NI Reaktor Challenge 2017

Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Green Dino schrieb:
Er meint, in der DAW darf kein Audio sein, nur Midi Spuren, die Reaktor Instanzen ansteuern.
Yep! Dann würden ja all die sequenzierten Drummies schonmal ausfallen.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

virtualant schrieb:
Green Dino schrieb:
Also sind generell alle Samples erlaubt, die bei einem Ensemble dabei sind - Auch diese zu extrahieren und in ein anderes Ensemble zu laden, sowie resampling in der DAW und diese dann wiederum in ein Sampler Ensemble zu laden - richtig?
ja, ich bin dafür.
Ja, find ich gut.
Ob die DAW nur zum Ansteuern der Reaktor Instanzen genutzt werden darf, ob man "Standart Effekte" aus der DAW nutzen darf, und ob man in der DAW mit Audio jonglieren darf muss dann noch geklärt werden.
Letztendlich unterscheiden sich die DAWs nicht mehr gross bzgl. Audio.
Interne "Standart Effekte" wäre vielleicht auch gut um CPU zu sparen.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

ich habe gerade einen merkbefreiten Moment. Versteh noch immer nicht das Problem mit Audio und MIDI.
Sampeln ist geklärt, ok.
Am Anfang ist doch immer ein Reaktor Ensemble auf einer MIDI Spur, oder?
ob man die MIDI Spuren arrangiert oder gleich rendert ist doch egal.
Wenn man gleich rendert hat man Audio und kann das als Samples woanders reinladen.
Oder Reaktor FX draufhauen.
oder so lassen.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

FX bin ich dafür: ebenfalls nur Reaktor.
DAW nur zum Abmischen (Lautstärken), also für den Mix, aber ohne Plugins, oder wenn, dann nur - REAKTOR FX !! :roll: .
Selbst Mastering kann man nur mit Reaktor Ensembles machen. :phat:
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

virtualant schrieb:
Wenn man gleich rendert hat man Audio und kann das als Samples woanders reinladen.
Oder Reaktor FX draufhauen.
Darum ging's mir.
Das .ens oben (Newscool) hat ja einen eigenen Sequencer. Wer das (oder auch Krypt, Limelite ect.) nutzen will, muss ja das Audio aufnehmen.
Ich nutze allerdings Blocks und andere Teile, die man via MIDI ansteuern kann, auf die gleiche Weise. D.h. ich nehme das Audio auf und arrangiere das dann, anstatt die MIDI-Files.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Strelokk schrieb:
virtualant schrieb:
Wenn man gleich rendert hat man Audio und kann das als Samples woanders reinladen.
Oder Reaktor FX draufhauen.
Darum ging's mir.
Das .ens oben (Newscool) hat ja einen eigenen Sequencer. Wer das (oder auch Krypt, Limelite ect.) nutzen will, muss ja das Audio aufnehmen.
Ich nutze allerdings Blocks und andere Teile, die man via MIDI ansteuern kann, auf die gleiche Weise. D.h. ich nehme das Audio auf und arrangiere das dann, anstatt die MIDI-Files.
ja, da spricht nix dagegen. Kannste machen. Oder ich hab was Wesentliches nicht verstanden und mir ist das entscheidende Detail entgangen. :lollo:
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

DAW's können heute ja so einiges mit Audio, deshalb die Frage denk ich. So lange man nur aufnimmt / rendert und "rumschiebt" spielt das aber keine Rolle. Von daher egal.
FX auch komplett aus Reaktor - Da muss ich mich umstellen.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Green Dino schrieb:
DAW's können heute ja so einiges mit Audio, deshalb die Frage denk ich. So lange man nur aufnimmt / rendert und "rumschiebt" spielt das aber keine Rolle. Von daher egal.
FX auch komplett aus Reaktor - Da muss ich mich umstellen.
Das ist die Herausforderung :floet:
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Jo, ist ja auch gut so! Wenn schon, dann richtig! :phat:
 
R
Rastkovic
Guest
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

virtualant schrieb:
FX bin ich dafür: ebenfalls nur Reaktor.
DAW nur zum Abmischen (Lautstärken), also für den Mix, aber ohne Plugins, oder wenn, dann nur - REAKTOR FX !! :roll: .
Selbst Mastering kann man nur mit Reaktor Ensembles machen. :phat:
Ha, dass wäre ja schon wieder cool. Hatte die Reaktor Challenge Idee erst für doof gehalten.... :lol:
 
R
Rastkovic
Guest
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

EQs und Kompressoren aus Reaktor verwenden ist fies, richtig fies..... aber ich machs. :-x
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

EQs mag stimmen, aber den Flatblaster find ich jetzt nicht so übel.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

In Anbetracht von Sommer und Urlaub und Schulferien usw. sind 2 Monate wohl doch besser.

Vorläufiger Zwischenstand:

Abgabetermin / Uploadtermin bis zum 15.09.2017 23:59:59
Erlaubt sind nur Reaktor Ensembles, alle möglichen, auch eigene und veränderte.
Samples kann man nutzen, aber nur die, die man entweder selber mit anderen Reaktor Ensembles erstellt hat (z.B. in der DAW rendern und dann exportieren) oder die in Reaktor Ensembles schon drin sind.
Es ist erlaubt diese Samples in andere Reaktor Ensembles zu laden, aber keine anderen Softwareprogramme nutzen!
Man kann mit einer DAW arbeiten, als FX usw. darf man aber auch nur Reaktor Ensembles verwenden.

Nun zum Upload usw.: eher anonym oder öffentlich einsehbar?
was meinen die Interessierten?

wenn anonym müsste man wie beim Roland Challenge ein extra Soundcloud account anlegen und jeder der mitmacht lädt dort anonym hoch.
wenn nicht anonym, dann könnte auch jeder seinen track irgendwo bei sich hochladen oder auf seinen eigenen soundcloud account, und dann werden die Beiträge gesammelt und in einem extra thread zur Bewertung gelistet. Vielleicht sollte man soundcloud festlegen damit es einheitlich ist.

so in etwa... wenn jemand eine andere Idee hat, her damit.

Ich habe wenig Befürchtungen dass soundcloud in 4 - 8 Wochen dicht gemacht hat.
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

virtualant schrieb:
wenn nicht anonym, dann könnte auch jeder seinen track irgendwo bei sich hochladen oder auf seinen eigenen soundcloud account.
Ich würde das präferieren. Du hattest zwar angemerkt, dass dann Sympathiepunkte vergeben werden, wie beim Grand Prix, aber mir ist das schnuppe. Ich mache ohnehin nur aus Fun mit.
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Das anonyme ist ein großer Teil des Anreizes bei solchen Challenges.
gerade hier im Forum, wo man sich Teils seit Jahren kennt.
 
R
Rastkovic
Guest
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Strelokk schrieb:
EQs mag stimmen, aber den Flatblaster find ich jetzt nicht so übel.
Das ist nen Multi Band Comp.... beware of the Phasenschweinerei. Der Two Knees Compressor aus der Factory Lib sollte aber zur Not funktionieren, hab ich schon getestet.
 
Strelokk
Strelokk
Physique Ringmobb
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Gute Frage! Auf Molekular würd ich nur ungern verzichten.
 
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

ja ich bin dafür. bin zwar nicht auf dem aktuellen Stand, aber The Finger, Prism und Skanner XT hab ich auch. Kann man alle nutzen wenn man will.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Ich finde für die Abstimmung sollten die Tracks unbedingt anonymisiert werden. Sonst kann man das Ergebnis vergessen... Man könnte einen Soundcloud Account dafür anlegen, vielleicht kann jemand die Files auch bei sich hosten?

Wie ist das eigentlich mit EQ´s? Was gibts da? Ich hab Reaktor ja noch nicht lange....
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Was ist mit denjenigen, die Reaktor nicht haben? :denk:

...lassen sich Freeware-Ensembles mittlerweile in einer kostenlosen "Reaktor Player"-Variante öffnen?
 
A
Altered States
Guest
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

hairmetal_81 schrieb:
Was ist mit denjenigen, die Reaktor nicht haben? :denk:

...lassen sich Freeware-Ensembles mittlerweile in einer kostenlosen "Reaktor Player"-Variante öffnen?

Also als ich noch Reaktor genutzt habe, konnte man mit dem Player keine anderen Ens. öffnen, die nicht auch dafür freigegeben waren, also seitens NI. Wie das jetzt ist weiß ich nicht, glaube aber nicht dass das jetzt ginge - meines begrenzten Wissens nach zumindest.
 
Unifono0815
Unifono0815
|||||||||
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Wie wärs komplett ohne DAW?
Reaktor Challenge - nur Reaktor Standalone. Reaktor sequencer, Reaktor Effekte und der interne Audio Recorder :D
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Altered States schrieb:
hairmetal_81 schrieb:
...lassen sich Freeware-Ensembles mittlerweile in einer kostenlosen "Reaktor Player"-Variante öffnen?

Also als ich noch Reaktor genutzt habe, konnte man mit dem Player keine anderen Ens. öffnen


Richtig, so habe ich das auch in Erinnerung.

Genau das ist mein Problem! :sad:
 
R
Rastkovic
Guest
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Danke, das wäre ein Anfang.

Trotzdem die Frage, inwieweit die Freeware Reaktor Player 6 auch die (Freeware?) User Library unterstützt.
 
R
Rastkovic
Guest
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

hairmetal_81 schrieb:
Trotzdem die Frage, inwieweit die Freeware Reaktor Player 6 auch die (Freeware?) User Library unterstützt.
Überhaupt nicht, dass geht nur mit der Reaktor Vollversion.
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Re: NI Reaktor Challenge - gute Idee?

Autsch. :-/
 

Similar threads

virtualant
Antworten
59
Aufrufe
3K
electric guillaume
electric guillaume
 


News

Oben