Sampling Methoden/Techniken der großen Hersteller Korg & CO

Dieses Thema im Forum "Sampler" wurde erstellt von Anonymous, 13. Februar 2013.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo allerseits,

    mich beschäftigt schon lange eine Frage , und zwar wie die Hersteller zb. Korg , Roland , ihre Samples erstellen bzw Loopen für ihre Grooveboxen.
    kann manchmal garnicht glauben , wenn ich mir meine Em-1 anhöre oder die Mc-505 das das Samples sind !?

    Würde gern wissen wie die ihre Samples machen bzw loopen das sie sich so gut anhören bzw welche Techniken die verwenden , vieleicht weiß das jemand von euch oder kann einen Tipp geben ?
     
  2. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Re: Sampling Methoden/Techniken der großen Hersteller Korg &

    Ich vermute, die werden synthetisiert und nicht gesamplet. Ist aber eine reine Vermutung.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Sampling Methoden/Techniken der großen Hersteller Korg &

    wie meinst du das ? synthetisiert ?
     
  4. Re: Sampling Methoden/Techniken der großen Hersteller Korg &

    Das machen "Profis". Es gibt diverse Leute, die eben keinen Auftrag für eine Plattenproduktion haben, sondern den Auftrag 300 Loops oder 1000 Sampels abzuliefern. Und die sitzten dann halt ein halbes Jahr da, und machen Loops bis es ihnen zu den Ohren rauskommt.
    Da wird dann sicher sehr viel mit Slicing gearbeitet. Es würde mich auch nicht wundern, wenn zB Spectrasonics ein Zulieferer dafür ist (Eric Persing von Spectrasonics war ja zB der Soundprogrammierer für den D50).
     
  5. tandem

    tandem aktiviert

    Re: Sampling Methoden/Techniken der großen Hersteller Korg &

    Dazu ein etwas älterer, aber sehr interessanter Artikel aus der SOS:
    http://www.soundonsound.com/sos/jul00/articles/eric.htm?id=9

    Echt irre, woran der alles mitgearbeitet hat:
    http://www.spectrasonics.net/company/other/ep-roland.php?id=9

    Viele der Roland-Sounds und -Samples entdecke ich gerade über den Integra-7 (wieder)... :supi:
     

Diese Seite empfehlen