Roboterstimmen bauen !

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Voltage, 28. Juni 2008.

  1. Voltage

    Voltage Tach

    Hallöchen @ all

    Mich interessiert seit langer langer Zeit wie man am besten Roboterstimmen bauen kann und mit welchen Plugins oder Geräten, habe mal an einem Waldorf Q geschraubt das ging schon ganz gut wäre über jeden Tip dankbar weil ich leider keinen eigenen Q habe ;=(

    gruss der Voltage
     
  2. Guest

    Guest Guest

    vocoder, talkbox, speechsynthesizer (talkany, oder auch der von der mononmachine) ...
     
  3. ESQ

    ESQ Tach

    Ich mache sowas mit dem Microkorg und bearbeite dann im Rechner nach.
     
  4. subsoniq

    subsoniq Tach

    geht auch mit extrem kurzen delays und pitchen
    oder der speechsynth vom atari st ;-)
    oder ein texas instruments speak+spell
     
  5. Voltage

    Voltage Tach

    Hi @ all

    Thx für die schnellen antworten habe bisher nur den Orange Vocoder, möchte mir aber als bald möglich noch eine Talkbox kaufen finde den effect Mega Fett und naja zu den Robot Voices hmmm ich lade morgen mal ein Sound beispiel hoch und stelle es hier rein vielleicht läßt sich ja doch was mit Plugins schraubn oder jemand weiß wie man an solche Stimmen schraubt.

    gruss Voltage ;-)
     
  6. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Der Orange Vocoder ist eigentlich kein Schlechter. Wenn es dir um so richtig robotiges™ Feeling geht, dann achte auch darauf, daß du nicht "normal" sprichst oder singst. Da macht es dann Sinn daß man einige Konsonanten überbetont (R rollen z.B).
    Ansonsten: Klick
     
  7. droelf_

    droelf_ Tach

    Wenn es um das Nachbearbeiten einer vorhandenen menschlichen Stimme geht, was ich mal annehme (und nicht das Erzeugen einer solchen mit einem Text-to-Speech-Tool):
    Ich kann mich erinnern, mal vor Urzeiten in einer Elektronikzeitschrift so eine Schaltung gesehen zu haben. Die haben einfach das Eingangssignal mit einer niedrigen Frequenz (könnte so 50Hz gewesen sein, ausprobieren) zerhackt, also periodisch ein und ausgeschaltet.
    Das könnte man mit nem Synth/Sampler/DAW machen, bei dem der VCA am Ausgang von nem Rechteck/Puls-LFO zu 100% moduliert wird.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Q hat einen Vocoder, da ist das sehr leicht.
    Wenn kein Vocoder "zur Hand", dann nimm ein Delay, stelle es auf etwa 10ms und das feedback recht weit rauf, bis es ordentlich scheppert und dreh dann die Zeit ganz langsam hoch, bis es dir gefällt. Zyllonensound!
     
  9. Guest

    Guest Guest

    eine talkbox geht dafür auch , ist aber sicher nicht meine erste wahl für "roboterstimmen"

    da bietet sich eben ein vocoder als erstes mittel an. der von mogu beschriebene kammfiltereffekt ist auch super.

    natürlich kannst du mit einer talkbox auch roboterartiges hinbekommen. es is aber eher die funky version ;-) und für 5tonleiter gewichse mit stimmenmodulation geeignet (frampton, troutman etc..) aber natürlich auch daftpunk, wie dein avatar verrät.

    allerdings solltest du bei der talkbox nicht vergessen, dass du noch ein mikrophon und einen klangerzeuger dazu brauchst. dass das ding sehr laut sein kann, was beim mikrophonieren sehr stört und dass man den schlauch immer sauber halten sollte. bzw bedarf es auch einiger lernzeit, damit was brauchbares hinzubekommen!

    ist also nicht sehr unaufwändig so ein teil, nicht vergessen!
     
  10. Voltage

    Voltage Tach

    Hallo.

    Thx erstmal fürs feedback werde mich nochmal an den Orange Vocoder hocken, und versuche mal eure Tips zu realisieren.

    gruß Voltage
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    Ich denke, ein Vocoder ist reichlich übertrieben zur Erzeugung von typischen Roboterstimmen und diese sind damit auch nicht ohne einen gewissen Aufwand zu erstellen.
    Ein Vocoder kann ganz andere Sachen.

    Erste Wahl ist meiner Menung nach ein (viel günstigerer) Ringmodulator.

    Die meisten, aus Film und Fernsehen bekannten Robostimmen wurden damit erzeugt.
    .
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Man kann auch mit einem tiefgestimmten OSC via Ringmodulation was hinbekommen.

    Die Daleks sind zB Ringmod. Muss ja nicht immer Pitchshifter sein, ist aber fast schon tradiert: Böse oder Verhext? runtergeshiftet! Roboter haben meisst Delaykrach drin, garnicht mal Vocoder. Eigentlich nie Vocoder (Filme).
     
  13. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    Electrix Warp Factory - genial aber selten zu finden in Deutschland
    Alesis Metavox (super für den Anfang, kostete mal 30 Euro)
    Boss VT-1 - overpriced
    Boss VF-1 - ist ein Multieffektgerät und hat den kompletten Boss VT-1 implementiert - findet man für 100 Euro..........
     
  14. fairplay

    fairplay Tach

    ...100,99...der letzte bei eBay...ich arbeite schon etwas länger an einem VF-1, bin aber noch nicht drangekommen ;-)
     
  15. Voltage

    Voltage Tach

    Hey ....

    Thx nochmal für euer feedback habe mal auf meinen Server ein Audio beispiel geuped www.backtown.de/Robot.mp3 ich hoffe jetzt kann mir jemand weiter helfen, @ Ossi-Lator das war alles Hardware ja was du da gepostet hast ???

    gruß der Voltage
     
  16. Guest

    Guest Guest

    aus welcher kinderserie / platte is das??? das kommt mir ur bekannt vor!!
     
  17. BBC

    BBC Tach

  18. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    na logo hardware: nehm isch mikro in hand - gebb isch signal in hardware - hab isch röbötter - - - und editieren kannste so lange bis dir die stimme gefällt.

    wenn du software nehmen möchtest: besorg dir fl studio. dort kannst phrasen und sätze eingeben und der röbötter spricht mit dir........cooles teil.

    i..
     
  19. Voltage

    Voltage Tach

    Die Stimme ist aus einer Europa MC Robby unser freund der Roboter ... ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen