Schallplattenspieler zum samplen

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von cutrexxx, 13. Juli 2010.

  1. cutrexxx

    cutrexxx Tach

    Hallo

    Hoffe ich bin hier richtig :oops: Ich will mir einen Schallplattenspieler holen, und von alten Platten, samplen. Könnt ihr mir ein paa empfehlen ? Hab ein firepod interface von presonus mit klinke line in, also müsste der Plattenspieler klinke out haben. Gibt es da was gutes in der Preisklasse 200-300 euro ? Oder muss man da schon mehr investieren, um keinen Klangverlust zu haben ???
     
  2. moogist

    moogist bin angekommen

    Viele moderne Plattenspieler haben auch USB. Ich empfehle Laufwerke von Pro-Ject (z.B. Debut III).
     
  3. CO2

    CO2 bin angekommen

    oder alten günstigen Plattenspieler holen (wenn du nicht pitchen willst), da kann man nicht viel falsch machen. lediglich der tonabnehmer sollte fit sein, denn das kann sonst schnell recht teuer werden, je nach system. dazu brauchst du noch einen phono-vorverstärker, die kosten auch nicht die welt. von den ganz billigen für 9,99 oder so bei ebay muss ich aber abraten, die klingen tatsächlich oft schlecht/dumpf. oder den PS über deinen hifi-verstärker anschließen, sofern du einen hast, der noch phono-eingänge an bord hat :lol:
     
  4. cutrexxx

    cutrexxx Tach

    Also ich will möglichst den selben Klang der auf der Schallplatte ist, beim samplen erhalten. Ist das mit usb möglich, oder kann es sein das etwas verloren geht ? Mein audio interface hat vor Verstärker (klinke line in). Brauch ich da noch einen phono-vorverstärker, oder gibt es plattenspieler die ich daran anschließen kann ? gibt es Plattenspieler bei dem man vor und zurück spulen kann, oder sowas in der Art, damit ich auch genau die Stelle die ich haben will raus samplen kann, oder geht das nicht ? Hab keine Ahnung von Plattenspieler :sad:
     
  5. sadnoiss

    sadnoiss Tach


    Wieso nimmst Du nicht den gesamten Song oder was auch immer auf (z. B. in Audacity) und schneidest Dir dann die Samples in Ruhe raus? Geht sicher exakter als tatsächlich nur die genaue Stelle treffen zu wollen.

    Aber sag' mal, so richtig alt bist Du noch nicht, oder? ;-)
     
  6. Zolo

    Zolo Tach

    :shock:

    Also ich glaub ja eher das es ein Fake ist. Sowas kann ich mir nicht ernsthaft vorstellen...
     
  7. cutrexxx

    cutrexxx Tach

    hi sadnoiss

    Ich bin 26. Wie kommst du darauf das ich nicht so richtig alt bin ? :D
     
  8. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Weil Du offenischtlich noch nie einen Plattenspieler gesehen hast ...
     
  9. cutrexxx

    cutrexxx Tach

    Nein hab ich wirklich nicht :oops: also habe noch nie einen besessen :cry: Ich hab bis jetzt nur Plattenspieler mit cinch out gesehn. Mein Audio Interface hat leider nur einen S/PDIF cinch Eingang und klinke Eingänge. Am liebsten wäre es mir, wenn ich einfach den Plattenspieler direkt an den Klinken Eingängen meines Audio Interface anschlißen könnte. Einfach Cinch zu Klinke Kabel, irgend ein hifi Plattenspieler kaufen und dann direkt an das Interface anschließen, geht das ?
     
  10. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Eher nicht...Du brauchst dann noch einen http://de.wikipedia.org/wiki/Entzerrvorverstärker
     
  11. Zolo

    Zolo Tach

    Du hast bei Plattenspielern gesehen das sie nur Chinch haben, aber noch wie man vor- oder zurück"spult"... Schon klar.
     
  12. cutrexxx

    cutrexxx Tach

    Schon klar :D
     
  13. Plattenspieler mit Reverse-Funktion gibts z.B. von Vestax.

    Schönen Abend noch!
     
  14. dstroy

    dstroy Tach

    So ist es ! :nihao:



    erst überlegen/ informieren dann posten :fawk:

    Der Stanton st150 II kann es auch !
    https://www.thomann.de/de/stanton_st150_ii.htm

    beste Grüße
     
  15. dns

    dns Tach

    alter falter, ey.
    nimm einfach einen TT mit line-out...
    feddich. manche sind einfach ZU faul, hab ich manchmal das gefühl, sory...
    so schwer kann das doch nicht sein in internet zeiten.... :roll:
     
  16. Zolo

    Zolo Tach

    Ey mal nicht so frech hier Freundschen :cool:
     
  17. dstroy

    dstroy Tach

  18. Das wesentliche: Der Plattenspieler selbst liefert kein normales Line-Signal wie ein CD-Spieler oder ein Synthi. Für die üblichen Plattenspielers braucht man einen sogenannten "RIAA-Entzerrer"; das ist ein vorverstärker, der gleichzeitig in einer ganz bestimmten Weise den Frequenzgang anhebt (pauschal gesagt: Bässe anheben, Höhen absenken).

    Es gibt wohl ein paar Plattenspieler, die so einen Entzerrer eingebaut haben. Das gilt sicher für solche die Klinken-Ausgänge haben.

    Die sog. USB-Plattenspieler haben entweder den Entzerrer auch eingebaut, oder sie machen eine A/D-Wandlung vom Original-Signal und rechnen dann noch die Entzerrung auf das gewandelte Signal drauf (letzteres dürfte sogar klanglich geschickter sein).


    Florian
     

Diese Seite empfehlen