Moog One

  • Themenstarter Lauflicht
  • Datum Start
  • Schlagworte
    2018 holz holzgehäuse lüfter mehrstimmig moog moog one one polyphon polyphoner moog polyphoner synthesizer synthesizer
godan

godan

......
Zu meinem Moog One 16 wurde ein gedrucktes deutschsprachiges Handbuch mitgeliefert. Mich wundert es daher tatsächlich auch, dass es dies nicht als PDF gibt.
 
oldwired

oldwired

||
Zu meinem Moog One 16 wurde ein gedrucktes deutschsprachiges Handbuch mitgeliefert. Mich wundert es daher tatsächlich auch, dass es dies nicht als PDF gibt.
Wenn das vom Importeur übersetzt wurde und nicht vom Hersteller kommt ist die Frage warum er das für Leute die das Gerät über andere Kanäle bezogen haben bereitstellen sollte...
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
innerhalb von 30 Minuten geklärt, Herr Hund wie immer sehr freundlich:

Hallo Herr Müller,

ja, das ist möglich, das Handbuch kostet inkl. Versand €25.00. Wenn Sie es bestellen möchten, bitte ich um Ihre vollständige Adresse. Sie erhalten dann eine PDF Rechnung zur Überweisung. Der Versand erfolgt umgehend nach Zahlungseingang.

MfG
Stefan Hund
EMC/Electronic Music Components
Tuchmacherstr. 7
89129 Langenau
 
N

newuser

|||||
innerhalb von 30 Minuten geklärt, Herr Hund wie immer sehr freundlich:

Hallo Herr Müller,

ja, das ist möglich, das Handbuch kostet inkl. Versand €25.00. Wenn Sie es bestellen möchten, bitte ich um Ihre vollständige Adresse. Sie erhalten dann eine PDF Rechnung zur Überweisung. Der Versand erfolgt umgehend nach Zahlungseingang.

MfG
Stefan Hund
EMC/Electronic Music Components
Tuchmacherstr. 7
89129 Langenau
Das war ja klar, Herr Hund ist immer super kulant gewesen und Moog zu geizig ihm die deutsche Übersetzung abzukaufen, schade Herr Hund hat einen exellenten Job gemacht !
 
Zuletzt bearbeitet:
phreek

phreek

..
Hallo Zusammen,

nach ganz langer Zeit schreibe ich mal wieder. Ich habe mir letztes Jahr einen MO16 zugelegt und bin prinzipiell sehr glücklich mit dem Klang. Ich hatte damals gedacht, dass sich die fehlenden und unzureichenden Software Komponenten einigermaßen schnell beheben. In meiner deutschen Betriebsanleitung sind Features beschrieben, wie zum Beispiel eine Möglichkeit den Filter per CV zu steuern, welche aber im Betriebssystem gar nicht angelegt sind. Gerade ein solches Feature ist für einen Analogsynthesizer wichtig. Ich habe das neueste Update afaik. Wenn ich gewusst hätte, dass das Gerät so dermaßen unfertig ist, hätte ich es nie gekauft egal wie gut es eigentlich klingt. Selbst kleine Bastel Buden wie zum Beispiel Sebastian NIESSEN mit SND bringen solide Produkte auf den Markt, da wundere ich mich warum MOOG das nicht schafft. Bei meinem Deckarts Dream Synthesizer, wurde ich gefühlt eben so beschissen: da wurde beworben dass es ein Expander geben wird mit dem man das Gerät von außen per Steuerspannung steuern kann, nachträglich aber nur dann ein Effektgerät kam. Auch diesen Synth hätte ich mir sonst niemals gekauft, da mir diese Features total wichtig sind. Da möchte man nur noch den Kopf schütteln bei so viel Unverfrorenheit. Wo soll das alles nur enden? :selfhammer:


Viele Grüße
Richard
 
godan

godan

......
@ossi-lator
Weißt du, ob die Firma EMC auch andere Handbücher übersetzt und vertreibt oder ist dieser hervorragende Service nur Moog Geräten vorbehalten?

@phreek
Möchtest du deinen „Deckards Dream“ eventuell verkaufen oder tauschen? Wenn ja, schreib mir bitte eine PM.
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Hallo Zusammen,

nach ganz langer Zeit schreibe ich mal wieder. Ich habe mir letztes Jahr einen MO16 zugelegt und bin prinzipiell sehr glücklich mit dem Klang. Ich hatte damals gedacht, dass sich die fehlenden und unzureichenden Software Komponenten einigermaßen schnell beheben. In meiner deutschen Betriebsanleitung sind Features beschrieben, wie zum Beispiel eine Möglichkeit den Filter per CV zu steuern, welche aber im Betriebssystem gar nicht angelegt sind. Gerade ein solches Feature ist für einen Analogsynthesizer wichtig. Ich habe das neueste Update afaik. Wenn ich gewusst hätte, dass das Gerät so dermaßen unfertig ist, hätte ich es nie gekauft egal wie gut es eigentlich klingt. Selbst kleine Bastel Buden wie zum Beispiel Sebastian NIESSEN mit SND bringen solide Produkte auf den Markt, da wundere ich mich warum MOOG das nicht schafft. Bei meinem Deckarts Dream Synthesizer, wurde ich gefühlt eben so beschissen: da wurde beworben dass es ein Expander geben wird mit dem man das Gerät von außen per Steuerspannung steuern kann, nachträglich aber nur dann ein Effektgerät kam. Auch diesen Synth hätte ich mir sonst niemals gekauft, da mir diese Features total wichtig sind. Da möchte man nur noch den Kopf schütteln bei so viel Unverfrorenheit. Wo soll das alles nur enden? :selfhammer:


Viele Grüße
Richard
es gibt also kein routing in den menüs die cv-ins zu irgendeiner quelle bzw. zur filtermodulation zu routen?
 
phreek

phreek

..
@ossi-lator
Weißt du, ob die

@phreek
Möchtest du deinen „Deckards Dream“ eventuell verkaufen oder tauschen? Wenn ja, schreib mir bitte eine PM.
Mir wäre neu, dass Sebastian Niessen einen analogen Polysynth im Portfolio hat. Oder waren das wieder Äpfel und Birnen?
Es geht um Gares oder Ungares, nicht um Äpfel und Birnen. Dass meine beiden Beispiele Polyphonsynths sind ist Zufall.
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Moog One Nr. 1601534 aus 9/2019 ist gelandet. Sound ist Bombe, die Lüfter auch, egal....tweaken macht total Bock.

Allerdings hat die Quali-Kontrolle bei Moog geschlampt. Der OSC2-Oktavschalter ist locker und klappert im Gehäuse rum. Tolle Show...

Wenn jemand schauen möchte:

https://wetransfer.com/downloads/16401bccd9b6a0fa89589d6e3dc7502b20200925144454/6b3f89

hab schon reklamiert....mal sehen......ich geh noch soundschrauben und ärgere mich darüber nicht.....
 
SerErris

SerErris

|||||
Moog One Nr. 1601534 aus 9/2019 ist gelandet. Sound ist Bombe, die Lüfter auch, egal....tweaken macht total Bock.

Allerdings hat die Quali-Kontrolle bei Moog geschlampt. Der OSC2-Oktavschalter ist locker und klappert im Gehäuse rum. Tolle Show...

Wenn jemand schauen möchte:

https://wetransfer.com/downloads/16401bccd9b6a0fa89589d6e3dc7502b20200925144454/6b3f89

hab schon reklamiert....mal sehen......ich geh noch soundschrauben und ärgere mich darüber nicht.....
Das darf bei dem Pres einfach nicht passieren.
 
N

newuser

|||||
Gerade bei dem Preis, könnte man glauben.
Mein letzter hatte eine quietschende Tastatur, hört man auch in diversen Videos, typisch bei der tollen TP8 (S), man muss über Fehler beim One einfach hinwegsehen, denk einfach an die ersten Easel;-)ich weiß ich bin emfindlich, aber es hat tierisch genervt, kann Moog aber nicht für, im Geegnsatz dazu , dass der Moog GF den One viel zu früh rausgebracht hat, weil Kohle rein musste.

Wer Perfektion erwartet kauft besser keinen One, ich konnte mich auch beim 2.Mal noch nicht durchringen, aber vielleicht wird das ja noch mal was mit mir und dem One
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Moog One Nr. 1601534 aus 9/2019 ist gelandet. Sound ist Bombe, die Lüfter auch, egal....tweaken macht total Bock.

Allerdings hat die Quali-Kontrolle bei Moog geschlampt. Der OSC2-Oktavschalter ist locker und klappert im Gehäuse rum. Tolle Show...

Wenn jemand schauen möchte:

https://wetransfer.com/downloads/16401bccd9b6a0fa89589d6e3dc7502b20200925144454/6b3f89

hab schon reklamiert....mal sehen......ich geh noch soundschrauben und ärgere mich darüber nicht.....
Also Kappe des Oktavschalters abgezogen abgezogen und die Mutter flog mir schon entgegen, nun ist wieder alles fest und funtzt prima. Glück gehabt.

Sound ist megageil...scheiss auf die Lüfter, die hört keiner auf der Aufnahme im Track.

Der Output Level ist enorm, mehr als 80% geht nicht, dann zerrts und rauschts, das Noise cancelling habe ich auf -15 db gestellt. Ist das okay?

Und warum muss man den Midikanal für jeden Sound festlegen und speichern, warum gibt es nicht die Möglichkeit einen globalen Midikanal festzulegen?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

newuser

|||||
-15db ist nicht ok, da verliert er seinen Klang, aber das merkst Du schon noch :), das Noisecanceling ist Relativ sinnfrei, da geht Einiges flöten vom Klang, Du wirst sehr gut auspegeln müssen, dann gehts auch ohne, ebenso das Tuning, also die Routine , es gibt nur Wonky oder steril, im unteren Bereich liegen die Töne dann öfter mal daneben.
Das Teil ist trotzdem geil, aber ich konnte mich bisher nicht überwinden, hätten die Tasten beim letzten nicht so ätzend geknarzt, wäre er noch hier, das war für mich der Tropfen der den Überlauf verursacht hat, die Lüfter nerven , das Rauschen , Töne öfter daneben , Quietschen , aber da bin ich empfindlich, wohl zu empfindlich
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
-15db ist nicht ok, da verliert er seinen Klang, aber das merkst Du schon noch :), das Noisecanceling ist Relativ sinnfrei, da geht Einiges flöten vom Klang, Du wirst sehr gut auspegeln müssen, dann gehts auch ohne, ebenso das Tuning, also die Routine , es gibt nur Wonky oder steril, im unteren Bereich liegen die Töne dann öfter mal daneben.
Das Teil ist trotzdem geil, aber ich konnte mich bisher nicht überwinden, hätten die Tasten beim letzten nicht so ätzend geknarzt, wäre er noch hier, das war für mich der Tropfen der den Überlauf verursacht hat, die Lüfter nerven , das Rauschen , Töne öfter daneben , Quietschen , aber da bin ich empfindlich, wohl zu empfindlich
der Standardwert war auf -10 oder -12 db, klar da werden die obertöne abgeschnitten. tuning ist kein problem, der ist absolut stimmstabil, zumindest mit dem neusten OS. da hab ich nix auszusetzen.
die lüfter sind mir auch latte, ich habe 15 jahre einen memorymoog gehabt und auch der elka synthex hat nen geilen lüftersound und beim Prophet-5 brummt das Netzteil wie ein bär. die tastatur knarzt nicht aber die haben rauhe und matte tasten verwendet, anders als beim quantum z.b.
 
D

Deep6

|
Ich bräuchte mal einen dringenden Rat von Euch.

Heute kam mein Moog One nach 6 Wochen Reparatur von Thomann zurück...
Das Display war ausgefallen gewesen.

So jetzt wollte ich natürlich gleich den one testen...

Das Display geht jetzt wieder ( wurde sicher getauscht)...

Aber es hängen alle Noten... Als wenn hold an wäre oder kein note off Befehl wäre...

Ich spiel ihn aber nicht über MIDI oder USB... Sondern direkt die Tastatur des one.

Kann es sein dass ich etwas übersehe?

Ich hab jetzt mehrere reboots gemacht... Immer das selbe...

Dauerton.....

Weiß jemand vielleicht was?

Schicken mir die Reparatur Leute ungeprüft des Synth zurück?
Das kann doch nicht sein oder?
 
Winglad

Winglad

||||
Schicken mir die Reparatur Leute ungeprüft des Synth zurück?
Ich kann Dir leider m d Problem nicht helfen, habe aber gerade das Gleiche beim Jupiter XM erlebt: er kam nach 2,5 Monaten Reparatur zurück: Fehler war behoben und noch grösserer implementiert.

Ich drück die Daumen, daß es bei Dir nur eine ‚übersehene‘ Einstellung ist ...

Weiss nicht, ob das hilft: Wenn ich bei meinem P-6 das falsche Sustainpedal anschliesse, bekomme ich auch einen Dauerton...
 
SerErris

SerErris

|||||
Kann jetzt auch nur einen eher allgemeinen Ratschlag geben.

Ist der noch unter Garantie und war das ein Garantiefall? (hier ist im Moment Gewährleistung gemeint, was im Deutschland etwas anderes ist als Garantie). Wenn der noch unter Gewährleistung ist, dann würde ich sofort

1. Beanstanden
2. Frist zur wiederherstellung setzen
3. Vorbehalt zur kompletten Rückabwicklung setzen.

Das würde ich mir bei dem Preis, den die Kiste kostet nicht antun. Entweder das Ding funktioniert, oder sie sollen es komplett tauschen. Wenn Sie das nicht wollen - Rückwandlung und vollständige Erstattung.

Zwei Fehler wie dieser sind mindestens mal einer zu viel.
 
 


News

Oben