SSL SiX - The Ultimate Desktop Mixer

LordSinclair

Adel verpflichtet
Zuletzt bearbeitet:

CO2

|||||||||||
Hui, der könnte tatsächlich ganz interessant sein, mal sehen, wieviel der kosten wird...
 

CO2

|||||||||||
ok, nicht gesehen. Geeeeht eigentlich... schaue schon länger wieder nach nem kleinen, guten Mixer ohne viel SchnickSchnack, alternativ zu nem größeren Audio-Interface...
 

LordSinclair

Adel verpflichtet
ok, nicht gesehen. Geeeeht eigentlich... schaue schon länger wieder nach nem kleinen, guten Mixer ohne viel SchnickSchnack, alternativ zu nem größeren Audio-Interface...
Soweit ich das verstanden hab, ist da aber kein Audio-Interface dabei.

Für die Connection mit einer DAW musst du dann noch 700 Tacken für ein Audiofuse 8Pre oder 2500 Tacken für ein Apollo x8 drauflegen :)
 

CO2

|||||||||||
Ja nee, is klar. Ich schwanke zwischen größerem Interface mit mehr Eingängen, als ich jetzt habe, oder einem Mischer, um Kanäle zu bündeln, vorm Aufnehmen und auch als Audio-Schaltzentrale, ich mag die SoftwareMixer meistens nicht so, die standardmäßig bei Interfaces "dabei" sind.
 

LordSinclair

Adel verpflichtet
Ja nee, is klar. Ich schwanke zwischen größerem Interface mit mehr Eingängen, als ich jetzt habe, oder einem Mischer, um Kanäle zu bündeln, vorm Aufnehmen und auch als Audio-Schaltzentrale, ich mag die SoftwareMixer meistens nicht so, die standardmäßig bei Interfaces "dabei" sind.
Hier hat SSL die möglichen "Anwendungsszenarien" näher beschrieben: https://www.youtube.com/user/SSLvideos/videos

Interessant v.a. MusicProduction:

View: https://www.youtube.com/watch?v=sPs8xEvZNHY


und Recording:

View: https://www.youtube.com/watch?v=603EejT7xe0
 
Zuletzt bearbeitet:

CO2

|||||||||||
ja, hatte schon einige Mixer hier im Laufe der Jahre, unter anderem das X-Desk.... das ist schon fein, Outboard durch Hardware zu routen, habe aufgrund platzbedingter Verkleinerung im Moment halt nur ein Interface, was eigentlich vollkommen ok ist, habe mir aber ein bisschen API500 Zeugs gekauft, das möchte ich gerne etwas flexibler direkt routen können...
 

sushiluv

|||||||||||
ja, hatte schon einige Mixer hier im Laufe der Jahre, unter anderem das X-Desk.... das ist schon fein, Outboard durch Hardware zu routen, habe aufgrund platzbedingter Verkleinerung im Moment halt nur ein Interface, was eigentlich vollkommen ok ist, habe mir aber ein bisschen API500 Zeugs gekauft, das möchte ich gerne etwas flexibler direkt routen können...
Kurz OT, lohnt sich ein X-Desk ohne X-Rack und ohne viel outboard EQs und dynamics? Könnte eines weit unter 2k bekommen und überlege ...
 

CO2

|||||||||||
vor allem sind die Kabelpeitschen sauteuer, das sollte man unbedingt im Auge haben.... ohne Outboard ist es halt eher ein flexibler Summierer. Ich hatte an meinem XDesk Patchbays hängen, über die ich das Outboard routen konnte, das war schon auch fein.
Im Moment würde ich mir eher einen klein(st) Mixer holen, ob die EQs und der "One Knob" bzw Buss-Kompressor am Six der Bringer sind, muss man natürlich mal sehen, so als kleiner Puscher ist es natürlich schon ganz nett. SSL ist auf jeden Fall nicht die schlechteste Referenz....
 

sbur

Na ja, egal...
Kurz OT, lohnt sich ein X-Desk ohne X-Rack und ohne viel outboard EQs und dynamics? Könnte eines weit unter 2k bekommen und überlege ...
Wenn Du Dir über die Kosten für die passenden Kabel im Klaren bist und das X-Desk in Ordnung ist, dann ja. Die passenden DB25/DSUB-Kabel können locker 600-1000 EUR kosten, wenn man sie auf SSL-Niveau kauft. Selber löten ist natürlich preiswerter, aber nicht ganz einfach. Vor allem, wenn man EQs einschleifen will (Send/Return) und auch mit Effekten arbeiten will, steigen die Kosten schnell an. Wenn man dann noch patchen will, um so mehr.
 

sbur

Na ja, egal...
Die Features des SiX lesen sich wirklich gut. 1399 EUR sind natürlich auch noch viel Geld, aber zwei recht gut ausgestattete SSL Preamps mit Alt-In und Direct-Outs, der G-Series Comp. und die Routingmöglichkeiten machen das Teil sogar als Ergänzung zu einem X-Desk interessant.
 

lowcust

||||||||
Auf Gearlutz wird der auch gerade heiß diskutiert, auch ich finde das der Mixer im Vergleich zu anderen SSL Produktion irgendwie Lowbudget wirkt.
 

sbur

Na ja, egal...
Na ja, sicherlich hat SSL das untere Ende im Blick. Das SiX wird in China gefertigt. Da können Sie sicherlich preiswerter produzieren, als im heimischen Oxford. Mal sehen was das Teil nach dem Brexit kostet...
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
Bin ich der einzige, der die Form von dem SiX irgendwie... weiß auch nicht, häßlich und billig wirkend findet?

Sieht bisschen so aus wie diese OEM Fame/Alto Clone-Mixer...

Specs und Features sind ja ziemlich nice, aber irgendwie hätte ich für die Kohle doch eher was mit dem Look und Charme eines X-Desks erhofft und nicht so n Behringer in teuer... :-/
 

sbur

Na ja, egal...
Lies mal die Besprechung auf Sound On Sound. Da ist wohl nichts billig dran. Ich würde mir eher ein SiXTeen wünschen. Ich vermute, dass in die Richtung auch noch was kommen wird.
Beim SiX kann man wohl die Seitenteile abnehmen und es im Rack montieren oder zwei zusammen schrauben.

Ehrlich gesagt finde ich den ganz schick und die Elemente sehen doch alle gewohnt nach SSL aus.
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
ach keine Ahnung, ich find die "von oben" ansicht irgendwie potthässlich und steh auch nicht auf diese Trapez-Seiten...

aber, unabhängig davon: hätte ich mir nicht gerade einen kleinen Mackie zugelegt, würde der rein von den Funktionen her auch bei mir GAS erwecken... und über Optik kommt man ja irgendwann auch mal hinweg ^^

mal schauen was das Urlaubsgeld im Juni sich wünscht ;-)
 

Phil999

|||||||||||
ah, dieses Video ist wirklich gut gemacht, denn es zeigt, wie man mit recht wenig Hardwarekanälen und einer DAW gute Mixe machen kann. Erfahrung in Tontechnik (Patching, Routing, Gainstaging, etc.) sowie schon vorhandene DAW mit mehrkanaligen Interface (6-8 Kanäle reichen schon) sind Voraussetzungen, aber was Hardware betrifft ist das ja in der Regel schon vorhanden. Man muss einfach nur alle Möglichkeiten ausnutzen. Dann kann man sogar mit einem Zweikanal-Interface arbeiten.
 

fanwander

*****
denn es zeigt, wie man mit recht wenig Hardwarekanälen und einer DAW gute Mixe machen kann
Sorry, aber das ist ein 95% Vollplayback, das vermutlich 8 bis 10 Stunden Einspielung gebraucht hat und in dem Video werden jetzt noch eine Vocal-Spur und ein Drum-Addon drauf gespielt. Die eigentliche Leistung wurde wo anders und auf ganz anderem Equipment erbracht.
 

Phil999

|||||||||||
das mit dem Drum-Addon verstehe ich jetzt gerade nicht. Und natürlich ist vieles schon vorher erarbeitet worden. Doch das ändert am Prinzip nichts, das kann man ja auf die selbe Weise erarbeiten. Was ich sagen wollte (vielleicht war das nicht so klar formuliert), dass man mit relativ wenig Hardware, und mit genügend Wissen, gute Resultate erzielen kann. Es braucht nicht unbedingt eine grosse Konsole und haufenweise Peripherie (z.B. kann der edle SSL Prozessor, der im Video am Schluss verwendet wurde, auch mit einem Plugin gemacht werden). Da wirst Du zweifellos zustimmen, das kennst Du aus eigener Erfahrung.

Der Mix findet hauptsächlich ITB statt, nicht im SSL Six. Das meintest Du wahrscheinlich.

Edit: ah, und jetzt ist mir auch das mit dem Drum-Addon klar. Also ein Drum-Overdub zu einem vorgefertigten Song. Alles klar. Das stimmt natürlich was Du sagst. So einfach ist es nicht. Es braucht viel mehr um einen guten Song zu erarbeiten. Wobei ich das Ding gar nicht gut finde, man müsste da eher das Adjektiv "tauglich" oder "konform" verwenden. Im Sinne der reinen Tontechnik. Aber das nur so nebenbei, spielt ja in dem Zusammenhang gar keine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
Nun, wenn Du sagst, der Rest ist in der DAW, klar. Man kann die Produktion auch mit einem 80 Euro 2-Kanal Interface In the Box machen. Und klar, wer's kann, der kann's. Das gilt immer.

Ich finde es halt gefährlich diese Qualität (also die Befähigungen der beteiligten Leute) zu vermengen mit der Qualität des Gerätes.

Ich finde das Teil ja auch nicht schlecht. Man kann es durchaus als gelungene Kombi aus einem funktional etwas schmalbrüstigen, aber klanglich hochwertigen Channelstrip und einem grundsätzlich üblichen, aber im Detail ausgefuchsten kleinen Mischer sehen.
 

Phil999

|||||||||||
stimme Dir vollkommen zu. Mit so einem Video, wo alles so einfach aussieht, wird manch einer irregeführt. Diesen Aspekt hatte ich offenbar übersehen. Das Gerät alleine ist ziemlich nutzlos in einem nicht ausgerüsteten Studio.

Was mich an dem Video so begeistert ist, dass in 15 Minuten die wesentlichen Dinge recht anschaulich dargestellt werden, die mich sehr stark an meine Arbeitsweise in eher improvisierten Umgebungen erinnerten. Wenig Kanäle, 2-Kanal Interfaces (aber zwei Rechner, und immerhin RME und Apogee Interfaces, dazu exzellente Mikrophone und Vorverstärker, beste Gitarrenamps, SpaceEcho). So eine kompakte Darstellung habe ich noch nie gesehen im Internet.

Die Talkbackfunktion ist nicht zu unterschätzen. Selber hatte ich nie diese Möglichkeit (ausser in meinem Heimstudio, wo ich jedoch Talkback nicht benötige). Hat mich in dem Video auch beeindruckt. So wichtig für ein reibungsloses Arbeiten mit Musikern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und wenn ihr mich fragt, dann sind die Vocals auch bearbeitet bzw angepasst oder der Typ hat eine Stimmkorrektur in seine DNA eingepflanzt bekommen.
 

sbur

Na ja, egal...
Ach komm, ganz so schlimm ist es doch nun wirklich nicht. Es gab ein paar Anmerkungen zum Video. Ist doch okay.
 
Ach komm, ganz so schlimm ist es doch nun wirklich nicht. Es gab ein paar Anmerkungen zum Video. Ist doch okay.
Korrekt, es ist halt nur relativ sinnlos die Qualität eines Produktes anhand von mehr oder wenig gut gemachten Marketing Videos zu diskutieren. Meine Meinung!

OT: Hat jemand schon praktische Erfahrung mit dem SSL Fusion machen können... das Teil evtl. einmal antesten können?
 

sbur

Na ja, egal...
Korrekt, es ist halt nur relativ sinnlos die Qualität eines Produktes anhand von mehr oder wenig gut gemachten Marketing Videos zu diskutieren. Meine Meinung!
Ist ja okay, ich sehe nur keine Qualitätsdiskussion.
OT: Hat jemand schon praktische Erfahrung mit dem SSL Fusion machen können... das Teil evtl. einmal antesten können?
https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/ssl-fusion-stereo-analogue-mix-bus-processor.143843/page-4#post-1758577
 


Sequencer-News

Oben