Mutable Instruments Stages: EG/LFO/Sequencer

bartleby

bartleby

lieber nicht.
vielseitiges modul fuer allerlei huellkurven-/lfo-/sequencing-anwendungen.
flexibel: beliebig viele segmente eines moduls lassen sich zusammenschalten.
skalierbar: mehrere exemplare des moduls koennen per flachbandkabel rueckseitig zu einem grossen modul verbunden werden.

von der produktseite:



The modulation construction set
ASR envelope, complex 6-stage envelope, LFO, 4-step sequence or switched LFO: Stages can be any kind of modulation.

Not because all these behaviors have been pre-programmed in the module, but because it allows you to describe your own modulations in terms of basic operations: ramp from one voltage to another, hold a voltage at a set level, wait for a trigger and slew. With or without looping.

Whether you need one complex envelope, or several simpler modulations, Stages reconfigures itself according to which of its gate inputs are patched. There is always a role for it in your patch.

That’s it
Really, there isn’t more to the story.

Self-generating chiptunes? Very weird LFO shapes? Random gate delay? Stages probably does strange and wonderful things when patched in a certain way.

Flexible input/output layout
The module detects the presence of jacks on its gate inputs to group its segments: whether it is configured as a complex 6-stage envelope, or 6 individual envelopes, or 3+3, 2+4… depends simply on how you patch it. Dummy patch cables might come handy!

When used as a multi-segment envelope, a segment activation signal is produced on all secondary outputs - for example to trigger an external event when an ADSR envelope enters its decay, sustain or release stages.

In case more than 6 segments are required, up to six modules can be chained together thanks to a connector at the back of the module.

Three segment types
  • Ramp segments go from one voltage to another, in a CV-controlled amount of time, with an adjustable curve (accelerating, uniform, decelerating). They are the building block used for the attack, decay or release segments in envelopes… or for LFOs.
  • Hold segments stay at a constant (but CV-controllable) voltage for a programmable amount of time. They serve as the sustain or hold segments in envelopes.
  • Step segments glide to a target (CV-controllable) voltage, then stay at this voltage for a certain amount of time until a trigger is received. They are the main ingredient for step sequences, but also for building sequential switches or a sample-and-hold.
 
Zuletzt bearbeitet:
vankerk

vankerk

|||||
Geiles Teil :supi:, mein Rack wird irgendwie immer "mutabler"....

Muss man, wenns kommt, wahrscheinlich wieder schnell sein, oder monatelang warten :roll:
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
tja, ist geschmackssache. ich persoenlich bin ehrlichgestanden nicht so richtig warm geworden damit und werde womoeglich schwach werden und mein vorserienmodell aus dem beta-test verkaufen, wenn das erste batch ausverkauft ist und mondpreise dafuer gezahlt werden. ;-)

nein im ernst, ich will das modul keineswegs bashen. es ist wirklich wahnwitzig vielseitig und flexibel, und entsprechend kreativ kann man es einsetzen. aber ein grundproblem ist fuer mich, dass die dreh- und schieberegler je nach einstellung und position des jeweiligen segments vollkommen unterschiedliche parameter steuern: zb die schieberegler mal zeit, mal amplitude.

das liegt am erbe der adsr-huellkurve, das olivier hier mitschleppt, wo das ja schon genauso ist. nur dass man sich bei adsr dran gewoehnt hat und den ueberblick nicht verliert, weil es ja immer gleich ist. aber hier kann man die segmente sehr flexibel immer neu kombinieren und muss dabei dann aber den ueberblick behalten, welcher schieberegler jetzt eine zeit, und welcher eine amplitude steuert etc.

mich persoenlich verwirrt sowas, andere finden es unproblematisch und haben viel spass mit dem modul. ist geschmacks- und sicher auch gewoehnungssache, muss man ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
vankerk

vankerk

|||||
Überblick? haha, das ist jetzt schon für mich schwierig, aber es trainiert das Oberstübchen, ist in meinem Alter ja nicht unwichtig. Werde das schon auch noch packen :cool:, will es hauptsächlich ja für ADSR Sachen einsetzen, ist übrigens schon geordert :mrgreen: (MattTech)
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
ja, ich muss auch dazu sagen, dass mein rumgeunke bei sowas keineswegs repraesentativ fuer den markt ist. ich konnte zb damals beim beta-test mit clouds auch nicht viel anfangen - und es ist ein absoluter bestseller geworden. :D

meine mi-lieblingsmodule sind ganz andere: tides, blinds, rings, und unter den neuen vor allem marbles.
 
Zuletzt bearbeitet:
vankerk

vankerk

|||||
Ja Marbles...bin immer noch grad mal an der Oberfläche am kratzen, da geht noch soo viel, aber ich hab ja Zeit...
 
vankerk

vankerk

|||||
öhh, um die 300€ wars, glaub ich. Oliver hat ja erklärt, warum es verhältnismässig teuer ist, eben ganz viel Elektronik Kram (ich nix Ahnung) drauf.
 
CO2

CO2

|||||
tja, ist geschmackssache. ich persoenlich bin ehrlichgestanden nicht so richtig warm geworden damit und werde womoeglich schwach werden und mein vorserienmodell aus dem beta-test verkaufen, wenn das erste batch ausverkauft ist und mondpreise dafuer gezahlt werden. ;-)

nein im ernst, ich will das modul keineswegs bashen. es ist wirklich wahnwitzig vielseitig und flexibel, und entsprechend kreativ kann man es einsetzen. aber ein grundproblem ist fuer mich, dass die dreh- und schieberegler je nach einstellung und position des jeweiligen segments vollkommen unterschiedliche parameter steuern: zb die schieberegler mal zeit, mal amplitude.

das liegt am erbe der adsr-huellkurve, das olivier hier mitschleppt, wo das ja schon genauso ist. nur dass man sich bei adsr dran gewoehnt hat und den ueberblick nicht verliert, weil es ja immer gleich ist. aber hier kann man die segmente sehr flexibel immer neu kombinieren und muss dabei dann aber den ueberblick behalten, welcher schieberegler jetzt eine zeit, und welcher eine amplitude steuert etc.

mich persoenlich verwirrt sowas, andere finden es unproblematisch und haben viel spass mit dem modul. ist geschmacks- und sicher auch gewoehnungssache, muss man ausprobieren.
Hört sich ja jetzt schon so an, als wäre das Modul wieder völlig überladen, finde ich dan meistens irgendwie frustrierend und hole mir dann letztendlich lieber 2 Module, die nur halb soviel können.....
Aber mal sehen, im Grunde ist es ja eigentlich ganz interessant.....
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
der wechsel zwischen amplitude- und zeit-zentrierten segmenten macht das modul auf jeden fall weniger simpel, als es bei einem ersten blick aufs panel vielleicht wirkt.

die einen werden die resultierenden flexibilitaet lieben, andere werden von der vielleicht unerwarteten komplexitaet genervt sein. wieder andere werden einfach den vollen funktionsumfang nicht ausreizen und es zum beispiel immer nur als huellkurve oder sequencer nutzen, und trotzdem gluecklich damit sein.

ich wuerde sagen: vor dem kauf das manual gut studieren und nach moeglichkeit das modul mal ganz in ruhe ausprobieren, um zu sehen, zu welcher fraktion man gehoert. bzw beim ausprobieren nach dem online-kauf unterlegscheiben verwenden, damit man es guten gewissens zurueckschicken kann, falls der funke nicht ueberspringt. ;-)
 
snowcrash

snowcrash

||
Ich finds gut, sowas macht in einem kleinen System definitiv viel Sinn, ersetzt zum Teil ja auch einen guten Teil eines Funktionsgenerator, wenn man damit keine CV/Signale verarbeitet oder als Audio-Source verwendet.
 
Unifono0815

Unifono0815

|||||||
Ich weiß der Vergleich hängt, aber ich bin interessiert in wieweit es Maths für mich ersetzen kann. Ich werde jedes Mal hellhörig, wenn ich irgendwo Platz sparen könnte.
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Ich finds gut, sowas macht in einem kleinen System definitiv viel Sinn, ersetzt zum Teil ja auch einen guten Teil eines Funktionsgenerator, wenn man damit keine CV/Signale verarbeitet oder als Audio-Source verwendet.
stages funktioniert durchaus auch als audioquelle. im geloopten gruenen modus geht es bis in den audiobereich, und der 'time'-cv-eingang trackt v/oct. der 'shape'-drehregler bestimmt dann die wellenform. man kann das modul also zb auch als eine bank von 6 vco nutzen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
bartleby

bartleby

lieber nicht.
nur mit 1x stages und 1x ripples liesse sich so schon eine komplette synth-stimme basteln: ein segment von stages ist der vco, die uebrigen segmente konfiguriert man ganz nach laune als mehr oder weniger komplexe huellkurven und lfo fuer das filter und den vca von ripples...
 
vankerk

vankerk

|||||
yep, Oliver sagte, daß er Mo. an Schneiders verschickt, dürfte also Ende nächste Woche verfügbar sein :supi:,
zumindest kurzfristig :mrgreen:
 
snowcrash

snowcrash

||
stages funktioniert durchaus auch als audioquelle. im geloopten gruenen modus geht es bis in den audiobereich, und der 'time'-cv-eingang trackt v/oct. der 'shape'-drehregler bestimmt dann die wellenform. man kann das modul also zb auch als eine bank von 6 vco nutzen. :)
Ok, wow... Futter für meine Waveshaper, ich denke da werd ich wohl zuschlagen. :D
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
ist natuerlich nicht die hauptanwendung - die besteht schon eher im lfo-bereich. aber es funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
snowcrash

snowcrash

||
Ja klar, ich erwarte mir hier keine Wunder, in Summe erfüllt das Modul aber 3-4 wichtige Funktionen, für dich ich in meinem kleinen System noch Anschaffungen machen wollte und wenn die LFOs zumindest in den unteren Audiobereich gehen und diese noch dazu per CV steuerbar sind ist das für mich auf jeden Fall mal ein Argument mehr und einen Versuch wert. Gerade die Flexibilität ist es, was mich reizt... mal ein paar LFOs, Mod-Sequencer, Envs, VCO, komplexe Steuerspannungen zT sind die Funktionen ja auch gleichzeitig nutzbar.
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
wenn die LFOs zumindest in den unteren Audiobereich gehen und diese noch dazu per CV steuerbar sind
das ist auf jeden fall gegeben. und da alles digital ist, trackt es auch sauber ueber viele oktaven, sodass man mit entsprechend hoher steuerspannung den fuer melodische anwendungen ueblichen vco-bereich wohl abdecken kann...
 
onkelguenni

onkelguenni

Leben am Limit
Nice! Zwei wären sicher noch geiler. Ich glaube, die nächsten Monate werden hart fürs Konto. Marbles usw...
 
vankerk

vankerk

|||||
Habs nur ganz kurz ausprobiert mit 3x AD, allein das war schon richtig gut, wenn ich morgen dazu komme, mach ich mal ein Beispiel.
Ja, mit 2 würden alle anderen ADSR bei mir überflüssig und ein paar LFOs hätte ich auch noch dadurch...
 
 


News

Oben