Novation Summit

Scenturio

Scenturio

O̡̯̮̘̗̻͟͡i̸̼̘͞ṟ́͢u̻̯̤͘t͉̪̦͇̹̥n̛͚̯̯͙ͅͅe̛̟̠̞c҉҉̤͕̹̩
.. ich hab meine am 03.02 bestellt, und warte auch noch. Es müssen ja ein paar neue Geräte nach Europa gekommen sein, sonst könnte nicht getauscht werden.
Wundert mich aber, warum die Musikhäuser anscheinend keine Info bekommen, wie lange sich die Lieferungen noch verzögern. Inzwischen müssten da doch ein paar Infos aus China vorliegen, oder?
 
SerErris

SerErris

||||
Ich denke, das sollte jetzt wieder losgehen (denken heißt: nicht wissen). Das Problem mit den Lieferungen und der Produktion in China ist wohl soweit durch (im Moment) und dann ist es jetzt eine Frage der Zeit, bis auch der Bedarf dann wieder gedeckt werden kann.

Ich Fühle mit Euch, das Ihr warten müsst, auf der anderen Seite bekommt Ihr dann auch einen mit allen Hardwareseitigen verbesserungen.
 
Tom Noise

Tom Noise

|
kannst du bei Logic nicht über das Environment einen Midifilter mit Hilfe zweier Midi-Instrumente und einem Transformer setzen? (nicht ausprobiert, aber für ProgrammChange hatte ich mal was ähnliches gebaut)
Das habe ich probiert, aber funktioniert leider nicht. Im Environment finde ich nur Filtermöglichkeiten in Richtung Sequenzereingang, aber nicht ausschließlich zu einem spezifischen Midi Out.
 
SerErris

SerErris

||||
Wie wäre es denn mit einem Track Ausgangsfilter ? Ich kenne mich jetzt nur mit Reaper aus. Da kann ich einen Filter auf einen Track legen und der wird vor Ausgabe angewendet. Dann könnte man einfach ein Midi VST Filter nehmen, wie z.b. diese hier:
 
Tom Noise

Tom Noise

|
Wie wäre es denn mit einem Track Ausgangsfilter ? Ich kenne mich jetzt nur mit Reaper aus. Da kann ich einen Filter auf einen Track legen und der wird vor Ausgabe angewendet. Dann könnte man einfach ein Midi VST Filter nehmen, wie z.b. diese hier:
Das müsste ich mal ausprobieren. Mir ist aber nicht ganz klar, an welcher Stelle im Signalfluss von Logic der Midibefehl gesendet wird. So wie es aussieht, wohl direkt zum Ausgang. Darum haben solche Midifilter in den Spuren bisher nichts gebracht, nehme ich an. Aber ich teste mal weiter. Danke für den Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Noise

Tom Noise

|
66298-cd694b3213eef5dd14fb94d01b2050f2.jpg

Oh je, das war ja einfach zu lösen.
Falls jemand mal ein ähnliches Problem hat: Man kann den Haken bei "Kein Reset" in den Track Settings setzen. Und dann klappt es auch mit dem Summit. :selfhammer:
 
siliconscientist

siliconscientist

||
So, ich habe meinen Summit jetzt auch versandfertig gemacht - morgen wird er abgeholt und dann habe ich hoffentlich nächste Woche einen neuen...
Beim Einpacken ist mir wieder ein-/aufgefallen, dass bei meinem Summit unter der Tastatur eine Schaumgummileiste als Transportsicherung eingeklemmt war. Die Tastatur bei meinem Summit war dann auch 100%ig gerade, aber es hatten ja einige Leute hier Probleme mit einer krummen/welligen Tastatur... War diese Schaumgummileiste bei Euren Summits auch vorhanden oder wurde sie vergessen? Wenn sie bei einigen Geräten fehlte, sollte das evtl. mal bei Novation zur Sprache gebracht werden - eigentlich kann der Tastatur beim Transport nichts passieren, wenn die Leiste da eingeklemmt ist.

Noch kurz was anderes zum Summit: Der "DryLevel"-Parameter auf der FX GLOBAL-Menüseite beeinflusst im Gegensatz zum Peak sowohl den Dry- als auch den Wet-Anteil, ist also quasi ein Lautstärkeregler. Ich hatte das beim Novation-Support als Bug gemeldet, habe aber die Antwort erhalten, dass das so sein muss. Der Parameter sei nur vorhanden, um die Sounds einfacher vom Peak auf den Summit zu übertragen. Wenn man beim Summit nur den Wet-Anteil der Effekte haben will, muss man die Effekte auf einen separaten Ausgang legen. Das nur zur Info...

Hier noch der Wortlaut der Mail vom Support:
As for the FX level, this parameter is just here to help carry over patches from Peak, it has no effect on the Summit because of the way the FX have been routed through the level.

If you wish to achieve a similar functionality you can make use of the splitting the FX to a separate set of outputs and mix the levels there.
 
M

Marsi

.
Wie verhält es sich eigentlich das Zusammenspiel mit dem MidiSynth Editor und dem Summit?
Sind die veränderten Filteroptionen des Summit auch über den Editor zugänglich ?
Ich finde im Editor nur die Auswahl LP/BP/HP.
Wie ist das Handling/ der Workflow in einem Projekt mit mit einem im Dualmodus genutztem Summit auf 2 Spuren?
Haben die beiden Parts getrennte Editbuffer, bzw. können sie getrennt von 2 Editorinstanzen gleichzeitig bearbeitet werden? Können diese Änderungen der 2 Parts dann ohne große Umwege in einem Multipatch gespeichert werden?
 
SerErris

SerErris

||||
Wie verhält es sich eigentlich das Zusammenspiel mit dem MidiSynth Editor und dem Summit?
gut ;-)

Sind die veränderten Filteroptionen des Summit auch über den Editor zugänglich ?
ja, es ist alle vorhanden. Man kann es aber nur sehen, wenn man einen Summit hat. Die Oberfläche unterscheidet sich etwas und wird dynamisch, je nach Synth umgestellt.
Ich finde im Editor nur die Auswahl LP/BP/HP.
Hier mal ein Ausschnitt dazu:
66357-2e91be5ae763c07bb0a4dfc35867c891.jpg
Wie ist das Handling/ der Workflow in einem Projekt mit mit einem im Dualmodus genutztem Summit auf 2 Spuren?
Haben die beiden Parts getrennte Editbuffer, bzw. können sie getrennt von 2 Editorinstanzen gleichzeitig bearbeitet werden?
Ja, es gibt zwei Spuren mit zwei Instanzen .. beide können vollkommen unabhängig voneinander bearbeitet werden. Im Summit ist es ein Patch - (ein Multi), wenn man im Multi Mode ist. Ob das dann Dual, Split oder Layered ist, ist letztenendes nur ein einzelner Taster am Summit.
/Edit: Um das etwas klarer zu beschreiben. Der Summit nimmt änderungen (CC/NRPN) im Multimode für jeden Part auf einem separaten Midi Channel entgegen. So kann man also eine Spur auf Midi CH2 setzen und eine auf Midi Ch3 (default channel). Damit kann man dann jeden Part getrennt bearbeiten (regeln) und auch spielen (für Dual). Für Layered sounds hat man immer noch zwei Channel, aber nur in einem werden dann Noten gespielt (habe ich ehrlich gesagt nicht ausprobiert, ob das dann CH1 oder Ch2 wäre... Ch1 ist immer global .. Ch2 ist für PartA und Ch3 für PartB).

Split Mode gibt es auch noch, macht natürlich in einer DAW überhaupt keinen Sinn ... da ist der Dual Mode ja schon alles was man benötigt.
Split Mode ist ein klassischer Live play mode.

Können diese Änderungen der 2 Parts dann ohne große Umwege in einem Multipatch gespeichert werden?
Der MidiSynth ist derzeit noch nicht offiziell Multi fähig. Man kann ihn halt gut dafür benutzen. Wenn man sich also einen neuen Multi mit dem Editor zusammengeflügt hat, kann man zwei Dinge tun (da der Editor ja nur Singles kennt):
1. Man kann die Singles auf irgendwelche Slots abspeichern. Danach kann man dann einen neuen Multi am Summit öffnen, die beiden Singles darein tun und dann wieder abspeichern. Dann sind die beiden Singles zu einem Multi der gewünschten Art geworden (also Dual, Split oder Layered).
2. Man kann natürlich auch die beiden veränderten Patches im Multimode einfach abspeichern. Schnell noch vor dem speichern den richtigen Modus auswählen und fertig ist der Multi Patch.

Das liegt einfach daran, daß rein technisch ein MultiPatch einfach nur zwei aneinadergehängte Single Patches sind. In einem Single Patch sind auch immer Felder enthalten, die nur in einem Multipatch überhaupt Sinn ergeben. In einem Multi sind die beiden dann direkt aneinander gehängt und nur die Felder aus derm ersten haben eine Bedeutung.

So ist z.B. ziemlich am Ende vom Patch noch mal ein Patchname zu finden. Da steht in jedem Patch: "Init Patch " drin. Da wundert man sich, was das soll. Wenn man sich dann die Multis anschaut, stellt man fest, daß an dieser Stelle eben der Multi Patch Name steht (im ersten Teil (Part A) ) und im zweiten Teil steht dann da immer noch Init Patch und das wird nie verändert.

Es gibt nur sehr wenige Parameter für den Multi Patch (z.B. Oktave, Lautstärke, Split Point usw.) Das sind so in etwas 5 Parameter. Daher funktioniert der Midi-Synth jetzt schon fast genau so, als ob es schon immer so gedacht war und mit wenigen Handgriffen kann man den Patch dann direkt am Synth aus dem EditBuffer in einen Multipatch abspeichern.

Hoffe, das hat weitergeholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
SerErris

SerErris

||||
ja, kein wunder bei all den Relais und Schaltungen, die man da so vornehmen kann .. Auf jeden Fall cool, daß die Positronik die Ausgabe auf Plastikstreifen ausgibt...

Stelle ich mir ungefähr so vor:
66423-c0bca241ddeccfe989c8878cc485aca5.jpg
 
Scenturio

Scenturio

O̡̯̮̘̗̻͟͡i̸̼̘͞ṟ́͢u̻̯̤͘t͉̪̦͇̹̥n̛͚̯̯͙ͅͅe̛̟̠̞c҉҉̤͕̹̩
ja, kein wunder bei all den Relais und Schaltungen, die man da so vornehmen kann
Analog ist halt wieder in. :cool:

Ontopic: Musicstore scheint jetzt Bestellungen von Anfang des Jahres zu versenden - bin gespannt, ob es endlich klappt. 👍
 
M

Marsi

.
Hallo SerErris,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Ich habe glücklicherweise für einige Tage doch noch die Möglichkeit bekommen, den Summit zu Hause testen zu dürfen.

Obwohl der aus einer neuen Charge stammen sollte, muss man für das Auslösen des Aftertouches die Tasten sehr stark strapazieren, so dass das Ende der Tasten, welche im Gehäuse befestigt sind, sich gegen das Gehäuse nach oben bewegegen / drücken. Vorher löst kein Aftertouch aus und dieser lässt sich somit auch nicht feinfühlig verwenden.
Habe gestern in Bezug auf die Seriennummer und der Tastatur eine Mail an Novation geschickt und hoffe am Montag auf eine Antwort.

Der Editor verwaltet nur Single-Patches, was ich wusste und eigentlich ausreichend wäre.
Allerdings kann der Summit anscheinend im Mulitimodus pro Part keine unabhängigen Sysex Daten für ein Singlepatch weder empfangen noch senden.
D.h. selbst wenn man sich ein Multipatch mit 2 Sounds, welche man auf 2 Spuren verwenden möchte, vorab zusammenstellt, so kann man sich den aktuellen Parameterstand via ˋFetch´ nicht in den Editor laden.
Allerdings finde ich auch die fehlende Möglichkeit ein Singlepatch über die Editordatenbank austauschen zu können in der Multi-Anwendung mit einer DAW eher kontraproduktiv.

Dies ist mir bisher nach einer Stunde testen soweit aufgefallen.
Liege ich da richtig ?
 
Zuletzt bearbeitet:
SerErris

SerErris

||||
Ja, da liegst Du richtig.

der AT funktioniert im Prinzip immer noch so, aber Dnhs definitiv einen vor dem Mod.

der Edito hat derzeit kein Support für Multis. Und ja, die Single Patch uploads können nicht funktionieren, bzw. Machen einen Single Upload. Das sind im Sysex vollkommen verschiedene SysEx Kommandos.
Ein Single command kann keinen Teil eines Multis hochladen und einen Multi kann man nur gesamthaft hochladen (beide Parts). Aber was schon geht ist das man beide Parts erstellen kann ...

wie gesagt der Multi Part kommt noch. Allerdings würde ich keinen Synth wegen des Editors kaufen. Entweder, der passt oder nicht. Der Editor hilft nichts wenn der Synth nicht passt. Alles andere bringt die Zeit.

man muss auch verstehen,das ich die Multis erst im Juni dokumentiert habe und Lee keinen Summit hat.
Das wird kommen... dauert nur ein bissl.
 
akula81

akula81

||
Mal ne andere Frage: Ser Lev Arris war doch Privateer 2 (hab ich geliebt das Spiel) und nicht Elite, wenn ich mich recht entsinne, oder? ;-)
 
M

Marsi

.
> der AT funktioniert im Prinzip immer noch so, aber Dnhs definitiv einen vor dem Mod. <

Du meinst, die ich hier habe müsste noch aus einer alten Charge stammen, aber es hat sich auch nur geringfügig etwas bei der neueren Auslieferung verändert ?
Habe zum Vergleich nochmal meine Graphite 49 Tastatur angeschlossen, die löst den Aftertoch butterweich aus, sehr feinfühlig zu dosieren, sogar noch ein wenig besser als die Code 61, welche dennoch auch sehr gut reagiert.
Bei der Summit Tastatur befürchtet man ja eher die Tastatur langfristig zu beschädigen.


>wie gesagt der Multi Part kommt noch. Allerdings würde ich keinen Synth wegen des Editors kaufen. Entweder, der passt oder nicht. Der Editor hilft nichts wenn der Synth nicht passt. Alles andere bringt die Zeit.<

Der Peak/Summit klingen super und einer bleibt definitiv hier, gerade wegen dem tollen Klang und der Einbindungsmöglichkeit in ein DAW Projekt mit dem Editor.


>man muss auch verstehen,das ich die Multis erst im Juni dokumentiert habe und Lee keinen Summit hat.
Das wird kommen... dauert nur ein bissl.<

Wenn ich dich richtig verstehe wird wohl eine Multipatchverwaltung im MidiSynth Editor noch kommen.
Allerdings wäre es dann dennoch nicht möglich einen Sound einzeln pro Part des Summit auszutauschen, da der Summit nur ein Sysex-Gesamtpaket für ein Multipatch akzeptiert.
D.h. einziger Vorteil wäre das Speichern, Zusammenstellen und Verwalten der Multipatches ohne jedoch im laufenden Projekt für beide Parts unabhängig Sounds austauschen zu können, da dies die jetzige Midi-Implementation das nicht ermöglicht ?
 
SerErris

SerErris

||||
Mal ne andere Frage: Ser Lev Arris war doch Privateer 2 (hab ich geliebt das Spiel) und nicht Elite, wenn ich mich recht entsinne, oder? ;-)
Du erinnerst Dich da korrekt :) Stimmt alles. Aber Elite war mein Lieblingsspielt und SerErris ist mein Alias geworden, weil es so wunderbar unique ist. Ich wollte eigentlich Ser Arris benutzen, wusste aber nicht wie man das schreibt. Durch diesen netten Fehler ist und bleibt es jetzt dabei.

Elite hingegen war schlichtweg nach Manic Miner mein erstes Spiel auf dem CPC 464 damals und es hat mich monatelang gefesselt... Deshalb das Logo...
 
SerErris

SerErris

||||
> der AT funktioniert im Prinzip immer noch so, aber Dnhs definitiv einen vor dem Mod. <

Du meinst, die ich hier habe müsste noch aus einer alten Charge stammen, aber es hat sich auch nur geringfügig etwas bei der neueren Auslieferung verändert ?
Habe zum Vergleich nochmal meine Graphite 49 Tastatur angeschlossen, die löst den Aftertoch butterweich aus, sehr feinfühlig zu dosieren, sogar noch ein wenig besser als die Code 61, welche dennoch auch sehr gut reagiert.
Bei der Summit Tastatur befürchtet man ja eher die Tastatur langfristig zu beschädigen.
Was ich meint war, daß der AT im Prinzip so funktioniert wie Du beschrieben hast. Das heißt man drückt die Taste nach normalen Anschlag weiter nach Oben ins Gehäuse. Wenn das sehr schwer geht und Du das Gefühl hast, daß Du gleich entweder die Taste oder Deine Finger zerbrichst, dann ist es der alte AT. Der neue ist im Prinzip genauso wie der alte, nur eben, daß einem dabei nicht die Finger abbrechen und man das sehr gut dosieren kann. Ob das jetzt vergleichbar mit irgendeinem anderen Keyboard ist, wage ich zu bezweifeln, weil es eben andere Prinzipen sind und jeder da so seine Designphilosophie hat.

Aber gut zu benutzen ist der nach dem Mod. Und Du scheinst definitv noch die alte Version zu haben.
>wie gesagt der Multi Part kommt noch. Allerdings würde ich keinen Synth wegen des Editors kaufen. Entweder, der passt oder nicht. Der Editor hilft nichts wenn der Synth nicht passt. Alles andere bringt die Zeit.<

Der Peak/Summit klingen super und einer bleibt definitiv hier, gerade wegen dem tollen Klang und der Einbindungsmöglichkeit in ein DAW Projekt mit dem Editor.


>man muss auch verstehen,das ich die Multis erst im Juni dokumentiert habe und Lee keinen Summit hat.
Das wird kommen... dauert nur ein bissl.<

Wenn ich dich richtig verstehe wird wohl eine Multipatchverwaltung im MidiSynth Editor noch kommen.
Allerdings wäre es dann dennoch nicht möglich einen Sound einzeln pro Part des Summit auszutauschen, da der Summit nur ein Sysex-Gesamtpaket für ein Multipatch akzeptiert.
D.h. einziger Vorteil wäre das Speichern, Zusammenstellen und Verwalten der Multipatches ohne jedoch im laufenden Projekt für beide Parts unabhängig Sounds austauschen zu können, da dies die jetzige Midi-Implementation das nicht ermöglicht ?
Das es nicht möglich sein wird mit dem Editor einzelne Parts auszutauschen, habe ich nicht gesagt.

Technisch überträgt man mit dem Sysex immer den kompletten Multi. Das heißt man kann nicht einen Teil einzeln übertragen. Aber aus Software sicht kann ich natürlich einen Part austauschen und dann beide Teile (den unveränderten und den neuen) an den Summit übertragen. Also kann ich sehr wohl dann im Editor einzelne Teile ersetzen und an den Summit als neuen Multi so übertragen. Gleiches gilt eben auch für die CC/NRPN controller - das geht ja heute schon.

Im Grunde mußt Du Dir das wie im Summit selber vorstellen. Da geht das ja wie folgt:
Multipatch auswählen, dann auf Seite 2 gehen,Part A auswählen und Patch selekltieren, den man aus den verfügbaren Singles auf Part A legen möchte, dann Part B auswählen und wieder den single patch auswählen. Dann kann man den Multi speichern, oder die Parameter einzeln je Part verändern oder auch für beide Parts gleichzeitig.

Genau so funktioniert das auch mit dem Editor. Alles rein in den editbuffer (gibt einen für Multi) und dann kann man damit rumspielen. Der Unterschied ist eben daß Du im Editor die beiden Parts auswählst und dann den gesamten Multi der daraus entsteht in den Editbuffer auf den Synth überträgst.

Unter umständen gibt es sogar eine Möglichkeit einen Part zu übertragen, den ich schlicht nur bislang nicht gefunden habe. Da habe ich mir einfach keine Gedanken drüber gemacht ...
 
Tom Noise

Tom Noise

|
Ich hab den Summit ja noch nicht so lange, aber das Ding bietet wirklich verdammt viel. Ich habe nun mal angefangen mich mit den Multis zu beschäftigen, und bin überrascht, wie einfach und logisch das aufgebaut ist. Das fühlt sich ja für mich an wie 2 komplett unabhängige Synths gleichzeitig. Sogar die Effekte sind für jedes Patch eines Multis jeweils einzeln vorhanden. Was ich etwas schade finde, ist dass man keinen Zugriff auf das Panorama hat oder, außer Oktavtransponierung, auf die Stimmung des gesamten Patches. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen...?
 
SerErris

SerErris

||||
Nein, da hast Du nichts übersehen ... Du kannst aber natürlich den ganzen Synth complett verstimmen (Settings) oder auch Microtunings verwenden und so den ganzen Synth, z.b. einen halbton nach oben stimmen. Ansonten bliebe noch OSC pitch 1-3 zu irgendwas zu modden und dann das einfach raufzufahren. Aber eine direkte Möglichkeit ist mir auch nicht bekannt.
 
H

Harras

Synthman
Hallo SerErris,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Ich habe glücklicherweise für einige Tage doch noch die Möglichkeit bekommen, den Summit zu Hause testen zu dürfen.

Obwohl der aus einer neuen Charge stammen sollte, muss man für das Auslösen des Aftertouches die Tasten sehr stark strapazieren, so dass das Ende der Tasten, welche im Gehäuse befestigt sind, sich gegen das Gehäuse nach oben bewegegen / drücken. Vorher löst kein Aftertouch aus und dieser lässt sich somit auch nicht feinfühlig verwenden.
Habe gestern in Bezug auf die Seriennummer und der Tastatur eine Mail an Novation geschickt und hoffe am Montag auf eine Antwort.

Der Editor verwaltet nur Single-Patches, was ich wusste und eigentlich ausreichend wäre.
Allerdings kann der Summit anscheinend im Mulitimodus pro Part keine unabhängigen Sysex Daten für ein Singlepatch weder empfangen noch senden.
D.h. selbst wenn man sich ein Multipatch mit 2 Sounds, welche man auf 2 Spuren verwenden möchte, vorab zusammenstellt, so kann man sich den aktuellen Parameterstand via ˋFetch´ nicht in den Editor laden.
Allerdings finde ich auch die fehlende Möglichkeit ein Singlepatch über die Editordatenbank austauschen zu können in der Multi-Anwendung mit einer DAW eher kontraproduktiv.

Dies ist mir bisher nach einer Stunde testen soweit aufgefallen.
Liege ich da richtig ?
Hallo SerErris,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Ich habe glücklicherweise für einige Tage doch noch die Möglichkeit bekommen, den Summit zu Hause testen zu dürfen.

Obwohl der aus einer neuen Charge stammen sollte, muss man für das Auslösen des Aftertouches die Tasten sehr stark strapazieren, so dass das Ende der Tasten, welche im Gehäuse befestigt sind, sich gegen das Gehäuse nach oben bewegegen / drücken. Vorher löst kein Aftertouch aus und dieser lässt sich somit auch nicht feinfühlig verwenden.
Habe gestern in Bezug auf die Seriennummer und der Tastatur eine Mail an Novation geschickt und hoffe am Montag auf eine Antwort.

Der Editor verwaltet nur Single-Patches, was ich wusste und eigentlich ausreichend wäre.
Allerdings kann der Summit anscheinend im Mulitimodus pro Part keine unabhängigen Sysex Daten für ein Singlepatch weder empfangen noch senden.
D.h. selbst wenn man sich ein Multipatch mit 2 Sounds, welche man auf 2 Spuren verwenden möchte, vorab zusammenstellt, so kann man sich den aktuellen Parameterstand via ˋFetch´ nicht in den Editor laden.
Allerdings finde ich auch die fehlende Möglichkeit ein Singlepatch über die Editordatenbank austauschen zu können in der Multi-Anwendung mit einer DAW eher kontraproduktiv.

Dies ist mir bisher nach einer Stunde testen soweit aufgefallen.
Liege ich da richtig ?
Hallo,

Ich habe nun auch den Summit seit einer Woche, und muss sagen, dasss der AT für mein Spielgefühl völlig in Ordnung ist.
Ginge er nämlich zu leicht, so wäre das schlecht, wenn man die Tasten mal etwas fester anschlagen würde.

Gruß
 
Kevinside

Kevinside

|||||
Welche Serien Nummern haben nun eigentlich das neue Aftertouch sprich die verbesserte Tastatur....
 
M

Marsi

.
Das würde mich auch interessieren.
Habe diese Frage schon am Freitag an Novation gestellt und hoffe auf eine Antwort heute.
Der Summit mit dem sehr schwergängigem Aftertouch, welchen ich hier habe, hat die Serien-Nr. A6F26YV9800xxx.
Da es bei Händler wochenlang keine Lieferung gab, hatte ich eigentlich schon gedacht, dass es sich um eines der neueren Geräte handelt.
Auf dem Seriennummeraufkleber des äusseren Peak Kartons gab es klein gedruckt zumindest eine Angabe des Produktionsmonats/-jahres.
Diese Angabe ist beim Summit nicht zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
SerErris

SerErris

||||
Die Seriennummern taugen für uns leider nichts, weil man anhand der Seriennummer nicht eine Reihenfolge erkennen kann (zumindest nicht leicht).

Die Seriennummer sieht wie folgt aus:
(Quelle: https://support.novationmusic.com/hc/en-gb/articles/360010619560-Summit-encoder-recall-information)

Ein Teil aus Zahlen und Zeichen 7 Stellen lang + 7 Hexadezimalstelllen als fortlaufende Nummer:

A6KDHAB + 96002A6

(die beiden Zahlen oben gehören nicht zusammen).

Der Summit scheint immer mit A6 zu beginnen, die nächsten 5 Zeichen können Zahlen oder Buchstaben sein. Es sind immer nur Großbuchstaben. Welche Bedeutung die 5 Buchstaben haben erschließt sich mir nicht, aber diese 5 Buchstaben sind genauso Eindeutig, wie die folgende 7-Stellige Hexadezimal Nummer.

Aus der Recall-List gibt es Seriennummern von 9600101 bis 96002DF. Es sieht also so aus, als ob das Encoder Problem ab 96002E0 gefixt wäre.

Meine neue Nummer ist hingegen 9800364 ... das könnte bedeuten, daß ab der neuen Baureihe jetzt die ersten zwei Stellen 98+laufende Nummer wäre.

Dann aber müsste ja der Synth von Marsi offiziell schon die neue Serie sein. Ob das aber so ist oder nicht kann ich nicht beurteilen.


Abseits davon interessant:
Wenn man die beiden Nummern anschaut, dann gibt es mindestens 478 Summits die bereits bis zum Encoder Problem verakuft wurden und bereits 868 Summits mit der neuen Nummer ...

In Summe gar nicht so schlecht für einen Synthesizer finde ich. Und da fehlen ja jede Menge, die dazwischen waren und es sollte jetzt auch spätere Nummern geben.

Wenn Ihr hier Eure letzten 7 Stellen postet, dann könnten wir das in etwa abschätzen ... die ersten 7 Stellen brauchen wir nicht und sollten aus Datenschutzgründen hier nicht gepostet werden.

/edit: so sieht das aus, wenn man es splittet:
Part1Part2DezSerieHexDez
A6YT0V49600101
157286657​
9600101
257​
A60YW769600102
157286658​
9600102
258​
 
Zuletzt bearbeitet:
herr_dreier

herr_dreier

..
Ist heute eingetroffen.

Tastatur ist gerade. Also damit meine ich, dass in der Vorderansicht die Tasten minimal ungleichmäßig stehen, ähnlich wie beim rev2, oder beim Sub37 oder beim Prophet6. Also offenbar normal.

Kraftaufwand für den AT ist vergleichbar mit dem rev2

Serial: A6UQQQT9800537
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben