NI Maschine - User hier?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von bratze, 22. Juni 2012.

  1. bratze

    bratze -

    Ich habe mir nach sehr langem Überlegen eine Maschine gekauft. Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob sich bzw. wie sich das gute Stück in meine Arbeitsweise gut integrieren lässt.
    Zur Zeit arbeite ich die Tutorials durch um die Kiste kennenzulernen.

    Mich interessiert wie ihr die Maschine in euer Setup integriert bzw. Wie ihr sie nutzt und für was.
    Das System arbeitet ja eigentlich autark mit dem eigenen Sequenzer.. und genau hier kommen eben die Fragen wie ihr z.b zwei Sequenzer (Live, Cubase etc. + Maschine als VST) kombiniert und damit arbeitet.
    Bis jetzt habe ich noch nicht rausgefunden ob sich die Patterns der Maschine auch von z.b ableton umschalten lassen oder auch die Sounds in Maschine direkt über ableton anspielbar sind (Maschine quasi als Soundmodul ohne internen Sequenzerbetrieb).
    Bin auch über weitere Tips etc. sehr sehr dankbar.
    Gruß
    Markus
     
  2. AW: NI Maschine - User hier?

    Hey,

    also für mich macht es am meisten sinn, wenn ich mir ein paar weitere audiospuren anlege und diesen dann die verschiedenen outs der maschine zuweise und diese dann sozusagen als subbusse für globale effekte etc. nutze.
    Dann ziehe ich mir die einzelnen pattern aus der maschine als midi auf die vst-spur in ableton und schalte auf ein leeres pattern in der maschine damit die nicht doppelt getriggert wird.

    Andere Optionen sind entweder in ableton die maschine pattern per scene change befehl in einer midi spur umzuschalten oder - ganz unfummelig - einfach die pattern als audio per d'n d in den sequencer zu ziehen.

    Letzteres erschwert natürlich kleinere pegelanpassungen innerhalb der drums zu einem späteren zeitpunkt etc.

    Kann dir leider nicht die genauen settings sagen, da ich nicht zu hause bin. Hoffe aber dass du so ein bisschen weiter kommst.

    Grüße
     
  3. bratze

    bratze -

    Ah ja.. Ok. Das werde ich heute Abend mal testen bzw. versuchen nachzumachen.
    Ich werde berichten :peace:
     
  4. Also ich benutze Maschine eigentlich fast ausschließlich am Anfang des Songwriting Prozesses wo ich noch mit verschiedenen Patterns in Dauerschleife rumexperimentiere.
    Wenn ich dann einige Patterns habe mit denen ich zufrieden bin schieb ich sie per d'n'd in meinen Sequencer (Sonar X1) und hab dann die gerenderten Audio Files.
    Ab jetzt schalt ich Maschine auf mute und beginne etwas mit den Loops zu konstruieren.
    Falls ich dann noch Variationen brauche, oder am Sound etwas ändern möchte kann ich das noch immer schnell mit einem unmute und einem erneuten d'n'd machen.
    Funktioniert eigentlich ganz gut.
    Es vergeht zwar kaum ein Tag an dem ich mich nicht nach meiner alten MC-909 zurück sehne, aber man hat mit Maschine dann doch einige Vorteile gegenüber so einer recht alten Hardwarekiste.
     
  5. rdm

    rdm -

    @putzschwamm

    eine frage die ich schon länger hab.. bekommst du die midi spur/datei aus dem maschine plugin per drag and drop zurück in live oder musst du die erst einmal zwischenspeichern?
     
  6. Das funktioniert per Drag'nDrop. Man kann im Menü einstellen, ob Midi oder Audio bei der D'nD Funktion exportiert werden soll und dann kann man einzelne Pattern rüber ziehen.
     

Diese Seite empfehlen