erledigt Suche Midi oder Audio FX Echo/Repeater was weiterläuft (für Logic)

devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Mahlzeit,

der Note Repeater von Logic stoppt leider sofort, wenn man im Transport der DAW auf Stop drückt.
Ich suche den gleichen Effekt, der aber nach dem auf Stop drücken im Sequenzer seinen durchlauf auch beendet.

Gibt es sowas für Logic ?
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Probier mal Midifripp, falls du auf Win unterwegs bist.
Erinnere mich düster daran

Danke, Logic ist allerdings Mac only.

Habe es jetzt mit einem Pulse aus dem Audio Interface raus probiert. Auch hier läuft der Delay Designer oder wie das Ding heißt nicht immer zu Ende. Ist zum verrückt werden.
 
Sonamu

Sonamu

|||||
naja, macht ja auch sinn.

Du müsstest bei dem Plugin eben Feedack voll uff drehen und dann feedbacked es eben weiter.
Bin win only.

Viel Erfolg.

P.S. Falls du ne RS7000/RMX1 findest, da könnte das.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Naja ich versuche einfach nur den Modular zur DAW zu Synchronisieren. Das geht ja auch sehr gut auf viele verschiedene Wege. Per midi oder per Trigger aus dem Audio Interface raus.

Das Problem was aber entsteht ist, die 8 oder 16 steps der ganzen Modular Sequencer sollten zu Ende laufen, wenn ich in der DAW auf stop drücke. Damit alles wieder ab Step 1 gleichzeitig los läuft, wenn ich wieder auf play drücke,

Den Tipp hab ich hier aus dem Forum. Der ist genial. Leider bekomme ich es mit Logic Boardmitteln nicht hin.

Das Mididelay stoppt genauso wie das Audio delay. Ich muss nochmal bei den Fabfilters gucken, ob die nachlaufen bzw zuende laufen. Ob da was geht.
 
rblok

rblok

||
Sach ma, @devilfish, nimm doch unter Projektsettings/Sync das Start-Stop senden raus, so daß es nicht gesendet wird wenn du Play im Logic drückst. Lass aber die Clock an. Dann legste ne Midi-Sput an die als allererstes ein CC-Start-Event hat. Dann solltest dus gelöst haben.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Sach ma, @devilfish, nimm doch unter Projektsettings/Sync das Start-Stop senden raus, so daß es nicht gesendet wird wenn du Play im Logic drückst. Lass aber die Clock an. Dann legste ne Midi-Sput an die als allererstes ein CC-Start-Event hat. Dann solltest dus gelöst haben.

Leider nicht. Ich hab nur die Möglichkeit die Sequencer mit Midinoten oder Trigger Impulsen laufen zu lassen. Ne eiernde Midiclock verstehen die nicht.
 
rblok

rblok

||
Dann schick die halt auch noch zu Fuß. Mein Gedanke war statt der Standard-Start/Stop-Events vom Logic diese manuell zu setzen weil du dann das Stop weglassen kannst.
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Dann schick die halt auch noch zu Fuß. Mein Gedanke war statt der Standard-Start/Stop-Events vom Logic diese manuell zu setzen weil du dann das Stop weglassen kannst.

Ja und nein. Das Problem ist diese Sequencer verstehen zum Teil kein Start und haben auch keine CV-Buchse für einen reset. Einer kann das, die restlichen nicht.

Ich brauch einfach nur ein blödes Audio oder midi Echo, was 8 oder 16 Stepps zuende läuft, wenn ich in Logic auf Stopp drücke. Das wäre dann perfekte, weil somit immer alles wieder zum gleichen Punkt startet.
 
rblok

rblok

||
Haste nen ollen Rechner oder n Midihub/Midi-Filter der das Logic-Stop filtert?
 
devilfish

devilfish

alles kann, nix muss..
Haste nen ollen Rechner oder n Midihub/Midi-Filter der das Logic-Stop filtert?

Ja und nein, ich hab nen 4core i5 Laptop noch hier, der macht aber Krach, selbst beim nix tun. Nutze den nur und die Steuergeräte von Autos aus zu lesen oder was frei zu schalten.

Ich hab echt immer noch keine Lösung gefunden. Gestern erst wieder 1 Stunde rumgesucht und mir nen Kopf gemacht. Ich stell mir da auch gnadenlos einen Timer an der Uhr. Wenn der brummt ist Schluss. Dann mach ich was anderes.

Ja also entweder Audio (als CV Trigger Signal) oder eben Midi als Noten oder auch Clock.

Es müsste einfach nur die begonnene Sequenz mit 8 oder 16 Steps zu Ende laufen, wenn ich in Logic auf stop drück.

Hatte gestern auch überlegt ob es ein analoges Modul gibt was mir das direkt im Modular umsetzt, da hab ich aber auch nix gefunden. Etwas was man einmal alle 8 oder 16 steps quasi anstuppst auf einem Eingang, und was dann noch das Tempo über Trigger, Midi, Clock oder sonstwas bekommt, und dann seine Sequenz zu Ende laufen lässt, wenn der nächster Stupser ausbleibt.

Aktuell muss ich 4 Sequencer im Modular immer mit der Hand Resetten. Der eine hat nicht mal nen reset. Den muss man per Trigger Taste wieder an die richtige Position setzen.

Ich mein das geht natürlich. Keine Frage. Trotzdem wäre eine automatische Geschichte, wünschenswert!

Jemand noch ein paar Ideen?
 
rblok

rblok

||
In Logic gibts ja diesen Midi-Umbiegfilter (Transformer), der nimmt Eingehendes und verbiegts nach Filterregeln. Obs auch mit Basic-Kram wie Start/Stop geht weiß ich nicht.
Und bin auch nicht sicher ob ich dir hier das richtige Video dazu aus meinen Bookmarks gezogen hab.

https://www.youtube.com/watch?v=u5L5A4eJs8I


Bildschirmfoto 2021-04-10 um 19.37.53.png
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Das Problem ist diese Sequencer verstehen zum Teil kein Start und haben auch keine CV-Buchse für einen reset.
würde mich wundern wenn du da zu ner zufriedenstellenden Lösung findest.
Weil, du willst ja das deine modular sequenzer nicht einfach nur weiterlaufen sondern gezielt "zu ende laufen".
Denke das ist alles haberkuck.
..........andere Sequenzer besorgen. Nur solche nehmen die nen Reset haben.*
alles andere wird immer zu momenten führen wo´s nicht genau passt. ( reine vermutung / aber begründet ;-) )
*oder so wie ich machen: nur hardware sequenzer benutzen, plus midi2CV. ( nutze nen digitakt, mit massiv ausgebautem FH-2)
 
 


News

Oben