Sampletransfer SCSI / Computer

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von blumenhofen, 17. März 2013.

  1. Ich möchte um Rechenleistung zu sparen und etwas mehr übersicht zu bekommen einen weiteren Hardwaresampler zulegen.
    Da ich dafür nicht sonderlich viel ausgeben wollte dachte ich z.b. an einen ESI32 oder E64 ohne Schnick Schnack.
    Eine kleine SCSI Platte extern hab ich noch und auch im Rechner eine SCSI Karte mit der ich auf die Platte zugreifen kann.

    Nun die eigendliche Frage, mit welchem Programm ( demo / kostenlos am besten ) und in welchem Format muß ich die Samples vom Rechner auf die Platte legen damit sie im Emu ( vieleicht auch Akai S1000 oder so ) erkannt werden ?

    Ach ja, ein SCSI externes CD Rom hab ich auch noch. Da das aber aus alten Tagen ist und ich nicht weiß ob es noch funktioniert könnte ich die Samples vieleicht auch auf CD brennen und die Platte und CD Laufwerk am EMU / Akai lassen.
    Nur ob das neue Selbstgebrannte noch liesst ?.

    Klar hätte ich lieber einen mit USB oder Kartenleser oder so. Aber das würde den Zweck / nutzen vom Preis überschreiten.
     
  2. subosc

    subosc -

    also ich hab nen emu e6400ultra der an einem alten xp pc mit scsi karte hängt

    software mit der meiner erfahrung nach der SMDI sampel transfer funzt:
    - awave, kann alles ;-)
    - recycle 2.1 (2.2 hat keine SMDI support mehr) mappt auch die slices in einem program von c0 (oder so) aufwärts wenn im emu ein program im edit mode ist
    - hatte mal so ne alte wavelab version 3 oder 4, ging auch. neuere versionen keine ahnung...
    - chickensys translator kann auf die platte zugreifen auch wenn diese in EMU FAT formatiert ist, sampletransfer direkt auf den EMU geht glaub ich auch irgendwie... hab ich aber nie benutzt...

    jo das wären die die ich benutz hab und weiss dass sie funzen, gibt aber sicher noch mehr...
     
  3. danke. Das probier ich dann mal.
     
  4. vds242

    vds242 -

    Noch ein paar zusätzliche Infos:

    Nur die E-mu Ultra Reihe kann mit dem letzten EOS 4.7 etwas mit dem FAT System anfangen!

    Bei allen anderen Samplern erkennen PC´s keine Festplatten, die im E-mu Format sind!

    Solltest Du zu einem älteren Emu Sampler greifen, sollte mindestens EOS 3.00 installiert sein.

    Im Falle eines ESI 32 sollte das OS 3.01 oder 3.02 per Eprom installiert sein.

    Wavelab 4 ist die letzte Version, bei der per SCSI direkt mit dem Emu kommuniziert werden kann.

    Wenn es ein Ultra sein soll, reicht ein E5000 vollkommen. Dann kannst du auch auf SCSI verzichten, und ggf. z.B. mit Zip Laufwerk/Medien arbeiten.

    Wie gesagt, die Vorgänger gehen auch, aber eben nur über SCSI.

    Solltest Du noch mehr Fragen haben, nur zu.

    Gruß,
    Chris
     

Diese Seite empfehlen