Monacor Delay-Zeit verlängern?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Jörg, 15. Oktober 2013.

  1. Jörg

    Jörg ||||

    Ich besitze ein Monacor EEM 2000 ST Delay, das ich eigentlich sehr mag. Soll wohl analog sein.
    Es hat nur ein Problem: Die Delayzeit ist zu kurz. Kann man das irgendwie modifizieren (lassen), oder hab ich da keine Chance?
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore █████

    Unwahrscheinlich.
    Du müsstest das Glück haben, das es zu dem verbauten Chip (MN300?) die Version mit doppelt so vielen Eimer (noch erhältlich) gibt.
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Du kannst die interne Clock eventuell modifizieren und so auf Kosten der Abtastrate/Audiobandbreite die Delay-Zeit verlängern.
    Das Teil wird dann aber mit Aliasing anfangen. Kann aber auch lustig sein.
     
  4. Pepe

    Pepe ..

    Nein, das klingt besch---eiden, wenn man die Delayzeit per Trimmpoti erhöht. Da ist dann schnell Schluss mit schönem Sound bei langen Delaywerten. Das Gebritzel klingt (in meinen Ohren) für'n Popo. :?
     
  5. Jörg

    Jörg ||||

    Ok, verstehe.
    Danke, Leute.
     
  6. fanwander

    fanwander ||||||||

    Alter Trick: vor das BBD-Delay ein cleanes Digital-Delay hängen, das die fehlende Zeit verzögert. Nur das Feedback muss man halt extern organisieren (am Mischpult via Auxweg).
     
    Feedback gefällt das.
  7. Pepe

    Pepe ..

    Ist auch nicht verkehrt, wenn man nur am Anfang langes Delay und dann kürzere Repeatzeiten hat. So ein bisschen wie ein altes Tape-Echo mit verstellbaren Tonköpfen. ;-)
     
  8. heide69

    heide69 ....

    Hallo Jörg,

    ich weiß nicht ob die Frage noch aktuell ist? Laut dem Manual verdoppelt das EEM-2000St die Delayzeiten, wenn man nur einen Eingang benutzt.
    Es ist übrigens richtig, dass es ein Analogdelay ist und es hat sogar die MN3005 Chips drin.
     
    Jörg gefällt das.
  9. Bodo

    Bodo Gnabbldiwörz!

    Ist digital und nicht analog, bietet dafür aber bis ca. 4 Sekunden Delayzeit plus separat regelbare Hoch- und Tiefpassfilter: das ElectricDruid DigiDelay. Auch mit Gehäuse und Knöppen bleibt das noch locker im zweistelligen Eurobereich.

    Zu den beiden Hinweisen auf Rauschen ín den Kundenbewertungen: Die beziehen sich beide auf die Gitarrenpegel-Version (gegenüber der Linepegel-Version sind da 4 Widerstandswerte geändert, ansonsten ist der Bau gleich), und da ist es wohl in der Tat erheblich störender.

    Mir gefällts jedenfalls, ich habs in der Version für Linepegel gebaut. Wenn wir uns am Wochenende sehen/kennenlernen, kannst Du es gerne mal ausprobieren :D.
     
    Jörg gefällt das.
  10. Jörg

    Jörg ||||

    Ich probiere alles aus! :)
    Das Monacor kommt übrigens mit nach Fischbach.
    Das mit dem "nur ein Eingang"-Trick hatte ich schon rausgefunden, aber anscheinend den Thread hier vergessen. ;-)