Preisentwicklung Prophet REV2-8/16

Pete17
Pete17
.....
Hallo ihr Lieben!

Ich überlege seit längerem, mir einen Prophet REV2-8/16 zuzulegen.

Seit einigen Wochen sind die verschiedenen Modelle nun um gut 150 Euro teurer geworden. Obwohl ich eher darauf gewartet hab, das sie mal billiger werden ... :cry: Schließlich haben die Modelle nun auch schon ein paar Jahre "auf dem Buckel".

Hat jemensch eine Ahnung, warum - und ob sich die Tendenz vielleicht wieder drehen wird? Beziehungsweise, wann es vielleicht einen REV3 geben wird und sich das Warten lohnt?

Viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
satchy
satchy
||
Seit einigen Wochen sind die verschiedenen Modelle nun um gut 150 Euro teurer geworden.

Hat jemensch eine Ahnung, warum
Als Auswirkung seit COVID sind Rohmaterialien wie Kunststoffgranulat, Kupfer, Metall, etc. schwer Erhältlich.
Weil die Ware weniger am Markt wird und viele Abnehmer vorhanden sind, steigt automatisch der Einkaufspreis des Rohmaterials.
Als weiterer Preistreiber gilt die generelle Transport-/und Logistik-Schiene.

Das Ganze wird so noch ein Weilchen dauern.

Natürlich werden jetzt auch lang zurückgehaltene Preiserhöhungen der einzelenen Lieferanten in der ganzen Beschaffungskette weitergegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
BTH 3000
BTH 3000
|||||
Der Blogeld ging im Frühling auf 800 hoch und der Rev2 16 auf 2.200, was jeweils 10 % entspricht. Beim örtlichen Röster ging es auch 10 % rauf, da Transporte teuerer und weniger Ernte.

Hatte auch zu lange gewartet 🙈
 
BTH 3000
BTH 3000
|||||
Rev3 würde mich überraschen, aber ich habe hier gelesen, dass Sequential die Chancen hoch stehen, einen Oberheim im Juli anzukündigen!?
 
CBS
CBS
||
Neben COVID gibt es noch weitere Effekte:
1. Dollar-Entwicklung: Sequential handelt in Dollar. Insofern spielen Wechselkurse eine Rolle. Je mehr Dollar man für einen Euro erhält, desto billiger.
2. Arbitrage: Steigt der Einkaufspreis für den Händler, wird er den Preisanstieg in der Regel sehr schnell an Kunden weitergeben. Sinkt der Einkaufspreis, kann er sich ggf. damit Zeit lassen.
3. Mehrwertsteuer: Die veränderte Mehrwertsteuersätze während der heißen Pandemiephase wurden i.d.R. an die Kunden weitergegeben. Dadurch sind Preissenkungen erfolgt, die zwischenzeitlich wieder auf 19% Niveau sind. Manchmal hat man noch die alten Preise im Kopf.
4. Inflation: Unabhängig vom Warenkorb des Statistischen Bundesamtes ist eine stärkere Geldentwertung erkennbar. Die oben genannten Rohstoffpreise spielen z.B. einen Rolle, ebenso wie die Spekulation mit Rohstoffen (Nicht immer ist es die tatsächliche Nachfrage!).
5. Preispolitik: Dave Smith ist mir bislang nicht dadurch aufgefallen, dass bei einem Nachfolgegerät der Preis des Vorgängers deutlich reduziert wird. Er lässt die Instrumente geschickt auslaufen. Denke, das geht aufgrund einer relativ überschaubaren Absatzmenge ganz prima.
6. Wettbewerb: Preise werden auch abhängig von Wettbewerbern, die die Nachfrage beeinflussen, variiert. Wenn z.B. Korg und Novation die Nachfrage nach dem Prophet Rev nicht negativ beeinflussen, weshalb sollte Sequentiell die Preise senken.

Insgesamt würde ich tendenziell davon ausgehen, dass die Preise vor der Covid-Pandemie nicht so schnell - wenn überhaupt - wieder erreicht werden. Wir kommen in eine Phase stärkerer Geldentwertung. Die EZB hat bereits die Weichen dafür gestellt, indem eine höhere Inflation akzeptiert werden wird. Irgendwo muss das viele Geld auch herkommen, das zwischenzeitlich vernichtet wurde, zumal Covid uns noch lange in verschiedenen Mutationen begleiten wird. Weltweit sowieso.
 
Pete17
Pete17
.....
Dank euch für die Antworten!

Ich denk, da wird an der einen oder anderen Vermutung sicher was dran sein.

Im Gegensatz zu den Geräten von Sequential, sind die Moog Geräte (Mother32 und DFAM) kürzlich erst 100 Euro günstiger geworden. Man steckt halt nicht drin ...

Interessant wäre aber schon, was von DSI/Sequential so als nächstes kommt.
 
xtortion
xtortion
|||||
Zum alten Preis aber mit 5 Wochen Wartezeit:
 
6Slash9
6Slash9
||||||||
Dank euch für die Antworten!

Ich denk, da wird an der einen oder anderen Vermutung sicher was dran sein.

Im Gegensatz zu den Geräten von Sequential, sind die Moog Geräte (Mother32 und DFAM) kürzlich erst 100 Euro günstiger geworden. Man steckt halt nicht drin ...

Interessant wäre aber schon, was von DSI/Sequential so als nächstes kommt.
Das hat nichts mit Vermutungen sondern der Realität von elektronischen Bauteilen, Halbleitern usw. und deren Knappheit zu tun. Lieferzeit bei diversen Automarken für viele Modelle mittlerweile 1 Jahr usw. Ich weiß (und leide) wovon ich spreche.
Wenn Du ihn gut findest (und der ist gut!) bestell ihn Dir. Denn begeistern wird er Dich nicht wegen eines 150,00 Euro günstigeren Preises, sondern weil er Dich flasht...
 
CBS
CBS
||
Zum alten Preis aber mit 5 Wochen Wartezeit:
Und mit allen Nachteilen im Vergleich zum Händler vor Ort. Kann ja auch mal was dran sein. Man kann auch am falschen Ende sparen.
 
CBS
CBS
||
Im Gegensatz zu den Geräten von Sequential, sind die Moog Geräte (Mother32 und DFAM) kürzlich erst 100 Euro günstiger geworden. Man steckt halt nicht drin ...
Äpfel mit Birnen. Andere Preisklasse mit deutlich mehr Wettbewerb. Da hat sich der Dave Smith schon seit längerem verabschiedet. Macht keinen Sinn mit Behringer und Co. zu konkurrieren. In der 2.000er-Klasse denkt man länger über die Kaufentscheidung nach. Mother, DFAM und andere Geräte der Preisklasse sind einfacher erschwinglich. Das verleitet zum schnellen Kauf. Deshalb stellen sich viele Leute die Bude mit einem Haufen dieser Sachen voll, statt mal ein bisschen zu sparen und dann was Gescheites zu holen. Früher hatten wir das Motto: "Wer billig kauft, kauft zweimal." Sparen und gezielt kaufen lohnt sich, zumal die Vorfreude dann größer und die Bindung dauerhafter ist.
 
xtortion
xtortion
|||||
Und mit allen Nachteilen im Vergleich zum Händler vor Ort. Kann ja auch mal was dran sein. Man kann auch am falschen Ende sparen.

Den gibt es auch bei bax-shop.de zu dem Preis. Mir wurde nur der niederländische Shop angezeigt weil ich grade in den Niederlanden Urlaub mache. Und wenn etwas dran ist, wird er in der Regel eh eingeschickt. Bax gibt im übrigen 5 Jahre Garantie und nicht nur 3 wie andere Händler. Aber ich will hier keine Werbung machen, ich hab nur wenig dort bestellt bisher.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: CBS
G
Gisel1990
|||||
Vieles ist teurer geworden, gerade Thomann hat in den letzten Wochen viele Artikel deutlich verteuert. Das nennt man Inflation. Ursache ist das zunehmend hemmungslose Geld-Drucken der verantwortlichen Politik. Das war auch vor Corona, wenn auch nicht so krass.

Was ich aber nicht verstehe: Wie kommt man auf den Gedanken, dass Produkte billiger werden, nur weil deren Marktstart ein paar Jahre zurück liegt? Das war doch noch nie so. Anfangs sind die Sachen übertrieben teuer, um die Early Adopter ab zu holen, danach belibt der Preis mit Schwankungen stabil, bis der Artikel nicht mehr hergestellt wird. Einziger Unterschied zu anderen Branchen ist bei Synthesizern vielleicht, dass die Zyklen etwas länger sind.
 
CBS
CBS
||
Eventuell möchte Focusrite mehr Ertrag sehen.
und den Preisabstand zum Novation Summit verringern. Damit konkurrieren die beiden Synthesizer nicht. Seit Einführung des Prophet 5/10 sind auch die Preise beim Prophet 6 / x und OB-6 gestiegen. Vielleicht ist das auch eine preisstrategische Maßnahme: Den Preis für das Flagship stützen, indem die Preisabstände schön über die Preisklassen am jeweils oberen Ende abgeglichen sind. Denke, die wissen, was sie tun.
 
Pete17
Pete17
.....
Also, nicht falsch verstehen. Sowohl den alten Preis, als auch den neuen Preis find ich völlig gerechtfertigt. Die Synths von DSI/Sequential sind es auf jeden Fall wert.
Nur beiß ich mir ein wenig in den ... , dass ich so lang gewartet hab :xencool:

Worauf ich aufmerksam machen wollte, ist dass Moog und DSI da schon eine unterschiedliche Preispolitik fahren. Und eine Erhöhung von Kosten für Bauteile etc nicht zwangsläufig zu höheren Preisen für das Endgerät führen muss. (Siehe Moog)

Aber der Gedanke, dass die 2000 Euro Klasse preispolitisch anders bearbeitet wird, als die 500 Euro Klasse ist sicher nicht ganz falsch.
 
CBS
CBS
||
Und eine Erhöhung von Kosten für Bauteile etc nicht zwangsläufig zu höheren Preisen für das Endgerät führen muss. (Siehe Moog)
Es gibt keinen Zwang, solange die Margen das hergeben. Geht dann halt zu Lasten des Gewinns ;-)

Unter uns: Ich hatte gerade gedacht, warum du dir in den Allerwertesten beißen könntest und das rein monetär bedingt ist.

Ich würde mir in den Allerwertesten beißen, wenn ich zu lange gewartet hätte, weil ich in der Zwischenzeit mit der Kiste viel Freude gehabt und Musik gemacht hätte.

Denke, du sollest nochmal darüber nachdenken, ob du das Instrument wirklich brauchst und willst.

So rein monetäres Denken führt doch zu nichts.

Da fehlt irgendwie die Leidenschaft, die nicht danach fragt, ob die Romanze ein paar Monate früher billiger zu haben gewesen wäre.
 
BTH 3000
BTH 3000
|||||
Wenn Du ihn gut findest (und der ist gut!) bestell ihn Dir.
Hatte auch bestellt, als der Rev2 schon 200 Euro bei T nach oben ging. Passiert, kurz über mich selbst geärgert und dann dachte ich mir: Wer zu spät kommt, ... Jetzt aber noch Monate zu warten und zu hoffen, dass es bald ein Angebot gibt, bringt ja auch nichts. In der Zeit kannst du auch schon viel Spaß mit dem Gerät haben, was mir wiederum mehr Wert ist. Wenn es günstig sein soll, gibt es ab und an auch nen Sequential, bzw. diesen noch als DSI gebraucht bei seriös wirkenden Verkäufern.
 
Zuletzt bearbeitet:
BTH 3000
BTH 3000
|||||
Nur beiß ich mir ein wenig in den ... , dass ich so lang gewartet hab :xencool:
Dafür hast du vielleicht woanders was billiger bekommen, hattest keine Kurzarbeit während Corona, ... Irgendwo gleicht sich das im Leben meist aus. (Der Gedanke hat mir dann geholfen.)
 
6Slash9
6Slash9
||||||||
Also, nicht falsch verstehen. Sowohl den alten Preis, als auch den neuen Preis find ich völlig gerechtfertigt. Die Synths von DSI/Sequential sind es auf jeden Fall wert.
Nur beiß ich mir ein wenig in den ... , dass ich so lang gewartet hab :xencool:

Worauf ich aufmerksam machen wollte, ist dass Moog und DSI da schon eine unterschiedliche Preispolitik fahren. Und eine Erhöhung von Kosten für Bauteile etc nicht zwangsläufig zu höheren Preisen für das Endgerät führen muss. (Siehe Moog)

Aber der Gedanke, dass die 2000 Euro Klasse preispolitisch anders bearbeitet wird, als die 500 Euro Klasse ist sicher nicht ganz falsch.
Einige Synthesizer hatten in den letzten Jahren teils heftige Preisschwankungen.
Es soll jetzt nicht überheblich klingen, aber ich weiß weder bei meinem Prophet 6, noch OB6, ob ich sie jeweils zum günstigsten Preis gekauft hatte.
Ist aber auch Wumpe, denn beide gaben und geben mir so abartig viele Stunden Freude, Genuss, dass die letzten 1-,2-,300 Hundert Euro wirklich Latte sind.
Sie wären jeweils auch den reinen Listenpreis bei ihrer Eiführung wert gewesen, und den hat wohl kaum einer bezahlt.

Beim Prophet 10 hatte ich mal Glück, was das betrifft. Ich hatte Thomann ´ne Mail geschrieben, dass ich schon so und soviel bei denen bestellt habe in den Jahren
(war aber auch nicht wenig 😂 ) und habe denen ein Angebot gemacht,zu welchen Konditionen ich ´nen Prophet 10 bestellen würde.
Ich hatte, bei dem Preis, nicht mit ´ner positiven Antwort gerechnet, aber sie kam und somit wurde ich praktisch gezwungen, ihn zu bestellen...
Will sagen, es besteht die Möglichkeit, die anzuschreiben und vielleicht kannst Du einen kleinen Nachlass erwirken. Oder ´ne Zugabe, für Expressionpedal, Kabel oder
sonstwas.

Was den grundsätzlichen Preis vom REV2 betrifft, darf man eines nicht vergessen, finde ich...
Dieser Synth war die eindeutige Antwort Dave Smith´s auf die Kampfansage von U. Behringer mit seinem Deepmind vor einigen Jahren !
Dieser erregte vor allem mit seinen bis dato kaum vorstellbaren 12 Stimmen (neben dem natürlich niedrigen Preis) Aufsehen.
Und kurz darauf knallte Dave Smith den (erheblich) modifizierten und perfektionierten Prophet REV2 mit 16 Stimmen (bei 2 OSC´s !!!) raus.
Hätte er so ein Projekt 2 Jahre vorher angekündigt hätte wahrscheinlich niemand in der gesamten Scene für möglich gehalten, dass so ein
Synthesizer für unter 3-4K zu realisieren ist !
Schau Dir (neben dem unbestritten tollen Klang, denn darum sollte es bei einem Musikinstrument immer in erster Linie gehen...) an, was ein REV2
bietet und vergleich das, egal mit welchem andern Synth, und Du wirst feststellen, dass da Lichtjahre lang nichts mitkommt, wenn Du nur alleine
16 Stimmen mit 2 DCO´s pro Stimme, Duotimbralität, eine solche Modulationsmaschinerie bei so direkter Bedienbarkeit suchst. Alle anderen Fakts
wie tolle Tastatur, Hardware, Sequenzer, OSC-Struktur, LFO-Flexibilität, Filter, Effekte und mehr noch gar nicht berücksichtigt.

Dieser Synthesizer dürfte auch noch 1K mehr kosten und wäre mit Sicherheit immer noch seinen Preis wert.
Von daher, kaufen und fertig, Du wirst so viele Stunden und Jahre Freude dran haben, dass Du den Preis nach den ersten paar selbsterstellten
Pads eh vergessen hast...

Musste ich jetzt einfach mal loswerden...😂
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Gerade hab ich mal wieder Hand angelegt. Spiele mein ersten preset, chord gegriffen, kein Ton. Beim zweiten mal Ton da. Drücke den Akkord, mal kommt Ton, mal nicht, mal nur ein Ton, und es geht so weiter...passiert auch mit anderen presets. Kennt jemand das, irgendeine Idee? Muss mein nagelneuer rev2 zur Reparatur? Muss er vielleicht noch warm werden? Ich hab keine Ahnung...gerade wollte ich mal bisschen Musik...sowas nimmt mir echt die Lust
 
Zuletzt bearbeitet:
BTH 3000
BTH 3000
|||||
Gerade hab ich mal wieder Hand angelegt. Spiele mein ersten preset, chord gegriffen, kein Ton. Beim zweiten mal Ton da. Drücke den Akkord, mal kommt Ton, mal nicht, mal nur ein Ton, und es geht so weiter...passiert auch mit anderen presets. Kennt jemand das, irgendeine Idee? Muss mein nagelneuer rev2 zur Reparatur? Muss er vielleicht noch warm werden? Ich hab keine Ahnung...gerade wollte ich mal bisschen Musik...sowas nimmt mir echt die Lust
Hast du das Problem auch bei anderen Presets?
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Manche presets geben überhaupt keinen Ton. Das verwirrt mich so sehr grade...
 
C
Chris
|||||
Vieles ist teurer geworden, gerade Thomann hat in den letzten Wochen viele Artikel deutlich verteuert. Das nennt man Inflation. Ursache ist das zunehmend hemmungslose Geld-Drucken der verantwortlichen Politik. Das war auch vor Corona, wenn auch nicht so krass.

Was ich aber nicht verstehe: Wie kommt man auf den Gedanken, dass Produkte billiger werden, nur weil deren Marktstart ein paar Jahre zurück liegt? Das war doch noch nie so. Anfangs sind die Sachen übertrieben teuer, um die Early Adopter ab zu holen, danach belibt der Preis mit Schwankungen stabil, bis der Artikel nicht mehr hergestellt wird. Einziger Unterschied zu anderen Branchen ist bei Synthesizern vielleicht, dass die Zyklen etwas länger sind.
Also mein Roland JD-xi habe ich billiger gekauft, ebenso die MC707 und kürzlich erst die TD-3. Achja, den K2 ebenso. Und alles nicht nur bischen billiger, sondern sogar deutlich. Für mich hat sich das Abwarten sehr wohl ausgezahlt.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Gerade hab ich mal wieder Hand angelegt. Spiele mein ersten preset, chord gegriffen, kein Ton. Beim zweiten mal Ton da. Drücke den Akkord, mal kommt Ton, mal nicht, mal nur ein Ton, und es geht so weiter...passiert auch mit anderen presets. Kennt jemand das, irgendeine Idee? Muss mein nagelneuer rev2 zur Reparatur? Muss er vielleicht noch warm werden? Ich hab keine Ahnung...gerade wollte ich mal bisschen Musik...sowas nimmt mir echt die Lust

Aus versehen nicht in den Haupt Thread gepostet...sorry
 
T
timkauf
......
Könnte es sein, dass Du im Audio - B - Out bist statt im Main-Out ?

Viele Grüße Timkauf
 

Similar threads

 


News

Oben