Roland SE02 - > Stereo vs Mono vs Pseudostereo

darkstar679

darkstar679

||||||||||
mal eine frage:
der synth ist nicht nur monofon, sondern auch das audio ist mono?
zumindest auf dem kopfhörer und dem audio out konnte ich kein stereo hören.
 
verstaerker

verstaerker

|||||||||||||
Ich hätte vermutet, das zumindest das delay stereo wäre.
hatte ich nicht auf'm Schirm das der auch n Delay hat ... das kommt ind er Tat in Stereo meist besser

bei den typischen Sounds eines SE-02 würde ich eher keinen Sinn in Stereo sehen ...
naja gibt ja externe Effekte
 
Horn

Horn

|||||||||||
Delay in mono finde ich jetzt nicht so tragisch. Analoge Delays sind ja fast immer mono. Aber ist das überhaupt ein Analogdelay?

Bei einem Monosynth macht Stereo-Ausgabe ja eigentlich nur dann Sinn, wenn Panning-Effekte möglich sind. Und die finde ich erstens grausam langweilig und zweitens kann man sie ja - wenn man sie denn tatsächlich haben möchte - sehr leicht in der DAW erzeugen.
 
musicdiver

musicdiver

||
mal eine frage:
der synth ist nicht nur monofon, sondern auch das audio ist mono?
zumindest auf dem kopfhörer und dem audio out konnte ich kein stereo hören.
Hä, Mono??? :mauer:
Roland hat doch selbst bei den alten Analogen aus den 80ern alles in Stereo gehabt. ... Kann es mir nicht vorstellen.
Vielleicht gab's bei der Verkabelung ein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peter hates Jazz

Guest
Hä, Mono??? :mauer:
Roland hat doch selbst bei den alten Analogen aus den 80ern alles in Stereo gehabt. ... Kann es mir nicht vorstellen.
Vielleicht gab's bei der Verkabelung ein Problem.
Ja stimmt, all die Analogen mit dem Stereopan Joystick, hatten auch extra ein Stereologo drauf.
Die Stereo Oszillatoren inkl.Quadrophonischem Filtern waren ja ne Wucht.

 
P

Peter hates Jazz

Guest
Analoge Synths aus den 80ern die wirklich Stereo können sind rar.. und damit ist nicht statisches Stereo mit Chorus.. oder D50 Presets gemeint..
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Nee das muss schon integriert sein.. wie beim Marion.. 8 Stimmen einzeln im Stereofeld.. inkl Paning.
 
musicdiver

musicdiver

||
Analoge Synths aus den 80ern die wirklich Stereo können sind rar.. und damit ist nicht statisches Stereo mit Chorus.. oder D50 Presets gemeint..
Der Roland Chorus war seinerzeit schon sehr mächtig, so dass es sogar heutzutage davon Nachbauten gibt.
Beispielsweise in meinem Juno 106 verursacht der insbesondere mit Kopfhörer einen brutalen Schwebeeffekt der extrem Stereo durch Superposition macht.

... habe nochmal auf den Bildern des SE-02 geschaut. Tatsächlich hat der Synth den Chorus nicht an Bord, was natürlich die Superposition nicht ermöglicht. Schade. :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Nee das muss schon integriert sein.. wie beim Marion.. 8 Stimmen einzeln im Stereofeld.. inkl Paning.
Bei einem polyphonen Synthesizer ist Stereofähigkeit natürlich was ganz Tolles. Hier im Thread geht es aber um einen monophonen Synthesizer, oder? Die Bewegung im Panorama könnte man auch später nach der Aufnahme in der DAW machen. Bei polyphonen müsste man die Stimmen getrennt aufnehmen, um sie nachher im Panorama zu verteilen.
Oder geht es hier darum, mehrere Oszillatoren einer Stimme im Stereo-Panorama zu spreizen?... Dann, wie gesagt:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/6/62/Nimm2-Logo.png/1200px-Nimm2-Logo.png

:mrgreen:
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Nee das muss schon integriert sein.. wie beim Marion.. 8 Stimmen einzeln im Stereofeld.. inkl Paning.
Bei einem polyphonen Synthesizer ist Stereofähigkeit natürlich was ganz Tolles. Hier im Thread geht es aber um einen monophonen Synthesizer, oder? Die Bewegung im Panorama könnte man auch später nach der Aufnahme in der DAW machen. Bei polyphonen müsste man die Stimmen getrennt aufnehmen, um sie nachher im Panorama zu verteilen.
Oder geht es hier darum, mehrere Oszillatoren einer Stimme im Stereo-Panorama zu spreizen?... Dann, wie gesagt:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/6/62/Nimm2-Logo.png/1200px-Nimm2-Logo.png

:mrgreen:
Es geht anscheinend um Chorus / Stereo Spread... Poly ist ja mangels Polychain auszuschließen.. evtl. wird ein Pingpongdelay erwartet.. die das der Vertikal Hall von Dynacord hat.
Modulierbarer Panpot ist ja zu futuristisch..
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Was VA kann ist irrelevant.. da es das nur Vortäuschen tut.. nennt sich auch Betrug.
 
musicdiver

musicdiver

||
VA ist natürlich eine andere Kiste, beim Juno 106 konnest du schon damals per Chorus Superposition.
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Schweeeeeeeeb... geht aus unbekannten Gründen mit mehreren VA-freien Oszillatoren besser...weiß auch nicht warum.
Wenn jetzt ein OSC je Links und Rechts wäre.. so könnte man die Schwebung Stereo schimpfen..
Ui ein Stereosynth..
Junochorus ist eher was nerviges.. wo den Sound nicht unbedingt verbessert.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Die Spuren von dem Song gibt es einzeln zum selber abmischen. Kann also jeder machen, wie er will.

Ich habe damals, als die Spuren im Netz auftauchten, auch eine eigene Abmischung auf die Schnelle auf einem Laptop gemacht.
 
P

Peter hates Jazz

Guest
Das nennt sich Paning... Luxus evlTTL. noch Phase.. ich will aber das VCO VCF VCA Weg schon Stereo haben.. mit Panpots pro Sektion..
ohne den modularen Kabelsalat... es gibt ein zwei Exoten..Ansätze.. aber so richtig Konsequent wurde das nie umgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
musicdiver

musicdiver

||
Hat wenig mit Stereosynthesizer zu tun... Superstition ist ein Track von Steve..
Richtig Stereo gab es eh noch nie...alles min.doppelt, und auch schön pro Sektion regelbar Querverbunden...
Darum ist es ein Witz von Stereo zu sprechen..

Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=0CFuCYNx-1g
Es geht um "Superposition" beim Stereo Signal - nicht um Superstition ;-)
Durch den Ping-Pong Effekt auf beiden Kanälen L/R wird ein Stereo Signal für das menschliche Ohr erzeugt.
Das funktioniert gut, weil unsere Ohren etwas träge sind ;-)
Du hörst es als Stereo.

Der Vorschlag vom Kollegen @Michael Burman ist aber auch ein probates Mittel.
 
citric acid

citric acid

||||||||
... Kann der eigentlich auch so weiche, bassig-brassige sachen, in Richtung "sweet dreams" ?
ja das kann er definitiv, dafür habe ch ihn mir geholt. hier muss mann dann aber sehr sachte an den lautstärken rann gehen. und x mod nicht nutzen, die sind schon für sehr drastische verzerrungen verantwortlich. also lieber wennig als viel und es klappt dann auch mit den sweat dreams basslines :)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Es gibt für Stereo 3 Methoden:
- Pseudostereo - aber immer "mittig" - das ist ein Phasendreh-Ding, damit es interessant genug ist.
- Eine PAN-Einheit hinten dran, dann kann man zumindest das halbstereo sehen und per Hüllkurve oder / und LFO ein paar nette FX herstellen.
- 2 echte komplette Synths die verschieden klingen können - nur das ist echtes "Stereo"

Der Sweet Dreams Sound ist eigentlich, so wie zB der Lead aus Don't Go keine Hexensuppe, weil es nur Filter, 2 Hüllkurven und 2 OSCs braucht, sehr einfach also und auf vielen Synths machbar. Wenn er breit klingen soll, kann man auch Unisono nutzen, dann geht es sehr schnell in die Richtung, dieses doch sehr fette ist aber was was der Mooland kann. Die Schwebungen sind durch 3 OSCs auch ganz gut zu machen, noch besser aber eben mit Unisono von mehreren Stimmen.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Die Interaktion der beiden Synths ist auch wichtig.. dh.Stereo OSC Schwebungen..Cuttoff von Links nach rechts usw. oder gegenläufig, Phase.. ( nicht Phaser )
Wie kannst du EIN Filter pannen – das geht dann nur mit der kompletten Summe. Und das kann man eben auch mit der Automatisierung beim Mixing machen. OSC-Schwebungen in Stereo bekommt man mit zwei Geräten hin. Außerdem bekommst du dann auch unabhängige Filter für Links und Rechts und kannst sie verschieden modulieren. Wie gesagt, bei Roland kauft man gleich mindestens zwei von der einen Sorte. Außer vielleicht System-8, weil zu viele Tasten und Regler, um sie doppelt zu kaufen. ;-)
 
P

Peter hates Jazz

Guest
]
Wie kannst du EIN Filter pannen – das geht dann nur mit der kompletten Summe. Und das kann man eben auch mit der Automatisierung beim Mixing machen. OSC-Schwebungen in Stereo bekommt man mit zwei Geräten hin. Außerdem bekommst du dann auch unabhängige Filter für Links und Rechts und kannst sie verschieden modulieren. Wie gesagt, bei Roland kauft man gleich mindestens zwei von der einen Sorte. Außer vielleicht System-8, weil zu viele Tasten und Regler, um sie doppelt zu kaufen. ;-)
Du lesen du verstehen.. Stereo nimm 2 von allem.. 2OSC Bänke 2 Filter 2 VCA dazu ein Rudel LFO,s EG,s und Mixer
Beachte das Logo, es ist Dual.

 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Na eben. Mit zwei Geräten machbar.

Welches Logo? Was ist dual? Mit zwei Geräten hast du dual.
 
 


News

Oben