erledigt Roland SE-02 ( V1.11) Problem beim Transponieren.

gerwin

gerwin

||||||||||
Hab mein VP03 in einer Midi Daisy Chain an den SE02 gestöpselt. SE02 ist auf Midi Channel 2 eingestellt, der VP03 auf Midi Channel 3.

Jetzt würde ich gerne ein Pattern des SE-02 mit einem externen Sequencer transponieren. Das funktioniert zwar, jedoch transponiert der SE-02 sowohl nach Befehl von Midi Channel 2, als auch von Midi Channel 3.
Wie kann das sein, dass das Transponieren durch zwei unterschiedliche Midi Channels erfolgen kann, obwohl Channel 2 eingestellt wurde.
Wenn ich den SE02 ganz normal spiele unterscheidet er sehr wohl zwischen den unterschiedlichen Channels und spielt nur Befehle des Channel 2.

Kann das mal bitte jemand ausprobieren und mir berichten, wie es sich bei ihm/ihr verhält.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Ich wundere mich, warum niemand antwortet. Selbst in der SE02 FB Gruppe gibt niemand eine Antwort. Es scheint, als wenn keiner das bisher ausprobiert hat und oder auch kein Interesse hat, das mal zu machen.

Es wäre sehr nett, wenn wenigstens ein Forumskollege mir zur Seite steht, um herauszufinden, was hier Sache ist.
 
TinyVince

TinyVince

|||
Hallo

Also ich hab zwar noch die 1.10 drauf.
Wenn ich eine Sequence (kein Song) mit Note/Gate und Taste 3 in den KeyTrigger "On" Mode versetzte , wird die Sequence mt der K25m Tastatur transponiert.
Mit externem Gerät Keystep, kann ich nur das Patch spielen.Die Sequence läuft nicht los !!
Midikanäle angepasst natürlich.
Ich weiss jetzt nicht wie du das transponieren einer Sequence extern hinbekommen hast.
Glaube aber fast,das war so ein Manko , dass das nur mit dem K25m ging.
Wenn der SE02 auf mehreren Channels reagiert, dürfte es an midi OmniMode liegen.
Also EXT Power "ON" Button 1 nur einen Kanal wählen und mit PushValue aber auch speichern.

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
gerwin

gerwin

||||||||||
Auf der Taste 3 gibt es neben (on), noch zusätzlich (trn) einzustellen. Wenn du da nicht hinkommst, liegt das eventuell an der Firmware.
on = Sequenzer startet bei Note on
trn = Sequenzer startet bei Note on und transponiert das Pattern entsprechend der Note.

Bei mir funktioniert das Transponieren einwandfrei. Das einzig Doofe ist, dass der SE02 auf jeden Midi Kanal reagiert, obwohl nicht Omni eingestellt.

Vielen Dank für deine Antwort.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
TinyVince

TinyVince

|||
Sendet dein externes Teil etwa auf allen Kanälen (Omni) so das der Se02 auf alle Kanäle reagiert?
Das mit den MidiCC für Transpose kenn ich auch.Hatte aber keine Verwendung.
Er meinte Transponieren mit einem externen Keyboardcontroller.
Das Update 1.10 auf 1.11 hat diesbezüglich keine Änderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ein PC mit MIDI Monitor Software könnte zeigen was da geschickt wird.
 
TinyVince

TinyVince

|||
Oftmals liegt die Antwort so nahe vor den Augen,dass sie einfach zu gross ist um erkannt zu werden. Man***innen wird sehen🤪
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich seh' gerade @gerwin gibt als OS IOS an, da gibts sicher auch 'nen Midi Monitor für.

 
gerwin

gerwin

||||||||||
Klar hab ich einen Midimonitor. Nur für was brauche ich den hier? Geschickt wird Midi Channel 2&3 und das kommt auch an.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Gibt es hier niemanden mit einem SE02 mit externen Keyboard oder einem Sequenzer?
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Großen Dank @TinyVince !
Wir haben eben gemeinsam heraus gefunden, dass es sich bei meinem Problem um einen Bug handelt. Gleichzeitig haben wir seinen SE02 auf die richtige Einstellung zum Transponieren gebracht.

Ich denke, eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass Roland da nochmal ein Update bringt.
 
TinyVince

TinyVince

|||
Um den Trend hier ab zuschliessen.
Es gibt am Se02 in den Systemeinstellungen Taste 8 wohl seit einem Update die Möglichkeit zu zulassen ,Sequenzen von einem externen Gerät zu starten und auch zu transponieren.
Leider reagiert diese Funktion am Se02 auf allen (!!) Kanälen .
Wer also kein K25m hat ,muss für diese Funktion einen eigene Midiport am Masterkeyboard o.s. verwenden, um kein Chaos zu veranstalten.
Böser Bug sozusagen.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Nur aus Interesse an dem Problem, was ist das für eine Sorte von Kommando? Denn manche MIDI Nachrichten sind nunmal nicht Kanal abhängig.
 
TinyVince

TinyVince

|||
Das Feature, was hier Probleme bereitet, ist für Benutzer des SE02 relevant, die keinen K25m damit verbunden haben.
Wenn man nur das Desktop hat , kann man seit einem Update den Sequencer mit einer externen Tastatur programmieren.
Eben auch was grösseres als nur 25 Tasten.
Der SE02 reagiert aber bei der Wiedergabe dieser Sequencen mit dem Keyboardcontroller (über Midi natürlich) nicht nur auf dem Empfangskanal sonder auch den anderen.
Im Verbund gibt das Chaos.

Nicht kanlabhängige Mididaten sind Sysexdaten. Das ist was ganz anderes als Realtimedaten.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Das Feature, was hier Probleme bereitet, ist für Benutzer des SE02 relevant, die keinen K25m damit verbunden haben.
Wenn man nur das Desktop hat , kann man seit einem Update den Sequencer mit einer externen Tastatur programmieren.
Eben auch was grösseres als nur 25 Tasten.
Der SE02 reagiert aber bei der Wiedergabe dieser Sequencen mit dem Keyboardcontroller (über Midi natürlich) nicht nur auf dem Empfangskanal sonder auch den anderen.
Im Verbund gibt das Chaos.

Nicht kanlabhängige Mididaten sind Sysexdaten. Das ist was ganz anderes als Realtimedaten.
Hab mir gerade überlegt, ob ich den SE02 über CV transponieren soll, da der Deluge auch CV ausgeben kann. Muss mal ausprobieren, was da geht.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Also kein Controller, weil meine Keyboards senden nix wenn ich die Tonhöhe per Oktave Up/Down verschiebe.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Also kein Controller, weil meine Keyboards senden nix wenn ich die Tonhöhe per Oktave Up/Down verschiebe.
Ich verstehe nicht genau,was du damit meinst. Bezieht sich das auf das Einstellen, der Oktavlage deiner Tastatur? Dann ist klar, dass dein Keyboard da nichts sendet, da ja nur tastaturintern eine Verstellung stattfindet.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
mit dem was vom Keyboard kommt und was vom SE02 gebraucht wird
Das war ja meine ursprüngliche Frage - aus reiner Neugier, wie der MIDI Befehl aussieht ;-) Weil so ein Step-Sequenzer was ist was ich praktisch nie nutze, selbst wenn im Gerät vorhanden.
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Das war ja meine ursprüngliche Frage - aus reiner Neugier, wie der MIDI Befehl aussieht ;-) Weil so ein Step-Sequenzer was ist was ich praktisch nie nutze, selbst wenn im Gerät vorhanden.
Ist halt eine Möglichkeit, mit einem weiteren Sequenzer oder einem Keyboard, das Pattern zu transponieren, um so was wie - I feel love - Sequenzen zu erzeugen.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Mein Problem mit den *sorry* "Spieluhrfunktionen" ist immer dass mir die Variationen fehlen, die ich gerne bei solchen Sequenzen einbaue. Weil man den eigenen Track doch recht häufiger hört und ich sonst recht früh von den eher repetitiven Sachen genervt bin.
Aber darum gehts mir eigentlich nicht, sondern eher um die MIDI Kommandos, was für Befehle da zum transponieren genutzt werden. Man könnte ja auch einfach das Patch/Sound selbst in der Tonhöhe verschieben oder den Input transponieren. Wie gesagt - da fehlen mir die Erfahrungswerte zu.
 
 


News

Oben