Surface 2.0 wird gebaut von Samsung

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Moogulator, 7. Januar 2011.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. Phil999

    Phil999 aktiviert

    das ist der interessante Teil. Erst wenn das Betriebssystem multiple Eingaben erlaubt, wird Multitouch tauglich für Computer. Sonst nützen einem die schon auf dem Markt erhältlichen Multitouchdisplays nicht allzu viel - es ist nur eine einzelne Eingabe möglich anstelle des Mauszeigers.
     
  3. Ganz genau, man muss sich vom Konzept des "Fokus" (eine Applikation bzw. ein Fenster zur Zeit erhält Eingaben) lösen. Das schafft aber wiederum ganz neue Anforderungen bei der Kommunikation von Prozessen und Anwendungen untereinander. Da bin ich mal gespannt ob es in absehbarer Zeit ein OS geben wird das sowas leisten kann. Die zur Zeit genutzten Multitouch-Ansätze sind eigentlich alles nur eine "erweiterte Mausbedienung". Ein Fenster mit zwei Fingern aufzuziehen ist ja nichts viel anderes als dieselbe Bewegung mit gehaltener Maustaste. Warten wir's ab würde ich mal sagen ;-)

    Liebe Grüße
    Jana
     
  4. Max

    Max aktiviert

    Windows 7 hat volle Unterstützung für Multitouch - es fehlt eher an Anwendungen, die das sinnvoll nutzen als am Betriebssystem.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Auch 7 ist ein MausOS. Die Steuerung mit Fingern müsste auch bei jedem Programm so gestaltet sein, dass man eben als mit dem Finger erreichen kann (Wurstfinger inbegriffen). Zzt sind das mehr die iOS Teile. Wie gut das hier klappt muss man sich wohl noch ansehen.
     
  6. Max

    Max aktiviert

    wie gesagt,
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich meine, dass die Anwendungen auf einem MausOS nicht kommen werden, das ist ähnlich vertrackt.
     
  8. Orphu

    Orphu -

    Win7 unterstützt doch schon Multitouch ?!? Ich verstehe diese Diskussion irgendwie nicht. Die Sache mit dem Touch erfährt aber auch erst jetzt durch die ganzen kleinen Pads und Smartphones einen Boom. Vorher gabs da bei keinem was Gescheites (abgesehen vom Lemur) weder bei Mac noch bei Mikroweich oder täusche ich mich da?
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Meiner Ansicht ja, weil die iOS Geräte für Touch gemacht sind und das OS auch, Win 7 und OS X hingegen sind Maus OS mit ein paar Touchergänzungen, deshalb sind noch lange nicht alle Schaltflächen so gestaltet, dass man das mit dem Finger machen kann und das alles wischbar oder drehbar ist mit Gesten. MS haben doch eher den Hype mitnehmen wollen und haben vielleicht nicht unbedingt bedacht, dass da alle Komponenten stimmen. Das ist ein typischer MS-Grundsatz seit der Steve B dort den Ton angibt wird mehr hinter Trends her gerannt und weniger einer gesetzt. Naja, ok, Kinect - Das ist was. Aber beim OS muss ich schon immer an eine Kopie denken. Ein Oligopol ist wohl so, dass der eine beim anderen schaut.

    Aber zunächst müsste man einfach sehen wozu man diesen Tisch verwendet und so reichen ggf. nur wenige Programme, die genau abgestimmt sind. ReacTable ist ja auch nichts anderes, aber für mich ist das konzeptionell nichts. Ist eher was für Präsentation. Wenn das künstlerische Zeug dazu passt, dann wird das Interesse auch größer.

    Anaonsten funktioniert das beim iPad und Co heute schon besser unter 7k€.
    Aber zu sehr schlecht labern muss man das dennoch nicht. Das Teil soll sicher nur zeigen wie was gehen kann. So legt man zB eine Cam auf den Tisch und kann so sehr grafisch seine Bilder rausladen und reinladen in Objekte - Also Desktop 2.0, so ist das wohl auch gedacht, eher als Studie. Als Denkansatz. Und das könnte vielen das ggf. einfacher machen, zB die ü60 Generation oder so..

    Ggf. ist es noch zu kompliziert, aber ein gutes Interface wird so sein, dass man mit wenigen Elementen gut und intuitiv weiss, wie man da mit umgeht.
     
  10. Max

    Max aktiviert

    Es gibt aktuell mehrere "Multitouch"-Monitore zu kaufen. Preislich liegen die sehr günstig (ca. 200 - 300 € für 23"), können aber nur zwei Finger erkennen. Die Erkennung ist auch noch relativ ungenau - insgesamt reicht es aber für die üblichen Dinge (Zoom-Gesten etc.).

    Von 3M ist ein besserer Monitor angekündigt mit präziser kapazitiver Erkennung von 20 Fingern. Ich glaube der Preis soll ungefähr bei ca. 1500 USD liegen.

    http://solutions.3m.com/wps/portal/3M/en_US/M2256PW/

    (Die Surface-Teile können ja neben Touch zusätzlich auch noch Objekte erkennen)


    Abgesehen von mobilen Geräten und Tabletts wird das aber wohl eine Nische werden (allein schon aus ergonomischen Gründen), aber gerade für Musik-Anwendungen ist es schon interessant.

    ... und Apple hat das auch nicht erfunden - im akademischen Bereich wird da schon lange geforscht. Genauso wenig wie Apple grafische Benutzerschnittstellen und die Maus erfunden hat, die haben das genauso kopiert.
     
  11. da hast du auf jeden fall nicht unrecht - denn genau den umgekehrten fall habe ich hier unter den fingern gehabt: ein laptop für mousebedienung, allerdings mit einem touch betriebssystem (andriod). die ganze bedienung ist dermaßen zäh, weil relativ viel eben über gesten geht (single touch wohlgemerkt), die sich mit einer mouse nicht flüssig und intuitiv wiederholen lassen. z.b. die statusleiste (ganz oben) herunterziehen. super system, läuft verdammt schnell auf nem 1.2ghz arm, aber für eine mouse ungeeignet.
     
  12. Phil999

    Phil999 aktiviert

    das wusste ich nicht. Also kann man einfach einen Multitouchmonitor kaufen, und mit 2 oder mehr Fingern arbeiten? Oder ist es, wie Moogulator sagt, Mausbasiert, also doch nicht multitouchtauglich?
     
  13. Orphu

    Orphu -

    Multitouch schon aber nicht in dem Umfang wie es die iPad-Sachen etc. beherrschen. Eben so wie es Moogulator beschreibt. Pinch to Zoom und solche Sachen sollten gehen (geht bei mir schon am Netbook übers Mousepad) aber eben diese Interaktion mit bestimmten Objekten fehlt. Ist ja auch nur schlecht mit der Mouse machbar.
    Zum Surface: wie Moogulator schon sagte zur Präsentation hervorragend geeignet. Irgendwann gab es auch mal ein Video für so eine Art interaktiven Schreibtisch. Das fand ich ziemlich interessant. Da wurde das Smartphone auf den Tisch gelegt, erkannt und dann alle relevanten Sachen gesynct und angezeigt. Alles ohne erkennbaren Rechner weil ja alles im "Tisch" - Zukunftsmusik ;-)

    Hier noch so ein schönes Beispiel

     
  14. Phil999

    Phil999 aktiviert

    ah genau, hatte gestern auch so ein Laptop mit Zweifingersteuerung am Touchpad in der Hand. Zoomen und so. Ist mal ein Anfang.

    Man muss ganz wegkommen von der Maus, Betriebssystem und Applikation. Das wird noch eine Weile dauern denke ich.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kollege Psychotronic hat in einem Thread (heißt auch Multitouch der Thread, glaubich) ein Experiment mit Touchmonitor gemacht, er fands wohl doch eher unbrauchbar und hat geschildert warum und wieso. Nur falls ihr noch ne andere Meinung braucht zu MausOS mit Touch.

    Ahhhh, Touch me..
     
  16. Max

    Max aktiviert

    Wo ist das? Habs irgendwie nicht gefunden...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Suchbegriffe Maus OS und Psychotronic im Forum PC, Mac oder Controller müsste das bringen. Ggf. auch Touchscreen bzw Multitouch.
    Sorry, wenn ich jetzt nicht selbst suche, es gibt mehrere aus der Zeit, etwa 1-2 Jahre alt. Können das aber hier notfalls neu entwickeln. Der Konsens ist halt das die Flächen und Bedienungen trotz guter und sorgfältiger Anpassung und Softwaresuche nicht perfekt zu organisieren war, WEIL es sich eben um ein MausOS handele.

    Der Kollege kann ja ggf. was dazu sagen, wenn er das Elend hier sieht. *G*
     
  18. Orphu

    Orphu -

  19. Max

    Max aktiviert

    Danke!

    Office-Anwendungen etc. werden auch in der nahen Zukunft vor allem mit Maus und Keyboard bedient werden.

    Das Problem liegt also in der DAW, nicht am OS. Und außerdem ist das ja auch egal - Win7 unterstützt Multitouch und wenn eine Anwendung (DAW, Step-Sequencer etc.) Fullscreen darauf läuft kann es einem auch egal sein, ob es grundsätzlich ein "Maus-OS" ist.
     
  20. Phil999

    Phil999 aktiviert

    gibt es denn schon professionelle oder semiprofessionelle Anwendungen, die MT können?
     
  21. Max

    Max aktiviert

    Ich kenn kaum welche...

    Es gibt einige "Präsentations"-Anwendungen oder Installationen in Museen etc.

    z.B. auf Microsoft Surface von T-Mobile (USA) (zuätzlich zu Multitouch auch mit Objekterkennung):



    oder auch von BMW:

    http://www.stereopoly.de/bmw-autokonfiguration-via-microsoft-surface/

    Es gibt von Microsoft selbst auch Standard-Software (Infoterminal in Hotels oder Casinos,...)


    Im Desktop-Bereich fällt mir kaum was ein. Am ehesten auf jeden Fall noch Apps für iPhone/iPad.
     

Diese Seite empfehlen