SH101 – defekte Taste

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von da5e, 22. April 2013.

  1. da5e

    da5e -

    Meine liebe SH101 macht Zicken. Eine Taste funktioniert nicht mehr richtig. Wenn ich sie drücke reagiert sie nur manchmal.
    Ist das Problem vielleicht bekannt? Kann ich Elektronik Laie etwas machen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    vermutlich einfach nur schmutz.
    kiste aufschrauben und die kontaktplatte reinigen,ist ne relativ simple angelegenheit.. nur mut!
     
  3. Korrekt

    Ja, Relativ ;-)
    Ich erzähls mal auswendig:
    * Alle Schrauben aussenrum am Bodenblech abschrauben. Bitte genau merken, welche Schraube wo drin war.
    * Gehäuse samt Elektronik nach hinten klappen
    * die vier Schrauben die das Keyboard am Bodenblech befestigen wegschrauben. Das keyboard geht jetzt vom Bodenblech ab. Unbedingt diese Schrauben separat aufheben und die vorderen und die hinteren Schrauben nicht miteinander verwechseln (Blechschrauben vs Gewindeschrauben).
    * Unterm Keyboard ist ein durchsichtiger Plastikstreifen fest geklebt. Den muss man wegmachen -> kräftig von einer Seite abziehen. Der Streifen ist nicht unbedingt nötig und kann weg bleiben.
    Jetzt muss man etwa vier Tasten links und rechts der betroffenen Taste entfernen:
    * mit einer Spitzzangehinten die Feder an der betreffenden Taste abheben (aufpassen dass sie nicht wegspringt).
    * Dann die Taste nach ein paar Millimeter nach vorne rausziehen, vorne anheben und dann nach hinten aus der Halterung rausschieben.
    Wenn alle Tasten weg sind sieht man die Gumminoppenschalter.
    * Jetzt schließt man den SH-101 an den Strom und ans Audio an und probiert die Gummitaster durch, ob man sie mit dem Finger problemlos bedienen kann.
    * Wenn ja, dann genügt es unter die betreffende Taste ein Stückchen Pappe zu kleben, damit die Taste einfach mehr Druck auf den Gummikontakt ausübt.
    * Wenn nein, dann muss man den Gummistreifen abziehen.
    * Die Kontakte mit medizinischem Alkohol reinigen (kein Brennspiritus),
    * dann die Kontakte wieder auf die Platine aufsetzen und mit einem Zahstocher die Haltenoppen durch die Platine schieben (wenn Du die Dinger siehst, weisst Du was die Haltenoppen sind...)
    * Ausprobieren, ob die Kontakte sich wieder sauber mit dem Finger bedienen lassen.
    * Dann die Tasten wieder umgekehrt von hinten einhöngen, nachvorne ziehen runterdrücken, reinschieben.
    Jetzt erst nochmal probieren, ob die Taste wirklich wieder tut.
    * Dann die Federn einhängen.
    * und zum Schluss alles wieder zusammenschrauben.

    Soviel zu "relativ simpel"....
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    im vergleich zu ner elektrotechnischen fehlersuche wo fachwissen noetig ist, find ich das bischen gebastel relativ einfach.
    man braucht nichtmal nen akuuschrauber oder schweres geraet.

    kriegste locker hin ,sofern du keine zwei linke haende hast und schaltplan kannste auch weglassen,das net ich ne simple angelegenheit...

    :)

    dbs
     
  5. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    kommt bestimmt richtig cool beim Sequencer programmieren *schmunzel*
    31 Noten gespeichert ...argh doppelklick :mrgreen:
     
  6. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    ich hätte da ein anderes problem, und ich frag einfach mal bei der gelegenheit..

    mein sh-101 hat dieses typische powerknopf problem, das er sich verstimmt wenn man leicht gegen kommt, hat das auch was mit einem verschmutzten kontakt zu tun, kann ich das auch irgendwie beheben ?

    lg
     
  7. Dann ist der Ein-/Aus-Schalter korridiert.

    Ich glaub da gabs mal was von Technology Transplant(?).
    Ah, hier: http://www.technologytransplant.com/pro ... ucts_id=78

    Zur Qualität kann ich aber nichts sagen. Evtl hat sich hier schonmal jemand bei TT mit Ersatzteilen eingedeckt und kann zur Qualität was sagen.
     
  8. TROJAX

    TROJAX aktiviert

    ja cool.

    Also, hat jemand hier Erfahrung damit gemacht ?

    lg
     
  9. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

  10. Ja, es hat tatsächlich was mit verschmutzten/korrodierten Kontakten zu tun

    Es gibt 3 Möglichkeiten:
    1.) Schalter tauschen (siehe Techtransplant oder ggf Musikhaus Korn)
    2.) Schalter auseinander bauen, reinigen, wieder zusammenbauen. Mühsam und ggf nicht von Erfolg gekrönt, wenn der Schalter nicht mehr ordentlich zusammenhält
    3.) Schalter einfach brücken. Dann kann man den 101 aber nicht mehr mit Batterien betreiben. Alternativ baut man halt einen zusätzlichen Schalter neben das Batteriefach.
     
  11. run

    run -

    Hi,

    Kling mich mal mit ein hier,
    Weiß jemand ob es den Pitch/ Bender
    Als Ersatzteil gibt?

    Hab bisher nur die Schieberegler und
    Potis gefunden.

    Grüße
     
  12. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    klar, sogar bunte mit Wechselfarben. Sehr geil.

    [​IMG]
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    user e-kumpel hatte mal probleme mit diesen powerswitches von TT,waren nicht passgenau oder so aehnlich... ist aber schon ne weile her und evtl passen die teile ja jetzt. ich hab professorisch den powerswitch mit nem stueck karton (OCB FILTER :) ) festgeklemmt,sicherlich keine aesthetisch formschoene dauerloesung... aber funktioniert.

    kann jemand bestaetigen das die TT powerswitches mittlerweile passgenau ausgefuehrt sind ?
    dann bestell ich gleich mal zwei stueck..

    ;-)
     
  14. Besser einklinken... ;-)

    Bender gibts derzeit bei TT wohl nicht (auch die bunten).

    Wenn er unten am Federgelenk gebrochen ist kann man ihn aber reparieren. Einfach eine dickeres Stück Kunststoff mit Sekundenkleber oder Modellbaukleber draufkleben. Ich hab mal Fotos davon gemacht:
    http://fa.utfs.org/diy/rolandsh101/SH10 ... index.html
    Das hält in meinem seit bald sechs Jahren.
     
  15. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    bei dir ist die Welt noch in Ordnung!
    Denke mal ich werde meine SBX80 Syncbox, tb und tr mit den Rückseiten der Ocb Filter tapezieren.
    Das ist Kunst und muss nicht in den Müll.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    urspruenglich ist das ja mein transpose button hold mod...
    wobei ich den bald mal schaltbar mache,dezent an der rechten seite(kantenfalte) und mich damit professionalisiere. ne SH ist kein aschenbecher.


    mal eine frage in die expertenrunde:

    wenn " cv/gate in" gesteckt ist und die sh zb ueber ein midiinterface gespielt wird,
    ist ja die interne tastertur "abgeklemmt" und somit nicht funktionell.
    ich haette aber gerne die moeglichkeit ankommende steuersignale ueber "cv/gate in" und die interne steuerspannung der tastertur zu mischen.
    da ich live die SH per midi
    (mpc-basslinien) anspiele und die pausen und luecken odet wenn zb.die MPCspur gerade gemutet ist mit handspiel aufzufuellen.
    geht ja ueber die externe miditastertur die in diesem speziellem fall an die MPC angeschlossen ist,ich haette das aber gern ueber die SH tastertur,weil kompakter.. ist das technisch moeglich ?
    mein laienhaft pysikal/elektrotechnisches verstaendniss sagt mir,das wenn etwas an "cv/gate in" gesteckt ist wird die interne tastertur per schaltkontakt kurzgeschlossen... falls ja,waere das ja erstmal "relativ simpel" zu umgehn.
    anderseits hatte mir ein ehemaliger forumsuser vor jahren schon versichert das das so nicht gehen wuerde,da sich die externen und internen steuerspannungen irgendwie addieren und gefahr besteht die SH zu himmeln...
    hmm
     
  17. run

    run -

    Danke, dann werd ich den Kasten noch mal aufschrauben und zerlegen.
    Hatte das gestern getan und alles gereinigt, bis auf paar Fader die ich trotzdem wechseln muss und den Bender geht alles wieder.
    Das hilft mir erstmal weiter.

    Grüße

    Run
     
  18. Meine hat inzwischen in der hinteren Kantenfalte vier Schalter (und auf der Rückseite für den Sequencer einen DIN-Sync input :) )

    Man könnte sicher einen elektronischen Umschalter reinbauen, der von den Input-Buchsen auf die internen Steuiersignale umschaltet, sobald man am SH-101 eine Taste drückt. Sollte relativ einfach sein. Ein CD4066 für 48 Cent müsste das können. Interne Gate als Schaltsignal verwenden. Fertig.
     
  19. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    @florian

    ist das dann evtl auch paralell nutzbar,
    also externe steuersignale und die internen zu mischen?

    ich mein per extern ist das ja moeglich, man spielt zb eine einfachste 8tel basslinie und spielt in echtzeit "drueber" .
    dadurch entstehen auch nette "effekte und motive " da bei komplexeren basslinien der eine ton den anderen abschneidet usw( note priority, legato) wenn man ueber die basslinie monophon zwei oktaven daruebet soliert oder ne leadstimme spielt.

    man erspart sich halt ein masterkeyboard und muss auch nicht immer in der MPC den entsprechenden miditrack angewaehlt haben, man hat somit mehr freiheiten.

    sicherlich etwas aussergewoehnlich spezielles,aber fuer mich haette das einen musikalischen mehrwert.

    :)
     
  21. Das was Du meinst, geht nur mit MIDI-Interfaces, die direkt an die Keyboard-Matrix andocken (zB beim CHD-Interface für den MonoPoly). Das ist auch sehr cool.

    Aber der CV/Gate-In ersetzt ja die gesamte Keyboard/CPU sektion. Ich denke aber, dass die vorgeschlagene Lösung schon ziemlich optimal ist. Man könnte sich dann noch den Spaß gönnen, und Schalter einbauen, mit denen man wählt, ob nur die CV oder nur die Gate ge-bypassed werden soll.

    Was noch besser wäre (was aber nun wirklich nicht geht): wenn man den internen Sequencer auf diese Art unterbrechen könnte.
     
  22. Das ist ja kein LFO Clock, sondern nur das S&H, das in der CPU erzeugt wird, wird per externem Clock getriggert. Es gibt aber die Möglichkeit von Tap-LFOs. Tom Wiltshire hat da was feines gebastelt: http://www.electricdruid.net/index.php? ... cts.taplfo
     
  23. Kölsch

    Kölsch >_<

    :supi: Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!
    Bei meiner SH funktionieren schon seit Ewigkeiten (seit dem Gebrauchtkauf) 3 Tasten nicht.
    Also hab ich das ganze mal anhand der Anleitung versucht hinzubekommen.
    Geht bei genauem befolgen der Beschreibung wirklich alles sehr einfach.

    Leider hat vor mir bereits jemand versucht das Problem zu lösen...
    Die nicht funktionierenden Kontakte waren alle schon korrodiert (vielleicht ist an der Stelle mal Flüssigkeit hineingeraten?) und
    da wurde dann mit "Lötklumpen" auf den Kontakten und Alufolie unter den Gumminoppen versucht wieder einen Kontakt herzustellen...
    Habs noch mit Reinigung probiert aber scheint wohl nicht mehr zu retten zu sein...

    Gibt es eine Möglichkeit an die SH-101 Keyboard-Platine ranzukommen?
    Hab bei Technology Transplant nix entdeckt.
     
  24. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Hier mein Patient:
    [​IMG]

    Ich haeng mich einfach mal an diesen Thread an, mit ein paar Fragen:

    Diagnose soweit:

    1) Bender an der Aufhaengung gebrochen -> ok, easy fix wird geklebt

    2) LFO schwingt nicht. Die LED ist unabhaengig von der Rate im Dauerleuchtzustand. Modulation aufdrehen sowohl bei OSC als auch Filter ergibt einen DC Offset nach oben, mehr nicht. Noise als Mod Quelle funktioniert aber. Sollte die LFO Led nicht entsprechend der Frequenz blinken? Was kanns da haben?

    3) Hold ist permanent ein. Der Hold-Taster hatte keinen definierten Druckpunkt mehr -> aufgeschraubt, Taster gemessen -> Kurzschluss. Konnte mechanisch das Tasterplaettchen wieder zurechtbiegen, der Kurzschluss ist weg, Taste laesst sich bedienen, AAABER: Hold ist immer noch im Dauerzustand. Keine der anderen Taster reagiert btw. Verdacht auf die externe Hold-Buchse, durchgemessen -> Kurzschluss, Buchse ausgeloetet, keine Effekt, Buchse kurzgeschlossen, kein Effekt.

    4) Also Bedienfeld ist tot, der SH101 reagiert auf keinen Tastendruck. Oktavwahlschalter hat keinen Einfluss, ausser wenn man den SH101 zwischendurch ein/ausschaltet.

    Wo koennte ich mit der Problemloesung anfangen, gibt es irgendwelche offensichtlichen Ursachen fuer das Verhalten? Huellkurve konnte ich so schwer testen glaub aber, dass sie geht, externe CV hab ich auch noch nicht probiert. OSC und Filter scheinen aber in Ordnung zu sein.

    Bin fuer jede Hilfe dankbar!
     
  25. Das Werkzeug in der Mitte hinten ist das richtige. Zentral ansetzen und dann geht die Marie ab :rofl:

    Aber im Ernst:
    Bei dergestalt multiplen Fehlern, ist eine Aussage schwierig. Beim SH-101 ist sehr viel von sauberen Masseverbindungen abhängig. Auch die Funktion der Hold-Buchse. Es kann aber auch vieles anderes sein (gebrochene Kabel zwischen Mainboard und Panelboard...). Hier hilft nur sorgfältiges Durchmessen mit Multimeter, Oszilloskop und ggf Logikanalysator. Die Versorgungsspannungen können auf solche Probleme bereiten.

    achja: der Arpeggiator muss gehen, wenn HOLDkonstant gedrückt ist. Wenn der sich nicht aktivieren läßt, ist das ein ganz anderes Problem.
     
  26. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Oje oje, danke. Arbeite mich grad durchs Service Manual. Masseproblem hab ich auch schon gehoert, es gibt ja bei der Hold Buchse und weiter links am Board beim PCB fuer den Grip so Spangen, die aussehen, also sollten sie aufs Gehaeuse kurzschliessen. Im Service Manual steht was von Masseverbindung vom Hold auf das Keyboard. Das hat der SH101 oben definitiv nicht, glaub ist auch eine fruehere Seriennummer. Naja durchmessen wird eine abendfuellende Aufgabe. Hoffe es ist nicht die CPU. Werd mal sehen, ob das Teil in den Test Modus kommt. Ansonsten mal alle Buchsen und Stecker durchtesten. Das Ding hat einiges an Geschichte auf dem Buckel. ;-)

    Gibts noch irgendwelche grundsaetzlichen Sachen die man wissen sollte? Im Service Manual steht was von Mermory Backup Battery, also hat der SH101 eigentlich noch eine Batterie fuer den Speicher/CPU oder verwendet der die Batterien im Batteriefach zum der Speichern der Sequenz nach dem Power-Cycle? Also zB seltsames Verhalten wenn Batterie aus ist? Hab jetzt auf den ersten Blick nichts gefunden.
     
  27. Die gäbe es bei vintageplanet.nl als Ersatzteil.

    Das ist nur die Batterie im Batteriefach. Intern hat er nur noch einen 100 uF Kondensator (C11), der die Spannung ganz kurze Zeit hoch hält. Reicht grade so für einen Batteriewechsel.
     
  28. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Ah ok, das mit der Batterie hab ich mir so gedacht, also Betrieb ohne Batterien sollte igentlich keine Probleme machen.

    Ad CPU: Das ist diese Ersatz CPU Geschichte (von Dir?), die einen Mod in der Spannungsversorgung braucht oder?
    Naja, mal schauen ob es wirklich soweit kommen muss.
     
  29. Nein, das ist einfach ein 1:1 Ersatz. Von mir gibts da nix.
     
  30. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Also auf der Seite finde ich nur das Replacement Kit, dafuer muessen Modifikationen gemacht werden. Der 1:1 Ersatz ist als obsolete gelisted.

    Aber egal, solange nicht klar ist was los ist -> spekulatius. ;-)
     

Diese Seite empfehlen