Sustainpedal am Orgelexpander nutzen - möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Feinstrom, 17. Juli 2006.

  1. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ich bin seit letzter Woche glücklicher Besitzer eines Content EXP-220 Kirchenorgelexpanders. Was für ein Sound!

    Vom Konzept her ist eine Hold-Funktion wie beim Klavier nicht vorgesehen.
    Aber macht die Hold-Funktion denn was anderes als Note-Off-Befehle bis zum Loslassen des Pedals aufzuhalten? Und kann man das nicht irgendwie anders hinkriegen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest


    Damper Pedal On und Off sind keine Note Befehle, sondern Damper ist ein eigener Controller. Du kannst in der MIDI Implementation Chart des Orgelexpanders nachsehen, ob dieser Controller erkannt wird (Damper Pedal: CC 64). Oder willst Du lediglich erreichen, dass die Noten nach Loslassen der Keyboardtasten weiterklingen? Soll irgendwann dann ein All Notes Off kommen, damit die nicht bis zum Sanktnimmerleinstag erklingen? Vielleicht erklärst Du den Zusammenhang, damit man eine Lösung für das Vorhaben finden kann. Ansonsten könntest Du mit NRP Werten für einen Dauerpegel sorgen.
     
  3. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ach so, sagte der Esel.
    Das ist also ein Extracontroller und kein Note-Off-Verzögern.
    Danke für die Antwort und die Info, kpr!

    Was ich erreichen möchte, ist, dass der Expander auf mein Sustainpedal reagiert, so wie ein Klavier eben. Wenn ihm das ein Controller sagt, geht das natürlich nicht, weil der EXP-220 auf den nicht reagiert. Das war auch die Antwort des Content-Technikers.

    Und irgendwie überlisten kann man den Expander wohl auch nicht, oder?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Leider kenne ich den Expander nicht, so auch nicht dessen MIDI Implementation. Hast Du ein Manual? Auf den letzten Seiten ist diese Liste der Implementation abgedruckt. Müsste jedenfalls normalerweise so sein. Natürlich kann man den Effekt des Damper Pedals auch um die Ecke erzeugen, z.B. über die genannten NRP (= Non registered Parameter). Hier wird ein Instrumentenparameter per Controller anstelle per SysEx angesteuert, was in diesem Falle eben Sustainlevel wäre. Mit einem weiteren NRP Wert (Sustainlevel = 0) könnte man dann dem Expander den Hahn wieder zudrehen und das ganze dann halt per Damper Pedal (oder Volume Pedal) steuern. Ist erstmal Theorie, genaueres weiß man nur anhand der o.g. Tabelle. Was ist denn der Hersteller? Orgelexpander interessieren mich immer.
     
  5. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Das hier ist er:

    http://www.content-organs.com/Taal/Eng/ ... Exp220.htm

    Die MIDI Implementation Chart gibt nicht viel her, außer Control Change (Programme hat er nicht, aber die Umregistrierungen sendet und empfängt er) und All Notes Off versteht er eigentlich nur Noten auf drei Kanälen (gedacht für zwei Manuale und Basspedal).

    Vielleicht muss ich einfach mal orgeliger spielen lernen; das Sustainpedal verführt doch dazu, Akkorde unsauber umzugreifen :oops: ...
     
  6. Kirby

    Kirby Tach

    Nur mal aus Interesse, was legt man für so einen Expander auf den Tisch?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da die Spezifikationen auf der Produktseite nur knapp gelistet sind, habe ich mir mal den Testbericht von Okay durchgelesen, den kann man sich auf der Website als PDF holen. Das Teil ist ja eigentlich ziemlich modern ausgestattet, wie man lesen kann. Ich schätze, Du hast auch schon mal einfach probiert, ob er auf Damper Pedal anspricht. Wenn sich da nichts getan hat, muss das nichts heißen. Vielleicht fragst Du nochmal per Kontaktformular bei Content direkt an oder per Mail an den Tester der Zeitschrift Okay.

    Andererseits ist es tatsächlich nicht wirklich üblich, Orgel mit Damper Pedal zu spielen und die 15-stimmige Polyphonie des Expanders setzt da ja automatsch Grenzen. Aber es geht Dir wohl um fließende Übergänge, nicht wahr? Die gehen mit Damper Pedal tatsächlich etwas komfortabler, benutze ich in seltenen Fällen auch mal. Ansonsten ist halt flottes Umgreifen angesagt ;-)

    @kirby: Preise stehen auf der Website.
     
  8. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ja, hab ich alles probiert, auch schon mit Herrn Foppen von Content telefoniert.
    Den Okey-Tester kann ich ja mal anmailen, guter Tipp!

    Meiner war übrigens gebraucht aus der Bucht, für 380 Euro so etwa.
     

Diese Seite empfehlen