Neue Drummachine?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Mork vom Ork, 23. November 2010.

  1. Aloha!

    Ich denke darüber nach,mir ne neue Drummachine (sowohl für live als auch zuhause) zuzulegen,nur bin ich mir nicht so ganz sicher,was mir wirklich den erhofften Mehrwert bringt.
    Zzt.benutze ich (recht wenig) eine Airbase99 und (recht viel) die Vermona DRM1MKIII - die Airbase habe ich (in Kombination mit einem Max4livepatch und einer BCR) vor allem auch fürs Livespielen benutzt (allerdings will ich,wenn ich evt.nächstes Jahr wieder mit dem Livespielen anfange kein Rack mehr transportieren müssen).

    Meine ersten Gedanken gingen in die Richtung mir die MFBs (503/522) hinzustellen,wobei die mich hier zuhause eher wenig anmachen würden,befürchte ich.
    Dann habe ich jetzt über die 888 nachgedacht,welche schon so in etwa dem entspricht was mir vorschwebt (vor allem mit den 4 ext.Miditracks,das finde ich schon sehr gut,um zb.live einen Tetra anzutriggern) - skeptisch werden lässt mich da aber vor allem die lange Bug-Liste.

    ESX hatte ich diesjahr auch schon,ging schnell wieder (der winzige Speicher,die bescheidene Soundquali etc).

    Nuja,lange Rede kurzer Sinn,
    vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen,was man nochmal näher ins Auge fassen sollte.

    Vielen Dank!

    Es grüßt der Traktorfahrer. :nihao:
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Moin!
    Habe die MFB503 und muß sagen, für das Geld OK, auch schön das Sie gegenüber der 522 16 Einzeltaster hat und man nicht über diese bescheidenen
    Doppelbelegungszeugs gehen muß.
    Mich irritierte ein wenig der fehlende Clap, da sie klangtechnisch schon doch ein wenig in Richtung 909 geht.
    Dafür finde ich die Parameterauswahl zum Sound verändern recht gut.
    Bei youtube gibts ein paar gute Beispiele.

    Falls du eine suchst ich will meine verkaufen.

    Gruß
    Seb
    PS: Wie wäre denn ein Drumsequencer ala Analogue Solutions Europa?
    Dazu braucht man dann aber wieder irgend eine Soundquelle/Sampler.
     
  3. thenok

    thenok -

    Also, du schliesst aus:
    Vermona DRM1MKII
    Jomox XBase 888 (und wahrscheinlich damit auch die 999)
    Jomox Airbase99
    MFB 503/522
    Korg ESX (und die EMX dann wohl auch)


    Da bleibt halt nichtmehr allzuviel anders an Auswahl uebrig. Mir faellt da spontan nur noch die Acidlab Miami ein.
     
  4. quelle: https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?p=524810#p524810
     
  5. Weihnachten ist aber schon in 4.5 Wochen und ich würde mit meiner neuen Modelleisenbahn schon gerne unter dem Weihnachtsbaum trommeln :mrgreen:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    muss es denn eigen eigenen sequencer haben :?: wie wäre denn die vermona lance kick :?:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    muss es denn eigen eigenen sequencer haben :?: wie wäre denn die vermona lance kick :?:
     
  8. Ja,also richtig ausschließen tue ich eigentlich nur die ESX,die kann mich definitiv mal gernhaben :twisted:
    Bei den anderen Sachen bin unsicher bzw.da ich schon 2 Drummodule mein Eigen nenne,sollte schon etwas mit eigenem Sequencer ins Haus (und am liebsten halt auch mit ein paar Sequencertracks für externes extra,das wäre schon klasse).

    Ich möchte schon gerne eine vollwertige Drummachine haben,die Vermonakick habe ich ja außerdem zu genüge mit der DRM abgedeckt :D
     
  9. Was ist denn mit der guten alten Xbase09? Ich bin ja immer noch großer Fan von der. Live auf eine großen Anlage haut die alles weg und ist wegen Übersichtlichkeit vielleicht sogar besser geeignet als die großen Geschwister 888/999. Und zwei Miditracks zum ansteueren von Tetra&co. sind auch dabei.
     
  10. und mir ne Machinedrum
     
  11. thenok

    thenok -

    Ja mir auch, aber da er sonst nur analoge Teile aufgelistet hat, bin ich davon ausgegangen, dass er wieder was analoges haben moechte.
     
  12. steht nirgends - egtl erfüllt die Md alle genannten Ansprüche
     
  13. thenok

    thenok -

    Ich hab zwischen den Zeilen gelesen. :fawk:
     
  14. :shock:
     
  15. Haste gut gemacht :mrgreen:

    Im Prinzip stimmt das auch,was analoges wär mir schon lieber.
    Der MD haftet in meinem Kopf ein bißn das Bild der Klickerklackermaschine an,möchte mich jemand vom Gegenteil überzeugen :fawk: :?:
     
  16. motone

    motone recht aktiv

    Die MD kann auch anders klingen, das Minimalgeklacker ist eben der momentane Pop-Sound. Ist ein Hammerteil, sowohl für Live als auch für Studio.
     
  17. hör dir doch mal eine an - also aus meinen Erfahrungen kann ich sagen das alle die sie bei mir zum ersten Mal live erlebt und gehört haben schwer beeindruckt vom Klang, Bedienung und den Möglichkeiten waren
     
  18. Ja,ich blätter grade ein bißn durchs Manual und lass nebenbei die Elektron-Machinedrum-Soundcloudsets durchlaufen, hm,ich glaube ich muss mal in Laden gehen und das Ding mal in die Hand nehmen, um meine Vorurteile evt.zu entkräften.

    Man kann mit der Kiste auch anderen Kram bedienen,habe ich das richtig verstanden? Auf wieviele Parameter ist man denn da beschränkt (nur 8 pro Spur oder geht da mehr)?
     
  19. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    gibts irgendwo ein brauchbares demo in dem die MD mal so richtig dick und dirty klingt? alles was ich so neben dem minimal kram gefunden habe waren auch eher schwachbruestige IDM anleihen die nicht wirklich das ruebergebracht hatten was ich mir da soundtechnisch erwarte?
     
  20. ja kann man - du kannst neben velocity, aftertouch , modwheel und pitchbend 6 frei zuweisbare ccs steuern - pro machine - theoretisch kannste 16 midimachines haben und kannst 96 ccs steuern

    hab bei midi ist da schenller schluß als dir lieb ist - also wenn du2 gleichzeitig steuerst ohne aussetzer sei froh
     
  21. fast alle tracks von mir sind Md

    z.B.
    http://soundcloud.com/verstaerkermusic/a-r2
    http://soundcloud.com/verstaerkermusic/vomitor
     
  22. Oha,das ist ja nicht so doll,aber na gut,dafür gibts Controller.
    Solange es intern rund läuft,darf man das wohl eh nur als Dreingabe betrachten.

    Tönt ganz gut das.
    Hm,ich werd nachher vielleicht mal zu justmusic zuckeln.
     
  23. äh das ist kein Fehler der Md - Midi verarbeitet nicht so viele Datenströme

    was hast du eigtl vor zu controllen ?
     
  24. Hm,das verstehe ich nicht,n Controlller kann doch auch mehr als 96 CCs steuern :!: :?: :!:
    Zumindest meine BCR macht das,und zwar auch Seiten und somit ein vielfaches davon :lol:

    Ein paar Parameter des Tetra würde ich nach Möglichkeit gern steuern,NRPN sendet die MD aber eh nicht oder?
     
  25. snowcrash

    snowcrash aktiviert

  26. das Geheimnis liegt u.a. auch im layering - das geht sehr einfach und damit sollte sich egtl. jeder Drumsound basteln lassen
     
  27. naja aber man schiebt vermutlich nicht mehr als 2 gleichzeitig - oder?

    nrpn geht meines Wissens nicht
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    nicht, wenn man nicht mehr als 2 hände hat.... ;-)
    verstärker meinte einfach, dass wenn man viele viele parameter in der machinedrum automatisiert und dann als cc raussendet, es die midi leitung lahmlegt. scheinbar schneller als einem lieb ist


    die machinedrum wie auch die monomachine sind bedienwunder (ok verschiedene noten auf der selben spur setzen sei geübt) auch für live, aber was mich an der machinedrum stört, nebem dem das der eigene sound mich nicht voll für bassdrums und snaredrums überzeugt, wenn man samples reinschickt, arbeitet das teil mit 12 bits und die samples werden scheinbar anders... hatte leider nie ne uw, deswegen kann ich's nur vom hören her sagen
     
  29. Ja ok,das stimmt wohl :)

    Hm ja und der Sound,ich muss einfach mal testhören gehen.
     
  30. soviel anders werden die samples nicht und der Unterschied zwischen 12 und 16 bit ist nicht so groß wie man vielleicht meint
     

Diese Seite empfehlen