Midi-Kanäle in virtuelle MIDI Ports splitten

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von PbW, 7. Oktober 2015.

  1. PbW

    PbW Tach

    Gibt es ein Tool für Windows, das die Kanäle eines MIDI Port auf verschiedene virtuelle Ports aufteilt?
    Ziel wäre es die Tastatur und die Pads vom Novation Launchkey auf unterschiedliche MIDI Ports zu legen. So dass man im Cubase verschiedene VSTIs gleichzeitig ansteuern kann.
     
  2. raziel28

    raziel28 Tach

    Wieso ist das nötig? Wenn in Cubase die Midieingänge der betreffenden Instrumentenspuren gleich eingestellt sind und dazu die jeweiligen Spuren auf Monitor ON oder Rec armed stehen, spielen sie doch alle mit?
     
  3. PbW

    PbW Tach

    Das stimmt schon; aber die meisten VSTis kennen keine MIDI-Kanäle. Dadurch reagieren alle Instrumente sowohl auf die Pads als auch auf die Tastatur. Ich würde das gern trennen; sodass das Drum-Modul nur auf die Pads und der Lead-Synth nur aufs Keyboard anspricht.
     
  4. raziel28

    raziel28 Tach

    Ich verstehe. Das liegt daran, dass Cubase an den Midieingängen alles zusammen fasst. Das kann man mit dem Transformer im Midi-Insert des Kanals wieder ändern, sprich, alles ausfiltern, was nicht benötigt wird, in Deinem Falle wohl soll die Tastatur auf Ch1 und die Pads auf Ch10 laufen.
    Da gibts was:
    http://www.steinberg.net/forums/viewtop ... 34#p363085
     
  5. Max

    Max bin angekommen

    Mit MIDI-OX oder dem CopperLan-Manager sollte das gehen (auch ohne CopperLan-Hardware - man kann virtuelle Ports erstellen und echte Ports darauf kanalweise splitten)
     
  6. PbW

    PbW Tach

    Werd ich mir mal ansehen. Danke für den Hinweis!
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

Diese Seite empfehlen