Mode Maschines SEQ12

citric acid

citric acid

||||||||


Sehr quick and dirty weil es ca 40 grad im studio war. Nur 2 der 12 möglichen tracks und nur je ein Midi CC controller der die Filter Freq. regelt.
Denkt Euch das auf 12 Spuren für div. Midi Geräte/ Synths.

Sobald es Kühler ist kommen vernünftige Demos.
 
S

seq12

.....
Ja. Für Akkorde setzt man den Grundton und kann in dem Pattern noch Noten draufschichten. Record vom angeschlossenen Keyboard ebenfalls möglich
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Ist eine kleinere Version geplant? So in etwa wie der Deluge? Statt 12 Zeilen tuns 8 genauso und die Buttons sind ultra weit auseinander. Das "Steuerkreuz" rechts könnte man auch auf zwei Zeilen bekommen, die drei "Mode" Buttons könnte ein Button sein mit Feedback im Display, das Logo etwas dezenter, die Abstände allgemein geringer...
 
S

seq12

.....
Ein interessantes Thema und intern umfangreich diskutiert. Ein skalierender Shrink ist sicher möglich - der Aufwand beschränkt sich auf Layout und Gehäuse. Bei den aktuellen Preisen und Stückzahlen jedoch nicht absehbar.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Kann ich nachvollziehn, das ist eventuell auch ein Henne-Ei Problem. Nachfrage gering wegen dem Formfaktor aber anderer Formfaktor nur bei mehr Nachfrage. Hier im Forum kam das Feedback ja schon öfter. Ist aber natürlich (hoffentlich) nicht repräsentativ und unterliegt meinem Confirmation Bias :P
 
powmax

powmax

......
Ich habe 3. Kritikpunkte zum SEQ-12:

1.) Pro Step nur Akkorde/Noten innerhalb einer Oktave. Eine Note ausserhalb der Grund Oktave geht nicht. Der Modus hat seinen Reiz für House, da man ratzdiefatzi den Grundton verschieben kann. (Warum nicht gleich ein FullPolyMode?).

2.) Im DrumMode können nur pro Instrument Velocity Werte gesetzt werden. Der DrumModus wäre überflüssig wenn man grundsätlich ein FullPolyMode anbieten könnte. Der MonoMode macht dann auch nur noch bedingt Sinn.

3.) Kein AutoStepModus der automatisch zur nächsten Noteneingabe springt (Der nächste Step muss immer per <- -> gesetzt werden). Kein Vorzähler bei Rec.

Wer Kontakt zu dem Programmierer hat - bitte so einen FullPoly Modus implementieren. Ansonsten ist das Teil richtig jut und hat einen ordentlich schnellen Worklow. 3 dezidierte MIDI Outs sind hervorragend. 4 wären optimal für Leute mit viel Outboard Zeugs.

Grüsslies
Ilse Bert

PS: Den Super-Hyper-Feature Hardware Sequencer gibt es wohl noch nicht - irgendeine Einschränkung haben Sie alle ... 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
S

seq12

.....
Danke für die positive Rückmeldung! Gern beantworte ich hier auch Fragen:

1. Full Poly hört sich erstmal gut an. Ein paar weitere Gedanken dazu wären sicher interessant? Soll ein Pattern dann 128 Zeilen haben, statt jetzt 12? Wie sollen die Noten dargestellt werden? Ein Step müsste dann 128 Bit statt jetzt 8 haben, das wären nur die Trigger. Velocity?
Ich habe mit Piano Rolls experimentiert, das war nicht wirklich zielführend.
Derzeit teste ich eine Chordmemory Erweiterung (16 hinterlegbare Chords), diese ist leicht zu handhaben und gewährleistet den schnellen Workflow.
Dafür gibt es auch eine Ansicht bei der gleich 64 bzw 128 Steps bearbeitet werden können.

2. Dies ist dem begrenzten Speicher geschuldet. Ein Drumpattern kann frei konfiguriert werden, Du kannst Dir 4 Zeilen für zB eine Hihat mit unterschiedlichen Velocities konfigurieren.
Außerdem ist es mit dem aktuellen Modus möglich die Velocities der Subtracks in einer Mixeransicht einzustellen, so das man sehr schön die Lautstärken
der Instrumente setzen kann ohne am Drumcomputer das Patch zu ändern. Ich steuere zB den Rytm nur noch mit dem SEQ12 - das ist sehr komfortabel.
Man sieht alle 12 Spuren vom Rytm und kann Trigger mit Full Velocity (127) und eben der im Subtrack Mixer konfigurierten setzen
Auch kann man im Subtrack Mixer die nichtakzentuierten Steps einblenden usw. - hat also alles Vor und Nachteile - bei Design des workflow habe ich mich meistens fürs performen und live verändern entschieden

3. Lässt sich mit 3 Zeilen Quellcode einbauen - wenn gewünscht.

SEQ12 ist mein Baby - ich habe weitere Pläne für Erweiterungen, ein CVGate 8Cv 8 Gates Modul wird kommen, sowie Portexpander mit 8x schneller Midi Anbindung für weniger Jitter usw.

Auch die Firmware wird kontinuierlich weiterentwickelt. Ich biete dazu Upgrade Sets mit Programmer usw an -> einfach PM
 
powmax

powmax

......
Hallo Roy, hatte Dir ja bereits via Mail geschrieben. Punkt 3. wäre schonmal Gold wert!!! 👍

Grüsslies
Marcus
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben