MS 404 - LFO über Midi steuern ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 6. Februar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    habe seit kurzem wieder eine Doepfer MS 404.
    Diesmal allerdings ohne original Bedienungsanleitung, weshalb ich grade auf eure Hilfe angewisen bin.
    Ich würde gerne den LFO 2, welcher den Filtercutoff moduliert über Midi steuern.
    Oder besser gesagt, soll dieser bei jedem Anschlag auf dem Midi-keyboard von vorne getriggert werden.
    Hm, schwer zu beschreiben, ich hoffe jemand versteht mich.
    Ansonsten muss ich noch Soundbeispiele posten. Dann wird es sicherlich besser verständlich
     
  2. ich fürchte, dass was du beschreibst liegt ausserhalb der möglichkeiten der 404.
    workaround: den verlauf des lfo als automation in die daw einzeichnen.

    http://www.doepfer.de/ms404m_d.htm

    --> MIDI-Funktionen des MS-404
     
  3. Theoretisch kann man das modifizieren (Transistor parallel zu O20 pin6-7, der den frequenzbestimmenden Kondensator kurzschliesst; aus der Gate muss man ein On-Trigger machen, dazu brauchts ein XOR Gatter, Transistor und ein paar Widerstände); allerdings ist die Frage, ob der LFO dann tatsächlich in die Richtung schwingt, in der Du ihn haben willst. Der beginnt m.W. bei einer Spannung, die jeweils vom Temporegler abhängt(!), bei Linksanschlag des Reglers - also bei langsamen Geschwindigkeiten - ganz oben und geht dann erstmal runter, bei rechtsanschlag (also schnell) beginnt er unten und geht nach oben (das ist jetzt grau theoretisiert - begnadetere Elektroniker mögen mich korrigieren).

    Florian
     
  4. äh, krass! das is dann aber schon für fortgeschrittene...

    :school:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich komm hier nicht vorran. ich brauche eigentlich die möglichkeit das bei jedem anschlag auf der midi-tastatur der LFO 2 neu getriggert wird.
    gibt es noch andere möglichkeiten als die von florian anwander beschriebene? davon habe ich nämlich nichts verstanden.

    gibt es leute im raum ruhrgebiet die mir die 404 modfifizieren können?
    das kann auch ein user, vorrausgesetzt er hat die fähigkeiten dazu.
    material und ein kasten bier würde ich stellen.
     
  6. Warum brauchst Du das? Was soll das Ergebnis sein (ich hab nämlich den Verdacht, dass Du ganz was anderes willst). Kannst Du ein Sound-Beispiel aufnehmen, bei dem Du durch manuelles Drehen am Cutoffregler den effekt imitierst, und uns das Beispiel hier reinhängen?


    Florian
     
  7. Man könnte das verhalten des VCFs mit der LFO Modulation per Midi aufzeichnen und den LFO praktisch simulieren.
     
  8. Ich probiers nochmal zu erklären. Der LFO des MS-404 hat zu 100% NICHTS mit Midi oder den Noten zu tun. Er läuft komplett unabhängig los, sobald man den MS404 einschaltet und danach ist er nur vom Geschwindigkleitsregler abhängig.

    Was man machen kann, ist dass man das Verhalten beim Einschalten durch die von mir oben beschriebene Schaltung imitiert. Diese Schaltung kann man dann mit dem Gate verbinden, sodass bei jeder neuen Gate der LFO von neuem losläuft.
    Das ist die einzige Möglichkeit innerhalb des MS404.

    Die andere Alternative wurden hier schon erwähnt: Das MIDI/CV-interface im MS404 ist so ausgelegt, dass man mit einem MIDI-Controllerbefehl die Filtereckfrequenz kontrollieren kann. Wenn man nun in einem Software-Sequencer LFO-artige Abfolgen von Controllerbefehls-Werten programmiert, dann kann man durch (relativ mühsames) Kopieren den gleichen Effekt wie mit einem reset-baren LFO erzielen.

    Florian
     
  9. Orphu

    Orphu -

    Dafür gibts doch Midi-Plugins mit LFO ;-)
     

Diese Seite empfehlen