SparkLE Frage

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 21. Juni 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab da mal zwei Fragen:
    1) kann man mittlerweile die Parameter Velocity, Shift und Repeat auf die 3 Encoder legen?
    2) gibt es die step editing Möglichkeit endlich (ein Pad auswählen, Step Button gedrückt halten und über einen der drei Encoder einen Wert eingeben)?
    danke schon im vorraus...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    scheint nicht gerade weit verbreitet zu sein, das Teil. wird wohl seine Gründe haben?!? :waaas:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zu 1.)

    Jeder der drei Encoder kann pro Instrument mit einem von drei verschiedenen Kategorieparametern versehen werden:

    A) instrumentenabhängige Parameter (z.B. für Bassdrum: Pitch, Decay, Pitch Bend, Click Level, Click )
    B) allgemeine Parameter (Cutoff, Resonance, Aux 1, Aux 2, Panning, Volume)
    C) Effektparameter (optionale DSPs wie z.B. Chorus, Flanger, EQ etc...)

    Ich finde, das ist ziemlich vollständig.


    Zu 2.)

    Nein, so wie von dir beschrieben geht es nicht. Man hat nur über den Record-Button die Möglichkeit, die Parameter (siehe 1. ) der drei Encoder während des laufenden Betriebs dynamisch pro Instrument zu speichern.


    Vielleicht gehst du an die Sache besser einmal anders heran. Spark 2 bietet nämlich direkt editierbares physical modelling der einzelnen Instrumente an. Über diesen Weg kannst du dir alle möglichen Parameter, die du haben willst, selbst zusammen stellen. Vielleicht helfen dir diese Tutorials weiter, denn der Spark ist an und für sich ein ziemliches Powertool geworden, dessen einziger Nachteil nun mal die Gebundenheit an einen Rechner ist. Da muss man schon ein wenig Zeit rein investieren und damit experimentieren.


    src: https://youtu.be/gqp0toNX4-M



    src: https://youtu.be/HUNb9KM2LE0



    src: https://youtu.be/f85XDaNRd0o



    src: https://youtu.be/-mokETcSh_E
     
  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ja ich liebe den Spark auch, habe allerdings den großen - der ist noch besser zu bedienen.
    Das Einzige was mich stört, ist dass man maximal einen song definieren kann... warum dahingehend nicht nachgebssert wird, ist schwer nachvollziehbar..
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke für die antworten. scheinbar kann der spark alles, bis auf schnell und einfach grooves programmieren...
    der beatstep pro verzögert sich ja auch schon seit monaten. wird also wohl oder übel eine arturiafreie lösung werden (müssen).
     
  6. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Die kurze Antwort:
    1) jain
    2 ja

    Und jetzt ein wenig ausführlicher:
    1) nein und zwar deshalb, weil dies Parameter des Sequenzers und nicht des Instruments sind. Deshalb lassen sie sich nicht auf die drei Encoder legen. Aber in der kommenden Version wird es eine andere Lösung geben und man wird sowohl SHIFT und REPEAT, als auch SHUFFLE direkt per Encoder eingeben können.

    2) ja das geht schon seit einer Weile. Hierzu hält man den jeweiligen Step-Taster und stellt den gewünschten Wert mit den drei Encodern ein. Damit lassen sich alle Parameter, die man per Encoder aufzeichnen kann auch für jeden Step einzeln und gezielt einstellen.

    Wenn es etwas gibt, was SparkLE besonders auszeichnet (neben der Audioengine), dann ist es vor allem die Geschwindigkeit und die Leichtigkeit, mit der man Grooves erstellen kann.

    Die ersten BeatStep Pro sind per Schiff nach USA unterwegs, die Geräte für Europa kommen voraussichtlich in zwei Wochen per Luftfracht in die deutschen Musikgeschäfte.
    SparkLE (also Controller und Software) kann man übrigens derzeit noch sehr günstig für 169 € bzw. 199 € im Fachhandel erwerben.
     
  7. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Geht dann auch beim Großen Spark oder?

    Was ist mit dem song-Mode? Wieso kann ich nur einen Song speichern?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    und wie kann ich ghost notes eingeben? dafür würde ich nämlich die velocity auf einem encoder benötigen (damit sich die niedrigere velocity auch auf den klang auswirkt!). controller oder grooveboxen, die sowas nicht in schnell können (ohne menudiving und mousework!!!), eignen sich dann nicht für schnelles grooveprogrammieren...
     
  9. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Das geht natürlich auch beim "großen" Spark ... die steuern letztlich ja die gleiche Software.
    Der Song ist ein Teil eines Projekts, es gibt keine weitere Speichereben und deshalb lediglich einen Song. Der Song Modus ist doch aber sehr flexibel ... letztlich kannst Du die 128 Teile ja auch in 2 x 64 oder 3 x 32 Parts oder jede andere Stückelung aufteilen. Zudem kannst Du die Songstruktur in Echtzeit steuern und Teile per Tastendruck umschalten. Schau Dir doch mal das entsprechende Video weiter oben dazu an.
     
  10. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Ja es wäre schön, wenn man auch die Velocity pro Step eingeben könnte, aktuell geht das aber meines Wissens nicht.
    Aber ich bin schon ein wenig erstaunt, dass man das zwingend braucht ... schließlich gab (und gibt) es unzählige Drumcomputer, die das auch nicht hatten/haben und trotzdem grooven?!?
    Wie wäre es zudem mit live einspielen ... die Pads sind schließlich dynamisch?

    Just my 2 cents
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn ich's live einspielen will, brauch ich den sparkle ja überhaupt nicht. für mich sind ghost notes spielentscheidend. die grooveboxen, drumcomputer, die überhaupt keine dynamik können, sind mir eh egal!!!

    edit: der beatstep pro kann das ja dann, also ist das scheinbar ja doch nichts soooo undenkbares?!?
     
  12. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Well, it's horses for courses, right? ;-)
     
  13. Neo

    Neo bin angekommen

    Vorsicht hörensagen, aber gab es nicht zu Anfang viele Probleme mit Bugs ect. ? Ist das behoben ? Ich wäre dann auch am großen Spark interessiert.
     
  14. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Is ja mittlerweile schon Version 2 und die läuft ganz gut. selbst auf alten, langsameren Systemen.
     
  15. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    die hardware ist wirklich ein traum! die software hingegen sehr buggy und der worksflow teils schrecklich kompliziert (sample-/kit-verwaltung, etc.). habe meinen le daher vor längerer zeit wieder verkauft. hatte auch schon version 2 und war im arturia-forum ziemlich aktiv, was das bug-reporting anging. leider hat arturia seitdem NICHTS an der software gemacht. stattdessen hauen sie nur noch neue produkte raus und vergessen die pflege der älteren. das ist sehr schade, denn der sparkle hätte eigentlich das zeug gehabt zu einem echten renner zu werden :sad:
     
  16. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Was für Probleme / Bugs hattest du denn?
     
  17. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Zum einen hat ein neues Produkt nur bedingt etwas mit bestehenden Produkten und deren Pflege zu tun (zum Teil sind das unterschiedliche Teams), zum anderen gab es diverse Updates der Spark Software und ein weiteres steht (wie anderenorts erwähnt) in Kürze an.
     
  18. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Weißt du da schon Genaueres, bzw. was zum inhalt? :)
     
  19. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Da es sich hier um ein .x.x Update, also vor allem um ein Serviceupdate handelt, sind das hauptsächlich Bugfixes. Zusätzlich wird es 2-3 kleine, neue Features geben.
     
  20. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    schau einfach ins arturia-sparkle forum ;-)

    @frank: ich wills ja nicht schlecht machen, aber den sparkle gibt es jetzt schon sooo lange und ich glaube, das es jetzt schon über ein jahr her ist, dass ich ihn hatte und das letzte update im dezember brachte "zwei" magere bugfixes. was ist das für ein team? ;-)
     
  21. Ich@Work

    Ich@Work aktiviert

    Diese Haltung kann ich durchaus verstehen zumal die Velocity ein zentraler Parameter in Bezug auf Klangfarbe bei Drums ist.
    Doch meine Frage wäre nun, welche aktuelle Drummaschine kann das ?
    Sprich ohne die Eingabe über das dynamische Pad sondern über einen Regler ?

    Wie siehts mit dem Elektron Analog Rytm aus ?
     
  22. øsic

    øsic bin angekommen

    Hey Ho,

    Jetzt habe ich auch einen Spark und spiele schon paar Stunden damit rum.

    Ein kleines Feedback in Stichpunkten.


    Er ist registriert, und läuft grad zum testen am MACBookPro, SparkLE 2 Standalone.
    Asio kann man aber auf WIN einstellen oder?

    Sounds layern ist witzig, hab nicht gescheckt das Sounds die gelayerd werden verschieden angetriggert werden können...da kann man ja 5 oder mehr Sounds "circular" abspielen lassen wohoo* pro Instrument bei jedem step ein anderer Sound! Oder eben auf Anschlag Stärke und noch paar andere Dinger...das gibt kreative Beats.

    4/4-tel Takt ist auch nicht mehr zwingend, hab ich hier glaube ich mal gelesen. 3/8 tel sind kein Problem.

    Das Haupt-Fenster ist nicht scalierbar?!

    Es gibt kein Reverb auf der FX Sektion nur im Master AUX, Schade oder bin ich blind?

    Beim Saven eines Projekts, spinnt der rum wenn gleichzeitig eine Sequenz läuft. Kann ich aber grad nicht reproduzieren.
    Hatte Sound geändert und Distorsion drauf gelegt. Dann Play und dann Save mit allen Samples...nach dem es fertig war hat der Dist-FX übersteuert. Erst als ich dran gedreht hab wars okay.

    Roller verstehe ich nicht, was macht der?

    Beste Grüße
    CR
     
  23. øsic

    øsic bin angekommen

    Und gerade ist er das erste mal abgestürtzt als ich Slicer im FX-PAD das zweite mal gedrückt hatte um TAPE oder Reverse zu testen. :heul:
    Yo is mein MidiServer abgeschmiert...

    Edit: Geht wieder


    So, ich kann auch keine Bilder Speichern für Sound, Projekte oder Kits. Das Speicherfenster sagt zwar klicken um Bild zu laden es reg sich nichts?!

    Click to choose" a Sample im "Studio" könnte doch die Sounds der Library aufrufen und nicht den Finder??!!
     
  24. øsic

    øsic bin angekommen

    Hier eine Liste mit Improvements die ich für nützlich halte, oder deren Funktion noch nicht entdeckt habe, im intuitiven Arbeiten mit SPARK 2.
    Ich habs auf Englisch versucht, da es auch in Forum von Arturia kommt.

    SPARK-LE Hardware
    Spark 2 on OSX 10.9.5
    Standalone Mode
    __________

    I like the SPARK LE.

    What i found, think an maybe can be better in LE:

    „ - „ Points
    „ # „ Questions/Issues/Exlains



    Hardware:

    - Mini-USB Deconnection Protect, A Rubberband will work too ^^,
    - TAP Tempo Option (Select+Play), for Liveperformance


    AT ALL:

    - Vectorgrafic alle the way (maybe)
    - Window detaching or
    - Window scaling, its better in all Tabs, more Room for a near complete DAW-potential SPARK-LE-Software
    - GUI Part moving by drag to a place, for individual compact view, good for Liveperformance (maybe)
    - Faster Sample/ Project Loading
    - Project/Kit change by Playing (A/B Mode)
    - Change Projects IN-TEMPO!!! Maybe with short Silence (but playing begins in Tempo) or with A/B Mode, means preloading Projects/ Kits
    - Undo/Redo in the Window itselef not in Desktop-Bar
    - MP3, FLAC Support (maybe)

    Sequencer:

    - Other Background to see steps better
    - Automatic add Automations in Automatic-Editor (and Reset Automations on Param-Knobs in the Studio-Tab)
    - chomatic pitch in Automation (like steps to the next chord note)
    - vertical keyboard in Automation (pitch per note)

    Mixer:

    - Number of Pads 1-16
    - Name of the Sound (if scale-abled more Room) like Laz, Bas, Pad, Inst…
    - The Word „Master“ in the Bottom of Faders are useless, for me. There are Routing-options if i use other Audiodriver like ASIO or external Soundcards?

    Studio:

    - Number of Pads 1-16 or Name
    - Layer Sample choose from Library, not primary anywhere on the PC
    - Reverb FX in Dropdown „Select Effect“
    - Choke 1-16
    - Layer Mode basic on „Stacked“, its better to hear added sounds when hit Pad
    - VOL and PAN for each Sound added by the Knobs for P1,P2,P3, for easy tweaking the Sound and prelistening in the Sound-Editing Workflow, not in Main-Tab
    - De-click Sounds or Zerocrossing Envelope, i hear clicks too much, Samples always should de-clicked, or its bad Sound Quality
    - Empty Plate over the 2 Effect Sections? Why? Pls add a FX Section more or similar Parts for Edit
    # Sometimes the Arrows to change a Instrument will not work, after editing the Instrument with Layers, add a Layer instrument, tweaking and then change the Basic Sound with the Arrow-Buttons (upper left rigt for first Instrument, not in the Sampler), the Sound don´t change, after open the menue to choose a Sound will work and change the Sound
    # Why some Instruments have the Sampler in this Place and some have not? Its Confusing to Categorizing Sound this Way…If i want to Layering some Sounds, i dont have a Sampler, and can´t add one, because Sounds can always layered
    # Save a Sound/Instrument easy or Copy Sound if tweaked, or is it done with rename the name?

    - Sampler, Editing Parameters for each Layer
    - Sampler, better zoom handling, scrolling to zoom, click&hold
    - Sampler-Wavform-Window need Grafik ADSR/AD/ADR or the Knobs
    - Sampler-Waveform-Window need a Slicer Tools, like REX-Player
    - Sampler-Waveform-Window should show the full waveforms without scrolling, actually full out-zoomed waveforms can scroll up/down and left/right a bit…not fit to the limit window
    # Sampler somtimes shows not a loaded samples when layered

    - REX-Player needs better optical feedback, see when play a Slice, wavform reversed
    - REX-Player, Layering REX-Files and Audiofiles
    - REX-Player, editing every Slice with pan, vol, cutoff, vol, rev, dec, att…with optical feedback
    - Finding REX-Files without change to the Library Tab


    Modular:

    - better readable Font and smooth or/and individual Colour
    - UNDO/ REDO for Erase Modules, Knob tweaks, Connections (100 Steps)
    - ADD routing to P1,P2,P3
    - All Sounds are named in „Instrument 1-16“, this is confusing, when the Sound have a name like „Pop Drums_MT“ in Studio.
    - A Save Button near the blinking ICON to save fast a New Sound for the Instrument. And loading only Modular Sounds


    Library:

    - Easier Bank Renaming, like Double-Click or RightClick Option
    - Drag and Drop around the Instruments, Kits and Projects
    - Preview listening in KIT-Tab by Click on ICON in the „KIT-Details“
    - Categorized Projects by TEMPO too or make own Categories
    - Category „Modular“

    # Instruments are also ALL Sounds, i think Sound made with modular, should be found under Modular
    # What are the Basic Instrument Categories? Instrument and Samples schould be separat. Most Samples are made with Instruments.
    # Analog under Engine have same Modular Options like a/some Soundfile, but when i select „Analog“ and „Ride“…the Ride Sound is not listed but i can tweak it in Modular Section, so its for me Modular maked and found under Modular. Explain: choose Library, INSTR., Choose „Ride“, find „Grime Step_Ride“, load, tweaking in Modular-Section. Go Back choose now Analog or/and physical model, „Grime Step_Ride“ not available.
    # Easy Way to change a own created Sound in some Projects. Explain: If i build a Kick or FX in Modular, and i want this Sounds in 3 Projects, i want easy Drag and Drop the Sound/Instrument on a Empty Place in any Kit or Project i want, after easy saving (a Point in „Studio“ above)


    Prefs:

    - Some Spark LE Skins
    - Skin who make alle very clear, no Screws, Shadows, Textures
    - FILE: Save a copy of audio always when a Sound is tweaked, if only Sequenced this is not needed
    - FILE: add Filepath for own Soundfolders and list it in Library -> INSTR.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    falls es noch jemandem gerade so geht wie mir, serh interessant:

    http://www.buenasideas.de/test/musikpro ... stbericht/

    bsp:
    Das betrifft in erster Linie nämlich genau die nicht auf der Oberfläche des Controllers aufgedruckten sekundären Funktionen in Verbindung mit dem Select Button. Nicht dokumentiert ist hier z.B., dass die nicht als Taster vorliegende „Accent“ Funktion (diese ist in der Software als Taster enthalten, nicht jedoch auf dem Controller, s.u.) über „Select“ plus „Step 12“ ein- und ausgeschaltet werden kann oder aber, viel wichtiger, zwischen den einzelnen Hauptbildschirmen der Software („Main“, „Sequenzer“, „Song“ etc., s.u.) mit „Select“ plus „Step 1“ bis „Step 8“ umgeschaltet werden kann! Die Funktion ist nirgends, auch nicht auf der Webseite von Arturia oder in der FAQ dokumentiert!

    Allerdings ist das eine der wichtigsten Funktionen in Verbindung zwischen Hard- und Software überhaupt. Sonst kommt man zum Beispiel von der Instrumentenauswahl nicht mehr zurück in das Sequenzerfenster, ohne doch die Maus zu verwenden.

    ich muss mein auch mal richtig in Betrieb nehmen :oops:


    …und?! Klingts?!

    Ja, und wie! Richtig gut. Die Emulationen klingen klar und druckvoll und lassen sich verschrauben, herrlich. Ich hab zwar nicht die Vergleichsmöglichkeiten zu den Originalen, aber z.B. im Vergleich mit anderen Software TR-808 Clones wie z.B. D-16’s „Nephetone“ finde ich klingt Spark besser und bringt wesentlich mehr Möglichkeiten mit.
    Es lassen sich ja eigene Samples verwenden und zu eigenen Instrumenten zusammenzufassen. So habe ich zum Beispiel innerhalb kürzester Zeit aus einem kleinen Sampleset eine Vermona DRM-1 nachgebaut. Einfacher geht’s nimmer.

    +

    Zwar ist die Software an einigen Stellen nicht so weitgehend in der Klangformung, wie z.B. ein FXPansion „Geist“, aber es fehlt andererseits auch nicht wirklich etwas. Dafür ist hier der entsprechend geniale Controller dabei. Und der ist über jeden Zweifel erhaben. Sicher braucht man immer einen Computer dabei, aber das Preis-/Leistungsverhältnis bei dieser Kombination ist meines Erachtens fast unschlagbar. Im Rückblick auf die ersten Zeilen des Tests, ein Volca Beats kostet auch schon fast 150,- Euro, ein FXPansion „Geist“ ohne Controller kostet fast genau so viel und alle anderen genannten Vergleiche spielen in einer ganz anderen Preisliga bzw. sind schon gar nicht mehr erhältlich.

    UND der Spark LE wird auch von meinem Android Smarty erkannt auf G-Stomper :school:
     

Diese Seite empfehlen