MS Bilderkennung.. // eine KI erklärt was sie sieht.

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Moogulator, 15. April 2016.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann ich auch:

    Im not really confident, but i think its a vinyl DJ on the turntables


    [​IMG]

    Bin ich jetzt auch ein binäres superhirn das in sekundenbruchteilen Algorithmen auswerten kann die man mir zuvor, wie ein memoryspiel einprogrammiert hat ?

    :mrgreen:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    I'm really confident, that this is stark verbesserungswürdig.
     
  4. motone

    motone ||

    :phat:
     

    Anhänge:

  5. fanwander

    fanwander ||||||||||

    hmmm - nicht wirklich Baselitztauglich
    :mrgreen:
     

    Anhänge:

  6. Jörg

    Jörg |||||

    Hey, das macht Laune! :mrgreen:

    Gute Musik: :lollo:



    Guter Synthesizer:



    Gute.... Dinosauriersteaks:
     

    Anhänge:

  7. starling

    starling Guest

    Ich find die Ergbnisse von sowas immer erschreckend gut, und die Fehler auch erschreckend.
    Mann muss halt Phantasie mitbringen wozu sowas alles eingesetzt werden kann und wird.

    Und das geht nicht nur mit Bildern, das geht mit allen Daten, und Datenkonglomeraten, auch den abstraktesten und unnaheliegendsten.

    Und es wird niemand geben der das von Hand nachprüft und gebenenfalls korrigiert, denn dann wären solche Systeme ja überflüssig.
     
  8. Jörg

    Jörg |||||

    Die hab ich. Im Grunde gehört das in den Themenkreis "Big Data".
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

     

    Anhänge:

    • 808.jpg
      808.jpg
      Dateigröße:
      78,8 KB
      Aufrufe:
      90
  10. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Klar: Luftbildauswertung die dazuführt, dass eine Gemüsestand in Syrien von einer Drone aus mit einer Rakete beschossen wird, weil die Bilderkennung geglaubt hat es wäre ein IS-Jeep
     
  11. serge

    serge ||||||||||

    Wollte man zynisch sein, könnte man denken, dass unsere Bildschelmereien mit dieser KI solche Fehlschläge in Zukunft vielleicht vermeiden helfen.
     
  12. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Guckt den da keiner mal drüber, bevor er die Drone losschickt?
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mal ganz genau dazu. Eigentlich sind einige dieser Erkennungen schon ziemlich großartig, mit Wolfram Alpha habe ich vor einiger Zeit mal ähnliches gepostet, was ähnlich gut funktioniert hat. Bei normalen Bildern aus dem Alltag klappt das nämlich recht gut und die Idee ist natürlich - kann meine Fotoapp eben mal Fotos mit Susi raussuchen vor Wolkenkratzern von 2015? Mir wäre lieb, wenn es alle Rolands raussuchen könnte, aber so weit isses leider nicht.
     
  14. serge

    serge ||||||||||

    Gegen den Fahrdienstleiter, der zur Zeit des Zugunglücks von Bad Aibling Dienst hatte, wird zur Zeit ermittelt: Er soll durch ein Spiel auf seinem Mobiltelefon abgelenkt gewesen sein, was zwölf Menschen das Leben gekostet hat.

    Wer will ausschließen, dass solcherlei auch beim Militär vorkommt?
     
  15. 1984, wir kommen
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sowas wird immer vorkommen und vermutlich mehr als man möchte. Allerdings fehlt durchaus auch der positive Aspekt solcher Technologie, in meinem Fall - Fotos sortieren, ich hab echt viel zu sortieren.
     
  17. RetroSound

    RetroSound ||||||||||

    Erstmal Picknick mit Kaffee, Kuchen und Hackepeter vom DX7. :)

    [​IMG]
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Stimmt doch alles. Computer irren sich nicht. Das Computergericht stimmt nun ab über den Fall Böhmermann…
    Bei Max Headroom war das Diskettengericht™ absolut immer perfekt. #neuland
     
  19. starling

    starling Guest

    We kill according to Metadata.
    Automatisch.
    Nur unterschreiben muss der POTUS noch ab und zu.

    Zu oft den falschen Mohammed angerufen, bzw - sehr viel wahrscheinlicher von den Opferzahlen her, 30 fach höher:
    zufällig neben dem gestanden der das Handy in der Hand hatte von dem aus zu oft die falschen Nummern (Freund eines Freundes) angerufen wurde.

    Aber das ist ja ein altes Szenario, schon lange etabliert.


    In Zukunft geht das zivil sehr viel weiter, in allen Bereichen.

    Die niemand durchschauen wird - zB kam es ja auch schon vor daß ganze Börsentage annuliert werden mussten
    weil sich die Rechner gegenseitig in eine Notverkaufsschlacht aufgeschaukelt hatten. Börsencrash, aus versehen, automatisiert.

    So was kann alle und viele kritische Bereiche betreffen. Strom der tagelang weg ist, wochenlang, im Winter.

    Das beträfe dann alle - oder halt nur einzelne Individuen, je nach dem was Sache ist.

    Falsche Jacke angehabt und ne Zeitschrift in der Hand zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort gehustet. Leider erschossen.

    Im falschen Forum unterwegs (Drogenforum wie Sequenzer.de) und dabei schlecht geschlafen und
    im falschen Laden eingekauft, dabei einaml zu oft am Telefon mit der Ex gestritten - Job weg, Versicherung weg,
    keiner weiß warum... warens es zuviele Saufbilder?
    Oder die des alten Schuklfreundes wo man gar nicht selber drauf war?

    Schlechte SciFi Beispiele, aber so ganz grob in die Richtung.

    Kredit- und Versicherungswesen ist da sicher weit vorne, denn dort macht es 100% Sinn, auch wenn
    denkbar ist daß dadurch eine kompletter Finanzkonzern strauchelt wie im Strom- oder Börsenbeispiel.


    Oder mal gesehen wie ein Tesla von jetzt auf plötzlich voll in den Gegenverkehr steuert?
    Gibt einige Videos von sowas. Hat ihn irgend ein Schatten erschreckt, oder er hat ne periodische Reflektion im Gegenverkehr für die Farbahnmarkierung gehalten. Wer weiß das schon. Nicht mal die Ingenieure vermutlich.
    Das selbe kann einem auch bei ner Operation passieren... Oder sonst was.
    Klar, kann heute auch schon passieren wenn sich der Fahrer nach seiner fallengelassen Bierdose bückt...

    Die Phantasie reicht immer gar nicht aus, denke ich, um abzusehen wie sich das entwickelt.
    Man kann sich auch die ganze überflüssige Rechenkraft die überall jetzt schon rumsteht für sowas nicht wirklich vorstellen.

    Ich seh da ziemlich schwarz was das angeht.
    Ist wie mit den Atomkraftwerken - gebaut wurden sie trotzdem, egal wie hahnebüchen die Technik zT war.
     
  20. serge

    serge ||||||||||

    Es gibt Etliches, was mich an mir wundert, dazu gehört unter anderem, dass ich, je älter ich werde, desto kritischer der Erfüllung des Bedürfnisses "Bequemlichkeit" durch die Techniken "Künstliche Intelligenz & Big Data" gegenüberstehe.

    Warum haben ab Mitte 40 die Ängste zu überwiegen begonnen, während ich das doch mit 31 noch ebenso herbeigesehnt habe wie mit 13?
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also bei dir hätte ich jetzt je und desto-Usecases (also die Cases für Worte) nicht identisch vermutet.
    Aber - ja, wir sind in einer Zeit, wo man das nunmal knallart offen für Kriminelles verwendet. Ich halte die Dienste und die Inanspruchnahme diverser Mafiastrukturen als Förderung durch die Dienste wie kürzlich in Sachen iOS-Knackerei für nicht okay und Förderung des Bösen™ und zwar ohne Satire. Entweder man macht das eben durchgängig ohne Waterboarding und immer lieb und richtig oder man nimmt Schlimmes billigend in Kauf. Wir sind da wohl noch nicht bei US-Verhältnissen, aber das ist wohl unserer Vergangenheit und Aufmerksamkeit geschuldet. Und - DLand war schon kritisch gegen Technik wo man es nicht hätte sein müssen - in den 70/80ern gegenüber Dingen die wirklich…
    Naja,..

    Wir werden damit rechnen müssen, dass alle Technik für das genutzt wird, was sie kann. Immer. Ich hatte da nie 2fel. Das ist und wäre absurd sowas wie ein No-Spy Abkommen zu schließen. Auf sowas kommen nur Minister aus Bayern die Datenautobahn als Begriff verwenden. Aber - es wird eben nicht weniger werden. Wenn man da raus will, muss man alles verkaufen und beim Jupiter 4 bleiben, der nimmt auch keine Arbeitsplätze weg. Aber er kann Stimmen wegnehmen, das ist ja schon einer, der bisschen was rechnen kann. Vielleicht übernimmt der ja die Macht. Angesichts der Bildungslage und der Erkennung von Zusammenhängen von natürlichen Hirnen in diversen Ballungsräumen hab ich davor mehr "Angst".

    wie SPK schon sagten
    Angstpop, kein Pop, 1 - 2 - 3 - 4...
     
  22. serge

    serge ||||||||||

    Ich schrieb ja, dass ich da über mich selbst staunen muss.

    Ebenso erstaunt mich, wieviel wir für Bequemlichkeit in Kauf zu nehmen bereit sind.

    Und daher wundere ich mich nicht darüber, dass wir den Status Quo nicht ernsthafter in Frage stellen.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Machen wir, dh. es gibt Gedanken dazu. Aber - ich be2le, dass man sie wirklich gut bedämpfen kann. Für Quatsch nicht, für Musik und Co. bitte ja - das wird wohl nicht gehen, es wird auch Leute geben, die das für fiese Dinge nutzen werden, wird es ja auch schon, ich halte die Geheimdienste bereits für teilweise kriminiell, da sie entsprechende Maßnahmen dulden und dabei über Leichen gehen. Dazu ist genug bekannt, deshalb ist das nicht mehr zu prüfen sondern leider eine Tatsache. Wir werden das alles im Einsatz sehen. Ob wir wollen oder nicht. In milderer Form in Demokratien, denen das noch etwas bedeutet und humanitäre Werte etwas bedeuten, für die Mehrheit wohl aber wird das automatisch gegen alle gerichtet sein und ist bereits im Einsatz. Große Firmen unterstützen das, weil man kann damit auch Geld verdienen. Alles bekannt - Suchtechnologie in China von westlichen Firmen wäre da noch der harmlosere Teil.

    Ich glaube da nicht an viel Moral.
     
  24. serge

    serge ||||||||||

    Eben – und das macht mir Angst.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich hab keine Lust auf Angst, ich denke wir haben da noch immer und mit der gleichen Technik auch durchaus Möglichkeiten als Menge und Masse.
    Wir als Menge - wir als Kunden - wir als politische Wesen und soziale Wesen. Vermutlich ist das sogar der Grund, weshalb es heute keine SPD mehr gibt… *G* - man hat ja nicht wirklich vergessen, wie sozial die Aktionen da waren und das gilt für alle anderen Parteien auch, nur um ein Beispiel zu nennen. Sollte es irgendeine zentrale Verdrehung geben, so haben wir als Personen durchaus Macht und Möglichkeiten, soooo man eben sich nicht zu sehr trennen und spalten lässt. Dann haben wir als Personen und Gruppen ne Menge Möglichkeiten. Tja, so ist das jetzt ein Politikthread.. oder?

    Gesellschaft, das sind halt auch und gerade WIR. Muss man nur mal machen. Und wer mehr vorn steht hat sozusagen mehr Verantwortung damit umzugehen.
    Sogar schon mit zB etwas gespartem Geld, da es ja keine Zinsen mehr gibt kann man ja auch was machen, was richtiger ist als "man" das macht, so von Humanismus und Co angetrieben.

    Ich möchte das, ich möchte auch kein anderes Umfeld, da fängt es an.

    Und - ich will gern eine Software die meine Bilder sortiert. müsste schon gehen. Ich weiss nicht, ob ich verhindern kann, was ich nicht will in dem Zusammenhang. Aber ich will schon sagen, es ginge auch weiter, da wo etliche Ansätze an bekannten Problemen etwas gescheitert sind, um menschlich weiter zu machen.
     
  26. serge

    serge ||||||||||

    Lust auf Angst habe ich auch nicht.

    Gerade im Politischen meine ich – natürlich nur aus meiner Blase heraus gesehen – wahrzunehmen, dass sich politischer Protest und Partizipation im Großen & Ganzen doch darin zu erschöpfen scheint, dass man bei FB oder in anderen sozialen Netzen eine Post über einen neuen Missstand (soll sich tatsächlich mit drei "s" schreiben lassen) sieht, sich kurz über diesen empört und den Beitrag dann in dem Glauben teilt, damit seiner Bürgerpflicht genüge getan zu haben.

    Dann geht's weiter im Feed. Katzen. Synthesizer. Bin ja selbst nicht besser.
     
  27. Schneefels

    Schneefels (-_(-_(-_-)_-)_-)

    Manche durchaus gebräuchliche Gegenstände hat der Bot anscheinend noch nie gesehen. Aber bei mehreren Motiven hat es auch erstaunlich gut funktioniert. Interessantes Tool... kannte ich noch nicht...
     

    Anhänge:

  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich glaube, dass dies zwar gemacht wird, aber nicht das das damit geklärt ist - auch für die die was posten oder mal likes setzen. Das Problem ist die pure Größe der Sache insgesamt, welche auch in lösbaren und einfacheren Dingen durchaus hilfreich wären. Man möchte eben nicht übergangen werden und dennoch werden sich viele ignoriert fühlen. Das äußert sich auch schonmal in indirekten Aussagen über Firmen und so weiter. Auch hier kann man das erkennen. Das ist schon menschlich. Die Frage ist, wie man das wirklich macht und - ich geb mal das Beispiel - da ist ein einziger Typ als "Lobbyist" in der EU der für Netzneutralität etc. kämpft, notorisch unterbesetzt - man könnte ihn finanziell unterstützen, dann würde das was bringen, solang einer gegen viele mit Geld eben was ausrichten kann. Ja, das ist dann schon konkreter. Sicher ist es doof oder schwer, wenn man alles supporten müsste und das mit Geld, aber - das ist, was hier viel Hilfe brächte. Und diese Leute kommen halt aus dem Netzpolitik-Umfeld. Bisschen Podcasts hören und man weiss bescheid.

    Und an anderen Stellen ist das gar nicht so viel anders. Negativ umkippen kann sowas auch, wenn man sich zu lange um nichts kümmert und weiter deligiert kommt sowas raus wie Pegida und Co. Alles vermeidbar. Aber das führt ggf. zu weit für einige, denn mein Thread war sozusagen nur als kleine Anekdote gedacht, man könnte an den Verkauf von Boston Dynamics verweisen, klarere Einsatzzwecke und andere noch krassere Diskussion. was wäre, wenn ein Land wirklich Pazifismus beschlösse und sagt - wir machen das jetzt halt und so weiter und wir haben gar keinen Dienst, sondern stecken das in Kultur und gutes Leben. Ginge ja auch, gut angelegtes Geld, so Leute sind hochmotiviert ihr Land cool zu finden, wenn alles nett und human und voller Liebe wäre. Ach, schade, dass da wieder keiner mit macht, ne?
     
  29. Genau sowas befürchte ich bei solch Technologie. Wird dann aber sicher toleriert werden. Solche Fehler gehören dann eben mit dazu.. Grauenhaft.