optikaudio

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Anonymous, 18. März 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab mal nen track gemacht, der nur mittels optischer kontrolle entstanden ist. design?

    vom tunen der oszis per stimmgerät über faderbewegungen der modulatoren bis hin zum zerschneiden des audiofiles in ableton.
    willkürlich, rein nach optischen reizen. baugefühl.
    anschliessend nochmals in peak mit fade in/ fade out herumgespielt.

    leider kommt das rein optische ergebniss in soundcloud nicht so toll rüber wie in peak. aber ok. ist ja sozusagen der prototyp.

    keine ahnung was euch erwartet. ich hab den track selbst noch nicht gehört, und will es auch garnicht.
    bin auf kommentare angewiesen. :idea: :mrgreen:




    Quelle: http://player.soundcloud.com/player.swf?url=http%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Frabhansl%2Foptikaudio1
     
  2. tom f

    tom f Moderator

    hab den track jetzt mal angesehen und finde daß ne bunte wellenform schöner wäre ;-)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok,jetzt hab ich es raus wie es geht bei soundcloud.

    naja,ist echt pothässlich die wellenform.
    ich muss wohl noch an meinen skills arbeiten, so design technisch. runder, bauchiger ,optisch ansprechend.
    und richtig überladen mit kopflastiger nachinterpretation.

    aber hören will ich das optikaudio nicht. nur ansehen... wie klingts den?

    hm..nein,ich hör mir das nicht an. gehört zum konzept! :mrgreen:
     
  4. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Habe auch nicht reingehört, aber die Wellenform sieht toll aus.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    och komm,hör doch mal rein und sag mir wie es ist.

    totalschrott oder abstract intelligent konzept stocki kunst fucks buchla. :mrgreen:
     
  6. joggle

    joggle Tach

    Hört sich nicht schlecht an. Aber es ist halt eher eine Folge aus verschiedenen Einzeltönen. Vielleicht solltest du mehr morphen, also fliesendere Übergänge. Optisch gesehen also deine Kunstform Langsam in eine andere verwandeln.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    ah,ok. danke für die einschätzung. jetzt hab ich ungefähr ne ahnung wie sich das anhören muss...

    morphen.hm,ok.

    werd ich versuchen bei part 2!


    peace
     
  8. mokkinger

    mokkinger Tach

    finds ganz gut. ich würd gleich einen mehrstündigen werkszyklus draus machen. nenns meinetwegen "Licht" oder so... halt nach was Optischem.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja danke, das mit dem zyklus ist in der tat eine gute idee!
    sagen wir 12 werke nach diesem konzept erschaffen.. und dann endlich mal selbst anhören,komplett !

    freu mich schon. :D
     
  10. synobbsen

    synobbsen Tach

    So lange würde ich nicht warten...Das ganze "Kozept" ist schon merkwürdig. Irgendwelche Wellenformen zusammenbasteln, sich das Zeug dann nicht anhören und erwarten das es gut klingt? Wären Pinsel und Leinwand für dich nicht besser geeignet? Vielleicht bin ich aber einfach nicht künstlerisch genug "angehaucht".

    Klingt auf jeden Fall wie eine Art Klangkunst, bloß ein wenig merkwürdig halt. Das mit dem Morphen scheint evtl. eine Lösung zu sein.

    Du solltest dir den Track auf jeden Fall mal anhören, damit du weisst wo du stehst. Die folgenden Stücke werden dann bestimmt interessanter.
     
  11. mokkinger

    mokkinger Tach

    tus nicht. du machst dein eigenes konzept kaputt. sei dir treu, vollende dein werk und lass es auf dich und andere wirken.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich höre nix!

    hab gerade eben den zweiten part fertiggestellt. ging schnell. 30min ink upload.

    hab darauf geachtet das während der live aufnahme mit ableton die pegel nicht so hoch werden.kann man ja gut sehen unten,wenn die wellenform in echtzeit gezeichnet wird. anschliessend hab ich die blöcke zerteilt ,pausen gekürzt ,leicht umarrangiert ,fade in/outs gesetzt (rein nach optischen reizen)
    auf zwei spuren gelegt,eine spur etwas verhallt und fertig.

    zum einsatz kam der m5,ein sh und ein radio!!

    vom tunen der oszis bis hin zum upload,keine akkustische wahrnehmung gehabt. ist seltsam, man "arbeitet" nach erinnerung,was die geräte leisten können,filter, lfo usw aber der flow bleibt aus. man stösst an eine grenze,
    aber das konzept ist ja eher zielorientiert. es geht um eine ansprechende wellenform!
    der sound anfürsich ist zweitrangig..
    ich finde diese wellenform ist doch ganz nett geworden.

    freu mich über eure einschätzungen des sounds. ich hör mir nix an! :D



    Quelle: http://player.soundcloud.com/player.swf?url=http%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Frabhansl%2Foptikaudio2
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    ggf. kann man ja mit den Wellenformen auch "malen" und Figuren, Gesichter oder sowas umsetzen. Peak: Kannste ja als Bild dazuhängen. Ich sehe einen Wal.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    pinsel und leinwand wäre ok.aber konzeptmässig müsste ich mir dann die augen verbinden und auf die pinselstriche hören und die nasse farbe auf der leinwand mit den fingern spüren! das wäre natürlich viel spassiger als geräuschleer synth und musiksoftware zu bedienen.. :idea: :D
     
  15. joggle

    joggle Tach

    Bis auf den Schnitt bei 1,08 find ichs recht gelungen. Bei besagter Stelle find ich den Einschnitt etwas krass, fliesender Übergang wäre cooler gewesen. Aber ich höre es ja nur und sehe es ja nicht ;-).
     
  16. mookie

    mookie B Nutzer

    mmmh, hab mir jetzt beide angehört.
    Das erste ist irgendwie interessant, das zweite hat gar nix (bis auf ein paar Sekunden ab so 1:4:cool:.
    Mach mal mit Rythmus, das fänd ich, glaub ich, interessanter. Geht aber schon in Richtung Kunst, Buchla kaputt, Helicopter Quartett (taub, alleine und ohne Helis allerdings), wenn man das glauben möchte....
    Und beim musizieren immer schön die Brille aufgesetzt. Die Nachbarn wirds freuene.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm,ok. interessant. zwei relativ unterschiedliche meinungen.. :D

    das mit dem rhythmus habe ich mir auch schon überlegt.
    zb ne x beliebige drumloop-library ohne ton zusammenschneiden rein nach 8,16,32raster triolen optik usw.
    geht ja easy mit soft.

    ok,wird erledigt chef! :mrgreen:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Is ein bißchen wie das automatische schreiben der surrealisten!

    @trigger: Das mit dem zyklus traue ich Dir nicht zu, dazu bist du zu flamboyant :)

    Wenn du das wirklich schaffst, muss man dich ja ernst nehmen, das kannst du nicht wollen!? hahahah

    peter
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier mal die nr3.

    ist ein rein digitales ding geworden soll heissen ich habe in ableton willkürlich samplestücke von meinen tracks aneinandergereiht,
    lautstärkehüllkurven gesetzt, reverset usw. fertig.

    ich befürchte stark es klingt sehr nervig und nach einem schlechten medley,oder so ähnlich.

    aber ihr müsst es ja anhören.. und ich bin auf eure einschätzungen angewiesen.
    eure ohren sind quais meine richtschnur nach der ich mich fortentwickeln kann.


    Quelle: http://player.soundcloud.com/player.swf?url=http%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Frabhansl%2Foptikaudio3v1


    @ p

    ja zyklus unbd so..
    ich hatte mal einen plan ende der 90er.. 365 takes innerhalb eines jahres zu konstruieren. jeden tag einer.
    mittels cassettenrecorder damals, jeden tag eine note spielen ,auf dem ms 20.. und dann pause drücken. und am nächsten tag die nächste note..usw
    hab es abgebrochen,bin dann doch etwas zu sanguinisch..sprunghaft und so.
    aber ein zyklus von 12 tracks sitz ich doch auf einer backe ab,mal so salopp formuliert.
    und ich bin schon voller vorfreude die tracks selbst anzuhören! :idea: ;-)
     
  20. joggle

    joggle Tach

    Also insgesamt hört es sich ein bisschen so an wie wenn ich bei einem Radio die Frequenz durchgehe (nur ohne Rauschen). Ich finds jetzt insgesamt nicht so prickelnd, am besten hat mir der Part von 1.30 bis 1.40 gefallen. Der Part von 1.20 bis 1.30 enthält sehr hohe Töne die ich auch sehr unangenehm finde.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm,ok. danke..

    in der tat,klingt langweilig. also so radio mässig durchgescannt.. also in meiner vorstellung.

    es fehlt einfach der flow ohne audiokontrolle.aber interessante interaktion mit euch als gegenhörer. :mrgreen:

    ich hab schon die nächste idee,wo der flow etwas glänzen könnte! :mrgreen:

    wobei ich gerade feststelle ich bewege mich weg von dem plan ,die perfekte optische wellenform zu zeichnen,ohne akkustische kobntrolle....
    mal erden. om
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Was ist denn mit Herrn Akufen. Der hat nur dann einen größeren Zoomfaktor. Ok, bei dem ist noch sone Tanztrommel dazwischen, aber…
    Erfüllt daher die Kriterien so-halb.
     
  23. THE NERD

    THE NERD Tach

    mmm klingt alles nach tee mit 5gr pilzen

    so 20 minuten gezogen ...und dann so wenn man nichts mehr rallt auf dem boden rollen und denken das man mit dem universum eins wird..kennste doch :roll: .. :nihao:
     
  24. roechel

    roechel Tach

    ...grins...ich halluziniere schon!! :shock:
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier optikaudio4, wieder ein reines ableton ding. schön vom bett aus gemalt, hat gerade mal 20 minuten gedauert.
    zwei spuren ,quasi blind auf den ohren eingespielt.. effektiert ,resampled ,fertig.

    die wellenform ist schön. etwas zackig, aber schön. mit kurzen optikaudios bekommt man viel schönere ergebnisse..
    und ist für die ohren nicht so stressig.


    ich hör wie immer nix!



    Quelle: http://player.soundcloud.com/player.swf?url=http%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Frabhansl%2Foptikaudio4
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

  27. Anonymous

    Anonymous Guest

  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja klasse, würde gut in den damaligen SciFi-Thread passen. :D
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

  30. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen