Nord Wave 2

wellenbad

wellenbad

||
Es ist schnell still geworden um den Nord Wave. Hat den hier jemand und möchte gerne Eindrücke teilen?
 
Synthesilent

Synthesilent

#
Es ist schnell still geworden um den Nord Wave. Hat den hier jemand und möchte gerne Eindrücke teilen?
Naja, die meisten finden die Anzahl LFO‘s wichtig - hier gibts ja nur einen. Es ist definitiv ein Instrument zum spielen;-) wenn man das macht ist er wirklich gut (Bedienung) und hat eine wirklich gute Tastatur. Habe ihn angespielt und finde ihn top! Die fehlenden Einzelausgänge sind nicht schlimm, da für jeden Layer ein eigener Midikanal eingestellt werden kann. Dann trackt man halt nacheinander (mache ich sowieso).
Bei mir gibts momentan halt andere Dinge wie Gear, welches im Vordergrund steht.
Ach ja, ist nicht analog, hat keine richtigen Wavetables. Wenn man ohne voreingenommen den Wave testet (und eben spielt) geht die Sonne auf! Bester Synth von Clavia - mein Eindruck!
Cool sind die Group-Möglichkeiten, kein Menu-Gehopse, endlich richtige Displays, obwohl man nicht zwingend draufschauen muss. Einfach mal antesten, Clavia hat hier vieles richtig gemacht. Es gibt im übrigen verschiedene Möglichkeiten zusätzliche LFO‘s einzubinden. Wer den Nord Sound mag und spielen will ist hier richtig.
 
Tom

Tom

...
Es ist schnell still geworden um den Nord Wave. Hat den hier jemand und möchte gerne Eindrücke teilen?
Ich bin begeistert von dem NW2 klasse Bedienung und der Sound stimmt auch.
Eine extra Sample "Library" speziell für den NW2 wäre noch wünschenswert!
Mehr Fader statt Drehregler wäre noch besser, aber da ist ja Geschmackssache.
 
Klaus P Rausch

Klaus P Rausch

playlist
Ich bin begeistert von dem NW2 klasse Bedienung und der Sound stimmt auch.
Eine extra Sample "Library" speziell für den NW2 wäre noch wünschenswert!
Mehr Fader statt Drehregler wäre noch besser, aber da ist ja Geschmackssache.

Wie weiter oben gepostet, habe ich bereits die erste NW2 Expansion fertig, die zweite ist in Arbeit. Würdest du dich als Beta-Tester zur Verfügung stellen, wenn möglich auch ziemlich bald?
 
Horn

Horn

|||||||||||
Wenn davon die Rede ist, dass nur ein LFO vorhanden ist, sollte man allerdings dazu erwähnen, dass für Vibrato bereits ein dedizierter LFO zur Verfügung steht. Es sind also eigentlich 2 LFOs pro Layer, von denen einer immer fest für Vibrato vorgesehen ist.
 
Synthesilent

Synthesilent

#
Wenn davon die Rede ist, dass nur ein LFO vorhanden ist, sollte man allerdings dazu erwähnen, dass für Vibrato bereits ein dedizierter LFO zur Verfügung steht. Es sind also eigentlich 2 LFOs pro Layer, von denen einer immer fest für Vibrato vorgesehen ist.
Genau! und man kann ja externe LFO‘s einbinden;-)
Deswegen zu meckern ist schon so mimimi....und der Preis geht voll in Ordnung. Die Tastatur finde ich super zum spielen. Das man Effekte, Filter gruppieren kann ist echt gelungen. Ich hatte den Lead 4 und früher mal den 2er. Der hier gefällt mir viel besser. Bevor hier rumgemeckert wird was die Schweden alles wieder weg gelassen haben - geht raus und spielt das „Instrument“ mal an;-)
 
Soljanka

Soljanka

|||||||||||
Je mehr ich von dem Teil sehe (im Netz) desto besser finde ich den Nord Wave 2.
Mittlerweile auf der haben wollen Liste weiter oben als der Super 6. (der für meine Ohren klanglich im gleichen Teich schwimmt)

Ist der Wave 2 der bessere Lead 4?
 
wellenbad

wellenbad

||
Ich habe ihn inzwischen mal mehrere Stunden gespielt und konnte mich nicht richtig anfreunden. Zum einen habe ich den Sound als sehr (zu) clean empfunden. Zweitens stört mich, dass es sehr wenige Modulationsmöglichkeiten gibt und Komplexität dann durch Layern erzeugt wird. Ich finde das am Ende langwiereig und lästig. Und drittens finde ich, dass man mit den Samples zu wenig anstellen kann. Sie sind eher eine Beimischung und das finde ich für einen "Wave" einnfach zu wenig. Man könnte jetzt sagen, dass der NW2 halte einfach zu bedienen sein soll und so weiter, aber schaut mal in dem Video, wie beim Prophet X, einfach durch Modulation von eine Sinus-Wellenform mit Instrumenten-Samples, super-interessante Sounds gmeacht werden können:


Positiv finde ich die Tatstatur und das Bedienkonzept. Da kann man das Handbuch wirklich stecken lassen.
 
N

newuser

|||||
Ich habe ihn inzwischen mal mehrere Stunden gespielt und konnte mich nicht richtig anfreunden. Zum einen habe ich den Sound als sehr (zu) clean empfunden. Zweitens stört mich, dass es sehr wenige Modulationsmöglichkeiten gibt und Komplexität dann durch Layern erzeugt wird. Ich finde das am Ende langwiereig und lästig. Und drittens finde ich, dass man mit den Samples zu wenig anstellen kann. Sie sind eher eine Beimischung und das finde ich für einen "Wave" einnfach zu wenig. Man könnte jetzt sagen, dass der NW2 halte einfach zu bedienen sein soll und so weiter, aber schaut mal in dem Video, wie beim Prophet X, einfach durch Modulation von eine Sinus-Wellenform mit Instrumenten-Samples, super-interessante Sounds gmeacht werden können:


Positiv finde ich die Tatstatur und das Bedienkonzept. Da kann man das Handbuch wirklich stecken lassen.
Ich habe noch Beide. Der NW2 ist nicht für raffinierte Sounds da. Man dreht sich seinen Sound zurecht und spielt sie raffiniert, auf dem Weg dorthin bietet er Einiges und er spielt seine Stärken erst mit den Anderen aus. Als Synthesizer für standalone wirkt er schnell steril und langweilig.Im Verbund bringt er präsize genau das was man gerade braucht, direkt ohne lange Umwege.
 
nox70

nox70

III
Das scheint mir aber auch eine Eigenart der Nord Geräte zu sein, wie kein anderer gerade im Gesamtkontext schnell und fast immer passend zu liefern. Das empfinde ich z. B. auch beim P12 VS A1, der eine nimmt einen mit auf eine mitunter lange aber besondere Reise und kann auch für sich alleine stehen, der andere liefert Brauchbares in Sekunden, die Spezialsauce müssen andere liefern um das "Sterile" zu verbinden. So würde ich auch den Vergleich Prophet X und Nordwave 2 sehen. Jeden so einsetzen, dass er glänzt.
 
 


News

Oben