Roland SH2

nox70

System konformer Querdenker...
Der Preis mag angemessen sein, kann ich nicht eindeutig verifizieren. Mein Kommentar war eher dahingehend, dass ich mir als Käufer - natürlich wie immer - die Frage stelle, ob ich für diese Investition bereit wäre oder auch Alternativen akzeptieren würde. Natürlich wird das Original seinen Käufer finden, da habe ich keine Zweifel.
 
Der Preis mag angemessen sein, kann ich nicht eindeutig verifizieren. Mein Kommentar war eher dahingehend, dass ich mir als Käufer - natürlich wie immer - die Frage stelle, ob ich für diese Investition bereit wäre oder auch Alternativen akzeptieren würde. Natürlich wird das Original seinen Käufer finden, da habe ich keine Zweifel.
Da stimme ich voll und ganz zu!
 
Roland ist momentan extrem überbewertet. Der SH-2 ist sehr cool, keine Frage, aber guckt mal zu welchen Preisen es aktuell z.B. einen Moog Prodigy gibt. Das ist m.E. ein klanglich besserer Synth mit ansonsten ähnlichem Profil.
 
Die Verarbeitung beim SH2 ist der des Prodigy weit überlegen. Klanglich würde ich anders anstelle von besser verwenden.
Na ja, die Potis/Platinen im Prodigy könnten sicher besser befestigt sein, ansonsten sehe ich da nicht so einen relevanten Unterschied. Der Prodigy hat Holzseitenteile, ist größer, blabla. usw. Meiner ist nie gestimmt worden und trackt perfekt, praktisch sehe ich in der Handhabung wenig Unterschiede.

Der SH-2 ist wie gesagt cool, aber 1500 EUR... Der Prodigy ist aktuell vergleichsweise unterbewertet und schon für 600 EUR zu haben.
 

Horbach

current GAS level: 34%
Als ich meinen Prodigy damals revidiert habe, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, als ich auf dem Keyboard einen Stempel "Made in Japan" entdeckte :D

Klanglich sind es aber 2 Paar Schuhe. Der Moog ist halt ein Moog, organisch, satt, cremig, während der SH-2 (war mein allererster Synth) eher drahtig, präzise und knackig daherkommt. Sorry für die bescheuerten Ausdrücke.
 
Das System 1 mit dem Plug-Out SH-2 ist wohl die einfachste und preiswerteste Variante an einen SH-2 zu kommen, da das Original doch schon recht rar geworden ist. Zudem erstpart man sich die aufwendige Gerätewartung eines alten Synth.

Ich bin mir nicht sicher, ob Roland ähnliches für den Jupiter X/Xm vor hat. Da zumindest in den Demos des Xm Tasten für einige Vintage Synth belegt, aber auch unbelegt waren. Ein SH-2 mit 32 Stimmen wäre ein Knüller.
 
Glaube nicht, dass das so viele Stimmen erreichen wird - aber noch gespannter bin ich auf die Xm-Jupiter, JX und SH Varianten, .. wenn sie so wie ACB sind, super - aber auch zB den LFO Test hat noch keiner damit gemacht - muss halt.

Aber eigentlich darf man vermuten, dass ein bisschen ACB in denen ist - denn das sind ALLES ja genau die Synths, die schon entwickelt wurden und mit 4-8 Stimmen da drin auch laufen könnten, ähnlich wie die anderen Engines als SonderSache..
Das Konzept ist ja auch ok so.
 
Zuletzt bearbeitet:

oli

||||||||||||
Tja, habe es glaube ich schon paar Mal erwähnt. Vom Design der System-Linie kriege ich leider Instant-Augenkrebs und muss an gemodette Lichtorgel-Gaming-PCs auf ner LAN-Party denken. Fürchterlich. Außerdem bin ich sehr lichtempfindlich und zumindest beim System1m kann man das Licht nicht deaktivieren / dimmen... Ansonsten wäre das Roland-Plugout-Konzept eine Alternative vom Klang her, ja, aber es geht optisch (für mich) leider gar nicht. Beim originalen SH2 hingegen ist einfach alles perfekt. Reduziertes Design und Farben, schicker 70ies-Look, keine Lichtexperimente.
 
Glaube nicht, dass das so viele Stimmen erreichen wird - aber noch gespannter bin ich auf die Xm-Jupiter, JX und SH Varianten, .. wenn sie so wie ACB sind, super - aber auch zB den LFO Test hat noch keiner damit gemacht - muss halt.

Aber eigentlich darf man vermuten, dass ein bisschen ACB in denen ist - denn das sind ALLES ja genau die Synths, die schon entwickelt wurden und mit 4-8 Stimmen da drin auch laufen könnten, ähnlich wie die anderen Engines als SonderSache..
Das Konzept ist ja auch ok so.
Aktuell weiß keiner was genaues. Ist ja noch nicht am Markt gelauched.
Details zum Jupiter X gibts erst im April ... also abwarten.
Ansonsten hat der Xm vielleicht früher was vorzuweisen. Meine Vermutung ist aber, dass Roland noch mehr in den X reinpackt.
Wenn Roland jetzt alle Plug-Outs aufbohrt, dann wäre das schon sehr attraktiv.
Der Nick zeigt die pre loaded Synths auf dem Xm bei Timecode 03:55
Dort sind die auf einen Aufkleber auf 6 von 16 belegten Plätzen im Vorserienmodell aufgeklebt.
Ein SH an vierter Stelle.
Sogesehen kann Roland 10 weitere Synths als Plug-Out noch reinhängen.

https://www.youtube.com/watch?v=BmYBoie35m0&t=456s
 


News

Oben