Mixer n00b - Aux Send/Return Setup Frage

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von macurious, 30. September 2012.

  1. Ich hab ein kleines Mackie Pult was ich folgendermaßen angeschlossen hab: How do I hook my 1202 or 1402 VLZ-PRO up to a computer for recording?

    Ich hab das Problem das wenn ich einen Hardware-Effekt normal über Aux einschleife (also Aux Send zum FX und über Aux Return zurück ins Pult), der Effekt leider nicht mit auf der Aufnahme landet.
    Ich hab dann auf der Aufnahme nur das trockene Signal. Gehe ich allerdings vom Effekt zurück in einen freien Kanal vom Pult, wird der Effekt mit aufgenommen.
    Das versteh ich auch soweit, da der Kanal ja mittels Mute Button zum PC zur Aufnahme geschickt wird, wie auf der MAckie Seite beschrieben.
    Kann es denn sein das Aux Return in meiner Konfiguration nicht verwendet werden kann?
    Ich muss wirklich zugeben das ich alle Pultangelegenheiten bisher immer sträflich vernachlässigt hab. Dementsprechend fehlt mir das volle Verständnis dafür und was es alles für verschiedene Anschlussmöglichkeiten gibt.

    Wäre wirklich dankbar für ein wenig Hilfestellung. Auch alternative Anschlussmöglichkeiten sind sehr willkommen.
    Ich hab eh schon so wenig Zeit zum Musik machen und das ich das nicht hinkrieg frustet mich einfach. :mad:
     
  2. Kenne jetzt die 1202 & 1402 nicht, beim 1604 kann man Send/Return 3 wahlweise dem Main- oder Sub zuordnen, 4 ist für Control-Room only.

    Habe jetzt nicht alles im Link gelesen, wo hast du die Returns den angeschlossen, bei 1&2 sollte alles über den Mainmix hörbar sein.
     
  3. Moin :) Ich hab das 1402, das hat nur Return 1&2. Der Effekt ist über den Main Mix ja auch hörbar, nur leider hab ich den dann nicht mit auf der Aufnahme, sondern nur das trockene Signal.
    Das scheint irgendwie damit zusammenhängen das die Aufnahme bei mir über den Alt 3-4 Bus läuft. Ich kann mir aber nicht vorstellen das die Returns in meiner im Link beschriebenen Konfiguration nicht nutzbar sind.
    Wäre doch blöd, weil man so ja immer einen von den eh schon wenigen Kanälen opfern muss um mit dem Effekt zurück ins Pult zu gehen.
    Mal allgemein, was sind denn so die üblichen Analogmischer Setups zur Aufnahme mit dem PC?
     
  4. xqrx

    xqrx -

    Ich kenne die Mackies gar nicht aber "Alt- 3-4" klingt für mich nach einer Subgruppe. Warum nimmst Du nicht die Summe direkt auf? Hat das Mackie keine 2 parallelen Ausgänge für die Summe oder einen "Control-Room"-Out?

    Wenn man die Aux-Returns nicht auf die entsprechenden Alt-3-4-Gruppe routen kann, dann bleibt Dir nichts anderes übrig als entweder die Summe irgendwie in den PC zu führen (Achtung Gefahr von Feedback-Schleifen) oder eben 2 Eingangskanäle als Aux-Ret. zu missbrauchen.

    Das Thema Pult ist echt schwierig. Ich habe auch lange gebraucht bis ich eins mit den Routing-Möglichkeiten gefunden habe, die meiner Arbeitsweise entsprechen.

    Ich nehme z.B. den Digital-Out meines Summenkompressors (DBX-DDP) und gehe damit in den Digital In des PC.
     
  5. Doch, das Mackie hat sowohl Main Outs sowie Control Room Outs. In meiner jetzigen Konfiguration hängen am Control Room die Monitore. Vom Alt 3-4 Bus gehts in die Soundkarte und von da gehts wieder zurück ins Pult in einen Stereochannel. Das hat gerade den Vorteil das man dadurch Feedbackschleifen vermeidet, aber es scheint leider wirklich so zu sein das man die Returns nicht auf die Alt 3-4 Gruppe routen kann, sprich sie nicht aufnehmen kann.
    Ich werd es wohl erst mal über die Main Outs testen, aber ich seh schon das ich auf kurz oder lang über die Anschaffung eines neuen Pultes sowie neuen Audiointerfaces mit mehreren Eingängen nachdenken muss.
    Ich frag mich halt wie andere das machen die gerne die Mischung am Pult machen und mit dem Computer aufnehmen. Welches Mischpult wäre dafür z.B. besonders empfehlenswert?
     
  6. xqrx

    xqrx -

    Ein Grosses! :mrgreen:

    Die Frage nach dem richtigen Pult ist ähnlich schwierig wie die nach den richitgen Monitoren.
    Neben der Anzahl der Eingänge, Auxwege und Umfang der EQs ist für Dich wohl eben wichtig, dass die Aux-Returns auf die Subgruppe gerouted werden können.
    Dazu kommen vielleicht noch ein paar weitere Wünsche.
    Da gibt es bei den kleinen Pulten schon eine ganze Menge. Viele neuere haben sogar einen USB-Anschluss. Ich selbst habe ein altes 24er mit 8 Subgruppen. Allerdings ist das Teil mit 1,5m x 1,2m x 0,4m nicht gerade klein.
    Einen Tod musste ich sterben. Ich habe auch lange gesucht und verschiedene Konzepte ausprobiert bis ich meine Lösung gefunden habe und selbst da gibt es ein paar Kleinigkeiten die mich stören.
     
  7. Storch

    Storch -

    Ich würde auch den normalen Summenausgang zum Computer führen. Die Mute bzw. Alt 3-4 Taste schickt das Signal direkt zum Alternativen Ausgang ohne Aux Sektion.

    Oder, wie bereits erwähnt einen Stereo Kanal opfern.
     
  8. Werde deshalb auch so schnell wie möglich neu verkabeln, auf Aux will ich nicht länger verzichten. Ich hoffe nur das mir die Feedbackschleifen nicht die Monitore ruinieren. ;-)

    Eure Hilfe hat mich schon ein gutes Stück weitergebracht. Ich bin jetzt sicher das ich ein anderes Pult brauche, mit mindestens 16 Kanälen, mehreren Subgruppen und besseren EQs.
    Mit dem kleinen Mackie war ich zwar bisher ganz zufrieden (ok, die EQs haben schon immer etwas zu wünschen übrig gelassen) aber meine Arbeitsmethode hat sich mit der Zeit einfach geändert und es muss jetzt langsam was besseres und grösseres her. Jetzt geht die grosse Suche nach was passendem gebrauchten los, wünscht mir Glück. :)

    Ansonsten euch einen schönen Feiertag und beste Grüße.
     
  9. DrFreq

    DrFreq -

    :floet:

    vor allen Dingen bessere EQ`s, deswegen benutze ich ja auch Plugins :supi:, weil ein Pult mit 8 Band vollparametrisch auf allen Kanälen kannst du nicht zahlen
     
  10. Naja, meine Ansprüche sind sicher auch nicht ganz so hoch wie deine. Ein 4- oder 5-Band EQ würde mir vorerst auch schon reichen (das Mackie hat nur 3).
    Bisher hab ich für EQ auch meist Plugins genommen, nervt mich aber. Eigentlich will ich so wenig wie möglich im Rechner machen.
    Mir würde es besser gefallen direkt am Pult zu mischen, die Spuren aufzunehmen und dann falls nötig noch etwas Finetuning im Rechner zu machen.
     
  11. xqrx

    xqrx -

    Wieso brauchst Du auf allen Kanälen einen 8-Band EQ? Ein klassischer 4-Band Hi/Lo mit 2 Para-Mitten reicht doch für 90% aller Fälle. Für den Rest geht dann auch ein PlugIn oder bei Bedarf irgend ein externer EQ. Der Standard 3 Band mit Hi/Lo und 1x Para Mitten reicht notfalls für den Hausgebrauch auch.


    Als Tipp würde ich die nach einem gebrauchten Soundcraft Spirit-Studio suchen. Ein Die Inline-Kanäle kann man als PC- und AUX-Return nutzen und bei Bedarf auf den Hauptkanal schalten. Ein 16erPult hat so 32 gleichzeitig nutzbare Eingänge.
    Die Filter sind auch OK aber das ist immer Geschmacksache. Andere Pulte mit Inline-Kanälen gehen natürlich auch.
     
  12. xqrx

    xqrx -

    Ich bin auch so ein Mischpult-Fan. Gute Pulte sind ja nicht mher soo teuer aber trotzdem ist da nach oben alles offen.
    Und man braucht Platz!!!

    5-Band EQ findest findest Du fast nur in grösseren Studioconsolen. Ich habe ein altes Mitec Joker und das Teil ist 1,20 auf 0,9m und 30cm hoch. Das ist nix für das Bedroom-Studio.

    Eine Möglichkeit wäre noch ein 02R. Da hat man ausreichend Routing-Möglichkeiten. Ich finde aber das Bedienkonzept doof und über die Filter ist hier schon umfassend gesprochen worden.

    Hier noch Werbung in eigener Sache. Nimm doch das hier:
    viewtopic.php?f=15&t=72576 :mrgreen:
     
  13. Werde auch gerade zu einem. ;-)
    Die Arbeitsweise am Rechner fängt halt an mich zusehends zu nerven, nur ist das Thema Mischpult ein weites Feld und wie gesagt hab ich das bisher eher vernachlässigt, musste jetzt auch erst mal googlen was Inline ist.
    Daher will ich mir auch Zeit lassen um was passendes für mich zu finden, Platz spielt dabei natürlich auch eine Rolle. Im Zuge dessen muss ich auch ne neue Soundkarte anschaffen da ich nur zwei Inputs hab und immer alle Spuren einzeln aufnehmen muss um sie dann im Rechner wieder neu angleichen zu müssen, nervt. Deswegen nehme ich manchmal einfach die gesamte Summe auf, fertig.
    Am liebsten will ich alle am Pult fertig gemischten Spuren gleichzeitig aufnehmen um sie dann im Rechner einzeln vorliegen zu haben. So hab ich die Möglichkeit hier und da noch was dran zu machen.
    Das entspricht denke ich am ehesten meiner Arbeitsweise.
    Das Spirit Studio 16 sieht übrigens schonmal gut aus, hab ich schon mit in meine Liste aufgenommen.

    Hehe! :mrgreen:
     
  14. xqrx

    xqrx -

    Inline bedeutet, dass jeder "normale" Eingangskanal noch einen 2.Eingang hat. Im Prinzip sind das dann 2 Kanäle, wobei der Inline-Kanal meist nur einen Lautstärke- und Panorama-regler hat. Allerdings kann man zwischen Haupt-Eingang und Inline umschalten, so dass der Inline-Kanal durch den EQ und Aux-Wege läuft.
    Ich habe alle meine Instrumente auf dem Haupt-Eingang gelegt und die Returns vom PC auf den Inline. Bei Normalbetrieb habe ich dann für die PC-Returns halt keinen EQ oder Aux. Wenns dann an den Mixdown geht schalte ich um und habe alle PC-Returns auf dem EQ und Aux.

    Ach ja eine Patchbay wirst Du dann auch irgendwann haben wollen..... das ist ein Fass ohne Boden. ;-)

    Nur mal so zum träumen:
    http://cmlstudioused.cmlshop.de/content ... ebote.html

    Das Neumann 48Kanal ist schick.... :cool:
     
  15. Nette Preise. ;-)

    Mir würde ja das D&R 4000 gefallen. Ist so ziemlich genau das was ich mir vorstelle, nur die Grösse. Dafür müsste ich erst mal umziehen. ;-)
    Sowas mit 16 Kanälen wäre perfekt.
     
  16. xqrx

    xqrx -

    Hin und wieder gibt es kleine 16er Rahmen mit Modulen der großen Pulte...oft Soundcraft aber auch Mitec.
    Mit ein wenig Glück findest Du sowas.
     

Diese Seite empfehlen