Fakten Spezielle MIDI/Audio Kabel für unterschiedliche Instrumente/Musikstile?

Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Zum Frequenzen absenken kann man übrigens wunderbar schwere Vorhänge zweckentfremden.
Pflastersteine gehen auch. :selfhammer:
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
Was ich festgestellt habe. Ich hatte früher normale Glasfaserlichtleiter für mein ADAT kram. Damit hatte ich im Bassbereich und in den Höhen starke einbußen.
Dann kaufte ich welche mit goldkontakten.. das war auch keine wirkliche verbesserung. Danacn bestellte ich welche aus echtem Glas statt Kunststoff mit Goldkontakten. Da fing es an sich besser aufgelöst und freier zu klingen.

Der durchbruch war aber, ich fand einen Anbieter welcher adat Lichtleiter aus eingeschmolzenen Imperial" Diamond 10 Gläsern anbietet. Was soll ich sagen der sound ist nun sehr prickelnd !
 
D-Joe

D-Joe

...versucht zu seyn...
Dank der geballten Fachkompetenz werde ich nun alle meine selbstgelöteten Kabel (alle mit Neutrik- Stecker) gegen Sauteure Gewebe- ummantelte auswechseln müssen...!!!
DANKE!!!:koch:

und wer sagt mir, dass das nächstes Jahr auch noch so ist...
 
D-Joe

D-Joe

...versucht zu seyn...
für alle TRS, TS Klinken und Chinch wird seit Jahren ausschließlich selbstgelötet (2 Patchbays , 24 Kanal und 14 Kanal Mixer,...)
Ich hatte bis jetzt noch nie ein Problem mit selbstgelöteten Kabel!
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
dann hörst du die miese qualität halt nicht.
Kein audiokabel unter 250€ überträgt verlustfrei alle Frequenzen.
Vor allem wenn du noch Sicherungen mit gewöhnlichen Metallkontakten verwendest. ... unter Gold geht da nix.

Und Toslink löten ist echt der größte mist.
 
Max

Max

|||||
selbst löten darf man ja auch noch mit Blei! diese ganzen neumodischen bleifreien Strippen bringen bei mir einfach nicht die benötigte Leistung...

(und noch eine seriöse Anmerkung: während ich bei Line-Kabeln keinerlei Qualitätsunterschiede hören kann, noch dazu wenn sie symmetrisch sind, sieht das bei "Instrumentenkabeln" für Gitarre oder Rhodes doch ziemlich anders aus, da beeinflusst das Kabel durchaus den Frequenzgang)
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
natürlich da spielen ja impendanzen und so mit ein.. bei so geringen strömen.. im prinzip ist ein schlechtes gitarrenkabel jaschon fast ein microfon.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
dss ist vollkommen richtig!! Denn nach dem einspielen geht das Kabel ind die Abnutzungsphase über.
Die lebensdauer eines Kabels hängt auch stark von den verwendeten Wellenformen ab. Am schlimmsten ist zb viel Sägezahn. Hypersaw kabel haben den höchsten verschleis, diese sollten daher sehr Massiv gewählt werden und an den Steckern einen Sägeschutz haben.

Es empfiehlt sich auch von Zeit zu Zeit ein Richtungswechsel des Kabels sowie das Tauschen von L und R bei Stereokabeln
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Square Waves kriegst du durch Standartkabelloops gar nicht durch, da brauchste richtig dicke.
PWM kann dem Verstopfen oft vorbeugen, das ständige Ausdehnen und Zusammenziehen wird früher oder später aber zum Kollaps führen.

Für Lead Sounds empfiehlt es sich generell Kabel mit ordentlich Weichmachern anzuschließen, für Acid darf es auch etwas flexibler, die Loops lockerer gebunden sein.

Kabel für Wavetables auf dem Tisch oder unter dem Tisch? Was ist da die gängige Vorgehensweise?
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosmo Profit

Cosmo Profit

|||||
Nutzen sich da nicht die Kabel schneller ab da sie immer das selbe abspielen, ähnlich wie bei Schallplatten?
Ja, in dem Sinne, dass die Musik sich in die Kabel einbrennt und diese so eine Art Signatur bekommen.
Dann bekommt man vom Publikum gesagt, alle Songs würden gleich klingen, dabei liegts am Kabel.
Bekommt man aber mit Cable-Mirror-Dephasing (CMD) wieder raus, kostet halt ohne Ende der Spaß, lohnt sich aber.
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Ja, in dem Sinne, dass die Musik sich in die Kabel einbrennt und diese so eine Art Signatur bekommen. (...)
Bekommt man aber mit Cable-Mirror-Dephasing (CMD) wieder raus, kostet halt ohne Ende der Spaß, lohnt sich aber.
Ich nutze den Effekt sehr gerne, um Alben in sich homogen klingen zu lassen. Danach tausche ich die Kabel dann komplett aus, um für das nächste Album quasi mit einer leeren Leinwand anfangen zu können. Mit CMD habe ich noch nie gute Erfahrungen gemacht.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
nun ist ja jedem klar warum musik aus der Abbey Road so muffig klingt.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Ich habe explizit Atomstrom beim Energieversorger bestellt. Denn nur damit klingt jede analoge elektrische Schaltung wirklich natürlich. Insbesondere beim sample and hold macht sich das sofort bemerkbar.
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Ich muss auch sagen, das war mal einer der erheiternsten Threads der letzten Zeit - Glückwunsch dem Themestarter! :)
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Modular klingt am besten wenn die Kabel keine Schirmung haben und möglichst starr sind (Biegeradius >=60cm)
ach, du patcht noch mit Kabeln ?
ich hab auf Festverdrahtung umgesattelt.
wird "per patch" alles neu passend verlötet, mit hochfestem 2.2mm Draht aus dem Modellbau.

#Festverdrahtung ist In !
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
ach, du patcht noch mit Kabeln ?
ich hab auf Festverdrahtung umgesattelt.
wird "per patch" alles neu passend verlötet, mit hochfestem 2.2mm Draht aus dem Modellbau.

#Festverdrahtung ist In !
Lötest bestimmt bleifrei. Da kommt dann immer nur so'n Gedudel bei raus...
 
gerwin

gerwin

|||||||||
Sollte man diesen Fred nicht vielleicht auslagern in ein neues Forum namens High End?
 
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
für Acid musste dir dein Lötzinn mit Cd strecken sonst klingts nicht authentisch
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben