Mono-Send --> Stereo Return (Mackie LM 3204 und zB Lexicon MPX 500)

H

HorstBlond

||||
Tach auch,

Mixing-Dummie-Frage: Mein Mackie Linemischer (3204) hat 4 Aux-Wege, 2 Stereo (in und out) und 2 Mono-Sends und 4 Stereo Returns. Es gibt pro Kanal 2 Aux-Regler (1/3 und 2/4), einer davon ist der Stereo-Weg (1 und 3), der andere der Mono-Weg (2 und 4).Dazu gibt es einen Umschalter von 1/3 auf 2/4.

Was ich nicht verstehe: Der Mischer hat 16 Stereo-Kanäle, wie funktionieren da also Mono-Sends? Kommt da dann ein Mono-Signal raus und wird mit einem Stereo-Effekt-Signal "angereichert"? Irgendwie verstehe ich den Anwendungs-Sinn nicht bzw. nicht wirklich, was das Ergebnis/Nachteil ist.

Die Effekte, die an die 4 Wege sollen sind: Lexicon MPX 1, MPX 500, Zoom Studio 1204 (echt Mist, aber ist nun mal da... Kann interessant schräg sein) und ein SPL Stereo Vitalizer Jack (hatte ich vor Jahrzehnten mal in der Summe, jetzt aber Rentner-Dasein auf zB einzelnen muffigen Pads - der ist gesetzt für einen Stereo-Send?).

Danke.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Was ich nicht verstehe: Der Mischer hat 16 Stereo-Kanäle, wie funktionieren da also Mono-Sends? Kommt da dann ein Mono-Signal raus und wird mit einem Stereo-Effekt-Signal "angereichert"? Irgendwie verstehe ich den Anwendungs-Sinn nicht bz
Stereokanäle werden normalerweise vom Mixer zu mono summiert, also ja da geht dann ein Monosignal an den Send.

Wenn du aber einen True Stereo Effekt hast und mehrere Kanäle mit verschiedenen Panoramaeinstellungen dahin schickst wird das Panorama nach dem Stereoeffekt erhalten bleiben.

Nicht jeder Stereoeffekt ist "True Stereo" (Panorama bleibt erhalten), also z.B. nach links und nach rechts gepannte Signale werden vom Effekt auch so verarbeitet und ausgegeben, viele Effekte summieren den Eingang zu mono, manche behalten Panorama für das "trockene Signal" bei, das durch den Effekt verarbeitete Signal wird mono verarbeitet.

Sends werden bei Mixern ja auch nicht nur für Effekte benutzt; man beschickt damit auch z.B. Monitore (dafür normalerweise Pre Fader Sends nehmen).
Oder für's Recording z.B..
Da möchte man dann ggf. ein Stereosignal haben.
Post Fader macht normalerweise Sinn für Effekte, damit die Pegel die beim Effekt ankommen mit den Pegeln der Kanäle übereinstimmen (wenn du den Fader runterziehst willst du ja nicht noch den Kanal im Reverb hören).
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HorstBlond

||||
danke Dir, @Green Dino - besser erklärt wie ich es verstehe. Von meinen Effekten sind die beiden Lexicons und der SPL true stereo , also müsste einer dran glauben; das Zoom wohl nicht. Vlt kommt dann eines der Lexicons an den Drum-Submischer - da gibts ja öfter mal Mono-Signale.
 
G

Gisel1990

||
Sends werden bei Mixern ja auch nicht nur für Effekte benutzt; man beschickt damit auch z.B. Monitore
Sorry, dass ich mich hier einklinke mit einer Frage, aber ich beschäftige mich zufällig auch gerade mit der Mixer / Send / Return Thematik (Mackie 1202 VLZ4 / Zoom Multi Stomp MS-70 CDR). Im Manual vom Mackie wird als Beispiel ein Lead-Sänger genannt, dessen Stage-Monitor per Aux Send im Pre-Modus befeuert wird. Wie muss ich mir das in der Praxis auf der Bühne vorstellen, ist damit gemeint, dass der Sänger Kopfhörer trägt, oder haben die einen eigenen Lautsprecher für ihre Stimme? Oder anders gefragt, warum wird die Lautstärke der Lead-Stimme nicht über den Kanal-Fader geregelt, was ist hier der Vorteil von Send an einen Extra Monitor?

@HorstBlond Wie kommst du darauf, dass du ein Effektgerät, das True Stereo kann, nicht auch mit einem Mono-Signal nutzen kannst? Mein Zoom Multi Stomp MS-70 CDR kann ja auch beides zumindest verarbeiten: L/Mono und R. Zur Not benutzt du ein entsprechendes Y-Kabel. Dann hast du halt keinen True-Stereo Effekt, aber dran glauben muss das Teil deswegen ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Sorry, dass ich mich hier einklinke mit einer Frage, aber ich beschäftige mich zufällig auch gerade mit der Mixer / Send / Return Thematik (Mackie 1202 VLZ4 / Zoom Multi Stomp MS-70 CDR). Im Manual vom Mackie wird als Beispiel ein Lead-Sänger genannt, dessen Stage-Monitor per Aux Send im Pre-Modus befeuert wird. Wie muss ich mir das in der Praxis auf der Bühne vorstellen, ist damit gemeint, dass der Sänger Kopfhörer trägt, oder haben die einen eigenen Lautsprecher für ihre Stimme? Oder anders gefragt, warum wird die Lautstärke der Lead-Stimme nicht über den Kanal-Fader geregelt, was ist hier der Vorteil von Send an einen Extra Monitor?
Lautsprecher (Bühnenmonitore) oder In Ear Monitore. Der Monitormix soll unabhängig von den Kanalfadern sein, deshalb benutzt man Pre Fader Sends.
Das was mit den Kanalfadern eingestellt wird, Effekte drauf hat usw, ist ja was ganz anderes als z.B. der Sänger hören möchte um eine gute Performance liefern zu können.
Wenn irgendein Fader runtergezogen wird oder ein Kanal stummgeschaltet wird wäre das Signal auf dem Monitor ja auch weg.
Es werden nicht nur Lautstärken anders als im Main Mix eingestellt, auch braucht man auf dem Monitor nicht alle Instrumente hören.

Kennst du auf Bühnen diese zu den Musikern geneigten Lautsprecher auf dem Boden? Das sind Monitore für die Band.

Oder es werden halt In Ear Monitore benutzt, dann kann jeder auch (über einen eigenen Send) seinen eigenen Monitormix hören.

@HorstBlond Wie kommst du darauf, dass du ein Effektgerät, das True Stereo kann, nicht auch mit einem Mono-Signal nutzen kannst?
Meistens ist der linke, manchmal der rechte Eingang für nur Monobetrieb vorgesehen. Wenn es nicht dransteht, in der Anleitung schauen. Y-Kabel wäre nicht nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben