Neues kleines Mischpult

Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
In kürze werde ich mir einen neuen Mischer zulegen, der nicht viele Eingänge benötigt.

Nach etwas längerer Recherche, bin ich beim Mackie Mix8 hängen geblieben. Hat im Grunde alles was ich brauch.
Da ich aber doch etwas tiefer in die Tasche greifen kann, und ich schon des öfteren gelesen habe, das Mackie nicht mehr so gut sein soll, käme auch ein Allen & Heath ZED-10 in Frage. Das ist zwar etwas zu oversized aber damit könnte ich noch leben, solang es qualitativ halbwegs gut ist. Qualitativ in Punkto Bauteile und Klang.
Aber was ich nicht herausgefunden habe: funktioniert das Pult auch ohne den USB-Kram? Also so wie ein herkömliches Pult ohne USB.
Als Alternative käme eventuell auch noch das Mackie 802 VLZ4 in Frage. Ähnlicher Preis, und gefällt mir optisch recht gut. Hat natürlich mehr Funktionen als das Mix8...wäre auch etwas zu oversized, aber wäre noch im Rahmen.

Weitere Alternativen die mir auch optisch gefallen würden, gibts nicht so viel. Das Design der neuen Yamahas gefällt mir gar nicht!
Von Behringer hab ich genug...zumindest von den Mischern. Ohne Lüge: am Mittwoch bestellte ich ein Xenyx 802 das heute ankam. Was war drin? So ein komisches Netzteil mit einem Stecker das nicht in meine Steckdose passt. Das stehen 3 eckige Pins raus...keine Ahnung was das für ein Stecker ist. Amerikanischer, Englischer, Indischer...mir egal. Das Ding geht postwendend zurück, und ich will von Behringer so schnell nix mehr wissen! Außerdem gefällt mir das Design von Behringer auch nicht so recht.

Vielleicht kann man zur Inspiration noch weitere Kleinpulte ins Rennen schicken? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Aja, ich verwende nur hochpegelige Geräte. Die Mics gehn direkt ins Fireface 800.
 
fanwander
fanwander
*****
Sogyra schrieb:
Ohne Lüge: am Mittwoch bestellte ich ein Xenyx 802 das heute ankam. Was war drin? So ein komisches Netzteil mit einem Stecker das nicht in meine Steckdose passt. Das stehen 3 eckige Pins raus.
Wo hast Du bestellt? Irgendein Superduper-Billigladen? Grauimport aus England?

Ich fürchte das hat mehr mit dem Laden als mit dem Hersteller zu tun.
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
fanwander schrieb:
Sogyra schrieb:
Ohne Lüge: am Mittwoch bestellte ich ein Xenyx 802 das heute ankam. Was war drin? So ein komisches Netzteil mit einem Stecker das nicht in meine Steckdose passt. Das stehen 3 eckige Pins raus.
Wo hast Du bestellt? Irgendein Superduper-Billigladen? Grauimport aus England?

Ich fürchte das hat mehr mit dem Laden als mit dem Hersteller zu tun.
Du wirst es nicht glauben: Amazon

Des weiteren war das Pult scheinbar bereits in Betrieb, denn die Plastikhülle war mit einem breiten Klebeband mehrfach zugeklebt worden, Aber Werk sieht das so sicher nicht aus.
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Ich hab mich mittlerweile noch weiter umgesehn, und bin auf die kleinen Alto Pulte aufmerksam geworden, weil beim ZMX862 zum Beispiel 2 Auxbusse vorhanden sind. Da ich aber mehr Eingänge brauche, würden mich eventuell 2 Stück interessieren, oder ein Mix8 zum zusammen fassen...also Von Pult 1 in Pult 2, und von dort weiter ins Fireface800.

Ich frag mich aber, wie die Alto's sich so bewähren können...also jetzt mal rein qualitativ. Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, das Alto hochwertigere Bauteile als Behringer einsetzt. Was meint ihr dazu?

Beim Mischpultkauf achte ich generell auf Optik, denn ich fass das Ding ja täglich an-und wenn ich ein Mischpult habe, das mir nicht gefällt, dann wirds mit dem Soundfeeling auch nix. Deshalb fallen da die allermeisten Behringer raus. Ich wills schwarz wie meine Seele ggg
 
ollo
ollo
||||||||||
Sogyra schrieb:
fanwander schrieb:
Sogyra schrieb:
Ohne Lüge: am Mittwoch bestellte ich ein Xenyx 802 das heute ankam. Was war drin? So ein komisches Netzteil mit einem Stecker das nicht in meine Steckdose passt. Das stehen 3 eckige Pins raus.
Wo hast Du bestellt? Irgendein Superduper-Billigladen? Grauimport aus England?

Ich fürchte das hat mehr mit dem Laden als mit dem Hersteller zu tun.
Du wirst es nicht glauben: Amazon

Des weiteren war das Pult scheinbar bereits in Betrieb, denn die Plastikhülle war mit einem breiten Klebeband mehrfach zugeklebt worden, Aber Werk sieht das so sicher nicht aus.

na das klingt aber nicht so, als könnte behringer als hersteller was dafür
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Hab ich ja auch nicht gesagt.

Meine Erfahrung war halt, das ich ein Gerät bekam, was für meinen Haushalt gar nicht zugelassen ist. Oder wie würdest du reagieren, wenn du ein Gerät mit einem englischen Stecker bekommen würdest, das zudem schonmal bei einem Kunden war?
Wenn ich was NEU kaufe, dann will ich auch was NEU haben.

Aber Amazon ist da ja eh recht fix beim zurück nehmen. Ich mag sowas eigentlich nicht, und geb von 100 Bestellungen vielleicht 1-2 zurück...aber das dies ausgerechnet bei Behringer passieren muß...sicher nur ein Einzelfall (der nächste Kunde wird wohl ähnliches schreiben).

EDIT: Es gibt ja von Alto die "Live" Serie und die "Zephyr" Serie, kann man dazu etwas sagen bitte? Die jucken mich nämlich ganz schön gg
http://alto-professional.de/mixer

...das Thomann den ZMX122FX nicht im Sortiment hat, stimmt mich weniger glücklich.
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
So, nun steht ein neues ZED-10 hier, und ich bin nicht ganz so glücklich mit den Potis.
Sie laufen recht streng, und dafür finde ich die Abstände zwischen den Potis zu klein.

Ich werd mir das Mackie 1202 VLZ 4 genauer ansehn...wäre das aus qualitativer Sicht eher ein Rückschritt?
Immerhin ist das ZED-10 ja auch Made in China...
 
M
MMMM
Guest
...hole Dir irgendein zutreffendes Yamaha-Teil, ich kenne keinen der damit Probleme hat !...egal welcher Mixer!
 
sushiluv
sushiluv
|||||||||
Schau dir mal die neue soundcraft signature Serie an, sieht nicht uninteressant aus.
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Ich hab mir ALLE Pulte angesehen, die es derzeit am Markt gibt.
Bzw so im Preisbereich von 0-300 Euro, alles andere darüber gefällt meinem Konto nicht.

Meine Bedingungen/Wünsche:

2x Aux: sehr wichtig!
Nur Potis statt Fader: sehr wichtig!
gute Qualität: sehr wichtig!
Insertbuchsen: teilweise wichtig
Mehr als 2 Stereokanäle mit mindestens 3Band EQ: wünschenswert
Design/Farbgestaltung: teilweise wichtig
mehrstufige LED-Kette in der Mastersektion: ziemlich wichtig
paramtrische Mitten: nicht so wichtig
rauscharm: sehr wichtig!
Preamps. unwichtig-nutze ich nicht. Mic's hängen direkt an der Front vom FF800

Das sind so die Eckpunkte für mein neues Pult. Immerhin arbeite ich ja auch tagtäglich damit, und fasse es auch entsprechend an. Deshalb ist mir Haptik und Design neben der Qualität schon auch wichtig.

Ich werde das ZED-10 auf jeden Fall zurück schicken, und ich werde jetzt zum nächst gelegenen Händler fahren, um dort ein Mackie 1202 VLZ4 anzufassen.
Grundsätzlich erwarte ich mir schon eine solides/qualitativ höherwertigeres Pültchen für den Preis von +250€
 
Sogyra
Sogyra
Synästhetischer Prosumer
Gut, das ich heute vor Ort ein paar Pulte angetestet hab.

Mein nachbar war übrigens auch dort heute-wenn ich das gewußt hätte, hätte ich Sprit sparen können. Aber egal.

Mein Fazit: ich werde das Zed-10 trotz der engen Abstände zwischen den Potis behalten. Die Alternative von Mackie sagt mir nicht so sehr zu. Also rein gefühlsmäßig ist da nicht sehr viel Unterschied zu den Behringern. Und der Hauptgrund: die Aux-Potis sind mittig gerastert. Also das geht gar nicht! Da wurde meiner Meinung nach am falschen Platz gespart. Denn bei den Behringer Pulten ist das auch so, das die Aux Potis in der mitte einrasten. Beim Eq und Pan ist das ja auch ok so, aber bei den Aux Reglern? Nööö, das geht gar nicht.

Die Yamaha-Pulte haben schon einen besseren Eindruck hinterlassen. Den Tip geb ich an euch weiter ;-)

Auf den Bildern im Netz sehen die Produkte oft schöner aus als real. So wirkt zum Beispiel das blau der Yamaha Pulte real gar nicht so penetrant, und das schwarz der Mackie Pulte ist kein echtes Tiefschwarz, sondern ein ziemlich dunkles grau.

Die Allen&Heath Pulte die ausgestellt waren, wirkten allerdings fast genauso wie auf den Bildern im Netz. Ich glaube hier wird auch oft wie bei der Werbung im wahrsten Sinne des Wortes "zu dick" aufgetragen.

Deshalb meine Erfahrung: informieren im Netz-ja, aber entscheiden dann beim Händler...und an die kleinen Abstände zwischen der Potis werd ich mich schon gewöhnen...hoff ich mal
 
 


News

Oben