Roland JX-3P Font

sbur

sbur

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
Versuche es mal bei MyFonts. Der JX-3P wurde 1983 produziert. Damals wurde solch ein Layout wohl noch nicht mit dem Computer illustriert. Natürlich gab es Schriften, damals aber u.a. als Letraset Buchstaben, die einzeln aufgerubbelt wurden. Es kann auch sein, dass die Schrift eine komplette Illustration ist.
 
mink99

mink99

......
Am JX3P gibt es 3 oder 4 verschiedene Fonts:

1.) Das R aus dem Logo
2.) der Schrifttyp JX-3P bzw PG-200
3.) die normale Beschriftung in Gross
3. oder 4.) die normale Beschriftung in Klein

welche meinest Du ?
 
Hosenmatz

Hosenmatz

..
Meine Glaskugel sagt mir, dass Du das so nicht finden wirst.

Und Du willst wirklich den Font, also das ganze Alphabet?
 
XeroX

XeroX

...
mink99 schrieb:
Am JX3P gibt es 3 oder 4 verschiedene Fonts:

1.) Das R aus dem Logo
2.) der Schrifttyp JX-3P bzw PG-200
3.) die normale Beschriftung in Gross
3. oder 4.) die normale Beschriftung in Klein

welche meinest Du ?


2
 
XeroX

XeroX

...
sbur schrieb:
Versuche es mal bei MyFonts. Der JX-3P wurde 1983 produziert. Damals wurde solch ein Layout wohl noch nicht mit dem Computer illustriert. Natürlich gab es Schriften, damals aber u.a. als Letraset Buchstaben, die einzeln aufgerubbelt wurden. Es kann auch sein, dass die Schrift eine komplette Illustration ist.

Selbst die Schriften vom Jupi 4 gibt es und der ist noch älter.
Aber vielleicht hast du auch Recht und diese Schrift/Design hat es nie in den Computer geschafft.
 
XeroX

XeroX

...
Hosenmatz schrieb:
Meine Glaskugel sagt mir, dass Du das so nicht finden wirst.

Und Du willst wirklich den Font, also das ganze Alphabet?

Ich Befürchte, Du wirst Recht haben.

Ein einfaches JX-3P würde mir reichen ;-)
 
sbur

sbur

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
XeroX schrieb:
sbur schrieb:
Versuche es mal bei MyFonts. Der JX-3P wurde 1983 produziert. Damals wurde solch ein Layout wohl noch nicht mit dem Computer illustriert. Natürlich gab es Schriften, damals aber u.a. als Letraset Buchstaben, die einzeln aufgerubbelt wurden. Es kann auch sein, dass die Schrift eine komplette Illustration ist.

Selbst die Schriften vom Jupi 4 gibt es und der ist noch älter.
Aber vielleicht hast du auch Recht und diese Schrift/Design hat es nie in den Computer geschafft.

Ich finde es nicht einfach die Schrift des JX-3P herauszufinden. Sicherlich gibt es Typografie-Experten, die diese Schrift sofort erkennen.

Im Fall des Jupiter 4 ist der COMPUPHONIC-Schriftzug nicht so schwer herauszufinden. Data 70 ist ein recht bekannter Font von 1970. Auch der JUPITER 4-Schriftzug ist nicht sehr schwer, das sollte eine Futura Display sein. Allerdings wurde hier mindestens das "J" stark modifiziert. Beides sind gängige Fonts.
Druckvorlagen wurden in der Zeit vor DTP u.a. mit "Rubbelbuchstaben" hergestellt, die auf Folien durch abrubbeln mit einem Stift aufgetragen wurden. Aus diesen Folien wurden dann in einem fotografischen Prozess Siebe für den Siebdruck hergestellt. Das ist sicherlich stark vereinfacht und ihr wisst das bestimmt auch :)
Beim JX-3P würde ich den Zeitraum von 1975 bis 1982 eingrenzen. Bei MyFonts kann man sehr gut nach Stichworten suchen.
Vielleicht schreibt man auch einfach eine Mail an Roland.
 
lilak

lilak

|||||
im zusammenhang damit ... kennt jemand die moog font? ich will damit meinen renner beschriften ;-)
 
citric acid

citric acid

|||||||||
lilak schrieb:
im zusammenhang damit ... kennt jemand die moog font? ich will damit meinen renner beschriften ;-)

wenns Dir um die Logo Schrift geht, könnte ich dir das vectorisieren und dann könnte mann das als aufkleber plottern etc ....
 
lilak

lilak

|||||
ja danke! ich will auf das rad "monoke" schreiben anstatt moog also insofern bräuchte ich schon die font ...
 
Hosenmatz

Hosenmatz

..
Google mal einfach nach "moog.ttf" da gibt ein ein paar gebastelte.

ansonsten wird das jx3p kein font sein, sonder ein LOGO.
 
lilak

lilak

|||||
ja hab ich schon mal gemacht, die fonts haben aber nichts mit dem moog logo zu tun sondern sind nur futuristische fonts ... für mich sieht das logo nach einer ganz normalen sansserif aus (futura zb) die einfach zusammengerutscht wurde.
 
A

Anonymous

Guest
JX-3P - nicht ganz, aber fast
CNN font

MOOG
im photoshop mit zauberstab markieren, pfad aus auswahl erstellen (vector). bisschen zurechtzuppeln - fertig

die einfach zusammengerutscht wurde
der terminus ist spationierung / klugschiß OFF

Druckvorlagen wurden in der Zeit vor DTP u.a. mit "Rubbelbuchstaben" hergestellt, die auf Folien durch abrubbeln mit einem Stift aufgetragen wurden. Aus diesen Folien wurden dann in einem fotografischen Prozess Siebe für den Siebdruck hergestellt. Das ist sicherlich stark vereinfacht und ihr wisst das bestimmt auch

die rubbelbuchstaben, genannt letraset (http://de.wikipedia.org/wiki/Letraset) mussten dann aber auch genau der schriftschnitt sein.
so etwas wurde vor DTP von grafikern per hand gemacht und nennt sich reinzeichnung. / klugschiß OFF
 

Similar threads

VEB-Soundengine
Antworten
0
Aufrufe
94
VEB-Soundengine
VEB-Soundengine
S
Antworten
23
Aufrufe
872
Moogulator
Moogulator
fanwander
Antworten
86
Aufrufe
3K
fanwander
fanwander
 


News

Oben