Sequentix Cirklon Fan Thread

siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Nach 3 Jahren Warten hab ich mir vor ein paar Monaten erlaub, die zu Kontaktieren. Über Barbaras E-Mail Adresse, über die Firmen E-Mail und über das Webseiten Formular.

Bis heute keine Rückmeldung.
wow, tönt ja übel !


Bin mal gespannt wie lange ich auf eine Rückmeldung warten muss. Ihre Mailbox muss ja extrem überlastet sein
Falls es um ein neues display geht ? (war ja oben mal thema)
im forum gibts threads dazu,
ich würde dort mit style jammern gehen ( .....letztendlich als Frage aufgestellt),
mir haben se dann dort geholfen, und extra für mich ein paar displays in the shop gelegt, so das ich offiziell ordern konnte.
falls du spezialgeschichten aufsetzen willst wie: versand an nen freund in DE, musst du das halt vielleicht vorher absprechen.




Denke eMails "ignorieren" kann man auch zum konzept machen.
und es mag auch durchaus sinn machen so vorzugehen. Alles ne frage der situation und perspektive.
Denke lesen werden die schon alles. Aber vielleicht nur real dringliches wirklich abhandeln.
Kann ich schon auch nachvollziehen.......zumal die wohl wirklich gewisse dinge nicht gebacken bekommen......
 
binary tubes

binary tubes

|
bei mir antwortete Barbara innerhalb eines Tages ... vielleicht landet deine email Adresse im Spam
Genau, und das "Webseiten Kontakt Formular" auch?

Immerhin gab es ja über Diese E-Mail Adresse bereits Kommunikation (6 Stk. E-Mails seit 2017) über sales und barbara.

Und wenn dem so wäre, wie könnte ich dann mit Sequentix in Kontakt treten?
Ich habe dann somit keine Möglichkeit, oder alle ausgeschöpft, wenn es so wäre.
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Genau, und das "Webseiten Kontakt Formular" auch?

Immerhin gab es ja über Diese E-Mail Adresse bereits Kommunikation (6 Stk. E-Mails seit 2017) über sales und barbara.

Und wenn dem so wäre, wie könnte ich dann mit Sequentix in Kontakt treten?
Ich habe dann somit keine Möglichkeit, oder alle ausgeschöpft, wenn es so wäre.
auf Facebook ist Colin recht aktiv. Antwortet er dort auch nicht?
 
binary tubes

binary tubes

|
Ja, danke für den Hinweis.
Kann ich versuchen.

Aber ich erinnere mich das ich die vor ein Paar Jahren per Facebook wegen etwas angschrieben habe und nie eine Antwort bekann.

War allerdings über die Sequentix Seite bei fb.

Ist eben eine VIP Sache. Zumindest stellt sich das für mich so dar.

Danke Dir.
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Ja, danke für den Hinweis.
Kann ich versuchen.

Aber ich erinnere mich das ich die vor ein Paar Jahren per Facebook wegen etwas angschrieben habe und nie eine Antwort bekann.

War allerdings über die Sequentix Seite bei fb.

Ist eben eine VIP Sache. Zumindest stellt sich das für mich so dar.

Danke Dir.
ja, diese Berlin-VIP-community kann ich dir bestätigen. hatte das hier auch schon mal beschrieben. ist doof aber wenns der Familie Frasier den Lebensunterhalt ohne viel stresse sichert müssen wir das so hinnehmen.
 
Cello

Cello

||
Ich habe jetzt Colin nochmals per PM im Forum angeschrieben. FB habe ich nicht und werde ich nicht auch noch machen. Das Ersatzdisplay ist mittlerweilen auch „sold out„ im Shop 😠
 
binary tubes

binary tubes

|
Also ich hab ihn heute per fb geschrieben und auch die Situation etwas erklärt.


Wenn Berlin-VIP, dann soll es eben so sein. Aber das kann er dann auch schreiben.


Ich schrieb ihm auch, das er mir sagen solle, wenn er mir keinen Verkaufen will. Dann tu ich mir einfach mit Alternativen leichter und warte nicht auf nichts.


Solche Handlungsweisen kommen eh zurück im Leben.


Ein Freundlicher User hier, hat mir gleich sogar einen angeboten.

Danke nochmals.


Grundsätzlich kein Problem, aber Aufgrund der Situation, das es keine Antworten gibt, ist es schwer an ein V2 Board zu kommen oder Support, wenn es Probleme gibt.


Mir reicht schon der Kaputte Octatrack. Daher jetzt gar kein Sequencer.


Vielleicht könnte auch hier jemand einen Vertrieb beginnen, der noch Kontakt hat. Wobei über Schneiders könnte ich es noch versuchen.


Aber es ist auch eine Prinzip Frage, oder?


Und traurig das es so läuft. Ich bin ja nicht der Einzige mit diesem Problem.


Und wegen Deinem Display Cello. Kann man Dir da helfen. Das wird ja irgend ein Standard Display sein.


Natürlich kann es sein, das es nicht mehr Produziert wird. Dadurch vieleicht auch V2. Aber vielleicht gibt es da Alternativen.

Oder man kann die LEDs tauschen oder etwas mit eine EL-Folie machen. Vielleicht hast Du da einmal eine Bezeichnung?
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
@Cello Ich habe hier noch ein altes Display mit der helleren Erweiterung (2 Bild links nachträglich angelötet). Allerdings war dar das Problem das es oft nach gewisser Zeit ~ausfiel, also nur noch sehr dunkel war - mit und ohne "hellere Erweiterung". Bei Bedarf PM.
Ich hatte ihn oder Barbara im Forum angeschrieben und schnell/zeitnah ein neues (noch die alte Version) Display erwerben können. War problemlos und freundlich. Ich bin definitiv nicht VIP.
71079-65e4606774ad19d9b002fe6948bd23d5.jpg 71080-d9c05d8d153d33b80b2ffbad27946582.jpg 71079-65e4606774ad19d9b002fe6948bd23d5.jpg 71080-d9c05d8d153d33b80b2ffbad27946582.jpg
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Will mal jemand was über Polyphonie sprechen? Das scheint mir nicht die Stärke zu sein. Also einfach ein paar Akkorde einspielen und danach ein paar davon wieder rausschalten per Steptaster zB..

Das ist wohl nicht so richtig echt - paraphon one Velocity-Prinzip und eher so eine Art Subspur ist das dort, oder?

Ansonsten ist da viel sehr schön.
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Will mal jemand was über Polyphonie sprechen? Das scheint mir nicht die Stärke zu sein. Also einfach ein paar Akkorde einspielen und danach ein paar davon wieder rausschalten per Steptaster zB..

Das ist wohl nicht so richtig echt - paraphon one Velocity-Prinzip und eher so eine Art Subspur ist das dort, oder?

Ansonsten ist da viel sehr schön.
Frag doch mal Mathew Johnson ob er ein schönes 10 Minuten Erklärvideo zum Cirklon macht. Seine Vids zu Synths sind immer sehr gut und erzeugen "habenwollen-effekt" und am Cirklon ist er Profi.

Das eröffnet evtl. auch die Möglichkeit für einen Bericht im Synthesiezrmagazin zum Cirklon und Colin und Barbara Frasier - einschl. kritischer Fragen zur Vertriebs- und Verfügbarkeitspolitik.
 
pyrolator

pyrolator

|||||||||
Ich habe mich mittlerweile vom Cirklon-haben-wollen verabschiedet. Seine Alleinstellungsmerkmale sind mit der Zeit auch immer mehr geschrumpft.
Ich habe seit einigen Monaten den Vector von Five12 mit der Expansion und da stimmt einfach die Kommunikation mit dem Entwickler und das Produkt sowieso. Auch wenn ich bei einem Bekannten immer noch neidvoll auf den Cirklon draufschaue, aber dann eher, weil er so selten ist und weniger, weil seine Features jetzt so übermächtig wären.
@Moogulator hier wird ganz schaulich erklärt, wie sich das mit der Polyfonie verhält: https://www.youtube.com/watch?v=f2Kmzj73dz4
 
fcd72

fcd72

|||||
Will mal jemand was über Polyphonie sprechen? Das scheint mir nicht die Stärke zu sein. Also einfach ein paar Akkorde einspielen und danach ein paar davon wieder rausschalten per Steptaster zB..

Das ist wohl nicht so richtig echt - paraphon one Velocity-Prinzip und eher so eine Art Subspur ist das dort, oder?

Ansonsten ist da viel sehr schön.
Für Polyphonie wär ein CK-Pattern anzuraten. Guckst du hier ab Seite 111 https://static1.squarespace.com/sta...8160d4aabd6e/1494325817370/ck-manual-1.11.pdf
 
Cello

Cello

||
Verstehe, weiss also hier keiner.
Nicht unbedingt....

Ich brauche das Ding halt nicht mehrstimmig und es ist auch nocht als solches gedacht. Du kannst bis zu 4 stimmen aufnehmen, das habe ich aber nie gemacht. Du kannst auch standard midi files reinladen, anschliessen in der step-länge anpassen und das 4 stimmig abpfeffern. Z.B. für Arpeggios.
Oder du kannst theoretisch auch 8 Stimmig fahren und das SMF in eine obere und untere Lage Und 2 files teilen. Die files dann mit unterschiedlichen midikanälen eine splitt Gerät, oder zwei identischen plug ins mit entsprechenden midikanälen zuordnen. Da lasse ich aber lieber ein poly file von ableton laufen und synce den cirklon dazu. Die Polyspuren sind dann im Cirklon als „drumtracks“ CK-Pattern dargestellt und für miene Begriffe ziemlich nübersichtlich zu editieren. Normale mono sequencen werden in P3-Pattern geschrieben.
 
Cello

Cello

||
@Cello Ich habe hier noch ein altes Display mit der helleren Erweiterung (2 Bild links nachträglich angelötet). Allerdings war dar das Problem das es oft nach gewisser Zeit ~ausfiel, also nur noch sehr dunkel war - mit und ohne "hellere Erweiterung". Bei Bedarf PM.
Ich hatte ihn oder Barbara im Forum angeschrieben und schnell/zeitnah ein neues (noch die alte Version) Display erwerben können. War problemlos und freundlich. Ich bin definitiv nicht VIP.
Anhang anzeigen 81522Anhang anzeigen 81523Anhang anzeigen 81522Anhang anzeigen 81523
Danke dir. Die Erweiterung habe ich auch drin. Ich versuche es mal Bei der offiziellen Reparatur Werkstatt, die er auf FAQ Seite Aufgelistet hat.
 
Cello

Cello

||
Ich habe mich mittlerweile vom Cirklon-haben-wollen verabschiedet. Seine Alleinstellungsmerkmale sind mit der Zeit auch immer mehr geschrumpft.
Ich habe seit einigen Monaten den Vector von Five12 mit der Expansion und da stimmt einfach die Kommunikation mit dem Entwickler und das Produkt sowieso. Auch wenn ich bei einem Bekannten immer noch neidvoll auf den Cirklon draufschaue, aber dann eher, weil er so selten ist und weniger, weil seine Features jetzt so übermächtig wären.
@Moogulator hier wird ganz schaulich erklärt, wie sich das mit der Polyfonie verhält: https://www.youtube.com/watch?v=f2Kmzj73dz4
Oha, das kannte ich noch nicht... Für Midi Spuren sicher gut. Bei der CV Erweiterung/Ansteuerung werden wohl mehrere Spuren benötigt.
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
@Moogulator Lade Colin doch mal zu einem SequencerTalk ein. Wäre interessant, der kann viel zu MIDI allgemein erzählen. IMHO
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Diese Aux-Spuren-Aktion fand ich immer etwas umständlich und live einspielen in Realtime - ist ja bekanntlich möglich und ja, das Manual hab ich gestern mal gelesen, ebenso das des MIDIBox Seq 4+ - wäre bei mir ja fast das wichtigste. Ich hab aber weitgehend schon verstanden, dass das eher wie bei der Octa ist und auch bei Korgs neueren Tribes. Da allerdings nur mit 4 Takten (Grrrrr!!). C macht ja 16 Takte und MBSv4 landet bei 256 Steps max. Mit mehr Stimmen muss man da auch kürzen. Also..

Aber irgendwie ist das so, dass man am Ende doch bei sehr speziellen Dingern hängen bleibt, wenn man das wirklich will - Deluge, MC707, MPCs. Mehr oder weniger. Maschine + theoretisch auch. Das mit "weiss keiner" ist natürlich eine kleine Provokation - ich finde es eigentlich schade, dass die eigentlich wichtigen Dinge manchmal nicht von allein kommen. Dann eher sowas wie RTFM ist natürlich ein bisschen schade. Ich bin ja mit meinem Webnamen faktisch per DNA dafür gedacht nach dem besten Sequencer zu suchen.

Perfekt ist es allerdings nicht, selbst wenn man es nur so für 4 Spuren braucht, ich erwähne hier mal LoopA und MIDIbox Seq V4+ - da gibts aber auch Limits und Layers. Ist ein bisschen besser aber auch nicht wirklich "dafür gemacht" weil Lauflicht eigentlich für Monolines "gemacht" ist. Dennoch sehe ich das mit einer Laufzeile als eine der besten Performancehilfen an, besonders um ein zwei Töne oder Akkorde mal rauszunehmen und wieder rein zu setzen. Das macht man ja idR schon mal..



*Oder ich mache anders Musik ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
fcd72

fcd72

|||||
*Oder ich mache anders Musik ;-)
Oder du möchtest etwas von dem Gerät, für das es einfach nicht gedacht ist. Das ist im Kern eben halt ein Stepsequencer und als solcher dann halt auch hauptsächlich für den monophonen Betrieb (pro Spur) gedacht. Und nicht der "Polyphonie innerhalb einer Spur Sequencer der sich aber genau wie ein Stepsequencer bedienen lässt". Immerhin brauchst du hier nicht mit den Spuren geizen ;-). Und er liesse sich auch ganz hervorragend einfach als "Tonbandmaschine" benutzen mittels CK-Pattern.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich denke MBS4 ist eher gedacht generativ und Step zu sein und das macht er gut.
Der Cirklon ist ähnlich - aber nicht ganz so komplex, dafür längere Sequenzen. Auch das ist ok.

Natürlich ist klar was ich oben schon sagte - Step_Seq-Lauflicht ist eigentlich für Drums gedacht, für Melodien eher monophon und eher nicht für Akkorde, dennoch gibt es gute Systeme, die aber dann doch selten sind. Roland hat das in Kleinem gut gemacht mit System 8 und JD-Xi und Xa - ausgerechnet, aber auch nur 4 Takte und ohne Transpose, weil ist halt auch mehr so ein Übungsdingens und natürlich sind die alle zu riesig, ok der Xi nicht, aber.. Der Ansatz nicht so schlecht.

Es geht, wenn man es wollte auch mit mehr. Macht aber kaum einer.
Aber das hier ist ein Cirklon-Thread, ich will den also jetzt nicht mit meinem Ziel durchziehen, denke aber fast man sollte die Sache stets von der Musik her aufsetzen und nicht von der Marke oder sowas. Am Ende. Aber das hier ist ja ein Forum wo es ja mehr um Technik geht als um Musik und Ziele, warum auch immer - von mir habt'er das nich'!


Speziell bei MIDIBox Seq ist da wirklich viel generatives Performancezeug machbar, supercool!! Tolles Ding. Gute Alternative.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ach, der ist nicht weit von der ollen Electribe weg, nur poly und dynamisch und gern Probability, Realtime und CC Aufzeichnung und Wiedergabe.
Braucht dadurch mehr Taster - und hat so viel Länge wie man haben will und kann alle Signaturen, ich spiele auch mal Non 4/4 Sachen.

Aber nothing Fancy. Deluge kann das, nur weniger handy, MC707 kann es aber begrenzt und eben ohne Automation und und und..
Das ist sicher nichts, was so speziell ist. Aber geben tut es das so trotzdem nicht oder mit Schranken bei Übersicht oder BEdienung. Mehrzeilige Steptaster brauche ich eigentlich nicht. Anzeige der Töne ist super - aber reicht eben auch. Wenn ich weiss - da ist was und da nicht (Step) dann ist das schon fast genug, Längen und Tonhöhen einstellen muss man schon noch können, damit man das nutzen kann - aber viel Realtime Einspielen ist auch bei mir normal. Gern auch Aufzeichnuing von CCs an den Zielsynths.
Ich mag Akkorde und Polyphonie. Ohne Grenzen. Reichen aber 8 Stimmen pro Channel - wenn es schon Grenzen haben muss.

Sie haben meist aber Bedienquirks oder können einen Teil nicht oder sind umständlich oder die Verwaltung ist gruselig oder nicht livetauglich - Alles mit Lauflicht und Realtime - setzen und löschen setzt immer das was vorher schon da war, damit man es eben abschalten kann.

Ja, das war's schon.
Alles im laufenden Betrieb, einspielbar mit was was dran hängt ohne umzustecken also mit Steuerkeyboardanschluss / Host, wenns MIDI ist ist das auch ok.

Also das alles gibt es schon, nur meist fehlt etwas - ich brauche nicht mal einen Songmode.

Ist aber alles bisschen OT jetzt.
Das ist ja Egoshit.
 
Zuletzt bearbeitet:
orgo

orgo

||
Verstehe, weiss also hier keiner.
Einspielen von Chords geht ganz einfach mit den CK Patterns. Die Noten bleiben erstmal unquantisiert im Timing, können aber automatisch, durch "force-to-scale", in der Tonhöhre quatisiert werden. Das ist dann ähnlich wie bei der MPC, oder so. Die Midi Daten sind dann auch gut zu editieren.

Ich benutze auch gerne P3 Patterns für Chords. Das ist dann eher "programmieren". Ja das ist dann schnell Chord Memory Style wie bei Korg. Muss aber nicht sein, bei jedem Step lassen sich ja die AUX Werte ändern. So können auch gut Umkehrungen, Dur/Mor Wechsel etc. gemacht werden.

Edit: Mir fehlt da eigentlich nichts. Toll sind finde ich, dass es zwei komfortable und sehr unterschiedlichen Möglichkeiten gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Allerdings bleiben sie "eins" mit keiner eigenen Velocity, nichtwahr?


Quantisiert wird doch im Timing, nicht unbedingt in der Tonhöhe, die ist ja schon eingegeben- also gespielt mutmaßllich korrekt, nur Einsatzpunkt nicht.
Ein Step-Sequencer kann freilig das nur begrenzt erfassen, und entweder Step Hard oder Realtime ohne Zeitquantize machen bzw rückt es in das Grid.

Ein Akkord kann auch schnell mal halb gespielt werden und ein Ton wird nachgereicht oder losgelassen. Das kann zB die Etribe/Octa-Ecke nicht, weil dafür gibt es keine Entsprechung. Aber hier sind es ja 4 "Spuren".

Übrigens P3 und CK tracks - das für User klar - aber wieso gibt es diesen Unterschied für den User? Das wäre vermutlich auch gut in nem Fanthread.
Die Denkweise hinter mancher Eingabe muss allerdings dann anders sein - also Akkorde eingeben ist dann anders.
Das ist schon "theoretischer".

Ich bin am schnellsten wenn ich nicht nachdenke und nur spiele und Noten rausnehmen kann per Steptaster bzw wieder hineingeben durch setzen. Das wird schwerer bei versetzten Einsetzen. Aber - ich denke, dass es geht, nur vermutlich mit dem Octatrack-Problem oder Electribe. also das es ein bisschen Anbau ist und nicht als Gruppe da ist - so ein gespielter Akkord kann aber auch per Steptaste bearbeitet werden, nicht? Das geht ja nicht anders.

So Sachen beim Handling machen den eigentlichen Unterschied.
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Allerdings bleiben sie "eins" mit keiner eigenen Velocity, nichtwahr?
? Im CK Pattern hast du velocity, length and delay pro Note, das nimmt er auch im RT einspielen auf für jede Note. (Und kannst ein bis mehrere P3 Pattern zu dem CK Pattern ~verknüpfen und dann 3 AUX Dinger dran kleben.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Marci73

Marci73

..
Gibt es für den Cirklon ein ausführliches Video Tutorial oder muss man sich durch das Manuell durchkämpfen? Das gute Teil ist ja recht komplex, macht aber spaß...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Es gibt eine kleine Menge Tutorials - aber nur für Grundlegendes. Der Rest ist in der Anleitung.
 
 


News

Oben