Suche kleine Abhörmonitore

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von polysix, 2. November 2010.

  1. polysix

    polysix aktiviert

    hallo liebe forumsmitgleider,

    da mein "Studio" als Laptop mit Record und Reason auf einem Schreibtisch nun Platz gefunden hat, würde ich mir gern ein paar Abhörmonitore anschaffen.
    Die Monitore sollten nur klein sein, um neben dem Laptop auf dem Schreibtisch Platz zu finden. Kennt Ihr etwas, was für mich in Frage kommen würde? Die Monitore sollen
    direkt an meine ECHO Firewire über Klinke Eingänge angeschlossen werden.Da kommen wohl nur Aktive in Frage.
    Ich kenne mich in der Materie überhaupt nicht aus, habe die Jahre über ein Paar billig Hifi Boxen gemischt. Die Boxen sollen auch nicht für die Raumakustik ausgerichtet werden. So gut es geht ..guter Klang auf wenig Platz :)

    Freue mich auf Eure Tips !!!

    Grüße
    polysix
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Was möchtest du denn maximal ausgeben?... Bei ADAM A5X hättest du z.B. nochmal Lautstärkeregelung vorne. Könnte praktisch sein, wenn du Monitore direkt an das Interface anschließt. Ob aktiv oder passiv ist keine Frage der Anschlüsse. Für passive bräuchtest du halt zusätzlich einen Verstärker bzw. eine Endstufe. Bei aktiven sind Verstärker in den Boxen eingebaut, und bei voll-aktiven (sind die meisten aktiven Studiomonitore, es gibt aber auch Ausnahmen - sowohl unter den günstigeren als auch unter den teureren Modellen) sind Frequenzweichen "aktiv", sprich arbeiten mit Line-Pegeln und nicht mit verstärkten Signalen. Neuerdings gibt's auch Digital-Weichen. Da werden die Filter auf DSPs berechnet, und es gibt die Möglichkeit auf den DSPs zusätzlich die Entzerrung / Linearisierung des Frequenzgangs zu berechnen. Gibts z.B. von Genelec, aber auch von anderen Herstellern. Kleine Monitore werden oft durch einen Subwoofer ergänzt (Übergangsfrequenz meist 80-85 Hz), um den Frequenzgang nach unten zu erweitern. Den kann man bei Überprüfung eines Mixes auf Küchenradiotauglichkeit abschalten und ansonsten zuschalten.
     
  3. polysix

    polysix aktiviert

    Hallo Michael,

    erstmal danke für deine Antwort ! ich hatte so bis max an 250,00 bis 300 € Paarpreis gedacht. Die Adam sind bestimmt spitze, aber leider für mich nicht erschwinglich.
    ich wollte Aktive haben, da ich keinen Verstärker mehr aufbauen wollte. Das Setup sollte nur noch über Laptop und Echo Audio laufen. Die Maße von den Adam sehen allerdings
    schon ziemlich optimal aus ... wie sieht es eigentlich mit der Abschirmung von den Boxen aus? kann ich die bedenkenlos nah an meinen Laptop stellen? (sprich Magnetismus)

    Grüße
    Polysix
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wegen dem Magnetismus kann ich dir leider nichts sagen. Früher gab es glaube ich Probleme mit CRT-Monitoren, und daher gab es abgeschirmte Monitorboxen.

    Dann schaue dir vielleicht mal die KRK RP5 G2 an.

    Letztes Jahr hatte ich Prodipe Pro5 gekauft. Angeblich ein sehr gelungenes Nachbau der KRK RP5 G1. Davor hatte ich keine richtigen Monitorboxen. Und die Prodipe Pro5 haben mir quasi die Augen bzw. Ohren geöffnet. Nach einigen Monaten wollte ich aber schon wieder was größeres, und dieses Jahr wurden es endlich KRK VXT8. Die Prodipe Pro5 könnte ich übrigens verkaufen. Wenn du ca. 300 Euro ausgeben möchtest, würde ich an deiner Stelle lieber die originalen Nachfolger von KRK nehmen: die oben erwähnten KRK RP5 G2. Bei Nichtgefallen kannst sie ja auch zurück schicken. Prodipe Pro5 kosten neu ca. 250 Euro das Paar. Da ich meine vor ca. 1,5 Jahren gekauft habe, müsste ich sie wohl unter 200 Euro verkaufen. Sie sind zwar quasi neuwertig. Aber die Garantie ist jetzt halt kürzer. Zurückschicken wirst du sie nicht wollen. Sie klingen schon toll. Habe sie schließlich auch nicht zurückgeschickt. Aber ich wollte mehr Bass ohne Sub, und weniger Nahfeld, sondern eher Midfield. Bin mit den VXT8 auch soweit zufrieden, dass ich jetzt auf die Prodipe Pro5 verzichten könnte. Im HiFi-Forum habe ich von zwei Mitgliedern gelesen, dass sie K+H O410 haben, und trotzdem alternativ gerne Prodipe Pro5 hören. Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Seitdem ich auf VXT8 aufgerüstet habe, habe ich die Prodipe Pro5 immer seltener eingeschaltet. Wobei sie die Höhen, habe ich den Eindruck, noch präziser als VXT8 wiedergeben. Die Komponenten werden wohl die gleichen sein wie sie von KRK verbaut werden, da das angeblich alles in derselben Fabrik in China hergestellt wird. Meine VXT8 sind auch Made in China. Und die KRK Expose werden angeblich auch in China hergestellt.

    PS:
    https://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g2_bundle.htm
    https://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g2_se_bundle.htm

    RP5G2-Test in S&R:
    https://www.thomann.de/de/prod_pdfreview ... 808068.pdf
     
  5. Vielleicht sind die ja was für dich. Sind aktiv, Paarpreis ist 329 €.
    Mein Bruder hat die und wenn ich da bin hören wir auch normal Musik darüber.
    Sind mir vom Sound bisher noch nicht negativ aufgefallen, machen auch gut Druck unten rum.
    Sind jetzt nicht die allerkleinsten aber wenns extrem klein sein muss bleiben ja eh nur die KRK Teile.

    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/alesis_m1_akti ... _mk_ii.htm
     
  6. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Adam ANF10 gebraucht (ca. 200) + ein günstiger Verstärker. Bei mir hängen die Dinger an einem Trends Audio TA 10.1 (200 €), aber der Unterschied zu einem 30-€-Verstärker dürfte in den meisten Räumen nicht ins Gewicht fallen.
     

  7. Absoluter Evergreen :supi: Die Boxen sind wirklich gut, man muss sie nur pfleglich behandeln, sonst lösen sich die Sicken
     
  8. IcingWolf

    IcingWolf aktiviert

    Gerade an diesen bin ich interessiert.
    Ich überlege entweder die Pro5 Ribbon oder die Pro8 Ribbon.

    http://www.klemm-music.de/prodipe/monit ... /index.php

    http://www.klemm-music.de/prodipe/monit ... /index.php

    Die 8er sind allerdings etwas größer.
    Frage was sich jetzt eher lohnen würde, weil Bass wäre schon cool....wobei Sub nicht unbedingt das Problem wäre.
    Ich bin gerade bei Monitoren absolut noch nicht verwöhnt und bin daher am überlegen - 75W oder 140W ?!?!
    Studio : klein
    Mixer und 2 Synths - 1 x analog, 1 x FM
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Meine sind keine Ribbon, sondern die "normalen" mit Seidenkalotten. Inzwischen mag ich sie wieder. Sie klingen für mich neutraler als die VXT8, und die Hochtöner scheinen mir auch schärfer/präziser zu sein. Schon komisch. Die VXT8 haben ihren Eigenklang, zeigen aber z.B. Verzerrungen im Mittenbereich sehr deutlich. Ich vermute meine Prodipe Pro5 haben auch dadurch gewonnen, dass ich hinter ihnen Bücher gestapelt habe, so dass die Rückwand-Reflexionen minimiert bzw. eliminiert wurden. Ribbon von Prodipe wäre mir zu exotisch/riskant. Selbst die Hochtöner von ADAM sind umstritten. Ich mochte den Klang als ich sie gehört habe, habe aber bisher keine Boxen von ADAM gekauft. Ich bin hier ja auch nicht ständig am Boxen Kaufen. ;-) Watt sind m.E. egal. Für ein kleines Studio haben die alle m.E. viel zu viel. ;-) Mit einem Sub kann man die Tieftonwiedergabe nach unten erweitern, man darf aber keine empfindlichen Nachbarn haben. Kennst du diesen hier?: Behringer-Subwoofer B2092A
     
  10. IcingWolf

    IcingWolf aktiviert

    Empfindliche Nachbarn hab ich zum Glück nicht, kann höchstens meinen Mann vom Sofa schubsen :mrgreen:
    Aber wenn die 8er zu groß sind werde ich wohl die 5er nehmen.
    Abgesehen davon hab ich gute Connections zum Vertreiber und denke wenn die "Exoten" zicken hab ich da sicher nen guten Service.
    Für klare Höhen denke ich mal klingt das alles doch gut....bissi untenrum paßt.....derzeit muß ich eben aufpassen um mit dem JX8P (der ziemlich gut im unteren Bereich klingt - meine Meinung) die derzeit im Einsatz befindlichen nicht zu schreddern :cool: .
    Momentan sind 25W im Einsatz aber wichtig ist ein guter Klang.
    Studio ist klein und ich will ja auch nicht die Nachbarschaft beschallen :?
    Für sowas hab ich noch n Bruder mit "richtigen" großen.... :mrgreen:
     
  11. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich meinte exotisch nicht im Sinne von irgendwie unzuverlässig oder so, sondern rein von der Konstruktion und dem Klang her. Habe sie selber aber nicht gehört. Wenn exotisch, dann würde ich lieber ADAM nehmen. Z.B. A5X.
     
  12. IcingWolf

    IcingWolf aktiviert

    Da ich ein völliger Einsteiger bin werde ich es versuchen.
    Allerdings kann man ja nur beschreiben wie einem persönlich der Klang gefällt.
    Ansonsten müsste ich ja mein Equipment mitnehmen um einen direkten Test zu fahren.
    Das wäre sicherlich cool aber wahrscheinlich ein Problem.
    Dann kommt es ja auch immernoch drauf an WAS man dranbastelt - da werden die Unterschiede der Synthies ja wohl auch zum Tragen kommen - nehme ich mal an.
    Abgesehen davon kann es dann passieren, daß einem genau DER Klang gefällt wo preislich dann möglicherweise eh nix geht. :?

    Also Versuch macht kluch :mrgreen:
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Mit ziemlicher Sicherheit. Die Prodipe Pro5 hatte ich u.A. genau deswegen ungehört bestellt. Auch die VXT8 habe ich nur kurz auf der Musikmesse an ein paar Ständen gehört und keine Vergleiche in einem Laden angestellt. Denn in beiden Fällen wäre ich ohne Boxen geblieben, wenn ich richtig verglichen hätte und für mich unbezahlbare Boxen favorisiert hätte. Ende 90er wollte ich schon mal Studiomonitore kaufen. Habe in den Läden mehrere Modelle gehört und die bezahlbaren davon als klanglich inakzeptabel eingestuft. Diesmal wollte ich wenigstens etwas haben und habe nicht mehr so genau hingehört. Meine Art kompromissbereiter zu werden. ;-)
     
  14. IcingWolf

    IcingWolf aktiviert

    Jetzt stell Dir doch mal vor man macht das wirklich.
    Alles zusammenpacken und n Test fahren als wenn man sich ne neue Sourround-Anlage holen will im Testraum wie beim MediaMarkt oder so (ok das was wir brauchen gibbet da nicht).
    Dann findest Du DIE Boxen die Du Dir nicht leisten kannst und bist von allem WAS Du Dir leisten kannst enttäuscht (wie Du das schon beschrieben hast)
    Ich finde DAS ist viel schlimmer.
    Jedesmal wenn Du dann in Deinem eigenen Studio am basteln bist - weißt Du genau - es kann noch GANZ ANDERS klingen.
    Dann ist die ganze Sache nix mehr wert weil Du schnell keinen Bock mehr hast.
    Ich glaube so kann man sich alles sehr schnell verleiden. :cry:
    Ohne Kompromiss geht es im "Kleinen" eben nicht. :roll:
     
  15. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    So teuer sind richtige Lautsprecher nun auch nicht. Für wenige k€ bekommt man da echt klasse Zeugs - und die Dinger begleiten einen Jahrzehntelang.
    Für den Schotter gibt das nicht mal 'n nervigen Kleinwagen.

    Andererseits sollte man das auch nicht überbewerten, sooo schlecht ist die Einsteigerklasse nun auch nicht. Für die hier angesprochene Billigklasse habe ich allerdings kein Verständnis, weniger als 500€/Paar finde ich - im Vergleich zu dem was man sich sonst so gibt - schlichtweg unverständlich.

    Zum drüber spielen würde ich auch zum 8"er raten, die kleinen 5"-6"er sind Nahfeldmonitore, die doch eher was zum Mischen sind. Den Bass mal etwas satter aufdrehen, ohne das es gleich furzt (=Strömungsgeräusche aus dem Bassreflexkanal) hat einfach was.
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Für Bass kann man sich auch einen Sub holen, denn gerade die günstigen 8 Zoller schaffen nicht mal 40 Hz ohne enormen Pegelverlust.
     
  17. IcingWolf

    IcingWolf aktiviert

    Die Prodipe Pro5 Ribbon haben bei mir Einzug gehalten.
    Bisher habe ich (Zeit fehlte) mal die Hohen und Tiefen Presets der beiden (JX8P und SY99) durchprobiert.
    Für meine Begriffe sind die Höhen (Bereich G6) sehr klar und die Tiefen sind sehr deutlich....ich weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll.
    Ok im tiefen Bereich sind die Schwingungen sehr sehr deutlich zu hören aber das liegt eben auch an der Wellenlänge...die kann man fast mitzählen :mrgreen: .
    Also ich würde sagen......kann man definitiv empfehlen für das "kleinere" Studio.
     

Diese Seite empfehlen