die dazugehörige Software nen Knoten im Kopf bereitet.

    Für den Evolver gibt's bei Soundtower ne Software und ein Plugin. Die Editoroftware hat früher immer reibungslos funktioniert, das Plugin für zB Cubase kenne ich nicht. Also ich hab wieder vor einen Evolver zu kaufen, richtig!! :nihao:

    Jedenfalls, wenn ich dieses Teil jetzt mit meinem Octatrack über Midi Sequencen will, aber am Rechner mit der Software (oder dem Plugin in Cubase) den Klang Schrauben will, müsste ich ja rein von der Logik her 2 Midikabel da rein stopfen? :-|

    Am PC hab ich 5 Midi Eingänge und 5 Midiausgänge. Gibt's irgend ne Möglichkeit das man es so schalten kann:
    -Cubase liefert die MIDI-Clock für meine ganzen externen Geräte, wie gehabt.
    -Der Octatrack schickt dann die Clock weiter, spuckt Noten aus und liefert Controllerbewegungen/Automationen an den Evolver.
    -Zusätlich lässt sich der Evolver per Editorsoftware oder Cubase Plugin bedienen, damit ich mir auch nen Klang Schrauben kann,..
    Weil ich hasse diese Matrixbedienung von dem Ding einfach nur. Damit komm ich nicht klar und deswegen muss es so mit der Software oder dem Plugin passieren!!

    Ja, alles in allem hätte ich das gern so, geht das? Oder kann ich mir die Kohle sparen oder hat jemand noch ne andere Idee für mich? Danke ;-)
     
  15. das geht sehr einfach:

    cubase schickt midiclock + CC aus dem plugin mittels eines midikabels raus.. der OT sollte die Daten eigentlich weiterleiten ... du musst nur aufpassen das es keiner der Audiotrack im OT über den selben Mittrank angesprochen wird

    evtl noch MidiCC-Direct-Connect probieren und sicherstellen das der OT clock ausgibt

    im allerschlimmsten Fall brauchst du noch n midimerger (gibt fürs 20-30€ bei eBay) den du vor den Evolver klemmst um die Daten aus OT und Cubase zu mergen
     
  16. Okay.. Danke erstmal .. Ich glaub da muss dann wirklich ein Merger dazwischen, oder?

    Das muss jedenfalls so laufen:

    Cubase + Editorsoftware oder Plugin
    \
    •----> Evolver
    /
    Octatrack Midinoten, Automation & Clock


    Ich weiß das es früher mit dem Editor von Soundtower einwandfrei funktioniert hat. Dafür hab ich sogar noch ne Lizenz gefunden ;-)
    Der Evolver hing am Midiout meiner RME und den teilten sich der Editor und Cubase.
    Jetzt aber würd ich den Evolver gerne mit dem Octatrack Sequencen.. Ich glaub nämlich das wär irgendwie viel live tauglicher zum rumfrickeln und Spuren aufnehmen :D
     
  17. sorry, aber ich hab doch geschrieben das du vermutlich keinen Merger brauchst
    der OT kann CC und Clock weitergeben und dennoch Noten und eigene CC senden
     
  18. Ja.. Nee...

    Der Octatrack empfängt die Clock vom PC und auch die Steuersignale vom Softwareeditor.
    So.. Jetzt hat der Octatrack Midi Out und Midi Thru..

    Nehm ich den Octatrack MIDI Thru und geh an den Evolver MIDI In,
    Dann kann der Octatrack keine Noten und CC's zum Evolver senden.
    Aber der Softwareeditor vom PC funktioniert dann..

    Nehm ich hingegen den MIDI Out vom Octatrack und geh zum Evolver MIDI In,
    Dann geht der Evolver Softwareeditor vom PC nicht,
    Aber der Octatrack kann Noten zum Evolver senden.

    Entweder hab ich nen Denkfehler seit Tagen, bin zu blöd das einfach zu checken..
    Oder es geht wirklich nicht ohne den Merger.. ?
     
  19. also bei mir geht das einfach so.. du musst freilich den Midiout benutzen
    checkliste:
    sicherstellen das die Audiotracks nicht den Midichannel belegen mit dem du den Evolver vom OT steuerst
    Midichannel darf nicht gemutet sein - die Midichannel vom Evolver, dem OT-steuertrack und dem Softwareeditor müssen identisch sein
    im OT Transport und Clock auf send und receive setzen
     

Diese Seite empfehlen