Rhodes – die besten Effekte

freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Es gab doch mal von EHX so "Orgel- und Synth-möchtegerns" für Gitarre...hat die schon mal jemand ausprobiert?
Also, was realistisches erwarte ich da nicht, aber vielleicht ja trotzdem spaßig und funktionabel...
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Worum geht es dir denn am Ende? Möchtest du eher abgefahrenes spezielles oder klassische FX wie Flanger, Chorus, Delay Hall, etc in einem Gerät und dann schauen, was da geht?

Das schöne am HX Stom ist, dass du dir eigene Effektketten zusammenschrauben kannst. Also wie ein Pedalboard mit oder ohne Amp am Ende.
Und das in sehr gut.

Der andere Weg wäre, explizite Effekte zu besorgen, wie z.B. deine Idee mit dem EHX-Orgeldingens.
Ich habe an meinem z.B: einen Earthquaker Devices Transmisser, das macht ein sehr abgefahrenes Reverb.

Hätte ich nicht sowieso schon viele Bodetreter würde ich sofort das HX Stomp holen.
Nur ein Gerät und alle Möglichkeiten. Alles, was ich dazu im Netz gesehen habe fand ich gut.
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Das Zoom bzw. viele Zooms (selbst die Billigsten) können das auch.. :guckstdu:

Das stimmt grundsätzlich.
Die Qualität ist aber nicht so dolle. Ich hatte so ein Zoom hier auch schon.
Und, dass die 8 devices hintereinander oder parallel schalten können weiß ich jetzt auch nicht.
So ein Zoom mit drei Slots kann dann auch nur die drei. Aber da lehne ich mich ggf zu weit ausm Fenster.
Ich kenne die aktuellen Geräte nicht wirkich.


Es gibt sicher auch noch besseres als das HX Stomp. Aber das gesamte Paket aus scheinbar sehr einfacher Bedienung,
sehr guten Emulationen und der kompakten Größe macht das Stomp alternativlos.
Vom Preis abgesehen.

Für mehr Pedal-Board-Feeling gibts auch noch das M13, wenn man will.
Hatte ich auch mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Eine Liste der verfügbaren FX im Stomp findet man übrigens im Usermanual, welches man auf deren Produktseite runterladen kann.
Das liest sich schon gut.
 
newuser
newuser
|||||
Wenn es besser als das HXstomp sein soll dann Kemper, aber für das Rhodes schiesst man weit über das Ziel hinaus, die AMp Simulationen sind völlig ausreichend und kitzeln gnaun die Obertöne raus die man hören will, also da geht von Herbie bis über Duke bis Lorber alles rotzig bis amerikanisch klingelnd,coole Preamps und die Effekte müssen sich vor Einzeleffekten nicht verstecken sind auch abgefahrene Sachen dabei, ich habe das früher mal über ein Pod gemacht, das war aber nichts, da war ich doch überascht
 
K
kola
|||||
Cooler Thread, leider erst jetzt entdeckt! Aber besser spät als nie! 😀
 
newuser
newuser
|||||
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Gans allgemein und nicht auf die zwei Puristen hier bezogen:

Wenn jemand sagt, an meinen Rhodes kommen keine FX, dann ist das völlig ok.
Wenn jemand aber generell sagt, an einen Rhodes gehören keine FX, dann ist das Blödsinn.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Also, ich suche ja ganz bewusst Abwechslung im Moment...das damals hatte ich geschrieben, da ich eigentlich ziemlich auf diesen puren MK1 Sound a la Pink Floyd Animals/ Sheep Intro stehe...aber ich bekomme Grad Lust zu experimentieren. Dafür bastel ich seit heute früh ein paar Effektketten in der MPC One, das wird zwar qualitativ nicht so wie das HX Stomp sein, aber wird mir schon Mal helfen um zu gucken wmit sich was erreichen lässt...experimentieren halt .. sein vorhin fahre ich ziemlich auf ne Phaser/Distortion/Delay Kombination ab...zum Glück lässt sich mein Rhodes ziemlich dynamisch spielen, trotz Miracle Mod, so dass sanfte Anschläge kaum Distortion abbekommen, und härtere dafür um so mehr...das macht Grad echt Bock :phat:
 
moogli
moogli
|||||
Es ging mir mehr um die AMP Simulationen und Tremolo eine Prise Reverb und oder ein wenig Delay, das wird ja wohl das Glaubensbekenntnis nicht stören.
Stimmt, das ist noch vertretbar 😁 Alle ab der Chorusfraktion (aufwärts) schließe ich jedoch in meine Gebete ein, auf dass sie eines Tages auf den rechten und wahren Pfad zurückfinden mögen.
 
Max
Max
|||||||
Selbst die Großmeister des Rhodes - Hancock, Corea usw. - benutzen alle möglichen Effekte... nicht nur Chorus, sondern auch Wah, Phaser etc.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Ich habe mir das HX Stomp genau dafür anschafft und bin sehr zufrieden, ein Amp bleibt ein Amp, aber in dem Teil hast Du alles, was Du brauchst und mit Software Kandidaten wie Guitar RiG komme ich nicht so gut klar, würde ich sofort wieder kaufen

Sachsens Mal...was macht denn das HX Stomp beim Thema Distortion für eine Figur?
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Es tut mir Leid, aber ich kann keine echte Antwort geben, einmal Twin eingestellt usw. das war es, ich glaube der moddelt recht gut, aber wahrscheinlich kaum etwas was nicht auch mit Guitar RIG gehen wird ist nur einfacher.

Tjaaa...danke, dann muss ich das wohl selber testen 🙃


[ ] freidimensional ist immer noch total zufrieden mit den Effekten der MPC One für sein Rhodes
[x] freidimensional hat das HX Stomp bestellt
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Ich würde dann auch erstmal die Amp- bzw Preamp-Modelle durchprobieren. Vielleicht reicht dir deren Verzerrung ja schon.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Naaaa...ich hatte letztens Spaß an nem richtig breiten Distortion Chord, quasi als Gitarrenersatz :mrgreen: aber Mal gucken....eventuell muss ich Distortion noch analog dazu holen. Der Stomp hat doch nen FX Loop - lässt der sich überall in der jeweiligen Kette einschleifen?
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Naaaa… die Amps sind da schon ziemlich mächtig. Und wenn dir das nicht reicht hast du ja noch jedemenge Distortion- Overdrive- und Fuzz-Pedals im Angebot des Stomp.
Ich glaube, ICH würde mich für entweder oder entscheiden. Entweder alles analog oder nur den Stomp.

Auch, wenn ich schon einige Pedalboards (git) gesehen habe, wo das dezent gemischt wird.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
@Soljanka ich muss zugeben, ich hatte die Amps völlig unterschätzt...da kommt ja teilweise ordentlich was raus :waaas:

Bislang schalte ich die Presets durch und Fummel an den jeweiligen Einstellungen Rum. Gibt's auch die Möglichkeit, direkt am Gerät "from Scratch" anzufangen?

Nutzt es sonst noch jemand am Rhodes? Wenn ja, bin ich auf der Suche nach einer Einstellung/Kette/ die meinem aktuellen Preamp nahe kommt (hab das Reussenzehn Suitcase Reverb dran...bzgl. Hall und Tremolo mache ich mir da nicht die Gedanken, das wird schon hinzubekommen sein, aber der Preamp....Hmmm)
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
So, nach ein paar Tagen leichte Ernüchterung. Die Verzerrung klingt super, allerdings ist das Rauschen dann leider enorm :waaas: und nicht dem Output angemessen...mMn... Und gestern hab ich den kleinen mal mit zur Session gehabt und hintern Kurzweil gehängt -soundlich gut, Rauschen bei Distortion wie gesagt ordentlich, und was ich sehr vermisst habe war direkter Eingriff in die Effektparameter beim spielen...klar, man kann die einzelnen Blöcke durchschalten, und dann die einzelnen Pages, aber der Screen verstellt sich immer wenn ich an irgendein Schalter komme, und die Poties sind mir zu frutzelig...ich glaube, das Ding geht leider wieder zurück. Dann nehme ich weiter den Reussenzehn Preamp, und packe vllt. zwei EHX Treter noch dazu...am Ende noch n Hall übers Pult, fertig...
 
newuser
newuser
|||||
So, nach ein paar Tagen leichte Ernüchterung. Die Verzerrung klingt super, allerdings ist das Rauschen dann leider enorm :waaas: und nicht dem Output angemessen...mMn... Und gestern hab ich den kleinen mal mit zur Session gehabt und hintern Kurzweil gehängt -soundlich gut, Rauschen bei Distortion wie gesagt ordentlich, und was ich sehr vermisst habe war direkter Eingriff in die Effektparameter beim spielen...klar, man kann die einzelnen Blöcke durchschalten, und dann die einzelnen Pages, aber der Screen verstellt sich immer wenn ich an irgendein Schalter komme, und die Poties sind mir zu frutzelig...ich glaube, das Ding geht leider wieder zurück. Dann nehme ich weiter den Reussenzehn Preamp, und packe vllt. zwei EHX Treter noch dazu...am Ende noch n Hall übers Pult, fertig...
Das Rauschen kann ich nicht nachvollziehen, das Teil ist grundsolide und sehr gut , einmal die Bestecke nachbauen und fertig ist der Rhodes Sound. Nur der Ordnung halber , damit sich andere nicht abschrecken lassen! Wenn ich den Reußenzehn hätte und kennen würde, wäre es vielleicht anders.
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Ohne Verzerrung rauscht da auch nix 👍 mit Verzerrung leider zu viel

Hast du mal mit dem Inputblock und dessen Noise-Gate beschäftigt?
Darüber hinaus haben auch die verschiedenen Verzerrer-Arten unterschiedliche Eigenschaften im Bezug auf eventuelles Rauschen.
Generell ist aber mutmaßlich ein nicht gutes Gain-staging die Ursache, wenn es zu stark rauscht.

1640346402339.png
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben