ROB ACID LIVE IN TSCHECHIEN 09

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von MOONRAKER, 8. Mai 2009.

  1. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    au ja, ich wander aus :cool:
     
  2. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    staatlich geprüfter ableton-alleinunterhalter.....
     
  3. pyrolator

    pyrolator aktiviert

    Robert habe ich schon Anfang der 90er auf "Space Teddy" gehört und es freut mich total, dass er Erfolg hat. Excellenter Live und Studio-Sound, hebt sich wohltuend ab.....
    Übrigens macht er auch grossartiges Mastering.....

    Grüsse
    pyro
     
  4. he he die frisur und der skill :mrgreen:

    weis nicht ich habe mal bei einer party backstage gesessen dort saß er auch in der runde als mich jemand fragte wie ich live spiele meinte ich 2 synthys und eine mpc ...

    danach hat mein freund der die party veranstaltet hat gesagt das rob meinte ich währ leicht beschränkt ..

    finde aber das seine sets früher auch sehr beschränkt wahren ...


    z.b das hier naja ist 90ger ist aber richtig schlecht ....besonders sein skill

    zu dieser zeit ....

    http://www.youtube.com/watch?v=E9nkXTueKOk
     
  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Also wenn du wegen so ein bißchen Kritik schon so ein Wirbel machst, darfste aber nicht weit raus in die Welt gehen :mrgreen:

    ----------

    Rob Acid "Live" ? Ein Dj der digital auflegt, macht ja mehr... :roll:

    Aber die Musik finde ich meistens ziemlich geil - steh ich schon drauf :cool:
     
  6. arg "live" sind seine set ja nicht, eigentlich laufen da die arrangements recht straight ab und es wird ein bissl der filter bewegt - zumal der sound recht mainstream ist, IMHO nix besonderes;
    aber er hat erfolg damit weil es wohl genug leute gibt die auf diese recht funktionale schiene abfahren, da ists auch egal wieviele knöpfchen er live wirklich dreht; aber als innovativ würde ich seine livesets nicht bezeichnen...

    just my 2 cents ;-)
     
  7. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Das ist ja "Software-Vollplayback-Sequencing 0-8-15 Sound". Tsss.

    Ist Trance eigentlich wieder in? :)

    Meiner Ansicht nach wirklich nix besonderes. Aber so läufts halt heutzutage überall. Keiner mag mehr Risiko mit viel Hardware eingehen. Die Performance bleibt dann meist auf der Strecke. Ist aber 99% der Diskobesucher auch total egal. Hauptsache es knarzt hinten links total laut mit crescendo und böse. Aber ich bin ja Luxus-Hobby-Heim-Amateur und kein Profi, der vielleicht weniger Risiko fahren muss.

    Der Housefrau-Auftritt mit der Möchtegern Plastikman/ Fuse 303 ist echt schlecht.

    Predigt:
    Hört Euch die Originale an !!!
     
  8. Jörg

    Jörg |

    hrgst hrmbl
     
  9. Zolo

    Zolo aktiviert

    Nix besonderes ? Sagt mal eben 5 Acts mit vergleichbaren Sound. Bin auf der Suche nach so Mukke :cool:
     
  10. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    Wat ich nur schade finde, dass er nich so viel, bis keine Hardware mehr, z.B. die elektrons, im Setup mit drinne hat. Aber wer will sich schon totschleppen? Selbst ich, als früherer Laptopact-Hasser(mit Ausnahmen), freunde mich langsam mit dem Gedanken an, daß meine Hardware leider auch nich für die Ewigkeit gebaut is, und dass man mit nem Schleppi und z.B. Ableton soundtechnisch nich so eingeschränkt ist...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    finde den sound gut, trifft nicht unbedingt meinen nerv, aber finde es gut und bin mir sicher der sound kam sehr druckvoll über die pa zum publikum! ich wäre sicher ins tanzen geraten ;-)
    und ja der neue tech house/techno/minimal sound ist u.a. sehr trancig (aber mehr so wie der coole trance war), aufwachen :opa:

    als ich ihn vor 4 jahren live gesehen habe war noch ne machinedrum, ne 303, ein 3 oktaven keyboard (da hat er teilweise sogar noten draufgespielt), laptop, mixer, controller dabei... und die tracks auf live waren noch verteilt auf mindestens 8 spuren.
    in der zwischenzeit habe ich mal gehört (mit vermerk auf gehört) da wären nur noch 2,3 spuren und keine hardware da gewesen und man hätte das noch als live bezeichnet :shock:

    aber wieso soll etwas mehr live sein wenn es vorgefertigt aus der hardware, als wenn es vorgefetigt aus de computer kommt? also ich schreibe jetzt von vorgefertigten patterns/audioclips und nicht von vorgefertigten parameterverläufen (diese wären natürlich schon weniger live, können aber sehr funktionell sein, weil man für manche sachen einfach 2 hände zuwenig hat)... also wenn einer eine machinedrum und ne 909 dabei hat ist das für mich noch lange nicht mehr live als einer nur mit ableton

    die aussage ist jetzt nicht direkt auf das oben geschriebene bezogen sondern eher auf den grundtenor den man vielerorts u.a. auch in foren so hört... ja schaade finde ich es auch, sehe gerne hardware, ich selber schleppe übrigens aus verschiedenen gründen auch keine hardware mit.
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Also soweit ich das verstanden habe muss man auch zwischen Rob Acid (Name ist Programm) und Robert Babicz (Housy) unterscheiden. Mir wurde mal erzählt, daß Rob Acid stellenweise (angeblich) mit leeren Roland Drumis den Live Act antrat... Obs stimmt ? Keine Ahung. Jedenfalls kann ich mir schon gut vorstellen, daß er damals tatsächlich unter Rob Acid ziemlich viel Live gemacht hat...

    Aber wird das jetzt so die Zukunft sein ? Wo führt das ganze noch hin ? Hab zufälligerweise gerade gestern im Blog genau darüber laut nachgedacht... :lol:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich lese mir das mal nachher durch...

    und ja, das ist aber nicht die zukunft sondern schon die gegenwart und ich finde das leute wie mathew jonson, aparat, alex under oder bruno pronsato das ganz gut so machen und habe gesehen das sie auch was machen (der eine oder andere von den aufgezählten hat zwar noch nen drummer oder einen monphonen dabei, aber da wird eher weniger frisch programmiert)... könnte jetzt aber auch noch leute aufzählen die fast nichts machen ausser szenenwechsel


    übrigens, das live act war nicht in tschechien sondern
    also eine cocoon party in rotterdam
     
  14. Zolo

    Zolo aktiviert

    Und ich wunder mich noch, warum die Tschechen so entspannt sind :sowhat:

    sorry - ist albern... aber konnts mir nicht verkneifen ;-)
     
  15. pyrolator

    pyrolator aktiviert

    Meine Top3 livesets:

    1. Ganz oben angelangt: Anders Trentemoller (finde die Taste mit dem durchgestrichenen O nicht...) Schon wieder drüber, aber immer noch super. Habe mal seinen booker getroffen und bin über seine Gage pro set einfach nur hinten rübergefallen.....
    2. Gui Boratto
    Seine Live Sets mit Monome und Lemur sind klasse und sein Sound minimal mit sonnigem touch.
    3. Antonelli Electr.
    Seine sets mit Monomachine sind einfach nur klasse. Früher ist er nur mit der Roland PMA5 aufgetreten, da habe ich mich schon gewundert, was da für ein Sound rauskommt, aber mit der Monomachine ist das noch besser.

    Und zu noch einem anderen Kommentar: Eigentlich war die Bewegung für mich eher umgekehrt: Die DJs der main-floors der Diskos in Ibiza und Istanbul haben angefangen in ihre trance und house-lastigen-sets mehr minimal einzubauen, schaut mal in die playlisten der Stars der Szene aus dem letzten Jahr. Auf diesem Wege sind auch die mehr trance-lastigen sounds bei den minimalen eingebaut worden: Ich finds gut. Ist aber ein sehr europäisches Phänomen. Hier in NY wird so eine Musik höchstens in Wohnzimmern gespielt, aber nie in clubs..... Hier in Brooklyn ist 8bit noise, Italo-Disko der 70er und punkige Elektronik angesagt......

    Grüsse
    pyro
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe nie behauptet von welcher Seite da was ausgegangen oder wer damit angefangen hat, ehrlich gesagt mage ich über das auch überhaupt nicht diskutieren. Aber die ganz bekannten so klingenden Tracks sind nicht vom letzten Jahr sondern schon eher 2-5 Jahre alt. Dein erwähnter Gui Boratto ist da ein gutes Beispiel...
     
  17. bendeg

    bendeg -

    ja, so in der art und mit der ausrüstung klang sein set bei uns auch als wir ihn mal bei uns hatten.
    als er dann die vielen smileys sah und man über alte zeiten ins gespräch kam fragte er auch warum wir nicht rob acid sondern robert babicz anfragten. hab ihn lang nicht mehr als rob acid wo spielen hören (oder gelesen), aber er scheint da wirklich zu unterscheiden. würde mich freuen! :)
    .
     
  18. pyrolator

    pyrolator aktiviert


    Keine Sorge, dient eher dem Austausch, und da will ich auch keine unnötige Diskussion....
    Gui Boratto hat seine ersten Sachen in Europa auf Kompakt rausgebracht, das war 2006. Seine Hits wie "beautiful live" (wunderbares video übrigens) sind aus 2007, 2 Jahre ist es schon her - da hat Du recht.......
    Sein neues Album ist aber auch wieder schön.
    Was ich meinte das Leute wie Dahlbäck, Digitalism oder eben auch Boratto auf den playlisten des main-floor angekommen sind und das ist für mich doch eher verwunderlich....

    Grüsse
    pyro
     
  19. bendeg

    bendeg -

  20. Hach, ich wollt ich wär in Brooklyn... mich langweilt der Minimal Kram.
    Ich geh schon garnicht mehr gern weg, weil das leider ÜBERALL läuft.
     
  21. mookie

    mookie B Nutzer

    ja, das hört sich da schon vielversprechender an als das lahme Minimal Zeugs, dabei gehts wenigstens mehr ab!
     
  22. pyrolator

    pyrolator aktiviert

    Ja, manchmal gibts echte highlights:

    Vorgestern war ich in Williamsburg zu einem jener "Loft"-Konzerte. Die erste Band habe ich verpasst, die zweite war eine Gruppe mit 3 Mädchen und einem Typ, die recht leicht bekleidet zu ziemlich verquerem trotzdem rhythmischen Krach rumgebrüllt und grumgetobt sind , und so Texte hatten wie "I got something in my mouth, it´s you !". Ziemlich lustig.
    [​IMG]
    Danach gab es die Love Like Deloreons. Die mag ich sehr. Eine echte Handspielende Synth-Band - die aufgrund der Transportierbarkeit hauptsächlich leichte Synths einsetzen, gutes Kriterium..:)
    [​IMG]

    Heute gehe ich ind Poison Rouge zu "Hauschka", was deutsches muss ja auch mal wieder sein....
     
  23. [​IMG]

    Schöne Musik.
     
  24. ugh

    ugh -

    danke für den link zum rob acid liveact.
    herrliche musik, finde das sowas von zeitlos gut.
     
  25. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    bitte namen der band posten, muss ich mir mal ansehen.

    bitte, danke... :lollo:
     
  26. s-tek

    s-tek -

    komm nach berlin, brandenburg oder dresden ;-)
     
  27. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Du meinst seine BookerIN ;-)


    zu Robert:Mir gefällt nur wenig von dem was er heute so macht aber ich habe höchsten und uneingeschränkten Respekt vor seinem Mastering.Einer der ganz wenigen,die es schaffen mir einen Track unterzujubelen einfach nur weil`s n Klangmonster ist und nicht weil der Track substanziell so geil ist :)


    Und das dann bidde auf ner Function One...

    :dancehammer: :sowhat:
     
  28. dns

    dns -

    jetzt aber ma gut hier.

    rob acid hat uns ne menge geiler nächte beschert, so um 96/97.
    da war er regelmässig live bei uns in W im U-Club (war das schön, vor rock und dancehall....), hat immer das grosse besteck dabei gehabt 808, 909, 303 x2, 101, korg, arp, fx rack und kram, kannte mich damals noch nicht aus mit dem zeug.
    war immer ne geile acid abfahrt.
    als er dann die TRs gegen mpc getauscht hat wurde es schlechter, bzw langweiliger
    dann kam die harte zeit mit schranz und ohne uns.

    das zeug heute ist sagen wir mal ok aber sound immer fett.
    ableton acts sind halt ableton acts.
    das ist die gegenwart.

    gute alte zeit

    gruss d.
     
  29. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ableton hat die mächtigsten Möglichkeiten zur Livegestalltung überhaupt.
    Kann mir mal jemand sagen warum es sich gerade jetzt etabliert,
    mit Ableton Playbacks zu machen ? Das ist doch Hirnfick irgendwie, oder nicht ?
     

Diese Seite empfehlen