Sampling: Rechtliche Fragestellung

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von TGM, 28. Juli 2013.

  1. TGM

    TGM Tach

    Angenommen, ich sample kurze Sprachausschnitte aus Diskussionssendungen vom öffentlichen und privaten Fernsehen/Rundfunk und setze diese Samples in einen musikalischen Kontext. Habe ich bei Veröffentlichung rechtliche Themen zu erwarten?
     
  2. dbra

    dbra Technohanfking

    Ja. Genau das hab ich auch schon gemacht und es wurde mir dann hier im Forum ausgeredet (als ich eine ähnliche Frage wie du gestellt hatte). Der Song ist bei mir in der Versenkung verschwunden.
     
  3. TGM

    TGM Tach

    Danke, dbra. Hast du möglicherweise den Link zum Thread oder den Thread-Titel? Ich möchte die Argumente gerne lesen.
     
  4. dbra

    dbra Technohanfking

    Puh, weiß ich jetzt echt nicht mehr. Wüsste ich noch, was so ungefähr im Titel gestanden hätte, könnte ich dir evtl. weiterhelfen. Ist aber verschwunden... :)
     
  5. dbra

    dbra Technohanfking

  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Bei welcher Art der Veröffentlichung? Wenn Du z.b. eine CD produzieren willst, wäre das wirklich ein Thema. Wenn Du es nur im Freundeskreis abspielst, kümmert das keinen
     
  7. dbra

    dbra Technohanfking

    Heutzutage packt doch jeder seine selbstfabrizierten Meisterwerke irgendwo auf die eigene Homepage oder ein Portal. Damit ist es dann auch schon ein Thema.
     
  8. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Ja.
    Wenn das Material nicht ausdrücklich unter CC veröffentlicht wurde, kannst du Ärger bekommen. Dass der Content mit Zwangsgebühren finanziert wurde, spielt dabei leider keine Rolle. Bei einer Diskussions/Talkshow kommen noch die persönlichen Rechte der geladenen Gäste dazu.
     
  9. Neo

    Neo bin angekommen

    Was wäre wenn man den Inhalt einfach nachspricht ? Sollte doch mit ein paar Freunden und einem Hauch von schauspielerischem Talent möglich sein. Wenn man dann nicht genau Wort für Wort nimmt, gibt es auch keine Probleme. Richtig/Falsch ? Rechtsanwälte oder rechtkundige anwesend ?
     
  10. TGM

    TGM Tach

    Danke! Gelesen, verstanden, Idee verworfen ;-)
     
  11. dbra

    dbra Technohanfking

    @neo: Für mich ist das keine Lösung... Der Witz bei Samples ist ja ggf. genau der, daß man den Sprecher auch erkennt. Gleiche Sätze können aus verschiedenen Mündern durchaus völlig unterschiedliche Bedeutungen haben.
     
  12. Solche rechtlichen zwickmühlen sind der grund warum ich von fremdmaterial samplen die finger lasse. Ausnahmen bilden sample demos oder shareing loops und so. Eben sachen unter CC und so.
     
  13. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

  14. changeling

    changeling Tach

    Und was ist wenn man die Samples verfremdet? Wenn ich z.B. ein Sprachsample durch einen Verzerrer schicke?
     
  15. dbra

    dbra Technohanfking

    Ich hab's aufgegeben, mir darüber Gedanken zu machen. Im Endeffekt ziehste sowieso den kürzeren.
     
  16. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Ist der Urheber noch zu erkennen, wird es kaum möglich sein.
     
  17. Letzlich kann man doch sagen das es nur 2 legale wege gibt.

    A: so verfremden das man es auf lebzeit nie wieder erkennt
    Nachteil: Ist ja meist garnicht gewollt.

    B: selbst einspielen/singen
    Nachteil: alle halten dein track für ein cover.

    Fazit: Finger weg vom Sampling. Wenn schon dann sample dich selbst.
     
  18. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Wie sieht das aus bei uralten Aufnahmen?

    Ich habe diverse Platten (Vinyl) mit Sprachsamples von mehr oder weniger bekannten Leuten und Sprechern rumfliegen.
    Für ein kommendes Projekt möchte ich gerne ein paar Sachen davon absamplen...

    Zb. A. Hitlers "Wollt ihr den totalen Krieg?"
    Ist ja schon haufenweise in Songs als Sample aufgetaucht.. oder Samples von Nelson Mandela, John F Kennedy...

    Wie sieht da die rechtliche Lage aus?
    Die Platten sind uralt (70er Jahre wenn nicht noch mehr)... was darf ich wie davon nehmen?
    Nachsprechen kommt (bei meiner absolut NICHT musiktauglichen Scheiss-Stimme) nicht in Frage...
     
  19. mikesonic

    mikesonic Moderator

  20. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Nicht mal Plattencover stimmen ^^
    Und mein geschichtliches Wissen weisst auch wieder peinliche Lücken auf..
     
  21. Ich würde "Metall auf Metall" nicht unbedingt mit dem aktuellen Thread-Thema gleichsetzen. Ist doch fraglich, ob eine Talkrundenaussage Werkcharakter hat, oder? Werk der Musik ists jedenfalls einmal sicher nicht, denkbar wäre ein Sprachwerk.
     

Diese Seite empfehlen