Sequential Prophet-5 & Prophet-10 neu / Rev-4

Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Ich verstehe nicht ganz warum man die Geräte als teuer empfinden kann - ich hätte mit dem Doppelten gerechnet.

Gut - es hängt davon ab was drinnen ist, aber mit Anlauf blamieren wird sich Herr Smith ja auch nicht.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
The new Prophet-5 features original, genuine Curtis VCOs and filters as used in the Prophet-5 Rev3, as well as the Dave Rossum-designed SSI 2140 filter, the modern counterpart of the original SSM 2040 Rossum designed in the Prophet-5 Rev1 and Rev2. “We made the new Prophet-5 the best of all Prophets by embodying all three revisions of the original. We did this by adding a Rev switch to the front panel, so you can choose your preferred filter.

Das ist doch schon mal extraklasse.


Aber da merkt man wieder wie beliebig Sachen bewertet werden - bei der Minimoog Möhre die halb aus China ist haben einem die Leute erklärt, dass der wohl am besten noch teurer hätte sein sollen und das absolut so sein muss und nun haben wir einen intelligent erweiterten 5 Stimmigen Synth um einen ähnlichen Preis und plötzlich ist es "teuer"

LOL
 
akula81

akula81

|||
The new Prophet-5 features original, genuine Curtis VCOs and filters as used in the Prophet-5 Rev3, as well as the Dave Rossum-designed SSI 2140 filter, the modern counterpart of the original SSM 2040 Rossum designed in the Prophet-5 Rev1 and Rev2. “We made the new Prophet-5 the best of all Prophets by embodying all three revisions of the original. We did this by adding a Rev switch to the front panel, so you can choose your preferred filter.

Das ist doch schon mal extraklasse.


Aber da merkt man wieder wie beliebig Sachen bewertet werden - bei der Minimoog Möhre die halb aus China ist haben einem die Leute erklärt, dass der wohl am besten noch teurer hätte sein sollen und das absolut so sein muss und nun haben wir einen intelligent erweiterten 5 Stimmigen Synth um einen ähnlichen Preis und plötzlich ist es "teuer"

LOL
Die Bauteile heutiger Synths stammen doch eh samt und sonders aus China. Die Platinenbestückung beim Reissue erfolgte allerdings in den USA (im Gegensatz zu Sub, Mother etc.). Ich meine mich allerdings an ein Video aus Evolverzeiten zu erinnern, indem Herr Smith sagte, dass die Bestückung ebenfalls in der Nähe San Franciscos stattfindet und dies auch kurz gezeigt wurde...
 
renewerk

renewerk

|||||
Ich hatte heute einen richtigen scheiß Tag. Übler Zoff auf der Arbeit, Auto beim F****** TÜV durchgefallen, Kat defekt, …
Aber wie durch ein Wunder, hebt sich meine Stimmung gerade, nach dem ich diesen wunderbaren Thread erblickte. Jetzt habe ich wieder Hoffnung, dass alles gut wird. ❤🧡💛💚💙💜🖤
 
Zuletzt bearbeitet:
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Aber da merkt man wieder wie beliebig Sachen bewertet werden -
[Damals] (...) haben einem die Leute erklärt, dass der wohl am besten noch teurer hätte sein sollen (...) und plötzlich ist es "teuer".
Ich hege den - zugegebenermaßen auf tönernen Füßen stehenden - Verdacht, dass du hier den (natürlich auch bei mir) beliebten Fehler machst, Aussagen von verschiedenen Menschen zusammenzuwerfen. Nur weil "damals" einige Leutchen Behauptung A aufgestellt haben und heute einige Leutchen die der Aussage A widersprechende Behauptung B aufstellen, heißt es nicht, dass ein Widerspruch vorliegt oder sich die Meinung geändert hat. Es können einfach andere Leutchen sein. Ist unnötige Meta-Diskussion von mir, wollte ich nur mal loswerden, da mir das bei uns allen und natürlich nicht nur in diesem Forum immer wieder auffällt. Unfair, dass es dich trifft, hätte ich an vielen anderen Stellen anderen Leutchen und mir selbst auch sagen können.

Zum Gärät:
Der Prophet 5 ist theoretisch mein Lieblingssynth, und als 10-stimmige Version erst recht, aber tatsächlich erschließt sich mir nicht, warum ich den kaufen sollte, wenn es den deutlich günstigeren Sechser schon gibt. Gut, ich bin nur ein einfacher Musiker, kein Synthfreak, der Spaß an drei verschiedenen Filterschaltungen hat, aber FÜR MICH (wie immer alles völlig subjektiv, was ich schreibe) und aus der Ferne betrachtet, ohne die Instrumente zu besitzen, macht es klanglich einen viel zu geringen Unterschied, ob ich 5Rev1, 5Rev2, 5Rev3 oder 6 spiele, um den Aufpreis für die schöne Retrooptik in Kauf zu nehmen.

Aber klar: Tolle Zeiten für Synthesizerspieler! So viele Möglichkeiten für so unterschiedliche Budgets. Klasse!
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Die Bauteile heutiger Synths stammen doch eh samt und sonders aus China. Die Platinenbestückung beim Reissue erfolgte allerdings in den USA (im Gegensatz zu Sub, Mother etc.). Ich meine mich allerdings an ein Video aus Evolverzeiten zu erinnern, indem Herr Smith sagte, dass die Bestückung ebenfalls in der Nähe San Franciscos stattfindet und dies auch kurz gezeigt wurde...
Das ist mir schon bewusst - der Seitenhieb ist dennoch nicht ganz unbrechtigt da einige User beinahe sowas wie persönliche Agenden betreiben wenn es um Moralvorträge zu spezifischen Firmen geht.

Dass das dann in der Regel wohl grossteils reine Werturteile sind, diese aber zu JEDER Gelegenheit ausgerollt werden ist Teil des Forenalltags. Da kann es dann gar nicht schaden wenn einer hin und wieder gegen Moog oder andere pseudoheilige Kühe unkt.

Ich persönlich fand die alten Dave Smith Sachen toll - also Vintage - und kaum etwas von dem neuen Zeug hat mich begeistern können.
Um so erftreulicher finde ich es eben wenn man hier zu einem absolut fairen Preis nun einen Prophet 5 als Neuware erwerben kann.

Das hier dann statistisch die Hälfte (?) der Leute nur kommentieren dass Sie das Gerät nicht interessiert - naja - macht man auch selber mal, aber dann hier sofort in eine komplett arbiträre Preiswertung überzugehen ?

Irgendwann wird es vielleicht auch mal langweilig theoretisch mir jedem der sagt "teuer" erörtern zu wollen "warum" das teuer ist und was objektiv "teuer" ist.

Teuer ist für X das was er sich nicht so nebenbei leisten kann - somit ist "teuer" eine hochgradigst diffuse Bezeichnung.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Ich hege den - zugegebenermaßen auf tönernen Füßen stehenden - Verdacht, dass du hier den (natürlich auch bei mir) beliebten Fehler machst, Aussagen von verschiedenen Menschen zusammenzuwerfen. Nur weil "damals" einige Leutchen Behauptung A aufgestellt haben und heute einige Leutchen die der Aussage A widersprechende Behauptung B aufstellen, heißt es nicht, dass ein Widerspruch vorliegt oder sich die Meinung geändert hat. Es können einfach andere Leutchen sein. Ist unnötige Meta-Diskussion von mir, wollte ich nur mal loswerden, da mir das bei uns allen und natürlich nicht nur in diesem Forum immer wieder auffällt. Unfair, dass es dich trifft, hätte ich an vielen anderen Stellen anderen Leutchen und mir selbst auch sagen können.
Ja klar ist das auch eine Verkürzung von mir - aber die Tendenz war schon recht klar und es fällt halt die Vehemenz auf und die teils emotionalen Aussagen die mit dem Selbtbwusstsein vorgatragen werden als handle es sich um Naturgesetze.
Doof nur, dass das immer zufälligerwesie mit den bekannten Vorlieben und Abneigungen der Akteure korreliert.
Es liegt also der Verdacht nahe, dass es sich oft nur um hole Dogmatik und Fanboytum geht und um keinen ergebnisoffenen Diskurs.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Es ist auch interessant,dass hier sehr viele sagen "4 oder 5 Stimmen macht kaum einen Unterschied". 1/3 kommt damit aus, aber 2/3 mit 6 Stimmen, nicht aber mit 5, bei 8 haben wir nahezu die Mehrheit, die klar kommt. Damit müssten so gut 2/3 den P10 kaufen (müssen).
Ganz doof war Dave ja auch damals nicht -> es macht schon Sinn 5 Stimmen zu haben statt 4 da man den Bass oktavieren kann und immer noch platz für Dreistimmigkeit hat.

Es sind rein musiklogisch 5 Stimmen viel sinnvoller als 4, während 6 nur marginal mehr bringen als 5.

Vom Luxus langer Relesase mal ganz zu schweigen - da machen dann wohl - für den Feinspitz - erst10 Stimmen richtig Sinn.
6 Sind jedenfalls zu wenig.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich finde den P5 Sound gerade in den Demos sehr gut für alles was neutral sein soll oder möchte.
Ich habe nie zu ihm gefunden und hatte auch die Gelegenheit. Aber - es ist ein großartiges KOnzept, ich fand das immer unfassbar effizient - Die Polymod ist sehr sehr clever.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Der vintage knob geht übrigens viel weiter als das bisherige detune:

VINTAGE KNOB
  • Recreates the characteristics of various Prophet-5 models by varying the behavior of oscillators, envelopes, amplifiers, and other parameters.
Bin auf Vergleiche gespannt.
 
akula81

akula81

|||
Ich finde den allerdings jetzt auch nicht wirklich teuer im Vergleich zum anfälligen Vintageteil mit Schrotttastatur. Letztendlich ist das Ding doch das, was die Leute spätestens seit Prophet 08-Zeiten gefühlt wollen (wenn man von diversen Forumsblasen ausgeht) und selbst beim 6er wurde auch öfter gemeckert... Sympathisch finde ich auch, dass hier offensichtlich kein künstlicher Kaufdruck erzeugt wird à la "limitierte XY-Edition zum Smithfest 2021", welche man dann trotzdem 2 Jahre nach Marktstart ganz normal bei Thomann & Co. bekommt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
akula81

akula81

|||
PS2: Und selbstverständlich werden früher oder später die Besitzer der Vintageteile hervorkommen und Klangunterschiede herbeireden, welche für die Masse der Nutzer allerdings kaum relevant sein dürften (siehe Moog Reissue). Freuen wir uns darüber, dass man sowas wieder neu kaufen kann :cool:
 
ringmodifier

ringmodifier

|||||
PS2: Und selbstverständlich werden früher oder später die Besitzer der Vintageteile hervorkommen und Klangunterschiede herbeireden, welche für die Masse der Nutzer allerdings kaum relevant sein dürften (siehe Moog Reissue). Freuen wir uns darüber, dass man sowas wieder neu kaufen kann :cool:
.....und um sich den jetzt wohl überteuerten kauf des Vintage Gerätes schön zu reden und schlimmer noch andere versuchen zu überzeugen, dass das neue gerät extrem scheisse klingt ....

bis jetzt ist noch keine Reproduktion eines Synth / Drumcomputer als 100 Prozent authentisch durchgegangen.
 
HansLanda

HansLanda

|||
Wäre interessant zu sehen was drinnen ist.
Wenn das wirklich THT Platinen sind okay.. ich nehme mal aber an das sind wieder voll automatisch SMD bestücke China Platinen... da finde ich 3500€ schon teuer
 
akula81

akula81

|||
.....und um sich den jetzt wohl überteuerten kauf des Vintage Gerätes schön zu reden und schlimmer noch andere versuchen zu überzeugen, dass das neue gerät extrem scheisse klingt ....

bis jetzt ist noch keine Reproduktion eines Synth / Drumcomputer als 100 Prozent authentisch durchgegangen.
Tja... da klingt der neue Prophet dann aus Prinzip eben halt nur "wie ein gutes Plugin" :lollo:. Eben mal nachgesehen bei Reverb.com: Knapp 7000 Euro für nen Rev 3.3... muss man mögen. Werd' das trotzdem mal aus Gag ein wenig beobachten in der nächsten Zeit ;-)

Wäre interessant zu sehen was drinnen ist.
Wenn das wirklich THT Platinen sind okay.. ich nehme mal aber an das sind wieder voll automatisch SMD bestücke China Platinen... da finde ich 3500€ schon teuer
PS: Im Video sieht man ganz gut, dass es offensichtlich SMD ist. Aber wie gesagt: Dave Smith lässt die Platinenbestückung in der Nähe von San Francisco machen. Die relevanten Curtis-Chips sind auch alle lieferbar, selbst der 3310, von daher wumpe, wie die auf die Platine gedängelt werden... wenn's klingt, klingt es halt, siehe auch Karp 2600.
 
Zuletzt bearbeitet:
living sounds

living sounds

||
Vorschnell nach den Beispielen zu urteilen, scheint er klanglich irgendwo zwischen Rev3 und P6 angeseidelt zu sein. Belegter als vintage, weniger organisch-knackig, aber ohne die Körnigkeit vom P6 und insgesamt eine Klasse besser.

Den Minimoog Reissue habe ich mal im Laden angetestet und fand ihn langweilig. Der klang für meine Ohren auch nicht wie ein Vintagesynth.

Mich würde es sehr verblüffen, wenn jemand heutzutage einen Synth hinbekommen würde, der klingt wie die Vintage-Geräte. Die dafür benötigten Bauteile gibt es einfach nicht mehr, heutige Halbleiter sind anders. Keine Ahnung, warum.
 
living sounds

living sounds

||
SMD ist per se erst mal kein Problem. Es gibt ausreichend dimensionierte Widerstände und diverse andere Bauteile, die in SMD-Bauweise genauso gut sein können. Allerdings viele auch nicht, so dass man bei hochwertigen Audiogeräten oft kaum mit 100% SMD auskommt.
 
Cord

Cord

|||
Ich fand den Prophet-5 in der CEM Version schon immer zu neutral fuer mich. Die Demos zeigen das auch. Bei dem Preis müssen einige Emotionen mitspielen. da der Prophet-6 mit diskreten Oszillatoren und Filtern und einer Stimme mehr fuer einiges billiger ist. Ja, man bekommt ein bisschen mehr Holz beim 5er und eine Oktave mehr, aber dafür hat der 6er den dual Effekt und so einige Sachen mehr.

Ich wuerde das hier nicht mit dem MiniMoog vergleichen, wo man soweit wie möglich am Original dran sein wollte. Dann hätte man hier doch die analogen Huellkurven und LFO einsetzen sollen. Aber fuer viele werden hier wohl die Emotionen ueberschwemmen und so ein Prophet-5 macht sich sicher gut in einem Studio. Mein Raum ist leider voll, da besteht bei mir weniger der Wunsch nach was Neuem.
 
VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||
vielleicht sind wir alle nicht professionell genug. In der Klassik hören die Profis einen signifikanten Unterschied bei Topinstrumenten. Eine Geige taugt generell erst ab 12.000 Euro was, und selbst ein 200.000 steinway hat nur ein paar gute Töne ... ich höre sowas auch nicht, aber wie gesagt...

man hat eben nicht die möglichkeit z.b einen Deepmind, OB6, Moog One und Prophet nebeneinander anzutreffen .

Ich kann nur aus meinen Möglichkeiten hier sagen , dass ein Matrix12 und Minimoog eine sehr andere Soundästhetik vermitteln , als der Japankonsumersynthi.
Ich vermute das ist beim Prophet nicht anders ...

Ich denke Moogulator ist einer der Wenigen der Soundqualität wirklich beurteilen mag. Quasi unser ElektroKarajan
 
snowcrash

snowcrash

||
Steinigt mich, aber ich finde die Demos klingen alle wie ein Prophet 6 oder halt vom Charakter her so wie alle aktuellen DSI/Sequential Synths. Das bekomme ich im Wesentlichen auch mit einem Evolver so hin... So wie in diesem Video klingt keines der Demos:

Oder bilde ich mir das ein? Können die einfach keine Demos mehr machen?

Ich meine alleine der Bass fehlt bei allen Rev 4 Demos, die OSC Schwebungen klingen auch viel zu clean...
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Nicht nur den, sondern auch sich selbst. Bin jetzt aber zu faul das Video rauszusuchen, wo über den Unsinn von Reissues schwadroniert.
Naja, er ist auch nur ein Mensch. Menschen ändern bisweilen ihre Meinung. Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass er einfach den schnellen Dollar sieht. Mit vergleichsweise wenig Aufwand* kann er gut Geld verdienen. Ich gönne es ihm. Er hat seine alte Firma quasi ausm Nichts wieder ans Licht geführt und danach ein paar wirklich tolle und innovative Synths erschaffen.. ich sag nur Poly Evolver.

Möge er sich mit der Reissue weiter finanziell gut ausstatten, damit dann nochmal was wirklich Innovatives und vielleichtetwas Riskanteres als eine Pro5 Reissue kommen kann.

Ich bin mir auch zu 100% sicher, dass er den Pro5 lieber von sich selber als von Behringer geclont sehen wollte.

*das Konzept ist ja bereits fertig und auch das grundlegende Design
 
Zuletzt bearbeitet:
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
So viele Propheten!


(Beispiele sind gar nicht sooo schlecht. Dennoch: merke gerade, dass ich eher der Oberheim-Typ bin)
 
 


News

Oben