Neuer Mac.... oder doch wieder PC?

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Polarelch, 2. Dezember 2009.

  1. Ich brauche einen neuen Musik-Computer und erstmals liebäugele ich mit einem Mac. Eben aus dem Grund da mein alter PC mit XP ständig Probleme bereitet hat, in der Hälfte der Fälle noch nicht mal hochgefahren ist, Aussetzer während der Aufnahme, unerwartete Überlastungszustände, etc. - Musik machen ist an diesem eigentlich prädestinierten und vom Hersteller als solchen verkauften Musikcomputer definitiv nicht möglich.
    Habe gestern testweise den Kern meines Setups (Cubase, Echo Audiofire 4, paar Softsynths) an meinen privaten Win7-Rechner angeschlossen, aber da knackst es doch ziemlich und ist auch so keine Dauerlösung. Ich bin von Win7 zwar begeistert, aber ich brauche doch einen extra Musik-Computer. Knackt es denn auch bei anderen mit Win7?

    Nun stehe ich also vor der Frage ob ich auf Mac umsteigen soll, wovon ich mir eine höhere Stabilität, mehr Zuverlässigkeit erhoffe. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob der günstigste iMac mit Core2Duo / 4GB Arbeitsspeicher ausreicht.
    WIndows-Rechner versprechen halt wesentlich mehr für deutlich weniger Geld.
    Ich mache nur wenig mit Audio, nur Vocals, rest Softsynths, Sampler, etc., selten mehr als 16 Spuren.

    Ich will mir irgendwann auch UAD2 und ein RME FIreface zulegen, das sollte also auch kompatibel sein.
    Also: neuer Mac (iMac ok?) oder neuer PC (Win7 oder XP?)?
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Das klingt nach mangelhafter Hardware. Apple hat da durchaus die Nase vorn, denn die können alle Basissetups komplett durchtesten.

    Wenn, dann liegt es eher nicht an 7, sondern auch wieder an der Hardware. Hier knackst es unter 7 mit der Profire 2626 nicht. Ob 7 oder XP ist vor allem eine Frage der Treiber für Audio- und MIDI-Interface. Wenn Treiber für 7 vorhanden oder zeitnah avisiert sind, würde ich 7 nehmen.

    Es ist kein großer Aufwand einen Windows-Rechner so zuverlässig und stabil zu betreiben, wie einen Mac. Das Wichtigste dabei: solide Hardware kaufen (am besten ein Komplettsystem z.B. von Dell, HP, FuSi...), und die Kiste auch so behandeln, wie einen Mac: nicht selber dran rumbasteln. Klar, Soundkarte einbauen, evtl. mal Speicher und Festplatte tauschen, ist kein Problem. Aber alles andere, was die höhere Flexibilität der PC-Plattform ausmacht, besser sein lassen (bzw. vom Profi machen lassen).
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich kann sagen das Windows XP und meine "alte" Sonar 7 Version auf dem Mac laufen wie sonst noch nie in den Jahren davor (Bootcamp!). Stabil, timinggenau, ohne Ausetzer. Hatte das vorher immer auf den Sequencer geschoben. :) Es scheint an der Hardwarezusammenstellung zu liegen, obwohl ich selbst bei meinen Win Rechner davor sehr genau auf die einzelnen Komponenten geachtet habe. Hat wohl trotzdem irgendwas nicht gepasst...

    Problem beim iMac sind ein wenig die begrenzten Ports und Aufrüstmöglichkeiten. Hab z.B. nen USB Hub drannhängen, sonst ging es nicht. UAD2 und iMac dürfte schlecht aussehen. Hab den zwar noch nicht aufgehabt, aber von aussen deutet nichts daraufhin das solche Upgrades vorgesehen sind...
     
  4. OK die UAD ist jetzt auch nicht Pflicht... wichtiger ist, dass ich mir ein funktionierendes System ohne Selbst-Bau hinstellen kann und sofort loslegen kann (nach Einrichtung).
    Ist 3.06GHz Intel Core 2 Duo / 4 GB Arbeitsspeicher ausreichend für bequemes, latenzfreies Arbeiten mit mehreren Midi-Spuren, Plugins, inkl. Sampler, Effekte, Synths, etc?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nimm, was dir sympathischer ist und dir am wenigstens Sorgen bereitet. Imo ist das eine reine Geschmacksfrage. Auf 7 muss man auch weniger pflegen als auf XP.
     
  6. Kleines Update... ich hab mich glaube ich schon ziemlich auf nen neuen iMac eingeschossen. Ich will auch einfach mal die Möglichkeit haben, Logic auszuprobieren, und es gibt noch andere Vorteile....
    nur die Frage ob der iMac mit Core 2 Duo genügt oder ob die knapp 2000 Euro für den 27Zoller mit Quad es wert sind, dafür anderes Gear zu verkaufen?
     
  7. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Es kommt darauf an was Du verwendest, die neusten SoftSynths von Uhe, FXpansion & Co brauchen halt mehr Prozessorpower als 2-3 Jahre alte VSTis. Würd kucken was Dein Geldbeutel sagt, ansonsten desto mehr Power desto besser. Habe selbst seit ein Jahr nen 2.66GHz DualCore mit 2Gb RAM, bin damit bis jetzt leistungstechnisch sehr zufrieden...

    Logic - ist auch nur ein Sequenzer. Hab ich mir zum Mac gleich dazugekauft und anfangs ein wenig bereut, jetzt nach nen Jahr komme ich damit fast gut zurecht. Hat aber auch wirklich nen Jahr gedauert bis ich mich drann gewöhnt habe...
     
  8. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Quad lohnt sich nur, wenn die Software die weiteren 2 Kerne auch nutzt.
     
  9. was ich verwenden will:

    Softsynths wie z.B.
    die in Komplete 5 (außer Massive, entgegen der landläufigen Meinung kann ich Massive gar nicht leiden).
    Minimonsta, Oddity
    Sylenth
    Kore 2
    Virus TI

    Cubase 5 (mit Reverence...)
     
  10. Bin hin und hergerissen. Ich wollte eigentlich vor ein paar Tagen den iMac mit 27" bestellen, aber die Lieferzeit hat mir nicht gepasst.
    Jetzt weiß ich also dass Mac & UAD nicht geht (pro zu teuer), und jetzt macht mein Audiofire 4 an meinem MacBook auch noch Macken, Midi kommt so gut wie nie an, etc...

    Wenn ich mir jetzt überlege dass ich für einen Drittel des Preises gleiche Leistung (ok, in Zahlen) bei nem Windows-PC bekomme, und erweitern kann, und mehr Anschlüsse hab, dann frag ich mich schon ob es tatsächlich Sinn macht, nen Mac zu kaufen.
    Eine der Gründe wäre für mich halt die Möglichkeit, mit Logic zu arbeiten.
    Ich hatte eigentlich gedacht Macs seien einfach funktionierende Arbeitstiere, aber irgendwie scheint mir das doch mehr und mehr zum Mythos zu werden.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    UAD gibts auch in anderen Formen, aber eher im Sinne von Cardslot. Wäre also auch ne Alternative.
    Windows PC bedeutet aber oft auch laut und eben Windows ;-)

    Und ja, Apple ist nicht billig. Aber die Gehäuse sind gut. Und es ist nicht laut. Das alles kann man mit PCs auch haben, man muss halt nur mehr ausgeben und basteln. Die iMacs sind allerdings auch imgrunde Books mit Schirm ohne Akku. Sprich: Da ist Multikern nur mit dem Großen möglich. Für Audio lohnt sich aber Multi ziemlich gut und wer schnell will, wird davon viel profitieren. Auf Snow Leo und Co natürlich. Aufm PC ist das dann erstmal noch ne Weile sehr stark eine Frage jedes einzelnen Programms und so. Das ist eben so stark wie das dünnste Seil im System.
     
  12. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Laut aber nur, wenn der Hardwarehersteller extremst gepennt hat (also eher nicht mehr oft, sondern ab und zu mal selten ;-)). Seit Core2/AMD64 ist es keinerlei Kunst mehr einen leisen Windows-PC zu bauen. Selbst mit boxed Lüfter für die CPU!
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich sagte ja auch, dass es möglich ist, aber sicher kaum in den vielen Dingern, die da angeboten werden. Das darf man dann hübsch selbst machen. So ein Gehäuse wie der MP zB: Wieso clonen die das funktional nicht? Das ist echt gut gemacht und wenns aus Plastik ist und nicht so schwer ist das ja ok. Und schon wäre das wieder schwerer, sich für nen Mac zu entscheiden. Naja. Und ja, HAckintosh ist keine Lösung, ist ja doch irgendwie zu anstrengend. So wie ein iPhone OS auch, weil da die Einschränkungen zu groß sind und man schnell Jailbreak braucht. Nicht, dass hier einer auf die Idee kommt, das ich nicht beides doof finden könne ;-)
    Aber ich finde lieber was gut. Also. Wo gibt es so praktische Sachen für PCs? Die StangenPCs und so sind es jedenfalls mehrheitlich nicht. Audio doof, Gehäuse unpraktisch, laut. Das muss doch nicht sein.

    ODer kennst du da ein paar schöne SAchen? Das ist ja eher eine Frage als Motz-..
     
  14. Was das Betriebssystem an sich angeht, kapier ich immer noch nicht was an Mac OS so toll sein soll.
    Ich hab's und stehe oft nur vor einem großen Fragezeichen.
    Abstürze gibt's da genausooft wie bei Windows, und vom neuen Windows 7 bin ich absolut begeistert.
    Hoffe halt durch Apple hochwertigere und besser aufeinander abgestimmte Hardware zu bekommen.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab Snow Leo und 7. Ich pers. bin dabei immernoch geschockt von dem Chaos beim System. Das finde ich richtig schlecht. Das System selbst ist ok. Audiotechnisch hätte ich gern mehr sowas wie CoreAudio/MIDI, was einiges vereinfachen würde und das Treiberchaos ein bisschen fokussierter. Dazu ist das System der Verteilung auf mehr Kerne am Mac offenbar effizienter bei "irgendeinem Programm", wobei das natürlich einfach mehr davon abhängt wie multithreaded und multicorig das ganze aufgebaut wurde.

    7 hat gegenüber XP einiges aufgeholt. Das sehe ich auch so wie du. Ich würde mal vermuten, dass du ggf. von Win kommst und damit das besser kennst. Das ist so wie wenn ich sage, dass OS X besser ist, weil ich es halt besser kenne. Das man aber mit beidem arbeiten kann und könnte ist schon eher treffend.

    Abstürze? Naja, hab ich immer noch wenig. Am XP am meisten Ärger, zumindest im Verhältnis. Mit OS X den wenigsten. 7 macht sich zzt recht gut. Da das auf einem recht langsamem Rechner läuft werd ich da noch mehr sagen, wenn ich es mal auf dem Dicken mit drauf hab. Aber auf guter Hardware läuft das schon recht ordentlich.

    Einige Nervfaktoren haben sie aber immer noch. Das Handling ist für mich an OS X etwas runder und wegen der Marktanteile hat man halt auch weniger Systempflege zu tun als an Win.

    Apple ist allerdings grade im letzten Jahr nicht unbedingt sich selbst treu gewesen. Glaub' auch, dass sie einen Dämpfer vom Volk verdient hätten, preislich und auch in Sachen Politik und so.
    Über Speed würd ich gern was sagen, aber das kann ich erst ernsthaft, wenn ich 7 drauf ab. Auf XP gegen Leopard gewinnt bei mir klar Leopard. Wegen Handling und Co. Aber das ist eben auch neuer. 7 gegen Snow Leo kommt noch.
     
  16. Apple ist, gelinde gesagt, großer Mist. Ich habe den Eindruck, dass die nur so´n Kultfaktor haben, weil sie
    a)aus früheren Zeiten zehren, in denen Macs tatsächlich den PC´s überlegen waren.
    b) viel Geld in die Werbung und wenig in die Produktentwicklung stecken.

    Die größte Frechheit von Apple war, den Usern von Classic OS eine lange Nase zu machen, indem sie einfach sagten, alte Programme funktionieren auf OSX nicht mehr.
    Logic hat sich nur wenig weiterentwickelt gegenüber anderen Sequenzern und das Gefummel, bis man sich sein Setup im Enviroment zusammengebastetlt hat, ist alles andere als userfreundlich.
    Ausserdem lässt sich Logic nicht so gut konfigurieren in Größe und Bedienfunktionen wie bspws. Cubase. Im Key-Editor fehlen Kicker-Tools und Pianorollen-Noten-Anzeige, Akkordsymbole etc.
    Logic ist auf den ersten Blick etwas bedienfreundlicher, weshalb es von vielen Profis favorisiert wird.
    Ich nutze einen iMac Dual Core 2,66 mit 4GB RAM und erwische mich oft dabei, wie ich die meiste Zeit auf Windoof unter Bootcamp verbringe, weil es dafür die meisten Musik/Midi-Programme gibt. Dadurch dass alte Programme auf OSX von Apple gekapptn wurden, gibt es quasi nur eine Handvoll gute, meist kostenpflichtige Musikprogramme.
    Die Apple Standard-Anschlüsse sind meist zuwenig und man benötigt bald Adapter, um das System aufzustocken.
    Firewire macht in Verbindung mit Bootcamp bei vielen Usern Probleme.
    Dies alles sollte man sich vor dem Kauf eines Apple klar machen.

    Ein gut konfiguriertes Windoof-Sytem sollte einen iMac heutzutage in punkto Preis/Leistung schlagen.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    An a) ist sehr viel dran. Die wirklich guten Rechner haben sie gebaut, als ID4 neu war und die Welt mit nem Powerbook gerettet wurde. Das war technisch geil, schnell und stabil.
    b) Naja, MS werben auch. HP ebenso, etc.

    Die meisten Firmen entwickeln ein bisschen und kaufen Schlüsselprodukte mitsamt Mann(schaft) und Maus, so wie jetzt Lala. Das ist leider die übliche Form geworden: Einkaufen. Konzerndenken. Hat was unsympathisches. Ist es in der Praxis nicht immer, aber ist eben schon sowas wie FRESSEN.

    Classic - > OS X: Ehm, das lief doch noch lang. Auf meinem G5 hatte ich noch Classic, aber nutzte es so gut wie nie. Alle PPCs haben die Engine noch lang gehabt. Das ist Apples "DOS Box". Das ist natürlich auch Bremse. Sicher, sie killen früher als MS, aber was MS zu selten macht schienen sie fast mitausgleichen zu wollen. Ich hab auch gelitten, als sie SCSI, ADB und RS422 mehr oder weniger gleichzeitig gekippt haben. Die Idee ein MB ohne FW zu bauen war totaler SCheiß und diese Consumerhaltung und All-in-One Sache ist auch very very Consumer, was Apples Klientel ja eigentlich NICHT ist. Dh: Verrat am eigenen Kundenstamm. Sie haben auch ihre Händler sehr schlecht behandelt. Sie verkaufen HD und RAM für Preise, die nur die GEZ noch in Brutalität überbieten kann mit ihrer 2013-Idee.

    Und schließlich die iPhone Politik der Netzbindung und der Art, wie sie das OS für die Dinger protektionieren. Dennoch ist es heute eine wichtige Plattform geworden bei Smartphones, weil es angenehm zu bedienen ist. Das kann Apple wirklich gut. Weshalb du auf WIN gehst auf dem Mac versteh ich allerdings nur so, dass du vermutlich mehr Apps hat, mehr Crackz gibts sicher da ;-) Ok, no offence. Aber das mit Logic stimmt. Logic Pro 9 find ich hätte mit 8 kommen müssen, aber es bringt einiges rein, was echt wichtig ist und gut. Die Plugins sind auch noch etwas oldschool.

    Aber Logic ist trotzdem noch immer ein sehr gutes Kompositionstool. Ich würde es immer noch nicht missen wollen und ungern tauschen.

    Aber wer ist Lnein Envirm. Das klingt echt geil!!
    Slitheen?

    Ach editiert. Ok. Wie auch immer. Ich sehe keinen Grund viel auf XP zu schalten bei mir. Ich mags auch nicht sehr. 7 hingegen ist anders. Zumindest nervt es nicht so.
     
  18. Nö, ich nutze viele Synth-Editoren (AN1X, Nordlead, Virus, JP-8080, Matrix 6, JX-8P, JV-1080), Midi-OX, Wav-Mastering-Programme etc.
    Alte Cubase-Versionen laufen übrigens auch nicht mehr unter OSX 10.5.
    Habe mir Cubase VST gekauft und musste mir einen alten Mac dazuholen, weil der neue iMac 2,66 Dual Core meine Installations-CD verschmähte.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit Snow Leopard musste auch ich auf einige Soft verzichten oder neu kaufen oder updaten. Aber das ist von XP nach 7 auch nicht anders. Vielfach.

    Das hat mit Apple oder MS nichts zu tun, verstehe aber wenn man stehen bleiben will und Sachen behalten. Das ist eben die Realität bei Software. Deshalb sag ich bei Plugins und Editoren ja auch sehr gern ,dass man Plugins bei jedem OS Update "neu kauft", so ein bisschen. 100€ Updatekosten sind da nicht selten.
     
  20. der kauf des neuen iMac kann wohl ganz schon sorgen bereiten, glaubt man den vielen menschen in den mac foren... scheinbar hat apple die ATI grafikkarte nicht wirklich im griff, oder das zusammenspiel von karte und display - jedenfalls sind knapp 45% der ausgelieferten 27" iMacs (sowohl C2D, i5 und auch i7) von einem "flackern" betroffen, das sich in unregelmässigen abständen bemerkbar macht, und wohl sehr störend ist; apple tauscht die betroffenen geräte zwar ohne zu fragen aus, jedoch ists mit stress verbunden und der fehler ist auch laut apple noch nicht offiziell gefunden; schade, ich war grad kurz davor den 27" iMac i7 zu bestellen, mit 8 GB Ram ist das sicher derzeit der beste Appledeal; werde dann mal noch warten bis sich apple da ne lösung einfallen lassen hat...

    siehe hier:
    http://forums.macrumors.com/showthread. ... 1&page=196

    und der "offizielle" apple thread hier:
    http://discussions.apple.com/thread.jsp ... 4#10708384
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hmm, Apple und Qualitätssicherung. War offenbar auch schon ein Problem.
     
  22. OK. Dann also doch eher PC. Genau den 27Zoller wollte ich mir nämlich eigentlich holen.

    Heieiei, diese ewige Entscheidungskrisen... als wäre es bei den Synths schon nicht schlimm genug :)))
    Alles weitere konkret zu PC dann eben im PC-Forum.
    Mac ist immernoch nicht ausgeschlossen, aber ich glaub ich schau mich doch mal stärker im PC bereich um. Gehe gleich mal da nen neuen Thread eröffnen.
     
  23. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  24. hehe, saugute folge!

    @polarelch: das wollte ich damit aber nciht bewirken - für mich gibts da überhaupt gar keine alternative zum mac, gerade bei musik! zumal ich kaum einen hersteller kenne, der solch einen guten support bietet; ich denke das thema imac ist noch ca 4 wochen so, anschl. gibts eine revision oder einen fix, und alle is dahin gekauften geräte werden von apple anstandslos getauscht. war damals beim macbook pro 1. generation auch so, mit den wolkigen displays...

    go get a mac ;-)
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Support? Ich hab 50€ dafür ausgegeben, dass sie mir sagen "Der ist kaputt" ;-)
     
  26. lfo-one

    lfo-one aktiviert

    Hi,..
    ich hab mir vor ca. 4 wochen nen imac geholt,.. 4gb, 3,06 ghz 500gb platte usw.----
    naja was soll ich sagen,.. hab vom mac wirklich nicht viel ahnung,.. aber bin doch recht schnell mit dem system zurecht gekommen,.. als erstes find ichs einfach mal geil das dieser rechner keine geräusche macht,..der passt einfach mal gut ins wohnzimmer und ich freu mich jeden tag darüber das ich keine graue kiste mehr unterm tisch stehn habe,.. die leistung sind absolut akzeptabel,.. und mein erster eindruck is durchweg positiv,..
    ich hab den 21,5er,.. und ich liebe dieses bild,.. daran zu arbeiten ist wirklich fein,.. mit diesen rechner hat man in jeden fall ein funktionierendes audiosystem!

    am geilsten finde ich timemaschine,.. was ich nun auch schon ein 2 mal verwenden musste,.. um ein programm zurück zuholen,.. das is wirklich mal ne feine sache,.. wenn ich da an backupzeiten auf pc zurück denke,..muss ich sagen das ist ein warer segen.
    ge kauft hab ich mir das teil hauptsächlich um zu recorden,.. ich brauche also nicht wirklich viel leistung,.. zum musik machen,. da ich das meiste mit hardware mache,. eigentlich alles,.. ausser das mastern, das dann schon im rechner stattfinden muss. ansonsten freue ich mich darüber,. das ich so ne media allgemeinstation im zimmer stehn hab ,..

    allerdings bin ich auch zu dem entschluss gekommen, bootcamp zu aktivieren und mir xp zu installieren,. da ich nicht wirklich viel an software für den mac finden konnte,.. so plughins und bischen masteringkrams,...
    da is für die pc-plattform einfach mal wesentlich mehr da,..

    das problem mit firewire unter bootcamp,.. ist im übrigen ein problem was jeder normale xprechenr hat,. da windows nur eine übertragungsrate von 100 statt 400 zulässt,.. !!!!! dafür gibt es aber ein patch das man nach anleitung genauso anwenden sollte als wäre es ein normaler xprechner,..danach werden 400mbit vom xpsystem unterstüzt und die firewireprobleme sind behoben. ich hab das noch nicht gemacht, da ich noch keine probleme mit firewire hatte,.. werde das aber grundsätzlich noch durchführen, denn sobald ich mehrspuraufnahmen und komplexere songstrukturen aufbaue wird mich diese thematik ereilen,..
    ich weiss bloss nicht mehr wo ich den patch finde,.. aber wenn ich ihn hab,.. kann ich den ja hier mal reinstellen,.. oder hat den einer von euch eventuell parrat??

    naja ich bin aufjedenfall froh mir den imac gekauft zu haben,.. und hoffe mal das er keine eingebaute sollbruchstelle hat. da hab ich ja schon einiges gelesen,.. und ich kenne auch viele macbookpro user die sehr unzufrieden mit der qualität ihrer books sind und teilweise schon mehrere reparaturen hinter sich bringen mussten. von den imacs hingegen hab ich sowas noch nicht gehört,.. und bin guter hoffnung das das so bleibt.

    sein geld ist das teil in meinen augen aufjedenfall wert.
    :supi:
     
  27. Hört sich schon gut an...
    ich spiele gerade mit dem Gedanken, mein Budget etwas umzuverteilen, und die Gelegenheit nutzen um mir tatsächlich einen Mac Pro zu holen (die einfachste Ausführung).
    Dann kann ich da auch noch bei Bedarf etwas erweitern, z.B. mit ner UAD.
    Hab auch (da student) ein bisschen Möglichkeiten, den Mac Pro etwas günstiger zu bekommen.

    Das bedeutet dann leider für 2010 umgerechnet einen Synth weniger, aber ich hoffe mal dass ich da eine relativ zukunftssichere Entscheidung treffe.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den Werterhalt eines Mac Pro sollte man auch nicht außer Acht lassen. Mit nem PC "verbrennt" man trotz des niedrigeren Preises idR auch mehr Geld, prozentual gesehen.
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    MP ist wirklich gut, ist schwer zu bereuen. Und das, obwohl ich da bisher noch kein Win drauf hab. Kommt noch.
     

Diese Seite empfehlen