Motu 828 mk2 Midi Through

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Roman, 20. Januar 2009.

  1. Roman

    Roman Tach

    Hi,

    weiß jemand ob es möglich ist beim Motu 828 MK2 das Midisignal vom Input zum Output durchzuschleifen, auch wenn kein Rechner angeschlossen ist?

    Gruß Roman
     
  2. Das selbe Problem hatte ich auch. Bin damals, als ich das Motu noch hatte, zu keinem ergebnis gekommen. Aber vielleicht geht's ja tatsächlich. Gute Frage. :)
     
  3. mokkinger

    mokkinger Tach

    da im treiber keine routingmöglichkeiten vorgesehen sind, und man HW-seitig auch kein Midi-routing einstellen kann, befürchte ich leider nein; hatte das problem auch schon, und verwende daher die Midi-IO am MKII gar nicht mehr...

    gruss mark
     
  4. Roman

    Roman Tach

    Okay, danke für eure Antworten.
    Wenn ich schonmal zwei 828 Nutzer hab, wart ihr zufrieden mit dem Teil? Rennt es unter Windows? Man hört ja viele Schauergeschichten.

    Gruß Roman
     
  5. mokkinger

    mokkinger Tach

    Zu Windows kann ich nichts sagen, arbeite am Mac. da läuft das teil sehr gut. jedoch habe ich folgendes problem: habe es am MacBook Pro via Firewire angeschlossen, und das Miditiming ist leider nicht gut - was wohl laut MOTU am Firewire-Chipsatz im MBP liegt; Alle anderen Midiports meiner Geräte liegen am USB-Port, da läuft alles gut soweit.

    Da ich jedoch noch das MOTU micro lite habe (5-port Midi-Interface) stört mich das wenig. Auch wenn es merkwürdig ist...
     
  6. Hatte es kurzzeitig mal unter Windows laufen und es war die Hölle!
    Ständig hat es gezickt, meißt in Form von kurzen Tonausfällen.

    Auf OSX lief's wie geschmiert.
     
  7. Cybergrass

    Cybergrass Tach

    Ja habe auch das 828 MK II Firewire, unter Windows Xp ist es sowas von Sch............

    Und der Support von Motu ist ne 6 setzten !!!!!!!!!

    Hat jemand ne Ahnung wie das Teil mit Vista geht ???
     
  8. mokkinger

    mokkinger Tach

    Was mich mal interessieren würde ist mit welchen Latenzen Ihr das 828 MK II betreiben könnt;

    Ich nutze es am Mac Book Pro, via Firewire 400, mit Ableton Live 7, und habe aufgrund der zahlreichen Midigeräte noch das MOTU micro lite dran;

    Ich hab eigentlich immer einen Puffer von 512 Samples und eine Samplingrate von 48KHz eingestellt, und habe damit eigentlich nie Aussetzer, selbst unter hoher CPU Last (also >60%). das bedeutet allerdings eine Latenz von 10,7 ms In und Out, also 21,3ms gesamt; Irgendwie kommt es mir aber recht viel vor... was habt Ihr denn so?

    gruss mark
     
  9. BBC

    BBC Tach

    also ich arbeite seit Jahren mit einem Motu828mkII Firewire. Früher an einem PIV mit WinXP über eine PCI-Firewirekarte, heute am Quad 9550 mit WinXP mit Onboard Firewire (Asus P5Qdel).
    Ich hatte noch nie wirklich Schwierigkeiten mit dem Motu. Ich fahre das Ding mit 256 samples Latenz und habe auch bei Auslastungen bis 70/80 % keine Aussetzer oder sonstige Zicken.
    Da ist der Access Virus wesentlich anfälliger bei meinen Systemen gewesen. Und überhaupt USB-Sachen.

    Die Audioqualität vom Motu ist hervorragend, auch die beiden Microeingänge sind klasse.

    Ein Bekannter von mir hat auch mehrere Motu's am PC (über die PCI424) und alles läuft supi.
    Wir haben natürlich die Rechner jeweils auf Musik optimiert und machen nix anderes mit den Dingern. Für Inet, Netzwerk und anderes wird ein anderer Rechner genutzt.
    Aber man sollte es einfach ausprobieren. Ich hab auch häufiger gelesen, dass Leute mit Motu Schwierigkeiten am PC haben.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die RMEs machen das alle. Auch, wenn kein DAW oder so läuft - auch ohne Rechner an. Die Motus können auch gewisse Dinge am Gerät machen und autonom laufen, müsst aber nochmal nachchecken was genau da geht ohne Rechner, imo ist das Ding da komplett als "Pult" fungieren über die interne UI, wenn auch nicht so intuitiv. MIDI müsst ich checken, weiss ich grad nicht.
     
  11. mokkinger

    mokkinger Tach

    Klar, Audio-Routing über 4 Busse macht das 828 MKII völlig autark standalone ohne Rechner, ohne probleme. Ich finde zudem auch dass die Audioqualität hervorragend ist, die preamps sind super, das handling ist IMO sehr einfach, aber der Midi-Port ist wirklich das manko an dem Teil.

    Wobei ich mir auch gut vorstellen kann dass es wirklich an dem chipsatz liegt bei mir; bin von der MacBook Pro Serie die ich hab (2,16 GB Core2Duo) eh gar nicht überzeugt...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    na da bin ich gespannt, habe mich für das motu 828 mk 2 USB entschieden soll auf PC und MaC laufen, mit 3 Wochen Rückgabe sollte nichts schiefgehen.mein Traum wäre allerdings das MK3 Firewire
    300 € mehr mal schauen...
     
  13. Roman

    Roman Tach

    Und ich hab mich entschlossen auf nen Mac Mini umzusteigen :)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


    Tja leider läuft das Teil weder auf dem Vaio noch auf dem I-Mac, warum verkaufen die so was?
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Warum?

    Wieso? Was ist los? Erzähl mal. Wichtig ist, daß Du die allerneusten Treiber hast. Noch wichtiger jedoch, daß Dein 828 die neuste Firmware hat. Ist nur blöd, die draufzubekommen, wenn der Rechner das Teil nicht findet...

    Hatte auch ein 828 mk2 Firewire. Ein Riesenkrampf das Ding. Gab nur Ärger. Kaum genutzt und wieder verkauft.
    Jetzt hatte ich mir das mk3 FW geholt. Am Anfang genau die gleiche Schiete. Nach dem Update auf neueste Treiber und Firmware (waren erst einen Monat nach dem Kauf erhältich) dann endlich keine Probleme mehr. Unter XP 32 sowie unter Vista 64 läuft das Teil jetzt wie geschmiert.
    Wenn Du eh' ein paar Compressoren und EQ's benötigst, lohnen sich die EUR 300,-- schon. Es gibt ja jetzt sogar ein Softwareupdate mit 'nem Spectralanalyzer drin. Der Hall ist leider nicht so prall. 'Ne ziemlich Krücke um ehrlich zu sein.
     
  16. Roman

    Roman Tach

    Wo gibts denn die Firmware für die MK2 Geräte? Bei Motu und bei Klemm hab ich dafür garnichts gefunden...
     
  17. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

  18. Roman

    Roman Tach

    Kann ja gut sein, dass es da mal was gab. Bei Motu wird das MK 2 Firewire ja nicht mal mehr aufgehürt...
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Warum?

    Kurze Tonausfälle bei MaC und PC Sony Vaio und Knackser und das schon ohne gestartete DAW im Mixer solange das Teil am Rechner hängt, neuste Treiber habe ich geladen, ich vermute das Teil belastet den USB - BUS derart, das........

    Ich versuche jetzt mal meinen alten XP Rechner, der Witz ist der Toneport UX2 läuft dagegen wie geschmiert an beiden Teilen, nur die Wandlerqualität passt mir nicht....
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest


    Habe mir nun das MK3 bestellt FW, vielleicht läuft die Kombi ja bei beiden Rechnern!
     
  21. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Läuft!

    Das wird auf beiden Rechnern laufen. Aber hier ist es wirklich wichtig zuerst einmal die Firmware auf den aktuellen Stand zu bringen.
    Und die gibt es ganz sicher noch!
     
  22. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Doppelpost wg. zu langsamen Forum

    DELETE.ME!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Läuft!


    Ja da hab ich schon von gelesen(Firmware), ich bin trotz allem verwundert, dass meine alte PCI GINA 20 von Echo besser läuft als ein Motu USB 2.0

    von MAC und Sony Vaio ganz zu schweigen , aber morgen kommt die FW Variante, probiern wir mal....
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Läuft!

    die firewire Probe ist bestanden auf dem Vaio und dem Mac und das Teil hat einen,wie ich finde geilen Klang, mein Andro und mein Voyager werden astrein aufgezeichnet, jetzt noch die Stabilität prüfen und das war es.....
     

Diese Seite empfehlen