Subbass Anteil eines Basslaufs getrennte Hüllkurve

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Plasmatron, 3. August 2018.

  1. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    A28DAC96-84A4-4939-B0A0-4E993B2791A0.jpeg 79F5408C-71E3-45CD-A209-AFCC08C9763E.jpeg 18F6C944-0824-43E7-BFED-49A47B2639A9.jpeg Hi Profi,

    Also ich hab meine Tracks gerade auf einer relativ großen PA gehört und war sehr zufrieden. Nur bei schnelleren Bässen , so 16 tel , hätte ich mir im tiefsten Bassbereich mehr Abgrenzung zu den Attacks gewünscht - der Hörbare und Bassbereich um die 50 Herz ist sehr knackig und warm. Was meint Ihr , mit einem Multiband drangehen und steilflankig den Subbass getrennt mod

    ulieren ? Any Profi Tips wären geil.

    Achso , bevor jetzt Honki seinen Senf dazu gibt , hier Bilder von der Anlage
     
    Dark Walter gefällt das.
  2. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    keine Ahnung warum die auf dem Kopf stehen !
     
  3. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Probiers mal mit Vovox :)
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  4. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Gehts jetzt um ne Livesituation oder im Studio?

    Bei letzterem würd ichs mal mit dem volumeshaper oder ähnlichem probieren.
     
  5. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Du meinst jetzt die Kabel ? :fressen:
     
  6. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Ja im prinzip spiele ich das Studio Set Live ( klar ,99% ist vorproduziert. ) , Welcher Volume Shaper ist da gut , was spektrales ?
     
  7. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Lass mich raten, bei Dir in der Bude ist ein Firmenevent und Dir ist grade langweilig?

    Kannst ja mal schauen ob es mit den vielen Subwoofern Laufzeiten oder Phasenprobleme gibt die Dir das Lowend versauen.
     
    onkelguenni gefällt das.
  8. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Die Anlage ist komplett eingesessen , FIR filter usw .. Ne Comedy Open Air ,ich könnte da Mittags mal ein wenig ran ( steht direkt in Mainz auf der Zitadelle ;-) ) -

    Also vom Level usw , bin ich echt begeistert, ist untenrum ja nur mit Analyzer und Vergleich gemacht . Klar kann ich nicht ausschließen, dass die Anlage selbst etwas verwäscht .. So achtel Subbass zu kick ist alles gut , immer schön frei gehalten ..Eventuell mal ein Volume Shaper probieren und mal auf der nächsten Anlage hören ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2018
  9. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Der Subbass Bereich arbeitet mir ( -auf der Anlage ) , nicht abgegrenzt genug . Was brauchst Du noch für Informationen ?

    Achso , ich würde gerne den Tiefbassbereich unabhängig von seinem restlichen Frequenzspektrum ( meist Sägezahnwelle durch Tiefpass Filter mit der Diva ) bearbeiten
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2018
  10. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Den benutz ich gern:
    http://www.cableguys.com/volumeshaper.html
     
  11. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    das klingt gut , eventuell ist es auch nicht dumm sowas gleich Live auf der Summe zu haben ... Werde das Teil mal ausprobieren

    Was meinst Du , Den Bass bei 50 Herz auftrennen und den so entstandenen Sub Kanal getrennt Shapen ?
     
  12. wie wird ein volumeshaper denn in so einem Fall eingesetzt?
    so a la lfo-tool, um die Lautstärke während die Kick zu hören ist runterzuziehen?
     
  13. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Würd ich jetzt erstmal probieren, vielleicht auch bei der Trennfrequenz 6db einstellen damit es smoother ist, muss man mal ein wenig rumprobieren, evtl. hilft schon nir ein anteiliges shapen mit 50-70%. Hängt alles auch ein wenig vom Ausgangsmaterial ab. Man könnte auch unterschiedliche Presets für mehrere Tracks anlegen.

    Egal wie in 90% aller Bassproblemfälle hilft Volumeshaper.
     
    Plasmatron gefällt das.
  14. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Ja eine Mischung aus Original und getrennten Teil hätte ich jetzt ach angestrebt um Phasen Probleme zu minimieren und natürlichkeit zu behalten, der Subbass war auch nicht ganz daneben , aber eben nicht so schön „ designt „ , .. Die Kick aus Bazzismm arbeitet dafür sehr gut !
     
  15. borg029un03

    borg029un03 Elektronisiert

    Das Lfo Tool ist nicht unähnlich, der Volumeshaper erlaubt aber Frequenz gezieltes bearbeiten und die Kurven lassen sich besser "slopen", das kann das ganze smoother machen
     
    patilon gefällt das.
  16. intercorni

    intercorni |||||||

    Der Volumeshaper simmuliert ein Ducking bzw Sidechaining. Daher er drückt das Signal komplett weg, also auch die Attacks des Basses.
    Wenn nur etwas von den Tieffrequenzen stört, dann würde ich eher zu einem dynamischen EQ oder Multiband-Kompressor greifen
    und nur dann etwas reduzieren, wenn es auch stört.
     
    patilon gefällt das.
  17. schnuffke2

    schnuffke2 .....

    Sorry, bin manchmal frech...

    Auf der Summe oder eben überhaupt im Liveeinsatz müsstest Du den VolumeShaper aber im Auge behalten, da es ja bei einer Einstellung bleibt. Evtl. automatisieren, also nur an den nötigen Stellen arbeiten lassen.

    Bin kein Techniker, aber ich denke, dass solche Dinge der Anlage und der Akustik geschuldet sind, also da letztendlich auch die Lösung liegt. Aber klar, man kann auch bissl was versuchen...

    LFOTool kann auch nur einen Frequenzbereich ansprechen, also nur Sub bearbeiten geht. Es lässt sich aber nur via Midi antriggern, während VS auch auf das eingehende Audio reagieren kann.
     
  18. schnuffke2

    schnuffke2 .....

    Das stimmt so nicht. Man kann dem Signal einfach eine neue Hüllkurve aufdrücken. Also zB die Attackphase herausarbeiten.

    Es ist einfach eine Einstellungssache, Ducking ist auch möglich.
     
  19. Dankeschön:)
     
  20. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    (alles gut, immer schwer solche Themen auf den Punkt zu halten )

    Was ist deine Meinung zu Basskanal nochmals auftrennen und getrennt bearbeiten , wie bei einem kompressor Quasi zumischen . Wäre dann ähnlich einer Multiband Kompression , aber als Aktor dann Den Volumeshaper als Beispiel
     
  21. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Ps.: Auf der Anlage spielt demnächst noch kamasi washington , die war jetzt 2 Monate für die Mainzer Open Air Veranstaltungen aufgebaut - ich bin ja nicht wirklich in der Branche, daher froh wenn ich einen Mix mal amtlich hören kann..
     
  22. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Kamasi Washington?!?
    Awwww niiiice! sehe gerade, 7.8. in Mainz...

    Ist bisschen kurzfristig, aber evtl. komm ich da mal vorbei... bist Du da dabei?

    (sorry für OT ^^)
     
  23. schnuffke2

    schnuffke2 .....

    Wenn der VolumeShaper der einzige Akteur bleibt, dann kannst Du das trennen und zusammenführen auch innerhalb des Plugins selbst regeln, genau das kann es ja.
    Ansonsten ist meine Meinung „probiere es einfach aus“. :fight: Auf der Summe würde ich es tendenziell oder ziemlich sicher wohl nicht einsetzen, halt auf dem Problemsignal.


    Zwei Dinge fallen mir aber unabhängig davon noch ein:

    Referenzhören, haben amtliche, vertrauenswürdige Tracks die gleichen Probleme? Klingt vllt bescheuert, aber ich würde das testen.
    Fremde Ohren, fällt anderen das Problem überhaupt auf bzw. stört es sie oder hörst Du nur Flöhe husten ( in diesem Fall Riesenflöhe )
     
    fanwander gefällt das.
  24. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Also der FOH Mann fand den Sound OK , schiebt - ja , aber mir hat darin einfach der Envelope gefehlt - Gut und da gebe ich Dir auch vollkommen recht, es gab zu wenig Vergleich bzw Zeit dafür ( und mitten in mainz konnten wir Goa Trance auch nicht ausfahren..) Auf der anderen Seite hab ich mein Bass Managment in dem Bereich nur mit Analyzer und Referenz Tracks machen können , Ergebnis passt bis dahin. Und genau da , wo ich am wenigsten kontrolle habe , Im Envelope , läuft die Kiste auf der Anlage nicht rund -

    Ich denke , ein grafisch passender Einsatz von Volumeshaper sollte auch da Sicherheit geben .. Der nächste Kontrolltermin kommt , das ist schon versprochen, dann vielleicht auch mal außerhalb mit mehr Stoff ..
     
  25. intercorni

    intercorni |||||||

    Ja ich weiß. Würde das damit aber trotzdem nicht machen.
     
  26. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Warum :) ?
     
  27. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Boah das ist unter der Woche , ich würde da reinkommen , aber ne ne , muss morgens früh raus .. Geil wird’s bestimmt
     
    xenosapien gefällt das.
  28. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Ich hätte am nächsten Tag Urlaub hehe :P

    Aber schade!
     
  29. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Also mit Volumeshaper läuft das ganze: Hab jetzt zb einen 16tel LFO genommen, im letzten drittel des 16tels ein downfade , das ganze bei unter 50 Hz getrennt und ca 40 % dazugemischt. Macht sich sogar in der gesamten Luftigkeit bemerkbar, dass die Energie vom Subbass da etwas gezielter pulsiert... So auf 8tel Bässe passt das ganze auch gut, weil nur 40% des Signals im 16tel pulsiert, das gibt dem ganzen untenrum so einen leicht waberndern schub .. Aber auch so nütlich zum gaten , ..

    THX
     
    borg029un03 gefällt das.
  30. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Ja, auf so einem Subwoofer sitzt es sich natürlich auch bequem.


    :agent:




    Sie bleibt trotzdem starr (d.h. nicht von anderen Frequenzen modulierbar), was das ganze für Live ziemlich nutzlos macht. Es ist ja, wie erwähnt, nur eine Simulation. LFO/Volume Shaper sind kein Live-Tool. Für richtige, amtliche Ergebnisse nimmt man in diesem Falle original den Sidechain (Multiband-) Kompressor. Der bleibt auch im Zusammenspiel mit anderen Frequenzen dynamisch!