Sequential OB6 Analog Synthesizer (Dave Smith)

Crabman
Crabman
|||||||||
huch,nachdem ich zufällig über das wirklich gute Angebot für den Desktop im BAX shop gestolpert bin,habe ich den einfach mal bestellt.Musste schnell entschieden werden und heute sind auch schon alle weg. 1850,- ist wirklich ein super Kurs,hoffe man kann sich auf die verlassen.Habe noch nie was dort bestellt.

Schice GAS aber ich freu mich riesig drauf.Das SEM Filter war schon immer mein persönlicher Favorit (Gäbe es heute noch Module zu kaufen,ich wär dabei,aber 2/4 Voice ist mir zu teuer)

Ja,ich weiss er klingt nicht ganz genau wie ein SEM aber ich meine z.B.auch das (modulierbare) Morphing zwischen den Filtertypen.
 
S
sicknote
...
Das Angebot gab es auch schon im Dezember und da haben mich die Beurteilungen des Shops davon abgehalten ihn dort zu bestellen.
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Das Angebot gab es auch schon im Dezember und da haben mich die Beurteilungen des Shops davon abgehalten ihn dort zu bestellen.

Ich hatte hier vorher auch erst das Forum nach Meinungen gewälzt und es gibt hier einige langjährige User,die von der Kaufabwicklung nichts schlechtes zu berichten hatten.Unangenehm wird`s bei Bax wohl eher mal wenn man was retournieren will.Aber der Preis ist ja noch unter 2nd Hand also sch*iss drauf^^
 
6Slash9
6Slash9
|||||
huch,nachdem ich zufällig über das wirklich gute Angebot für den Desktop im BAX shop gestolpert bin,habe ich den einfach mal bestellt.Musste schnell entschieden werden und heute sind auch schon alle weg. 1850,- ist wirklich ein super Kurs,hoffe man kann sich auf die verlassen.Habe noch nie was dort bestellt.

Schice GAS aber ich freu mich riesig drauf.Das SEM Filter war schon immer mein persönlicher Favorit (Gäbe es heute noch Module zu kaufen,ich wär dabei,aber 2/4 Voice ist mir zu teuer)

Ja,ich weiss er klingt nicht ganz genau wie ein SEM aber ich meine z.B.auch das (modulierbare) Morphing zwischen den Filtertypen.
Wenn 1:1 zum SEM nicht das 100%-Killerkriterium ist machst Du alles richtig, es ist ein fantastischer Synthesizer !
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Wenn 1:1 zum SEM nicht das 100%-Killerkriterium ist machst Du alles richtig, es ist ein fantastischer Synthesizer !

nein,ich schrieb ja schon dass ich mir dessen auch bewusst bin.Aber die Oberheim DNA ist da und damit erfülle ich mir dann auch einen kleinen Traum :)

Der Versand wurde mit Trackingnummer bereits angekündigt also irgendwas schicken die mir zumindest :mrgreen:
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||
Eine Frage. Ist da ein SEM Filter verbaut, oder ein SEM ähnlicher Filter?
 
Soljanka
Soljanka
||||||||||||
ist bei dem OB6 eigentlich auch irgendwie der neue Vintag-Mode/knob integriert wie beim P6?
 
6Slash9
6Slash9
|||||
Ja, seit der 1.6.6 (soll jedoch beim OB6 keinen so hörbaren Unterschied ausmachen wie beim P6).
Ja, ist so. Ich habe da viel rumprobiert. Der Detuneanteil an den vintageknobbedingten Werteveränderungen ist einfach zu groß.
Man muss, um den Effekt ähnlich dem P6 zu haben, den Detune-/Vintageknobregler fast komplett aufdrehen - wo die Verstimmungen dann aber viel zu groß sind.
Ich habe den Support dazu angeschrieben. In der neuen 3. Global-Bank ist ja noch Platz, im Idealfall richten Sie dort einen Parameter ein, mit dem man
gezielt den Detune im Anteil gegenüber den sonst durch den Vintageknob veränderten Parametern reduzieren kann !
Weil, wenn man es schafft den übermäßigen Detune wegzuhören (Aua!!!) merkt man, daß das sonst auch am OB6 schon deutlich was "Wildes" bringen würde.
Ich berichte, wenn ich was höre...
 
reznor
reznor
||||
Ich weiß, ich klinge hier wie die Prinzessin auf der Erbse, aber es ist wirklich ein wichtiger Posten, bei dem für mich alles stimmen muss.

Was mir am OB-6 gefällt ist, dass damit auch schön "saftige" Sounds gehen.
Keine sorge. Wer kein kleid und krönchen trägt, der werfe den ersten stein. Ist doch grundvorraussetzung hier😄
Ich bin sogar zurzeit etwas overdressed!
 
reznor
reznor
||||
Das Video habe ich zuletzt gemacht. Wie das oft ist, war der allererste Versuch (Soundcloud) etwas besser geglückt :cool:
Aber, ich denke, in beiden Varianten kann man gut hören, wie musikalisch der Vintage Knob doch ist... OB atmet...
Halllo nochmal. Ich kann mich zwischen ob6 und p5 nicht entscheiden. Wäre desktop version

Ich hatte mit dem ob6 ganz leichte probleme vom sound, wegen den oszillatoren glaub ich.
Es scheint mit dem neuen os hinfällig geworden zu sein.
Danke für die demos.
Leider waren das keine polypatches und uch frage mich wie er denn jetzt polyphon so klingt, mit schönen resonanzpads oder einfach nur sawwaves mit langem release ohne filter.
Wäre vielleicht eine kurze demo von sowas möglich, dafür wäre ich sehr dankbar.
Mit vintageknob amount so wie du denkst das es gut klingt.
Wäre toll
 
alexpen
alexpen
||||
@reznor

Also (als Vorwarnung ;-)) ich glaube nicht, dass der Vintage Knob den Grundsound generell ändert... das ist dann eher so, dass OB-6 einfach lebendiger, organischer wird... hm... besser kann ich das leider nicht ausdrücken.
Genau das hat mich insbesondere bei P6 super gestört. Wenn dir der OB Sound nicht zugesagt hat, befürchte ich wird der Vintage Knob nichts an der Sache grundsätzlich ändern... gut, zurückschicken kannst Du den ja...

Hier mal so ein "carpenterisches" Ding + fettes Unison

Anhang anzeigen instant_carpenter_filter.mp3
Anhang anzeigen vintageknob_unison.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
reznor
reznor
||||
@reznor

Also (als Vorwarnung ;-)) ich glaube nicht, dass der Vintage Knob den Grundsound generell ändert... das ist dann eher so, dass OB-6 einfach lebendiger, organischer wird... hm... besser kann ich das leider nicht ausdrücken.
Genau das hat mich insbesondere bei P6 super gestört. Wenn dir der OB Sound nicht zugesagt hat, befürchte ich wird der Vintage Knob nichts an der Sache grundsätzlich ändern... gut, zurückschicken kannst Du den ja...

Hier mal so ein "carpenterisches" Ding + fettes Unison

Anhang anzeigen 99227
Anhang anzeigen 99228
Sehr schönes ding, dankeschön.
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Nach ein paar Tage Schrauben ist mein erstes Zwischenfazit:FETT

Der Einstieg war ein bischen steinig weil die ersten paar Dutzend Presets meistens überraschend langweilig sind (danach wirds besser) und ich lernen musste,dass es nicht immer von Vorteil ist den Vintage Modus zu weit aufzureissen.Bei hohen Resonanzwerten klingen die Filter einfach zu weit auseinander und es verschmilzt nicht mehr so schön als Sahnehäubchen mit dem Sound.Klingt bei einzelnen Noten gut aber bei Chords eher nervig wenn da so mehrere"Glöckchen"auf dem Sound tanzen :) Auch das kleine Reglerbewegungen oft große Auswirkungen haben,musste ich mich erst dran gewöhnen.

Aber wie fleischig klingt der bitte?Einfach nur nen Init Sound mit 1 Osc+Sub (auch geil,das der Sub nicht immer wie Rechteck klingt je nach Shape von Osc 1),Filter LP cutoff zu,etwas envelope rein und man hat schon lebendige Sequencer Bässe,die einen aus den Boxen nur so anspringen.

Und so z.B.Filtermorphende Chords mit Pan Spread wie im Sonic State Video sind ein Genuß.Die Effekte hab ich meistens aus,der Sound ist auch so schon breit genug bei Nutzung von Pan spread.Und sie ziehen ein paar Punkte vom schönen Grundsound ab,überragend finde ich die jetzt nicht unbedingt.Aber nett dabei zu haben allemal.

Tolle,tanky Hardware.ich mag auch diese protzigen Buttons und die völlig überdimensionierte 7 Segment Anzeige :mrgreen: Hätte auch gern in grün sein dürfen ;-) Unn wo wir bei visuals sind: ein paar blaue Streifen mehr wären ok gewesen.Sieht in Reality besser aus als auf Bildern,da wirkt der fast etwas bieder.

Der bleibt :weich:
 
6Slash9
6Slash9
|||||
Nach ein paar Tage Schrauben ist mein erstes Zwischenfazit:FETT

Der Einstieg war ein bischen steinig weil die ersten paar Dutzend Presets meistens überraschend langweilig sind (danach wirds besser) und ich lernen musste,dass es nicht immer von Vorteil ist den Vintage Modus zu weit aufzureissen.Bei hohen Resonanzwerten klingen die Filter einfach zu weit auseinander und es verschmilzt nicht mehr so schön als Sahnehäubchen mit dem Sound.Klingt bei einzelnen Noten gut aber bei Chords eher nervig wenn da so mehrere"Glöckchen"auf dem Sound tanzen :) Auch das kleine Reglerbewegungen oft große Auswirkungen haben,musste ich mich erst dran gewöhnen.

Aber wie fleischig klingt der bitte?Einfach nur nen Init Sound mit 1 Osc+Sub (auch geil,das der Sub nicht immer wie Rechteck klingt je nach Shape von Osc 1),Filter LP cutoff zu,etwas envelope rein und man hat schon lebendige Sequencer Bässe,die einen aus den Boxen nur so anspringen.

Und so z.B.Filtermorphende Chords mit Pan Spread wie im Sonic State Video sind ein Genuß.Die Effekte hab ich meistens aus,der Sound ist auch so schon breit genug bei Nutzung von Pan spread.Und sie ziehen ein paar Punkte vom schönen Grundsound ab,überragend finde ich die jetzt nicht unbedingt.Aber nett dabei zu haben allemal.

Tolle,tanky Hardware.ich mag auch diese protzigen Buttons und die völlig überdimensionierte 7 Segment Anzeige :mrgreen: Hätte auch gern in grün sein dürfen ;-) Unn wo wir bei visuals sind: ein paar blaue Streifen mehr wären ok gewesen.Sieht in Reality besser aus als auf Bildern,da wirkt der fast etwas bieder.

Der bleibt :weich:
Das verkennen viele, dass der Synthesizer schon mit einem OSC sehr gut und vielfältig klingt - wodurch die Option, den 2. zum LFO zu machen, keine Notlösung ist! ...von wegen, nur 1 LFO und so...

Die Effekte nutze ich auch nur höchst selten, ich glaube, nicht mal bei 5% der Klänge.

Zu empfehlen ist unbedingt ein Pedal am Filtereingang (natürlich auch gerne Volume), damit läßt sich auf musikalischem Wege einfach noch viel mehr modulieren...
 
Stue
Stue
Maschinist
@6Slash9 Kann das bestätigen. Das ist überhaupt ein Tipp, den man über die Jahre nicht oft genug wiederholen kann: Viele der klassischen Synth-Sounds aus zurückliegenden Dekaden funktionieren gerade bei Polyphonie mit einem OSC und moderaten Einstellungen bei Mixer, Filter, LFO/S&H etc. und feinfühliger Einstellung der Hüllkurven. Nicht immer gleich das volle Fund reindrehen...

+1 für das Thema "Expression-Pedale": Nutze ein solches fast an jedem meiner Tasten-Synths - zumeist für das Filter, beim Montage 8 - wegen der String-/Orchester-Samples und generell wegen der Pad-Sounds auch für Volume.
 
Zuletzt bearbeitet:
Crabman
Crabman
|||||||||
Ein kleines Problem hat meiner allerdings.Voice Nr.6 klingt bei geschlossenem Filter und reingedrehter Filter Hüllkurve deutlich heller.Nr 5 auch ein kleines bischen aber das ist noch im Rahmen dessen,was ich an analogem Eigenleben zulassen möchte.Das macht er nur bei positiver Modulation,negativ ist alles ok.

Support hat bereits geantwortet,aufschrauben und entsprechendes Voice Board mal raus und wieder reinsetzen.Mein Projekt zum Frühstück. :kaffee:
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Nach deinem vorigen Posting hatte ich kurz in Erwägung gezogen, dem OB-6 noch eine Chance zu geben.
Ist schon wieder vorbei. :mrgreen:

Du kennst das,die Honeymoon Phase :)

Was stört Dich an dem?

Nach dem tauschen der Voice Boards klingen jetzt drei Stimmen leicht heller (aber nicht so unterschiedlich wie die eine vorher),ich kalibrier den jetzt noch einige male und mal schauen ob sich das dann legt.Ansonsten nehme ich den als das was er ist,ein analoger mit Eigenleben.Das wollte ich ja auch...
 
Jörg
Jörg
|||||||||||
Was stört Dich an dem?
Am OB-6 könnte mich höchstens die Stimmenzahl stören, aber das würde ich in Kauf nehmen. ;-)
Nein, es ist einfach so, dass sich in meinem Hirn mittlerweile ein grundlegendes Misstrauen gegenüber Sequential, genauer gesagt deren Qualitätskontrolle eingenistet hat.
Die Meldungen im Netz über Mängel sind so massiv, dass mir sämtliche Lust an deren Produkten inzwischen vergangenen ist. Obwohl ich P6 und OB-6 eigentlich toll finde.

Dein letztes Posting klingt aber wieder ermutigender.
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Zumindest sehr servicefreundlich aufgebaut.Die Voiceboards sind so einfach zu tauschen wie RAM Riegel,sehr cleanes Innenleben und die Knöppe sitzen auf einer seperaten Platine sodass man den Kasten schnell offen hat.Viel zu viele Synths erfordern erstmal das abziehen aller Knöppe befor man loslegen kann...naja,nicht das ich Techniklusche das so oft machen müsste :)

Support war schnell und hilfreich und ich erinner mich noch gut an meinen ersten Kontakt zu DSI als der Evolver raus kam.Ich hatte ein Problem mit hin und wieder urplötzlich auftretendem,heftigem Rauschen und Dave hat damals noch selbst geantwortet und mir erst ne Beta FW zukommen lassen und (als das nicht half) mir dann ein neues Mainboard geschickt.Was so ziemlich das gesammte Innenleben des Evolver ausmacht :) Fand ich super 👍 Und hat funktioniert.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Ein kleines Problem hat meiner allerdings.Voice Nr.6 klingt bei geschlossenem Filter und reingedrehter Filter Hüllkurve deutlich heller.Nr 5 auch ein kleines bischen aber das ist noch im Rahmen dessen,was ich an analogem Eigenleben zulassen möchte.Das macht er nur bei positiver Modulation,negativ ist alles ok.

Support hat bereits geantwortet,aufschrauben und entsprechendes Voice Board mal raus und wieder reinsetzen.Mein Projekt zum Frühstück. :kaffee:
Haben die erklärt wieso das rausziehen und reinstecken das Problem beseitigen kann? Erkennt die Hardware den Wechsel und eine Kalibrationsroutine wird getriggert?
 
Crabman
Crabman
|||||||||
Haben die erklärt wieso das rausziehen und reinstecken das Problem beseitigen kann? Erkennt die Hardware den Wechsel und eine Kalibrationsroutine wird getriggert?

Nein,ins Detail ist er dabei nicht gegangen.

"It sounds like reseating voice card 6 in its socket, then re-calibrating the synth may help with this. If you feel comfortable wielding a screwdriver to open the case, then follow the directions below:"

danach dann die Berschreibung was zu tun ist plus einen Link hierzu.Man muss auch die Tuning Tabelle danach komplett löschen.


Naja,und tatsächlich ist es jetzt ja auch nicht mehr das Board Nummer 6.Das steckt jetzt in Slot 5.Und die ERSTEN 3 klingen jetzt etwas unterschiedlich/heller (oder die letzten 3??) :) Wenn`s abwechselnd wäre fänd ich das super und nicht 3/3.Ich glaub ich puzzle die Boards nochmal durch und danach lass ich die in Ruhe,egal was bei raus kommt.Kalibriere dann noch einige male.Sooo groß ist der Unterschied jetzt auch nicht

edit:nee,ich muss da nichts mehr swappen.Nach erneutem Kalibrieren bei anderer Temperatur hat sich das wieder geändert.Ist wohl eher normal

edit 2: nochmal die Tuning Tables gelöscht und neu kalibriert und jetzt ist alles,wie es soll :nihao:
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben