Moog Claravox Centennial

Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Specs:

  • PITCH RANGE:
    5 octaves (Traditional Mode), 4-7 octaves (Modern Mode)
  • SOUND SOURCES:
    Analog Heterodyning Oscillator (Traditional Mode), Dual DCO/Wavetable Generator (Modern Mode) fed through Analog Waveshaping Circuit
  • CONTROLS:
    Theremin Controllers: Pitch and Volume Waveshaper: Brightness, Wave, Filter, Switches for Mode and Mute Analog Delay: Delay Amount, Delay Feedback, and Delay Time, Timbre: Timbre Select, Timbre Store. MODERN Mode only: Octave Range, Quantize Amount, Root/Scale Select, Pitch and Volume Response Curve
  • EFFECTS:
    Analog BBD Delay
  • PRESET STORAGE:
    Yes
  • AUDIO OUTPUTS:
    1 x 1/4" (Main Out) , 1 x 1/4" (Headphones), 1 x 1/4" (Tuner Out)
  • CV I/O:
    2 x ¼” CV outputs, 2 x ¼” CV Inputs
  • MIDI:
    In, Out, USB
  • MATERIALS:
    Brass Antenna, Walnut Wood Cabinet, Cloth-bound control paneling
  • POWER SOURCE:
    DC power supply
  • MOUNTING OPTIONS:
    Optional Moog Theremin Stand or Standard low-profile Mic Stand
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Ich kenne kein gelungeneres Produktvideo für ein elektronisches Musikinstrument.
Meine Güte ist das gut gemacht.

Und das im Jahr 2020.
Ich würde sagen: Tat- und Schuldangemessen für das Jubiläum und die Geschichte Moog'scher Theremine.

Ich bezweifel aber, dass der Typ das Theremin spielt.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Sehr saubere Performance, das muß ich sagen, auch wenn mir der Klang zu spitz und zu präsent ist. Ob es Debussy gefallen hätte?

Allerdings muß ich auch sagen, daß das Theremin für mich zu einem der schlimmsten Klischees elektronischer Klangerzeugung und Darbietung elektronischer Klänge geworden ist.

Wenn man es nicht spielen kann, eine ganz schlimme Nervensäge und Effekthascherei.

Stephen
 
Tom Flair

Tom Flair

|||||||||
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Keine Ahnung, ich kannte den nicht

Gab halt 2-3 Stellen in dem Video wo ich mein Zweifel hatte

Mir auch wurscht, gehöre eh nicht zur Zielgruppe
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Ich habe mich über die Pyramide im Hintergrund gewundert. Das ist ein akustischer Resonator:

 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
....perfekte Mehrspurvideos.
Kann das Ding wirklich jemand live so gut spielen, oder ist das gar überhaupt nicht möglich?

PS: Erinnert an die perfekten Fahrradtricks-Videos oder die unmöglichen Basketball/Papierkorb-Shots!
 
kinokoma

kinokoma

|
Habe Grégoire bei der Theremin-Akademie letztes Jahr in Lausanne kennengelernt. Der kann so spielen. Dort wurde übrigens auch die Pyramide vorgestellt.
 
Tom Flair

Tom Flair

|||||||||
Ja, wo ist das Problem - wie ich schrieb: ich kannte den nicht und mea culpa dass ich ihn im Gegensatz zu dir dir nicht gleich erkannt hab
Wieso gehst Du davon aus, dass mein zweites Posting an Dich gerichtet war ?

Es war an den anderen Kollegen gerichtet der schrieb er denke der könne schon spielen.
 
oli

oli

|||||||||||
Beim MS ist das Theremin bereits gelistet.
1599 Euro (ohne Ständer)


1829 Euro (mit Ständer)

 
oli

oli

|||||||||||
Was heisst denn Performance modern / traditional?
Geht es da um da um Pitch Korrektur (?) wie beim Moog Theremini?

"Assistive pitch correction allows each player to adjust the instrument's level of playing difficulty. When activated the Theremini will play every note in a selected scale perfectly, making it impossible to play a wrong note. As the assistive pitch correction is decreased, more expressive control of pitch and vibrato becomes possible. When deactivated, the Theremini will perform as a traditional Theremin and there is absolutely no pitch correction."

 
VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||
Jo. fehlt jetzt noch die Szene, wo Til Schweiger alias 001 Hansi Gänsemüller, Rosenmontag am Grab seiner Geliebten steht, und und zu seinem Freund schluchzt: „Als ich sagte, sie solle mal das Wurstkostüm anprobieren .... ich konnte ja nich ahnen , dass unser Rex an dem Morgen noch nicht sein Freßchen ...“
 
  • Haha
Reaktionen: oli
mixmaster m

mixmaster m

なんでもない
Ich fands cool, vor allem die Atmosphäre im Schloß. Vom Spieler war ich auch freulich überrascht. Der passt so genau dahin!
Hab mir dann das Stück in einer Version von Horst Jankowski auf Platte noch einige Male angehört. Der Abend war auf jeden Fall gerettet.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben