Roland JX8P - Programmer, Controller, Sound etc.

A

alopexexes

.
Hi Leute,
ich hab da ein kleines Problem, vielleich weiß ja jemand was ?!
Also ich habe einen JX8P von Roland(84) und der Editregler arbeitet nicht mehr so korrekt. Ich muss allerdings div. Midi-Einstellungen ändern was so nicht geht (z.B. kann ich EXCLUSIVE OFF nicht auf ON schalten).

und hat jemand einen Tipp ?

danke und liebe grüsse
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Synthi aufmachen und den Regler mit Alkohol und Druckluft reinigen?
 
A

alopexexes

.
Danke für die schnelle Antwort, leider hatte er sich (der Synthi/Regler) davon nicht beeindrucken lassen...
 
Hico

Hico

..
Hallo Alex,

dann mußt Du wohl den Regler tauschen. Guck doch mal, ob der Widerstandswert drauf steht. Dann könntest Du auch ein normales Poti mit dem Wert nehmen, wenn grade kein Schieberegler greifbar ist. So`n passendes Poti bekommst Du bestimmt beim Radio-Fernsehtechniker um die Ecke, falls Du keinen Elektronikladen in Reichweite hast. Löten kannst Du?

Gruß
Heiko
 
Moogulator

Moogulator

Admin
alopexexes schrieb:
Hi Leute,
ich hab da ein kleines Problem, vielleich weiß ja jemand was ?!
Also ich habe einen JX8P von Roland(84) und der Editregler arbeitet nicht mehr so korrekt. Ich muss allerdings div. Midi-Einstellungen ändern was so nicht geht (z.B. kann ich EXCLUSIVE OFF nicht auf ON schalten).

und hat jemand einen Tipp ?

danke und liebe grüsse

Naja, er hat einfach das entsprechende Alter, evtl musst du ihn reinigen (erstmal probieren) und wenn das nicht fluppt, dann austauschen. Das machen diese Menschen hier: http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair Reparatur-Service Liste http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair Reparatur-Service Liste - Dann muss man auch nichts löten. Die Sache mit der Druckluft ist ok, nur bitte NICHT ANFASSEN. Die Graphitschicht kann man nur sehr vorsichtig reinigen und bitte NIEMALS Kontaktspray oder vergleichbares da reinpusten.

(Thread nach analog verschoben, da eindeutig analoger Synth).

Der http://www.sequencer.de/syns/roland Roland JX8P empfängt und sendet SysEx, evtl über Tipptasten. Afaik geht das leider nicht, Werte so einzutippen, hab ihn aber länger nicht mehr vor der Nase gehabt. MIDI und die Zahlen anwählen geht ja so noch, schätz ich mal. Aber viele Synthesizer dieser Zeit sind ohne Data Entry unbedienbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sequialter

Sequialter

.
alopexexes schrieb:
Hi Leute,
ich hab da ein kleines Problem, vielleich weiß ja jemand was ?!
Also ich habe einen JX8P von Roland(84) und der Editregler arbeitet nicht mehr so korrekt. Ich muss allerdings div. Midi-Einstellungen ändern was so nicht geht (z.B. kann ich EXCLUSIVE OFF nicht auf ON schalten).

und hat jemand einen Tipp ?

danke und liebe grüsse

Ich vermute mal,dass Du mit diesem virtuellen PG 800 Simulator oder Emulation ganz bequem den SYSEX Parameter auf off schalten kannst,wahrscheinlich wird er es auch selbstständig automatisch machen.Versuche es mal,überdies kannst du auch alle Parameter dann leicht verändern.hier der link:
http://www.synthzone.com/mschreier/html/pcjx8p.htm

viel Erfolg
 
E

Erdenklang

.....
Kann eigentlich der eine Schieberegler für die Dateneingabe am Gerät in Echtzeit arbeiten oder müssen dessen Werte immer erst (wie bei einigen anderen Teilen) "bestätigt" werden?

z.B. als Echtzeitregler für die Cut-Of-Frequenz?
 
fanwander

fanwander

*****
Erdenklang schrieb:
Kann eigentlich der eine Schieberegler für die Dateneingabe am Gerät in Echtzeit arbeiten oder müssen dessen Werte immer erst (wie bei einigen anderen Teilen) "bestätigt" werden?

z.B. als Echtzeitregler für die Cut-Of-Frequenz?
Der Arbeitet in Echtzeit.
 
M

Murano

..
Beim Alpha-Juno übrigens - und den kann man ja mit Fug und Recht als recht engen Verwandten des JX-8P bezeichnen - geht das über dieses grosse Alpha-Wheel-Rad oberhalt des Pitch/Bend-Reglers. Fürs Echtzeit-Spiel eigentlich was ziemlich geniales, das etwas in Vergessenheit geraten ist.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Du kannst dir heute noch einen Programmer holen - es gibt auch heute Hardware, die diesen Job macht. Immerhin kann man damit ja 3 Geräte "erreichen"..
Falls noch jemand nachlesen mag, vor 100 Jahren mal geschrieben..

zB Retroaktiv https://www.sequencer.de/blog/programmer-fur-roland-mks70-jx10-jx8p-retroaktiv-mpg70/37724
und https://www.sequencer.de/blog/dtron...-synthesizer-waldorf-pulse-oscar-filter/37648
oder den Dtronics oder Stereoping oder BCR2000 - so in die Richtung - Kiwitechnics? Geht auch, bin ich persönlich nicht so ein Fan ..





Ein kleiner Trick zum Abschluss: Nutzt man Rechteckwellen auf beiden DCOs im Syncmode, so kann man PWM-ähnliche Klänge mittels Muten des ersten DCOs und Maximallautstärke auf DCO2 nachbauen. Moduliert man nun die DCO1-Frequenz, kann man sehr ähnliche Ergebnisse erzielen. Sogar mit LFO und ENV-Modulation invertiert ist hier der Frequenz auf den Pelz zu rücken. Ja, der JX8P hat Fell, seine Stärke ist seine Weichheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andromeda 4

Andromeda 4

..
Hallo,

habe heute einen JX-8P gekauft und möchte mir gerne einen Controller/Programmer wie den PG 800 kaufen. Letzterer wird selten angeboten und ist meist sehr teuer. Gibt es günstige Alternativen? Wie ist der Dtronics DT 800? Das war außer der iPad-Lösung das günstigste Teil, das mir über den Weg lief....
Ich habe noch die Originalprogrammer für den JX3P und den D-50. Hat da jemand Erfahrung einen anderen Roland-Programmer einzusetzen?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Mesmerised

Mesmerised

......
Ich hab den Kiwitechnics PE Patch Editor. Hat den Vorteil, dass er mehrere Synths unterstützt. (Wie Matrix 1000 etc.)
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Vom Stereoping-Controller habe ich nur Gutes gehört.

Falls ein iPad (oder evtl. sogar iPhone, ich weiß nicht ob das auch kompatibel ist) vorhanden ist, kann ich auch die entsprechende App "iPG-800" genutzt werden. Eingebunden ins MIDI-Setup oder mit einem billigen USB-to-MIDI-Interface plus Camera Connection Kit lässt sich mit dieser App der JX-8P ganz prima editieren. Ich arbeite damit sehr gerne.
 
Andromeda 4

Andromeda 4

..
Die iPad-Idee mit dem iPG-800 scheint sehr günstig zu sein, falls man ein iPad besitzt. Gibt es einen Möglichkeit den MIDI-in des JX-8P neben dem iPad auch mit einer DAW anzusprechen? Kabelpeitsche am MIDI-in?
Nach meiner Recherche ist die Software iPG-800 bereits auf der Generation 1 des iPads lauffähig. Ein neues iPad ist mir zu teuer. Welche Generation ist empfehlenswert? Welche Größe sollte der Touchscreen mindestens haben?
 
TimotheusVanDieren

TimotheusVanDieren

|||||
Die iPad-Idee mit dem iPG-800 scheint sehr günstig zu sein, falls man ein iPad besitzt. Gibt es einen Möglichkeit den MIDI-in des JX-8P neben dem iPad auch mit einer DAW anzusprechen? Kabelpeitsche am MIDI-in?
Nach meiner Recherche ist die Software iPG-800 bereits auf der Generation 1 des iPads lauffähig. Ein neues iPad ist mir zu teuer. Welche Generation ist empfehlenswert? Welche Größe sollte der Touchscreen mindestens haben?

Kabelpeitsche kannst du dir sparen. Das iPad wird über Wlan mit dem Midi deines Rechner verbunden.
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Bei mir hängt es kabelgebunden per CCK und MIDI-Interface an der Midi-Patchbay, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Zu iPad-Version und Displaygröße kann ich wenig sagen. Die Software ist - glaube ich - recht einfach und wenig ressourcenhungrig. Ich nutze ein iPad von 2013, keine Ahnung, welche Version das ist. Die für dich passende Displaygröße kannst du dir doch überlegen, indem du einen Screenshot des Programms googlest und überlegst, welche Größe für dich angenehm ist. Der App selbst ist es egal, denke ich. Was spricht gegen Ausprobieren eines alten und kleinen iPads? Schlimmstenfalls verkaufst du das Ding wieder und hat nur das Porto verloren.
 
0x1

0x1

......
Alternativ als Hardware gäbe es noch das alte Novation Remote Zero SL, für den es ein JX 8P Template gibt oder als Plugin , das JX VST Plugin von VST Control .
Vorteil bei diesem ist , dass man das JX Sound Programm mit dem DAW File abspeichern kann. Ist allerdings nur 32 bit, läuft bei mir aber mit jBridge unter 64 bit.

Ich habe alle 3 Lösungen mehr oder weniger im Einsatz. Das Remote SL für Hands-On Bedienung und das Plugin, wenn das mit abspeichern wichtig ist und bei Automation von Parametern.
Das iPad funktionert auch gut, Touch ist aber nicht jedermanns Ding.

Hier das VST Plugin :

Bild_2020-11-28_144636.png

Letztlich kannst Du hier auch wieder alle Regler mit CCs eines Hardware Midi Controllers Deiner Wahl belegen und hättest somit das Beste aus beiden Welten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andromeda 4

Andromeda 4

..
Habe jetzt ein paar Dinge gekauft: IPad4, iPG800, CameraConnectorkit und ein einfaches USB to MIDI Kabel. Nun habe ich mein iPad 4 mit dem Connectorkit verbunden und das USB to MIDI-Interface drangehängt. Ich kann nun vom iPad aus einen Programmchange ausführen und wenn ich im JX8p einen Parameter verändere, wird das auch im iPG 800 angezeigt. Nur leider funktioniert das andersrum nicht. Mein Midiinterface zeigt zwar an, dass ein Signal vom iPad kommt, aber der JX8p reagiert eben nur auf Programchange. Alle anderen Funktionen werden ignoriert. SysEx ist am JX8p eingeschaltet.
Für MIDI kann man nur Poly omni on oder off stellen. MIDI-Kanal ist auch in der App und am JX8p gleich eingestellt.

Irgendetwas muss ich übersehen, komme aber nicht dahinter. In der Beschreibung zu iPG 800 steht, dass die App mit dem Camerakit mit jedem USB to MIDI funktioniert. Cameraconnection Kit ist dran.

Es sieht so aus, als ob der JX8p das Sysexsignal nicht verarbeitet.

Es ist vermutlich eine Kleinigkeit, aber ich komme nicht dahinter. Hat jemand eine Idee????
 
fanwander

fanwander

*****
Irgendetwas muss ich übersehen, komme aber nicht dahinter. In der Beschreibung zu iPG 800 steht, dass die App mit dem Camerakit mit jedem USB to MIDI funktioniert. Cameraconnection Kit ist dran.
Schließ doch mal das MIDI-Kabel vom iPad an Deinen Rechner an und guck mit MIDI-OX oder ähnlichem, ob da was ankommt, und - wenn ja - was.
 
Andromeda 4

Andromeda 4

..
Also: Habe mal das Kabel mit Cubase an meinem Rechner betrieben und es wurden Noteon/off alles korrekt gesendet. Sysex muss ich noch probieren.
Da ich neben dem JX8p noch einen JX3p habe, habe ich mal das iPG800 auf den JX3P umgestellt und es passiert genau das gleiche wie beim JX8p. Programmchange ist möglich, aber die SYSex die das iPad schickt haben keine Wirkung, obwohl am MIDI-Interface die Kontrolllampe angeht. Es wird also etwas gesendet, aber die Synthesizer empfangen es nicht.
Habe ich etwas übersehen? Muss man die Synthies speziell auf den Empfang von SYSex einstellen?
Gibt es beim iPad in den Systemeinstellungen irgendeinen Punkt, den ich verändern muss?
 
0x1

0x1

......
Habe ich etwas übersehen? Muss man die Synthies speziell auf den Empfang von SYSex einstellen?

Ja, Edit 26 Exclusive ON. Aber oben schreibst Du ja, Du hättest das aktiviert ... Ansonsten wäre schon wichtig , ob auch bei dem Cubase Test SysEx ankommt oder nicht. Haste noch ein alternatives USB - Midi Interface zur Verfügung ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Andromeda 4

Andromeda 4

..
Ich will es ja kaum glauben, aber es war das USB to MIDI Kabel. Heute hat mir ein Freund exakt das gleiche Kabel geliehen und alles funktioniert perfekt!
Zwischenzeitlich bin ich schon schier verzweifelt:sad:
Das Programm ist übrigens der Hammer. Wenn ich daran denke, was ich an Kohle für die Programmer für den JX3p und vor allem für den D50 hingelegt habe, wird mir ganz schwindlig. Der eigentlich Knaller ist, dass bei einem Programmwechsel alle Fader im iPG800 an die entsprechende Position springen. Keine Parametersprünge!!!
Auf jeden Fall vielen Dank für eure Hilfe!
Gibt es für das iPad noch andere coole Editorprogramme? z.b. für Korg M1 oder 01w oder Casio C3000. Auch für den Motif ES und den Ensoniq SQ 80 , TS 12 könnte ich sowas gut gebrauchen.
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Ja, diese Begeisterung habe ich genau so erlebt. iPG800 ist ein einfaches, aber einfach funktionierendes Programm, das ich nicht mehr missen möchte.

Schön, dass es nach dem kurzen Stotterer bei dir so prima geklappt hat.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben