Suche: DigiCam für Livemitschnitte

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Björn, 26. April 2012.

  1. Björn

    Björn bin angekommen

    Hi

    Ich suche nen kleinen digitalen Camcorder, der in youtube-Qualität aufnehmen soll.

    Das Besindere: Er sollte für Konzertmitschnitte geeignet sein (sehr laute Musik, dunkel) und nicht über 200 € kosten.

    hat mir da jemand nen Tipp?

    Grüße
    Björn
     
  2. andries

    andries Tach

    my 2ct:

    je nach budget, ist eine spiegelreflexkamera mit hd videofunktion absolut die bessere lösung fürs bild. z.B. Cano eos 500D. ab ca. € 800 - die videoqualität kann man absolut professionell nennen.

    und auch eine einfache digitalkamera - bis € 200 - bietet oft schon eine bessere video qualität als eine videokamera wie z.B. die panasonic hdc-sd20. (habe ich und ist mist).

    das problem bei den meisten kameras ist jedoch der sound und die batterie-leistung. sound, entweder als line mono, oder mittels unbrauchbarer eingebauten stereo micro eingang. sound muss also separat aufgenommen werden und halt mit software zusammengelegt und synchronisiert werden. :heul: batterie muss bei vielen kameras auch nach ca. 30 min getauscht werden. :heul:

    deswegen:

    was natürlich auch geht - und das mache ich meistens - ein laptop inkl. gutem webcam - stereo sound über line eingang. ich nehme dazu einfach ein langes kabel zum webcam. video qualität ist - je nach webcam - akzeptabel und sound ist perfekt. :phat:
     
  3. bendeg

    bendeg Tach

    Empfehlung: Logitech Webcam Pro 9000

    echter Autofocus, gutes Bild (keine Körnung), für ne Webcam gut Lichtstark und macht auch HD
    nutze ich für videostreams über ustream.tv
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich benutze auch diese billige Kameralösung, einfach vier SD-Karten gekauft, und 3 Akkus und schon kann ich 4 * 30 mins = 2 Stunden aufnehmen. Natürlich eher für den allgemeinen Einsatz, also nicht speziell für laute Umgebungen. Dazu habe ich mir noch das hier gebastelt: http://littlegreatideas.com/stabilizer/diy und schon darf man sich während der Aufnahme auch bewegen, ohne dass das Bild gross ruckelt. Sehr günstig und funktioniert ziemlich gut. Ist absolut kein Vergleich zu den Aufnahmen ohne Stabilizer.

    Ansonsten als Webcam PS3-Eyecam ist nicht schlecht, günstig und gut. Vielleicht noch Kinect, ist aber dann etwas grösser? Eine Tripod-Schnittstelle kann man übrigens überall selber schnell basteln, einfach die passende Mutter kaufen, das Plastikgehäuse an der entsprechenden Stelle vorsichtig mit einem Feuerzeug erhitzen, die Mutter langsam da reindrücken, abkühlen lassen, fertig. Nach diesem Prinzip habe ich mir die Tripodschnittstelle zur PS3-Eyecam gebastelt, schnell und unkompliziert. Kann man bei allen Plastikgehäusen genauso durchführen.
     
  5. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Am nähesten dran ist die Sony HX9V. Das ist 'ne Kompaktkamera, kein Camcorder. Allerdings sind die Mikros ganz gut, bzw. die Video-Option generell. Es gibt bereits Nachfolgemodelle, du solltest sie für ca. 240.- bekommen.

    Ein Camcorder für 200€ wird im schlimmsten Fall schlechtere Ergebnisse liefern. Bei Dunkelheit gutes Material liefern die Sony CX-Modelle ab dem 550 (out of sale). Die Nachfolger heißen CX690, 700, 740, evt., die liegen preislich aber alle bei ca. 1000€. Bei diesen Geräten kannst du meist auch das Audio aussteuern (Stichwort: sehr laute Musik))
    Eine Alternative wäre der Panasonic HC V707 (ca. 470.-).
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich suche übrigens eine Kamera, die folgende automatisierte Optionen anbieten kann:

    1. Länge X Minuten einstellen, danach wird eine laufende Aufnahme automatisch gestoppt, abgespeichert und sofort eine neue Aufnahme gestartet. Bei X = 10, würde die Kamera dann alle 10 Minuten abspeichern und neu aufnehmen. Die Idee dabei: Falls später irgendwas schief läuft, z.B. das Akku zu Ende ist oder nicht mehr genug Speicher vorhanden ist, sollte man NICHT die letzten 2 Stunden komplett verlieren (ist mir schon zwei mal passiert), sondern nur die letzten 10 Minuten.

    2. Automatisierte mehrfache Aufnahmen, je mit anderen Einstelloptionen. Angenommen ich speichere 4 verschiedene Einstellungen als A,B,C,D ab, dann will ich einmal eine Taste drücken und die Kamera soll schnell hintereinander 4 Bilder aufnehmen, zunächst mit Einstellung A, danach mit B, danach mit C, schliesslich mit D. Ich hatte mal in einem Fotogeschäft nach diesen Funktionen gefragt, und die Antwort war: Sowas gibt es nicht.

    Das wären sozusagen, primitiv-programmierbare Kameras. Oder alternativ Kameras die extern getriggert werden können, sowie auch die Einstellungen extern umgeschaltet werden können, bis zum letzen Parameter. Sowas wie eine Midi-Schnittstelle, nur für Kameras, über USB. :)
     
  7. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    fues solche gesteuerten Aufnahmen wuerde ich eine wie oben erwaehnte Loesung mit Webcam nehmen. Die Steuerung erfolgt dann von einer Software, da gibt es viele. Geht eigentlich gar nicht anders.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, aber eigentlich möchte ich die Kamera auf meiner Mütze platzieren und bei Fahrradtouren einfach alles parallel mitaufnehmen. Dafür nutze ich mein Mobiltelefon, habe einfach ein Deutschlandflaggen-Armband an eine Cappy angenäht, da stecke ich das Mobiltelefon rein, Aufnahme starten, Mütze auf, losfahren, alles wird aufgenommen, je nach Fahrradtour ergeben sich schöne Videos, nur so zum Spass, kann man ja später als Musikvideo benutzen...

    Ausser es gibt da schön kleine Webcams, würde sich sogar noch besser eignen, wieder an die Mütze montieren, Notebook in den Rucksack, wird halt etwas komplizierter dann, aber schön beliebig programmierbar. Die Mütze könnte man ja in eine Tripodschnittstelle umfunktionieren, passende Schraube durch die Mützendecke, fertig.
     
  9. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Dazu fällt mir die GoPro ein. Inwieweit man die Aufnahmezeiten programmieren kann, weiß ich allerdings nicht.
    http://de.gopro.com//
     
  10. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    ich hatte nun schon einige Camcorder und ähnliches, Dein Problem wird definitiv der Ton sein. Du schreibst selbst von sehr lauter Musik und damit sind die Dinger überfordert. Selbst bei großen Camcordern bei denen man die Lautstärke auch manuell aussteuern kann schaffen das die eingebauten Mikrofone nicht.
    Wahrscheinlich musst Du den Ton separat aufzeichnen
     
  11. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    und das sind dann die Leute, die über Diaschows und Urlaubs-Videos lästern. Mann, solche Filme hält niemand ohne Kopfweh und Pillen gegen Übelkeit aus.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Könnte stimmen, oder auch nicht. Wie gesagt, nur so zum Spass. Vielleicht gibt es ja irgendwann gute Anti-Vibrationsalgorithmen.
     
  13. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Gibt's längst, z.B. in den o.g. Sonys (CX690 aufwärts)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, ich meinte externe, freie Software, die man mit den billigsten Webcams auch nutzen kann. Gibt es aber bestimmt auch schon, wahrscheinlich in noch besserer Qualität, wie üblich.

    Eine Schnellsuche ergab dies:
     
  15. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Software-basiertes Stabilizing gibbet schon 'ne Zeit. Allerdings solltest du die Rechenzeit für sowas nicht unterschätzen.
     
  16. andries

    andries Tach

  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    klick noch YoutubeURL, dann kann man das video direkt sehen ;-) Dh, man könnte, wenn die GEMA nicht wäre.
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht 'ne Canon Legria HFR16/17/18/106, man bekommt die zum Teil neu schon fuer unter 200 Euro (besonders die 106, weil sie keinen eingebauten Flash-Speicher hat) und der Audio Pegel laesst sich manuell einstellen.
     
  19. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Klar, ausprobieren geht hier über studieren. Bei meinen Camcordern stiessen die Mikros recht früh an die Grenzen. Es gab unglaubliche Verzerrungen und es war dann nur noch gepulster Krach der zerhackt aufgezeichnet wurde. Ich habe mir vorgestellt, dass die Membranen der kleinen Mikes ans Gehäuse schlagen... vielleicht war es sogar so.
    Ich hatte es dann auch mit externen Mikrofonen probiert, also mit solchen teuren Aufsteck-Mikes. Die waren sogar in gewissen Bereichen regelbar aber schafften das auch nicht, dafür erwiesen sie sich bei stiller Umgebung als sehr körperschallempfindlich und man hörte dann jeden Knopfdruck und jede Motorbewegung des Objektivmotors.
    Wenn sich hier kein Videofilmer findet der eine Lösung für sehr laute Umgebungen kennt, schau doch mal in die NEWSGROUPS des Usenet rein?
    Es wäre sicher spannend, wie man das hinbekommt ohne großes Equipment rumschleifen zu müssen.
     
  20. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Man kriegt das hin, aber eben nicht im genannten Preisrahmen.
    Der Camcorder braucht einen aussteuerbaren Mic-Eingang. Sowas gibt's in der 200€-Klasse nicht.

    Als Mic würde ich sonst das Rode empfehlen.
     
  21. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Schon klar. Die Geräte die ich benutzt hatte, waren aber alles Spitzengeräte im Consumerbereich und da waren die Preise immer 4stellig. Übrig geblieben ist da bis heute noch ein Sony "PC110" Camcorder. Der macht zwar kein HD, aber ich kann mir derzeit keinen neuen leisten der nicht schon stark komprimiert aufzeichnet (möglichst auf BAND). Im vergangenen Oktober hatte ich den letzten Versuch gemacht weil ein paar Jungs aus dem Ort eine Aufnahme von der Halloween-Party haben wollten. Na, wie gesagt, der Ton war regelrecht zerstört.
    Mal sehen, wenn ich einen neuen anschaffen muss, werde ich sicher diesmal auch auf "ummz-ummz-feste" Mikes achten ;-)
     
  22. bendeg

    bendeg Tach

    mit Firefox unterwegs? dann https://proxtube.com-PlugIn installieren! ;-)
     
  23. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    für Actionvideos erste Wahl. Vergleichsweise gute Bildqualität. Hätte mir fast eine gekauft. Jetzt spare ich auf eine Blackmagicdesign-Kamera. Völlig anderes Kaliber.
     
  24. Neo

    Neo bin angekommen

    Ja und ein klitzekleiner Preisunterschied: :mrgreen: http://nofilmschool.com/2012/04/pre-orders-blackmagic-designs-cinema-camera/
     
  25. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    logisch. Aber wir reden ja über 200 Euro-Kameras, da ist GoPro oder eine HD-Webcam für Intervallaufnahmen eine gute Sache.

    Zur Bildstabilisierung: da hat sich in den letzten Jahrzehnten schon einiges getan. Objektive, die das Verwackeln reduzieren. Das ist aber eher für Einzelbilder gedacht, für bewegte Bilder ist das kaum brauchbar. Digitale Bildsensoren tasten Reihe um Reihe ab, d.h. wenn sich die Kamera bewegt, ist das Bild nicht mehr winkeltreu (Puddingeffekt). Lässt sich in der Postproduktion nur bedingt wieder herausrechnen, zudem kosten die Plugins auch Geld. Da ist Film den digitalen Sensoren nach wie vor haushoch überlegen. Es gibt zwar noch Kameras mit Global Shutter wie die Ikonoskop II, oder die Sony F65 mit mechanischem Shutter, die dieses Problem umgehen, aber das stellt viel höhere Anforderungen an die verwendeten Komponenten und ist nochmals ein anderes Kaliber. Darum gilt für digitale Hobbyfilmer, die Kamera mit Steadyrigs oder Stativaufnahmen zu stabilisieren. Nur schon ein Einbeinstativ oder was Selbstgebasteltes bringt viel.
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Nur mal am Rande: Ein schon sehr brauchbares Stativ hat jeder dabei: Wenn man eine Kamera verwendet die einen Sucher hat, den man ans Auge hält. Gegenüber den freihändig geführten Geräten die nur ein Display haben, bringt das sehr viel. Mit etwas Übung bekommt man auch butterweiche Schwenks und andere Bewegungen hin. Vor allem die kurzhubigen Wackler sind Vergangenheit.
     
  27. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Hell yeah! Wie ich dich beneide!
    http://www.slashcam.de/artikel/Editoria ... -wird.html

    DaVinci Resolve gleich mit im Bundle :supi:
     
  28. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    bin erst am Sparen, gekauft ist sie noch nicht. Wenn sie zu sehr Rolling-Shutter-Puddingeffekt und zuviel Bildrauschen hat, lasse ich es bleiben. Dann ist es eben nur fuer Profis, die teure Beleuchtung und Objektive haben. Fuer Amateure wie mich ist das dann fast unbrauchbar.
    das stimmt. Braucht Uebung zwar, aber bringt schon viel. Man kann auch das eingefahrene Stativ an die Schulter druecken, dann hat man mit Hand, Auge, und Schulter drei Punkte zum Stabilisieren. Gibt's natuerlich auch fertig (tactical shooter rig), und ist auch recht simpel zum Selberbasteln. Ich hab' mir so eins aus zwei Holzstuecken gemacht, das habe ich immer mit der Kamera dabei.
     
  29. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Auch das stimmt mittlerweile schon nicht mehr, die optischen Bildstabilisatoren der Kameras (z.B. das schon werwaehnte Sony HX9V im active mode oder Samsung WB600) und Camcorder funktionieren auch beim Filmen ziemlich gut.
     
  30. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    ok, umso besser!
     

Diese Seite empfehlen